Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum


RE: Ist von Euch schonmal jemand in die Heimat zurückgezogen

#61 von mathias , 13.05.2008 21:08

Zitat von Ossilinchen
Zitat von queeny
Meint Ihr nicht, dass der Tenor nach "Solizahler" klingt? Rebekka


Nee, das glaube ich nicht, sowie ich seinen Schreibstil hier kennen gelernt habe, nee nee.
Ich habe ab sofort für sowas primitives Scheuklappen angelegt.
Hey, müssen wir uns auf so ein Niveau herab lassen? NÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖ


Es ist zumindest für zwischen durch sehr belustigend ;)
war zwar mühsam durch die zeilen zu gehn, aber zumindest scheint er/sie Heine bestätigt zu wollen..

"Das ist schön bei den Deutschen: Keiner ist so verrückt, daß er nicht einen noch Verrückteren fände, der ihn versteht."

Heinrich Heine

"einem Wessi" dem ich sehr wohl beipflichten kann


Spürst du es in dir? Wie uns das Leben erfüllt mit Glück? Wir alle sind hier zu leben unser Geschick. Sing ein Lied! Vergiss die Sorgen, wenn ein Tag zu Ende ist! Komm vertrau auf morgen, weil das Leben es uns verspricht!

Es war einmal..das Leben

mathias  
mathias
Beiträge: 366
Registriert am: 12.03.2007


RE: Ist von Euch schonmal jemand in die Heimat zurückgezogen

#62 von Rotkäppchen , 13.05.2008 23:42

Odysseus ist auf weiter Fahrt und vielleicht ist unsere Penelope deswegen so voller Gram. Jaja die arme Penelope. Vielleicht hat aber Odysseus sie schon verlassen und ist wieder zurück in sein heimatliches Gotha? Und vielleicht ist das der Grund für ihr stürrisches und mürrisches Verhalten. Sie kann einem aber auch wirklich leid tun. Jaja, so eine enttäuschte Liebe kann ganz schön viel Hass hervorbringen. Weshalb reist denn jemand sonst aus dem "schönen" Schwabenländle ausgerechnet nach Gotha? Wenn da mal nicht Liebe im Spiel war? Als Urlaubsdestination ist es in der Tat nicht ganz so der Hit, aber es soll ganz hübsche Männer dort geben

Man bin ich froh, dass es für mich nie in Frage kam, in die alten Bundesländer zu ziehen. Da hätten mich keine zehn Pferde hingebracht. Wieder eine weniger, Penelope! Freu Dich und bleib allein in deiner arroganten oberflächlichen Welt! Ich geb dir noch ne Tüte Mitleid mit auf den Weg!


************************************
"Wer die Wahrheit nicht weiß, der ist bloß ein Dummkopf. Aber wer sie weiß und sie eine Lüge nennt, der ist ein Verbrecher." B.Brecht

Rotkäppchen  
Rotkäppchen
Beiträge: 264
Registriert am: 19.02.2008


RE: Ist von Euch schonmal jemand in die Heimat zurückgezogen

#63 von Jörg , 13.05.2008 23:55

Lasst euch bitte nicht das Thema zerhauen und geht nich gleich auf jede Provokation ein! Wenn ihr über oder mit dem jenigen sprechen wollt, macht doch ein neues Thema auf! Danke.

Jörg

Jörg  
Jörg
Beiträge: 798
Registriert am: 01.03.2006


RE: Ist von Euch schonmal jemand in die Heimat zurückgezogen

#64 von Karli ( Gast ) , 14.05.2008 07:00

Eigentlich wollte ich mich ja gar nicht mehr melden, aber der Jörg hat bis jetzt noch keine Zeit gefunden , mich zu löschen , und dieses Thema ist nach meinem Geschmack.
Löst Euch endlich von der Illusion , daß Solizahler , Penelope oder die anderen , die Ihr leichtfertig als Forentroll bezeichnet,
Einzelfälle sind . Sie sprechen für eine große Mehrheit der Altbundesbürger !
Mag sein , daß Ihr nette Nachbarn oder Kollegen habt oder denkt , Freunde gefunden zu haben - stellt diese Freundschaft niemals auf die Probe !
Glaubt nicht , Menschen zweiter Klasse zu sein - wir sind weniger , viel weniger !
An alle Eingeborenen kann ich nur die Aufforderung erneuern , nutzt die Möglichkeiten Eurer fabelhaften Demokrotie dazu,
die fünf östlichen Länder abzusprengen . Man braucht keine neue Mauer , Grenzen kann man heute effektiver kennzeichnen und sichern,
wir brauchen keine neue DDR - es tut auch eine Gemeinschaft unabhängiger Länder - ohne EU - und NATO-Zwang.
Wenn wir dann alle gehen , nehmt bitte Eure Finanzberater , Teppichvertreter , Politiker und andere Gutmenschen pfandfrei zurück !
( Über Angie´s Verbleib werden wir uns schon einig ).
Und irgendwann werdet Ihr dann merken , daß ihr auch ohne den Osten genau so verarscht und abgezockt werdet !

Karli

RE: Ist von Euch schonmal jemand in die Heimat zurückgezogen

#65 von vonHartenfels ( Gast ) , 14.05.2008 11:49

Zitat von Karli
Eigentlich wollte ich mich ja gar nicht mehr melden, aber der Jörg hat bis jetzt noch keine Zeit gefunden , mich zu löschen , und dieses Thema ist nach meinem Geschmack.
Löst Euch endlich von der Illusion , daß Solizahler , Penelope oder die anderen , die Ihr leichtfertig als Forentroll bezeichnet,
Einzelfälle sind . Sie sprechen für eine große Mehrheit der Altbundesbürger !
Mag sein , daß Ihr nette Nachbarn oder Kollegen habt oder denkt , Freunde gefunden zu haben - stellt diese Freundschaft niemals auf die Probe !
Glaubt nicht , Menschen zweiter Klasse zu sein - wir sind weniger , viel weniger !
An alle Eingeborenen kann ich nur die Aufforderung erneuern , nutzt die Möglichkeiten Eurer fabelhaften Demokrotie dazu,
die fünf östlichen Länder abzusprengen . Man braucht keine neue Mauer , Grenzen kann man heute effektiver kennzeichnen und sichern,
wir brauchen keine neue DDR - es tut auch eine Gemeinschaft unabhängiger Länder - ohne EU - und NATO-Zwang.
Wenn wir dann alle gehen , nehmt bitte Eure Finanzberater , Teppichvertreter , Politiker und andere Gutmenschen pfandfrei zurück !
( Über Angie´s Verbleib werden wir uns schon einig ).
Und irgendwann werdet Ihr dann merken , daß ihr auch ohne den Osten genau so verarscht und abgezockt werdet !


ich frage mich, was du hier (wie viele andere desgleichen) hier betreibst.
man kann über gute und weniger gute erfahrungen an seinem wohnort fern der heimat philosophieren,
man darf auch gern seine "traurigkeit" über gewisse defizite im zusammenleben mit anderen zum ausdruck bringen,
aber dieser beitrag ist ebenfalls blanke hetze.

und davon distanziere ich mich !!!

vonHartenfels


------------------------

na guggema eehner an !!!

------------------------

vonHartenfels

RE: Ist von Euch schonmal jemand in die Heimat zurückgezogen

#66 von queeny , 14.05.2008 16:21

ich frage mich, was du hier (wie viele andere desgleichen) hier betreibst.
man kann über gute und weniger gute erfahrungen an seinem wohnort fern der heimat philosophieren,
man darf auch gern seine "traurigkeit" über gewisse defizite im zusammenleben mit anderen zum ausdruck bringen,
aber dieser beitrag ist ebenfalls blanke hetze.

und davon distanziere ich mich !!!
vonHartenfels

Ich beobachte Dein Treiben, Hartenfels, schon längere Zeit. Karli hat lediglich seine Meinung kundgetan und nicht in Deinem Namen geschrieben.
An dem was er schreibt ist was dran! Jedoch kann man es nicht verallgemeinern, denn nicht alle aus den ABL denken so. Intoleranz gibt es hier
als auch in den NBL! Du jedoch versuchst laufend andere zu zensieren und mir drängt sich oftmals der Gedanke auf, dass Du hier im Forum der Macher sein willst!
Dein Pech, denn der Initiator dieses Forums ist ein anderer! Ich weiss, dass dieser Beitrag nichts mit dem Thema zu tun hat. Ich wollte hier nur mal kundtun, dass Deine Arroganz schier unerträglich ist. Mögen Dir auch einige Beifall klatschen. Ich kenne solche Besserwisser wie Dich ganz genau. Muss ich jeden Tag arbeitsmässig ertragen. Rebekka

 
queeny
Beiträge: 4.383
Registriert am: 21.02.2008


RE: Ist von Euch schonmal jemand in die Heimat zurückgezogen

#67 von vonHartenfels ( Gast ) , 15.05.2008 03:46

Zitat von queeny
Ich kenne solche Besserwisser wie Dich ganz genau. Muss ich jeden Tag arbeitsmässig ertragen. Rebekka


wenn du der felsenfesten überzeugung bist, typen wie mich genau zu kennen, dann bin ich gerne arrogant !!!
und arbeitsmäßig mußt du garnichts ertragen, es steht jedem frei sich einen neuen job zu suchen wenn er/sie in seinem bisherigen nicht mehr zufrieden ist.

und nun beobachte schön weiter, sperr´ aber auch die ohren auf, denn das gehört mit dazu.....


------------------------

na guggema eehner an !!!

------------------------

vonHartenfels

RE: Ist von Euch schonmal jemand in die Heimat zurückgezogen

#68 von queeny , 15.05.2008 07:30

@Hartenfels

Kein Kommentar Schwätzerdödel ! R.

 
queeny
Beiträge: 4.383
Registriert am: 21.02.2008


RE: Ist von Euch schonmal jemand in die Heimat zurückgezogen

#69 von Tanja ( Gast ) , 15.05.2008 19:35

wenn du der felsenfesten überzeugung bist, typen wie mich genau zu kennen, dann bin ich gerne arrogant !!!
und arbeitsmäßig mußt du garnichts ertragen, es steht jedem frei sich einen neuen job zu suchen wenn er/sie in seinem bisherigen nicht mehr zufrieden ist.

und nun beobachte schön weiter, sperr´ aber auch die ohren auf, denn das gehört mit dazu.....[/quote]



Diese Arroganz ist doch eigentlich durch nichts zu übertreffen. Wenn solche Leute öfters auftreten ist es kein Wunder, was manche Wessis für Meinungen über uns haben.

Tanja
zuletzt bearbeitet 16.05.2008 07:10 | Top

RE: Ist von Euch schonmal jemand in die Heimat zurückgezogen

#70 von Tanja ( Gast ) , 15.05.2008 19:36

Auf Tanjas Wunsch gelöscht, da doppelt.

Tanja
zuletzt bearbeitet 16.05.2008 07:09 | Top

RE: Ist von Euch schonmal jemand in die Heimat zurückgezogen

#71 von Bernie1078 , 15.05.2008 23:00

Hey! Keine Beleidigung bitte und mal schön locker bleiben!!! Streß gab es genug die letzte zeit und ich hab meinen anschüss schon weg deswegen.

Danke

Bernie1078  
Bernie1078
Beiträge: 1.281
Registriert am: 01.03.2008

zuletzt bearbeitet 15.05.2008 | Top

RE: Ist von Euch schonmal jemand in die Heimat zurückgezogen

#72 von vonHartenfels ( Gast ) , 17.05.2008 01:36

Zitat von Bernie1078
Hey! Keine Beleidigung bitte und mal schön locker bleiben!!! Streß gab es genug die letzte zeit und ich hab meinen anschüss schon weg deswegen.

Danke


ja bernie, hast ja recht.
und daher mein voting für deinen eintrag !!!!!
auf diese ebene sollten wir eigentlich nicht absinken.....

gruß vonHartenfels


------------------------

na guggema eehner an !!!

------------------------

vonHartenfels

RE: Ist von Euch schonmal jemand in die Heimat zurückgezogen

#73 von Sunny82 , 19.05.2008 09:20

Hallo liebe Leuts,

eigentlich war das her ein Thread in dem man sein Heimweh loswerden kann und nicht seine Beleidigungen!

Macht doch das Thema nicht kaputt!!!

Danke sehr!

Jenny

Sunny82  
Sunny82
Beiträge: 44
Registriert am: 17.01.2008


RE: Ist von Euch schonmal jemand in die Heimat zurückgezogen

#74 von Sunny82 , 19.05.2008 09:20

Zitat von Sunny82
Hallo liebe Leuts,

eigentlich war das hier ein Thread in dem man sein Heimweh loswerden kann und nicht seine Beleidigungen!

Macht doch das Thema nicht kaputt!!!

Danke sehr!

Jenny

Sunny82  
Sunny82
Beiträge: 44
Registriert am: 17.01.2008

zuletzt bearbeitet 19.05.2008 | Top

RE: Ist von Euch schonmal jemand in die Heimat zurückgezogen

#75 von mamarazza , 25.05.2008 21:21

Bin ja ein "Mai-Neuling" und will mal trotzdem meine Meinung Kund tun - ihr wart mal beim Thema, integriert mit Heimweh. Vielleicht kann ich euch wieder auf den Weg bringen? Ich bin 1982 mit Ausreisegenehmigung in den sogenannten "goldenen Westen" ausgewandert. Im Gepäck: eine fünfjährige Tochter, einen fünfmonate alten Sohn und einen gleichaltrigen Ehemann. Wohnung etc. alles aufgegeben, verkauft, verschenkt. Zurückgelassen: Eltern und zwei Brüder - ich wußte, wir sehen uns wahrscheinlich erst in ein paar Jahren wieder - oder gar nicht. Aber mir war es nicht wirklich bewußt, ich war ja erst 25! Im Westen angekommen, Wohnung genommen, Job bekommen. Unterstützung, Hilfe? Von Wem? Keine Freunde, keine Eltern, keine Geschwister mehr. Alle weit weg. Telefonieren? Hmm - wenn man Glück hatte, kam man durch. Nach zwei Jahren, hatte ich zwei Freundinnen, die ich durch meine Kinder kennengelernt habe (ich habe sie heute noch!!). Eine, ein "ReinWessi" und die andere ausgewanderte Jugoslawin. Manchmal war ich so am Boden zerstört, dass ich meiner Mutter am Telefon eine Überschwemmung bereitet habe, und sie sagte:"Komm doch zurück! Ich habe mich erkundigt, du kannst jeder Zeit wieder einreisen." Hmm. Das habe ich dann doch nicht getan. Meine Welt ist nicht zusammengestürzt, aber hat viele Risse. Meine Mutter habe ich nur einmal wiedergesehen, als sie mich besuchen durfte, weil sie schon so sehr Krebskrank war. Ich durfte nie einreisen. 1988, zur Beerdigung meiner Mutter, durfte ich das erste Mal "zurück", für drei Tage. Mit drei Kinder im Auto, einem neuem Mann (ReinWessi). Erst da wußte ich, dass ich jetzt hierher gehöre, ich in Münster zu Hause bin. In den 26 Jahren ist trotzdem mein Heimweh nie wirklich weniger geworden, aber nach was hat man Heimweh? Die Vergangenheit löst sich langsam auf, die alten Freunde, bis auf Wenige, sind weg, umgezogen oder was auch immer. Die Eltern verstorben. Ich finde meine Heimatstadt Bautzen heute sehr schön, damals als Kind habe ich sie toll gefunden! Ich fahre immer noch gern hin, aber was ich unbewußt suche, finde ich nicht mehr. Das Leben geht eben weiter, wir sind die Geschichte, die unsere Enkel in der Schule einst lernen werden!

"Nur wer sein Fernweh stillt, weiß was Heimweh ist"

Manuela

 
mamarazza
Neuling
Beiträge: 5
Registriert am: 21.05.2008


   

hat den schon mal jemand gesehen???


Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln