Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum


karriere als ossi im westen

#1 von kalteschnauze , 03.03.2008 11:49

geht sowas? oder existiert da immer noch ne art gläserne decke, wo kein durchkommen ist, eben wegen der anderen ost-denke - gerade bei denen, die eben noch live berufsalltag ddr miterlebt haben. lt. "abgehauenen" und zugezogenen ossis, die wir deshalb mal angesprochen haben, ja. hat es wer von euch in absolut leitende top positionen geschafft, oder gehen die ossis alle für nomale oder "niedere" arbeiten gen westen. haben frauen chancen jenseits der üblichen frauenjobs im westen fuss zu fassen? stelle die frage aus (negativ)erfahrung, ich habe mir nämlich, nachdem ich meinen mann "hinterhergezogen" bin, hier die finger wund geschrieben an bewerbungen und nichts gefunden richtung festanstellung, bzw. wurde ich gleich vom arbeitsamt versucht zu drängen in richtung teilzeit arbeit zu gehen (und teilzeit alg). eine stelle scheiterte echt am passenden regionalen dialekt (vertrieb) - als ich mich später als freier mitarbeiter dort nochmals bewarb, genommen wurde und auch abschlüsse kriegte, da wollte man mir ne festanstellung anbieten (aber ich wollte dann nicht mehr, bzw. löste meinen vertrag). habt ihr alle nahtlos fuss gefasst auf dem arbeitsmarkt, habt dolle karriere gemacht, oder auch federn gelassen . bin selbständig (ohne regionalen kundenkontakt - da hätte ich wahrscheinlich schon pleite gemacht), für den familienzuverdienst langt es, freiberuflich arbeite ich noch ab und an für 2 firmen, die chefs sind auch keine hiesigen, sondern zugezogene norddeutsche.
mein fazit als frau, ossi, samt kind hat man in bayern verdammt schlechte karten für ne normale anstellung. oder habt ihr andere erfahrungen gemacht.

kalteschnauze  
kalteschnauze
Beiträge: 688
Registriert am: 14.02.2008


RE: karriere als ossi im westen

#2 von Ossilinchen , 03.03.2008 19:01

Ja, es geht! Ich muss aber fairer Weise sagen, dass ich im Norden gelandet bin . Hier sind zwar alle ganz schön katholisch, aber spießig? Nö!
Auch im Norden gibt's geistige Stabhochspringer, die denken, dass alle Ossis sächsisch reden!
Den Einstieg habe ich über eine Zeitarbeitsfirma geschafft. Mein erster Einsatz war vor 10 Jahren für planmäßige 2 Wochen als Urlaubsvertretung angedacht (aus den 2 Wochen wurden dann 6 Monate). Ich hatte dann noch über 1,5 Jahre mehrere Einsätze in anderen Firmen, wurde dann von einem Dienstleister fest angestellt.
Und siehe da, vor 6,5 Jahren rief die Firma meines 1. Einsatzes bei mir zu Hause an und fragte ob ich Interesse hätte für sie wieder zu arbeiten.
Klar hatte ich Interesse. Ich arbeite selbständig, vertrete meinen Chef und betreue 23 Männer.
Die Kohle stimmt auch, was will man mehr?
Da ich in einem Weltkonzern arbeite, interessiert es keine Socke ob ich aus dem Osten bin. Hier zählt Fleiß und Können.
In dem Sinne: Immer schön fleißig sein! (wie wir es gelernt haben)


--------------------------------------------------

Es ist nicht leicht auf sein Herz zu hören, wenn Kopf und Bauch was anderes sagen!

Ossilinchen  
Ossilinchen
Beiträge: 554
Registriert am: 29.07.2007


RE: karriere als ossi im westen

#3 von Sweety ( Gast ) , 03.03.2008 19:11

"samt Kind hat man in Bayern verdammt........."
Wir wohnen jetzt 18 Jahre hier. Meine Kinder waren damals 12 und 5 Jahre. Nach 6monatiger Pause (kein Kindergartenplatz ) habe ich in einen Kaufhaus angefangen. Von 9-15.30 Uhr. Die Zeit war optimal und ich bin noch dabei. Falls ein Samstagseinsatz notwendig war hat sich mein Mann gekümmert. Auch meine Tochter mit 9jährigen Sohn hat eine gute Stellung. Mein Chef hat nur mit den Augen geleiert,wenn ein Krankenschein kam.Ansonsten keine Schwierigkeiten.


Sweety

RE: karriere als ossi im westen

#4 von Scharfe Biene , 04.06.2008 00:40

Zitat von kalteschnauze

mein fazit als frau, ossi, samt kind hat man in bayern verdammt schlechte karten für ne normale anstellung. oder habt ihr andere erfahrungen gemacht.


Table-Dance, Gogo in ner Disse
(strippen mußt ja nicht)

Probier doch einfach mal was nicht so Gewöhnliches aus,
Einfach mal aus dem kleinbürgerlichen Denkschema ausbrechen.
Einen geilen Bikini hat fast jede Frau im Schrank.
Agenturen gibts genug, die suchen ständig neue Gesichter.
Vor allem mußte selbstbewußt auftreten!!!

Schneller und leichter kriegste keine Kohle...

LG Nicky


Scharfe Biene  
Scharfe Biene
Beiträge: 39
Registriert am: 01.06.2008


RE: karriere als ossi im westen

#5 von kirschli ( gelöscht ) , 04.06.2008 15:02

kariere kann mann hier nur machen wenn mann keine kinder oder viele freunde,bekannte und familie bz:omas hat die einem bei der kinderbetreuung helfen,nun ich muß sagen ich habe keine kariere mehr vor mir, will es in der heutigen zeit auch nicht mehr ,als ich jünger war hatte ich es bis zur küchenschefin gebracht mit zwei kindern und hausbau ,sehe es bei meiner nichte die ist in stuttgart op-schwester ohne ihren mann wäre das überhaupt nicht drin allein schon der schichtdienst ist ohne hilfe nicht zu bewältigen, erlebe es ja selbst täglich welche probleme kolleginnen von mir haben wenn der plan wie so oft geändert werden muß!

kirschli

RE: karriere als ossi im westen

#6 von Scharfe Biene , 04.06.2008 17:53

Aus diesem Blickwinkel gesehen hast du schon recht, wenn man ganz allein ist mit Kind/ern dann ist man schon irgendwie am Ar..h.
Ich habe auch zwei Kinder (Mädchen) aus einem früheren Leben, meine Partnerin einen Sohn mit "unserem" Mann, so ´ne WG hat da auch wieder ihre praktischen Seiten wenn man alles richtig organisiert.
Wir haben ein großes Haus mit viel Platz und großem Garten und nach unserer Planung ist immer jemand für die Kinder da.
Geschwister (auch z.T. hier im Ländle verstreut) haben wir auch noch wenns mal darum geht, daß wir drei gemeinsam um die Häuser ziehen wollen.
Aber ganz alleine....?
Wäre schon Schei..e!


Scharfe Biene  
Scharfe Biene
Beiträge: 39
Registriert am: 01.06.2008

zuletzt bearbeitet 04.06.2008 | Top

   

Weshalb eigentlich?
Abgewickelt


Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln