Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum


RE: Vergleich DDR-BRD aus heutiger Sicht!

#601 von joesachse , 14.01.2017 15:32

@Ilrak Der Weg deiner Tochter, über eine Berufsausbildung ins Arbeitsleben zu starten wäre sicherlich für einer teil der Gymnasiasten die bessere Alternative.

Deine Aussage zu den Bachelor-Abschlüssen kann ich so pauschal nicht stehen lassen. Meine Jungs haben Physik studiert, der eine in Karlsruhe und der andere In Freiberg. Das Niveau ihrer Bachelor-Arbeiten hatte mindestens das Niveau der Diplomarbeiten von Physikern an der TU Dresden Mitte der 80er Jahre (und das war schon ganz ordentlich und auch international anerkannt). Allerdings wird in den Naturwissenschaften niemand nach dem Bachelor-Abschluss aufhören....


Alle Lebewesen außer den Menschen wissen, dass der Hauptzweck des Lebens darin besteht, es zu genießen.
(Samuel Butler)

 
joesachse
Admin
Beiträge: 5.579
Registriert am: 16.07.2006


RE: Vergleich DDR-BRD aus heutiger Sicht!

#602 von Ilrak , 15.01.2017 00:58

Kann man das aber nicht weiterhin " Ingenieur " nennen ?


Die Meinung ist frei.
Doch zur Sicherheit hab ich 'ne Wumme.

( Freygang, "Der bewaffnete Blues" )

Ilrak  
Ilrak
Beiträge: 2.229
Registriert am: 28.10.2009


RE: Vergleich DDR-BRD aus heutiger Sicht!

#603 von Hansrudi , 15.01.2017 08:40

Solange man sie nicht Spezialisten nennt ...

Hansrudi  
Hansrudi
Beiträge: 2.736
Registriert am: 04.08.2008


RE: Vergleich DDR-BRD aus heutiger Sicht!

#604 von Buhli , 15.04.2017 05:19

Irak,"Ingenieur" klingt so komisch. Laut Radiowerbung, werden die zwar gesucht, aber als Ausbildungsrichtung scheint es das nicht mehr zu geben. Bachelor, Master usw. sind für mich Begriffe, die mir nicht sehr viel sagen. Mir macht es eher den Eindruck, dass diese "Ingenieure" nur eine Teilausbildung der echten bekommen. Was mich aber bei den Schulabschlüssen der Neuzeit, seit etwa 1995 gesamtdeutsch, nicht wundert. Ist das etwa noch ein Begriff aus sozialistischen Zeiten? Stichwort "Leistungsorientierte Bildungssystem". In der CSSR stand dieser Titel sogar an der Wohnungstür und dem Klingelschild. Da hatte der Titel scheinbar noch einen gewissen
Stellenwert. Waren das nicht gar Dipl.Ings? Mit dem Begriff können die Masters &Co sicher kaum noch was anfangen. Wie auch? Wer zur Abiprüfung Naturwissenschaften rauswählen darf, kann einen bestimmten Bildungsgrad nun mal nicht erfüllen.

.


Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

Buhli  
Buhli
Beiträge: 7.558
Registriert am: 09.10.2006


RE: Vergleich DDR-BRD aus heutiger Sicht!

#605 von joesachse , 15.04.2017 19:58

Zitat von Buhli im Beitrag #604
Wer zur Abiprüfung Naturwissenschaften rauswählen darf, kann einen bestimmten Bildungsgrad nun mal nicht erfüllen.


Der wird aber auch nie Ingenieur, sondern höchstens Sozialpädagoge....


Alle Lebewesen außer den Menschen wissen, dass der Hauptzweck des Lebens darin besteht, es zu genießen.
(Samuel Butler)

 
joesachse
Admin
Beiträge: 5.579
Registriert am: 16.07.2006


RE: Vergleich DDR-BRD aus heutiger Sicht!

#606 von Hansrudi , 15.04.2017 20:30

Müßte der denn im Kapitalismus nicht eher Kapitalpädagoge heißen ???

Hansrudi  
Hansrudi
Beiträge: 2.736
Registriert am: 04.08.2008


RE: Vergleich DDR-BRD aus heutiger Sicht!

#607 von gukl 68 , 29.07.2017 13:48


gukl 68  
gukl 68
Neuling
Beiträge: 1
Registriert am: 29.07.2017

zuletzt bearbeitet 29.07.2017 | Top

RE: Vergleich DDR-BRD aus heutiger Sicht!

#608 von michaka13 , 01.08.2017 18:45

Zitat von gukl 68 im Beitrag #607
die ddr ist nicht untergegangen ...


Echt nicht? Wie komme ich denn in die DDR? Mein doofes Navi hat die wieder mal nicht. Muß wohl mal ein update machen.


Gruß,

micha

michaka13  
michaka13
Moderator
Beiträge: 3.788
Registriert am: 08.08.2009


RE: Vergleich DDR-BRD aus heutiger Sicht!

#609 von Ilrak , 02.08.2017 18:29

Sie ruht gegenwärtig 😎


Die Meinung ist frei.
Doch zur Sicherheit hab ich 'ne Wumme.

( Freygang, "Der bewaffnete Blues" )

Ilrak  
Ilrak
Beiträge: 2.229
Registriert am: 28.10.2009


RE: Vergleich DDR-BRD aus heutiger Sicht!

#610 von Hansrudi , 03.08.2017 10:53

Wo , am Meeresgrund ?

Hansrudi  
Hansrudi
Beiträge: 2.736
Registriert am: 04.08.2008


RE: Vergleich DDR-BRD aus heutiger Sicht!

#611 von delta , 03.08.2017 17:31

Zitat von joesachse im Beitrag #605
Zitat von Buhli im Beitrag #604
Wer zur Abiprüfung Naturwissenschaften rauswählen darf, kann einen bestimmten Bildungsgrad nun mal nicht erfüllen.


Der wird aber auch nie Ingenieur, sondern höchstens Sozialpädagoge....



Wie bitte....den Begriff Sozialpädagoge hat mit dem Ingenieurwesen überhaupt nichts zu tun......der Begriff " Ingenieur " ist mit dem technischen Wissen verbunden.

Meine Tochter hat Sozialpädagogik studiert.....wehrend der Studienzeit wurde dieser Begriff abgeändert und zwar heißt es heute " Soziale Arbeit ".....
Für mich ein Minderbemittelter Ausdruck der mich am Sozialismus erinnert, aber nicht an einen Studium....und Studiert heißt es dann sie hat den Bachelor und Master gemacht...Begriffe aus dem Amerikanischen....jetzt strebt sie den Doktor an....
Westdeutschland gibt wo es nur möglich ist seine Identität auf in allen Bereichen zu Gunsten anderer Mentalitäten, in Glauben, Sprache und Kultur auf....
Da kann man nur noch Kotzen.


wer fehler findet, darf sie behalten, ich habe reichlich davon.

delta  
delta
Beiträge: 7.616
Registriert am: 11.09.2009

zuletzt bearbeitet 03.08.2017 | Top

RE: Vergleich DDR-BRD aus heutiger Sicht!

#612 von Buhli , 05.08.2017 11:37

Michaka, such doch mal nach der damals existierenden BRD. Die wollten doch auch "alle" sehen. Ist die nicht auch untergegangen? Klingt nur nicht politisch korrekt.
Delta, wenn Du sinnierst über "erinnert mich an Sozilismus" klinkt das schon komisch.


Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

Buhli  
Buhli
Beiträge: 7.558
Registriert am: 09.10.2006


RE: Vergleich DDR-BRD aus heutiger Sicht!

#613 von Buhli , 10.08.2017 18:16

Gestern sprach man im Radio SWR1 darüber "Politische Bildung" in den Schulstoff aufzunehmen. Nicht nur das.Man nahm sogar das Wort "Staatsbürgerkunde" in den Mund. Aber nicht irgendwie. Dem Wort gab man sogar noch einen positiven Touch.


Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

Buhli  
Buhli
Beiträge: 7.558
Registriert am: 09.10.2006


RE: Vergleich DDR-BRD aus heutiger Sicht!

#614 von Smithie23 , 10.08.2017 19:19

Der gelernte Ossi lächelt heute ja auch nur müde über "Gemeinschaftspraxen bzw. Ärztehäuser" ... nannte sich damals Polyklinik, aber alle DDR-Begriffe sind ja negativ besetzt.

Das man nun Staatsbürgerkunde beim Namen nennt, ist bemerkenswert und begrüßenswert. Man sollte auch ein Fach "Finanzwissen/Vertragsrecht" mit aufnehmen, damit 18 jährige sich nicht schon in die Tausende € verschulden.

Smithie23  
Smithie23
Beiträge: 5.577
Registriert am: 20.07.2010


   

RE:Juden in der DDR
Wer steht noch auf Pittiplatsch?


Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln