Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 37 Antworten
und wurde 1.688 mal aufgerufen
 Archiv Plauderecke
Seiten 1 | 2 | 3
LarsFreiburg Offline



Beiträge: 43

05.04.2006 08:49
#31 RE: Du bist Deutschland Zitat · antworten

...und wer einen VW kauft hat noch längst kein deutsches Auto mehr (von Volk ist ja bei Volkswagen auch nix mehr geblieben) sondern ein aus ausländischen Teilen zusammengestecktes Auto. Hier was von Seat, da was von Skoda, hie und da Volvo...

"Das ist Bundesrepublik" - wäre vielleicht eine bessere Kampagne. Oder "Patronen statt Rente", wenn ich mir die Aufrüstung ansehe.


Jörg Offline



Beiträge: 798

05.04.2006 10:57
#32 RE: Du bist Deutschland Zitat · antworten

Egal wie die Kampagne heißt, das Ziel ist doch klar. Jeder fängt ganz klein bei sich selbst an.

Was könnte ich als Einzelperson ändern?

Welche Probleme kann ich auch selbst anpacken?

Wo bringe ich meine Eigeninitiative ein?

Demokratie ist nur ein Wort solange man sie nicht lebt.


Jörg (dessen kleiner Beitrag dieses Forum ist)



LarsFreiburg Offline



Beiträge: 43

05.04.2006 11:04
#33 RE: Du bist Deutschland Zitat · antworten

...dessen kleiner Beitrag dieses Forum ist...

wo aber Gespräche über Politik nicht erwünscht sind. Toll was?


Jörg Offline



Beiträge: 798

05.04.2006 12:57
#34 RE: Du bist Deutschland Zitat · antworten
Na klar sind Gespräche über Politik erlaubt. Der Betreff dieser Beiträge lautet aber nicht, "was muss du Politik anders machen, sondern was kann ich anders machen". Wenn Nicht-Politiker wie wir über die Themen der Abgeordneten im Bundestag reden, dann bewegen wir uns auf falschem Gebiet. Möchtet Ihr wirklich die schöne Chance der Selbstgestaltung in die Hände von Politikern legen? Sie können hier nicht helfen und es wäre traurig, wenn man eine Kampagne für mehr Eigeninitiative in den Verantwortungsbereich von fremden Personen legt. Dies kommt einer Resignation gleich und würde Fremdbestimmung bedeuten, die wir hier alle nicht wollen. Also Politik ja, aber nur wo sie auch passt.

Kennt jemand weitere Projekte, die aus "Du bist Deutschland" entstanden sind?

... oder halt die anderen Fragen in meinen Beitrag davor.

Jörg


Maik Offline




Beiträge: 29

05.04.2006 16:58
#35 RE: Du bist Deutschland Zitat · antworten

@ Jörg

Scheinbar hältst du diese Kampagne noch immer für eine gute Sache. Jedoch sieht das hier kaum noch jemand wie du. Die Eigeninitiative der dt. Bürger ist in einer verkorksten Demokratie nicht möglich. Sie war schon vor der Wende nicht möglich und das ist sie heute auch nocht nicht. Demokratie - tolles Wort. Bloß wie ist die? In der Schweiz ist sie! Deutlich an den Volksentscheidungen zu erkennen. Schweiz - schönes Land!!! Na egal. Wo bleibt die Demokratie wenn Parteien verboten werden? Wenn das Volk entscheidet dass die Partei eine beachtliche Anzahl der Stimmen bekommt dann soll sie doch weiterexistieren. Diese Partei, die ich hier aus bestimmten Gründen nicht beim Namen nennen will, hat bei uns bei den letzten Landtagswahlen über 19% erreicht und sollte bis vor kurzem noch "wegrationalisiert" werden. Und auch heute würde es viele lieber sehen wenn es die Partei nicht mehr gebe. Achso, zurück zum Thema, sonst krieg ich noch n Anschiss wegen der "Thementreue".

Wir können eh nichts ändern, das einzigste was wir machen können ist dass wir zur Wahl gehen und unsere Interessensvertreter wählen, was die dann machen ist dann sowieso ein anderes Thema. Oder wir gehen auf die Strasse. Aber das wird schon schwieriger. Ein Anfang wurde in Leipzig ja schon gemacht. Ich habe aber mal ne Gegenfrage: was kann ich machen damit es unserem Staat wieder besser geht? Ich bin ja Deutschland und alles was ich gut mache, macht Deutschland gut oder wie? Komm' ich ehrlich gesagt nicht mit. Ist mir zu hoch. Soll ich mehr arbeiten? Soll ich mehr konsumieren? Soll ich mehr in Staatsanleihen investieren? Ich habe keine Ahnung was ich machen könnte damit es Deutschland wieder besser geht.

Viel wichtiger ist es, dass die Deutschen darüber aufgeklärt werden was in unserem Staat falsch gemacht wird und wie man es besser machen könnte (genügend Beispiele sind in anderen EU-Ländern zu sehen). Sehr viele Deutschen wissen gar nicht wie beschissen es dem Land geht bzw. was die einzelnen Parteien im Detail genau wollen damit es wieder besser wird. Genau so etwas sollte man diskutieren, so kann man an der Entwicklung Deutschlands mitwirken in dem man den anderen die Augen öffnet und diese dann auf Grund der neuen Erkenntnisse das wählen, was ihren Vorstellungen am nächsten kommt. Jeder kann auch seine eigene Partei gründen, ist gar nicht so kompliziert wie viele denken.
_________________________________
Wir sind kein Volk - eine Polemik


Jörg Offline



Beiträge: 798

05.04.2006 18:06
#36 RE: Du bist Deutschland Zitat · antworten
@ Maik: Frag doch nicht mich, was du besser machen könntest. Frag doch dich selbst, was du machen könntest damit es dir besser geht. Du musst ja nicht gleich ganz Deutschland verbessern. Mal übertrieben: Hilf alten Menschen über die Straße oder biete einer Oma deiner Sitzplatz im Bus an. Manchmal sind es eben die kleinen Dinge, die etwas bewirken. Das man eh nichts ändern kann stimmt so nicht. Völlig unabhängig von irgendeiner Politik wurde dieses Forum gegründet. Ich kenn mich ein bisschen im Internet aus und habe mich gefragt, wie ich das Problem der Kontaktsuche unter Ossis lösen kann. Das Ergebnis siehst du jetzt vor dir. Ich habe eben mal nicht auf politische Maßnahmen gewartet sondern einfach mal was gemacht. Du kannst das auch. Jeder kann das. Such dir ein kleines Problem aus deinem privatem Umfeld und löse es. Nimm dein Hobby, deinen Beruf und deine Interessen zum Anlass etwas eigenes auf die Beine zu stellen. Wen das bei Dir eine Partei sein soll, dann mach es. Doch da dieses Forum nicht mit dem Bundestag verbunden ist, hat es wenig Sinn hier alles auf das Thema Politik zu lenken. Vielleicht hörst du auch gern Musik, dann mach ne Internet-Radio-Sendung. Wenn du gern kochst, dann sammle Rezepte und bring ein Kochbuch raus. In deinem Profil steht, du magst Fussball. Mach doch was in diese Richtung. Für viele Dinge braucht man kein Geld, nur etwas Willen. Du musst auch nicht gleich das Leben aller Deutschen verbessern, fang einfach bei dir selbst an.

Mona Offline




Beiträge: 139

05.04.2006 19:47
#37 RE: Du bist Deutschland Zitat · antworten
Eigentlich geht es doch hier darum, dass jeder diese Kampagne mit anderen Augen sieht. Eigentlich müsste man das akzeptieren, da jeden verschiedene Gründe dazu veranlassen, das so zu sehen.

Jemand der etwas angepackt hat und dem es jetzt besser geht, findet diese Kampagne vielleicht toll. Einer der es versucht hat und gescheitert ist, verachtet sie dagegen.

Ich finde es zum Beispiel unmöglich, wer alles Werbung für "Du bist Deutschland" macht. Das sind fast alles millionenschwere Medien- oder Sportstars. Sie haben so viel Geld auf dem Konto, das ein "normaler" Arbeiter in seinem ganzen Leben nicht verdienen kann, selbst wenn er von der Hand im Mund leben und alles beiseite legen würde.

Klar geht es um Eigeninitiative, die Botschaft ist schon verstanden worden. Aber hat Erfolg nicht auch immer ein bisschen was mit Glück zu tun? Sicher haben all diese Leute, die uns dort sagen, wir sollen fleißiger und engagierter sein, für ihren Erfolg gearbeitet, aber eine ganz gehörige Portion Zufall spielt dabei auch noch mit.

Es gibt also Menschen, die alles tun können, die sich auf gut deutsch gesagt "totarbeiten" können und trotzdem immer hinten an stehen werden, allein weil es äußere Einflüsse gibt, die einen Erfolg einfach nicht zulassen.
Es kann sich doch z. Bsp. nicht jeder Arbeitslose mit einer Selbständigkeit noch tiefer in den Abgrund stürzen. Wie hart umkämpft dieser Markt dieser aus Verzweiflung entstandenen Klein-Unternehmen ist, spüre ich seit einiger Zeit am eigenen Leib.

Liebe Grüße
Mona


Weil die Erde eine Kugel ist, was man leicht beweisen kann, kommt jeder, der straff nach Westen marschiert, im Osten wieder an. (City, "Weil die Erde eine Kugel ist")


Andy62 Offline




Beiträge: 260

05.04.2006 21:30
#38 RE: Du bist Deutschland Zitat · antworten
Eigentlich geht es meiner Meinung nach darum, das Jörg, der Moderator versucht hat, uns dazu zu bewegen irgendwelche positiven Akzente zu setzen. Einen Aufruf zu starten etwas optimistischer in den Tag zu gehen und selbst etwas Farbe in unseren Alltag zu bringen, auch wenn die allgemeine Stimmung mal wieder depressiv gehalten wird.
Als gutes Beispiel dafür sah er die Aktion "Wir sind Deutschland".
Nun mag man zu dieser Aktion stehen wie man will, die Grundidee, den Jammerweltmeister Deutschland mal ein wenig auf trab zu bringen und aus der Lethargie "wir können ja doch nichts ändern" zu reißen ist jedenfalls mehr als fällig.
Leider ging der Schuß voll nach hinten los. Mehr als hier wurde kaum geklagt (mit litaneiartiger Wiederholung).

Wenn ich dieses Forum richtig verstanden habe, dann geht es hier darum die Menschen, Ossi's und Wessi's und alle anderen die hier in Deutschland leben, einander näher zu bringen. Treffen zu organisieren, sich gegenseitig etwas zu helfen und Verständnis für einander aufzubringen. Um das zu bewerkstelligen braucht man eben auch eine einigermaßen positive Weltsicht.
Klar fallen wir alle mal auf die Nase, aber wir stehen wieder auf!
In diesem Sinne, vergesst mal Eure Miesepetrigkeit und denkt daran was im Leben alles geklappt hat und wie der Rest zu meistern ist.

Vielleicht sollten wir bei "Du bist Deutschland" mitmachen, weil die Millionäre die absolute Minderheit sind.

...und auch das,

"Ich bin Vater. Ich weiß es gibt keine Arbeit mehr für jeden, zu tun gibt es aber genug! Ändern muß sich das ganze System! Und los!!!"

steht auf "Du bist Deutschland".
http://www.du-bist-deutschland.de/opencm...Du/Galerie.html


Seiten 1 | 2 | 3
«« Ostergrüße
 Sprung  

Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln