Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum


Babymord

#1 von Sweety ( Gast ) , 24.02.2008 20:04

Heute beim Autofahren habe ich so ganz nebenbei von den Babymorden in Sachsen Anhalt gehört. Bömer, oder wie der Spinner heißt, meinte,daß das auf eine übernommene DDR-Mentalität zurück zuführen ist. Na wo leben wir denn ? Die Wessis bringen ihre Kinder genauso um. Der Staat sollte sich endlich mal Gedanken machen,warum das so ist. Viele werden (wahrscheinlich) ungewollt Schwanger. Aber muß ich da mein neugeborenes Kind umbringen? Es gibt Babyklappen, die anonyme Entbindung, Adoption und zu guter letzt die Abtreibung. Wenn es heute nicht so einfach ist, wie zu DDR-Zeiten,gemacht wird es trotzdem. Wie kann ich so ein kleines Würmchen umbringen ? Entweder haben die Weiber kein Gewissen, oder sie handeln aus lauter Verzweiflung im Affekt. Verstehen werde ich es niemals. Mein zweites Kind war auch nicht geplant. Heute ist der Kerl 24 Jahre und 2 Köpfe größer als ich. Wir haben uns halt durchgebissenund sind inzwischen stolze Großeltern.


Sweety

RE: Babymord

#2 von queeny , 24.02.2008 20:25

Hab ich auch vorhin im Netz gelesen. Ich glaube so was passiert aus Verzweiflung, wenn es blutjunge Mädchen sind. Trotz aller Tragik kann ich da bis zu einem gewissen Punkt sogar Verständnis aufbringen. Für die viele andere Fälle jedoch nicht. Ich bin auch davon überzeugt, dass viele gar nichts von Babyklappen und anderen Hilfsangeboten wissen. Die lesen doch kaum und im Fernsehen nur flache Unterhaltung - RTL und so. Und da gibt es keinen Unterschied, ob alte oder neue Bundesländer. Na, und was da so ein dämlicher CDU-Politiker sagt, das interessiert mich im Grunde gar nicht, aber leider wird das dann wieder verallgmeinert. Morgen muss ich wieder arbeiten und mir wird jetzt schon übel bei dem Gedanken, was meine lieben Kollegen da wieder für Bullshit von sich geben werden, die übrigens dazu auch noch Leser der Bildzeitung sind. Das passt wie A auf E.

 
queeny
Beiträge: 3.478
Registriert am: 21.02.2008


RE: Babymord

#3 von Karli ( Gast ) , 25.02.2008 07:33

Schon zum wiederholten Male stempelt ein führender Politiker der NBL ( wie vorher Schönbohm )
seinen eigenen Landsleute ( Wähler , Steuerzahler !! ) zu potenziellen Verbrechern und
hält ihnen zur Begründung die eigene Vergangenheit vor . Das erinnert mich in übrigens in
fataler Weise an Silly´s " Traumpaar " - Tamara wußte genau , was uns blüht .
Statt die Gründe ( Unwissenheit , Existenzangst ) und ihre Ursachen zu bekämpfen , labert
man mal wieder dummmes Zeug , und wundert sich anschließend über die Prozente der PDS - oder wie immer die jetzt heißen mag .
Ich erneuere meinen Vorschlag :
Alle , die 1989 ihren Wohnsitz in der DDR hatten ,und nicht nachweislich einer BRD-genehmen
Oppositiosbewegung angehörten , sind vorbeugend wegzusperren .
Weil das dem Staat zu teuer ist , kann man in eine Geldbuße wandeln , vielleicht zu Gunsten der
Klaus -Zumwinkel-Stiftung für gestrauchelte Manager .

Karli

Karli

RE: Babymord

#4 von lomy , 25.02.2008 09:12

Hallo,

ich hätte heute morgen auch am liebsten meine Zeitung in die Ecke gefeuert.
Da kam doch tatsächlich als Kommentar, dass uns "Ossis" es Spaß macht die Heimat zu verlassen und Kinder das Leben zunehmen.


Gruß Romy

lomy  
lomy
Beiträge: 284
Registriert am: 05.09.2007


RE: Babymord

#5 von Rotkäppchen , 25.02.2008 12:26

Irgendwie beisst Herr Böhme sich in den eigenen Schwanz:
er meint wortwörtlich: man habe eine "leichtfertige Einstellung zu werdenden Leben".
Nun, dann sind doch diese Kindstötungen ob nun in Ost oder in West ein Spiegel der gesellschaftlichen Moralvorstellungen!Und somit nur eine Antwort auf seine und die Politik seiner korrupten CDU Kumpane.
Wo den Menschen kein menschenwürdiges Leben ermöglicht wird (HARTZ4, Kinderarmut, Obdachlosigkeit und die ganze Palette an Schlagwörtern auch wenn sie der eine oder andere nicht mehr hören mag), gehen die Verantwortlichen Politiker sehr wohl "leichtfertig" mit dem Leben um. Wenn sie es zulassen, dass tausende von Kindern chancen- und perspektivlos in Armut aufwachsen müssen und das in einem der reichsten Länder der Erde, dann sind die es, die leichtfertig das Leben der anderen zerstören und keinen Respekt haben vor der Würde des Menschen!!!!!!

Irgendwie scheint in Dresden so einiges schief zu laufen in letzter Zeit. Erst schaffen es die Nazis in den sächsischen Landtag, dann wird beschlossen, dass die olle Waldschlösschenbrücke gebaut wird (ich hoffe, DD wird das Weltkulturerbe aberkannt!), dann ständig diese demütigenden Äusserungen von CDU-Politikern. Was sind dort eigentlich für Idioten am Werke? Sind denn alle vernünftigen Sachsen abgewandert?

Rotkäppchen  
Rotkäppchen
Beiträge: 264
Registriert am: 19.02.2008


RE: Babymord

#6 von Chef de Loup ( Gast ) , 25.02.2008 13:20

Zitat von Rotkäppchen
Irgendwie beisst Herr Böhme sich in den eigenen Schwanz:
er meint wortwörtlich: man habe eine "leichtfertige Einstellung zu werdenden Leben".
Nun, dann sind doch diese Kindstötungen ob nun in Ost oder in West ein Spiegel der gesellschaftlichen Moralvorstellungen!Und somit nur eine Antwort auf seine und die Politik seiner korrupten CDU Kumpane.
Wo den Menschen kein menschenwürdiges Leben ermöglicht wird (HARTZ4, Kinderarmut, Obdachlosigkeit und die ganze Palette an Schlagwörtern auch wenn sie der eine oder andere nicht mehr hören mag), gehen die Verantwortlichen Politiker sehr wohl "leichtfertig" mit dem Leben um. Wenn sie es zulassen, dass tausende von Kindern chancen- und perspektivlos in Armut aufwachsen müssen und das in einem der reichsten Länder der Erde, dann sind die es, die leichtfertig das Leben der anderen zerstören und keinen Respekt haben vor der Würde des Menschen!!!!!!

Irgendwie scheint in Dresden so einiges schief zu laufen in letzter Zeit. Erst schaffen es die Nazis in den sächsischen Landtag, dann wird beschlossen, dass die olle Waldschlösschenbrücke gebaut wird (ich hoffe, DD wird das Weltkulturerbe aberkannt!), dann ständig diese demütigenden Äusserungen von CDU-Politikern. Was sind dort eigentlich für Idioten am Werke? Sind denn alle vernünftigen Sachsen abgewandert?


Hallo Rotkäppchen, du hast sowas von recht mit dem Gesagtem, nur Herr Böhmer gehört nach Sachsen-Anhalt, Landeshauptstadt ist wohl Magdeburg.


Wernichts weiss muss alles glauben!

Chef de Loup

RE: Babymord

#7 von Rotkäppchen , 25.02.2008 14:30

da haste Recht....sorry :-)
Sachsen - Sachsen-Anhalt, für einen Thüringer irgendwie das gleiche *grins*

Rotkäppchen  
Rotkäppchen
Beiträge: 264
Registriert am: 19.02.2008


RE: Babymord

#8 von annett2303 , 25.02.2008 19:00

...ich bin fassungslos und mein Blutdruck ist glaube ich gerade auf 200...Vor allem weil ich auch denke das wir Ossis versuchen ohne staatliche Hilfe uns durchzubeissen. Die Wessis rennen doch bei jedem scheiß direkt zum Amt und betteln um Hilfe und Geld, wir schämen uns dafür - das liegt in unserer Mentalität. Wir schuften und beisen uns durch, die sollen hier mal mit dem Arbeitslosengeld oder Hartzgeld aus dem Osten auskommen!!!! Naja, ich höre auf, hier ist alles gesagt.
Annett

annett2303  
annett2303
Neuling
Beiträge: 8
Registriert am: 03.02.2008


RE: Babymord

#9 von Hartmut , 25.02.2008 19:27

Hallochen.
Ich bin kein Freund von Böhmer, aber er wahr Frauenarzt ,nicht zu Leugnen.
Sicher ist zu DDR Zeit mit dem aufkommen des Legalen -Abtreibens-schon in den Siebziegern ein Leichteres Leben ermöglicht worden,in der DDR wohlgemerkt.
Da wahren wir den Christen vorraus????
Nun diese Regelung wurde sehr labidar gehandelt und genutzt .
Ich könnte jetzt ohne Probleme 5 Fälle aufzählen die nur auf Grund, nee will jetzt nicht abgetrieben haben.
Heute ist das schwerer erst Gespräch unzählige Fragen etc. viele fühlen sich ausgehorcht.
Der Böhmer hatt nicht unrecht zu DDR Zeit wahrs Leichter seid erhrlich jetzt end 50er?
Hartmut


Es gibt soviel schlechtes auf der Welt.
Versuchen wir gutes daraus zu machen.

 
Hartmut
Beiträge: 245
Registriert am: 09.11.2007


RE: Babymord

#10 von queeny , 25.02.2008 19:42

Also wenn der Böhmer in der DDR Gynäkologe war, dann hat er sicher selber aktiv Leben getötet, weil Abtreibung = Tötung? Kommt der aus dem Osten? Ich weiss das nämlich nicht. Aber wenn ja, dann sollte der sich mal selbst anzeigen wegen Kindstötung! R.

 
queeny
Beiträge: 3.478
Registriert am: 21.02.2008


RE: Babymord

#11 von Baumbluete , 25.02.2008 22:15

Denen geht es zu gut!Erst wird alles kaputt gemacht und dann soll es uns als Neuerfindung verkauft werden-wie z.B.Kinderbetreuung.Warum werden diese Herren nicht auch nach leistung bezahlt?

Baumbluete  
Baumbluete
Beiträge: 80
Registriert am: 23.02.2008


RE: Babymord

#12 von Karli ( Gast ) , 26.02.2008 07:17

Die heutigen Mütter, die ihre Kinder vernachlässigen oder töten , haben
die DDR ohnehin nicht bewußt erlebt .
Aber jede Gesellschaft braucht ihren Buhmann, ob nun Jude , Türke oder jetzt
eben der Ossi .

Karli

Karli

RE: Babymord

#13 von Sweety ( Gast ) , 26.02.2008 15:29

Irgendwas müssen sie in ihr Käseblatt schreiben, ob wahr oder nicht, hauptsache das Blut tropft raus.

@ Hartmut Da hast Recht,daß es zu DDr-Zeiten leichter mit einer Abtreibung war. Arzt-Krankenhaus-Weg-Schluss.
Ich persönlich würde mich aber lieber zu einer Abtreibung hinreißen lassen, als mein Kind im Gefrierschrank,
Blumenkasten usw. zu entsorgen.
Jeder muß das selbst entscheiden und mit seinen Gewissen vereinbaren können.


Sweety

RE: Babymord

#14 von Fulc , 26.02.2008 16:16

hmm......aufregen bringt eh nichts. viel effektiver wäe ihn einfach nicht zu wählen
Was solls, ich finde die partei, in der er ist eh daneben. Die sollten erstmal ihre eigene Vergangenheit aufarbeiten und sich nicht so weit aus dem Fenster lehnen.


Egal was schreib ich dazu eigentlich, bringt eh nix.


--------------------------------------------------

Viva la Rostock - I´m coming home to you
Viva la Rostock - thats nothing more I like to do´
Viva la Rostock - thats where I come from
Viva la Rostock.......

(Cor feat Crushing Caspars - Viva la Rostock - [Baltic Sea for Life])

Fulc  
Fulc
Beiträge: 1.185
Registriert am: 25.05.2006


RE: Babymord

#15 von Pamina 48 ( Gast ) , 26.02.2008 19:11

Sweety!
Du sprichst mir aus der Seele, ich finde es auch besser ,wenn man eine Zelle wegmachen läßt als nachher ein Kind in den Kühlschrank packt, kein Herr Böhme ist da, wenn die Kinder verhungern und verdursten am lebendigen Leib, viele werden als Sexobjekte von ihren eigenen Eltern verkauft, da ist dann keiner mehr da, der seinen Mund auf macht, da wo es nötig wäre. Ich bin so froh, dass ihr das Thema hier habt, kann ich wenigstens Dampf ablassen, meine Ventile platzen bald und dem Kerl ist gar nicht bewußt ,wie er Frauen verletzt. Naja, aber Moral ist eben ein zweischneidiges Wort.Hoffentlich wissen die Anhaltiner jetzt ,was sie für eine Blüte da haben und wählen das nächste Mal entsprechend
besser. Ich habe nie abgetrieben, fand es aber immer gut, dass ich mich hätte entscheiden können und niemand hätte mich abhalten können ,wenn ich es gewollt hätte.

Pamina 48

   

SturmRadio


Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln