Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum


RE: Pflichtimpfung

#16 von jutta , 24.08.2006 20:01

Hausärzte wissen auch, wann Impfungen fällig sind.

Jutta


jutta  
jutta
Beiträge: 400
Registriert am: 01.06.2006


RE: Pflichtimpfung

#17 von ira , 24.08.2006 20:11

Den suchen wir ja noch.
Aber immerhin hat uns der Allgemeinmediziner, bei dem wir die J1 haben machen lassen, gesagt, dass was fehlt. Insofern sind die Jungs jetzt beide up to date. Also keine Angst, es geht ihnen gut - auch bei mir Rabenmutter.
___________________________________
Dienstag, Donnerstag und Sonntag triffst du mich im Cleophaland.


ira  
ira
Beiträge: 322
Registriert am: 24.08.2006

zuletzt bearbeitet 24.08.2006 | Top

RE: Pflichtimpfung

#18 von jutta , 24.08.2006 20:23

Wenn du dran bist isses doch in Ordnung. Ist ehh son Thema Jungs(oder männer) und Spritzen..... Ich hab auch zwei Söhne, war klasse, was musste ich leiden..., weil die waren schlimm, wenn sie Spritzen bekommen sollten. Übrigens auch ein Allgemeinmediziner kann Hausarzt sein

Jutta


jutta  
jutta
Beiträge: 400
Registriert am: 01.06.2006


RE: Pflichtimpfung

#19 von Renate , 24.08.2006 20:45

Das stimmt Jutta, meine Hausärztin gebe ich nicht mehr her! Und sie ist Allgemeinmediziner! Bin echt froh, das ich sie habe. Sie nimmt sich immer Zeit für Ihre Patienten, und wenn man einen Termin hat, wartet man nie länger als ca. 10 Minuten. Es sei es kommt ein Notfall, aber da hat man ja Verständinis. Aber da ich mir früh eh immer den ersten Termin 07:30 Uhr geben lasse, brauche ich nie warten.

Und sie kontrolliert auch meinen Impfausweis regelmäßig!

Dann ist doch alles in Ordnung Ira, und Rabenmütter sind glaube ich anders!

Liebe Grüße
Renate


Renate  
Renate
Beiträge: 1.566
Registriert am: 04.03.2006


RE: Pflichtimpfung

#20 von ira , 25.08.2006 08:28

In Antwort auf:
Übrigens auch ein Allgemeinmediziner kann Hausarzt sein

Ja, wenn man dann irgendwann den richtigen gefunden hat, zu dem man Vertrauen hat und bei dem man sich gut aufgehoben fühlt...

In Bernau hatten wir 'ne Super-Kinderärztin. Und als ich auch für mich und meine Migräne in Berlin eine tolle Ärztin gefunden hatte, sind wir dann nach BaWü umgezogen. Hier bin ich auch nach knapp 6 Jahren leider noch immer auf der Suche. Bis jetzt war - trotz einer ganzen Reihe Tipps von Bekannten - keine/r dabei, die/den ich zum "Hausarzt" erklärt hätte...

Aber man soll ja Suche und Hoffnung nicht aufgeben.


ira  
ira
Beiträge: 322
Registriert am: 24.08.2006

zuletzt bearbeitet 25.08.2006 | Top

RE: Pflichtimpfung

#21 von Angel40 , 25.08.2006 12:47

Also ich bin mit meinem Sohn auch zu jeder Impfung gegangen. Es hat ihm auch überhaupt nichts ausgemacht, heute noch nicht.Aber ich selbst bin da ganz ehrlich sehr schlampig. Muss ich ganz ehrlich sagen. Ich habe Höllen Angst vor Spritze, da stehe ich auch zu. Gut, jetzt ist es nicht mehr ganz so schlimm, da die Nadeln kleiner geworden sind, aber früher die Spritzen waren schon der Hammer.

Aber die Narbe von der Pockenimpfung habe ich auch auf der linken Seite.

LG Kerstin


Angel40  
Angel40
Beiträge: 716
Registriert am: 14.03.2006


RE: Pflichtimpfung

#22 von Iris , 04.10.2006 15:12

Ärzte könnten fast ein eigenes Thema sein, oder?

Ich hab hier auch noch keinen richtig guten für uns gefunden, es gibt beim "Hausarzt" immer wieder Probleme. Wenn man nicht ständig auf der Matte steht, wird man irgendwie nicht für voll genommen. Aber als "schaffender" Mensch hat man halt nicht die Zeit dazu.

Zu den Impfungen, mein Sohn hatte auch alle Impfungen bekommen, man soll den nachlassenden Impfschutz aber nicht unterschätzen!

Anfang August hat er einen Husten bekommen - da denkt man sich nichts dabei. Im Übrigen auch der Hausarzt: Zitat: Hat er einen Husten, muß er Hustensaft nehmen.

Der Husten wurde schlimmer, Sohnemann fing an Atemprobleme zu bekommen, seine Freundin hat ihn mit zu ihrem Hausarzt genommen - Schussendlich: er hatte Keuchhusten! Der Impfschutz von damals hatte nicht mehr ausgereicht.
Durch die Fehldiagnose hat das Ganze dann fast bis Ende Sept. gedauert.

Ich hab auch tierischen Horror vor Spritzen, aber ich denke, meine Impfungen laß ich so langsam mal wieder checken und evtl. auch nachimpfen.

Wie immer, LG
Iris


Iris  
Iris
Beiträge: 580
Registriert am: 27.06.2006


RE: Pflichtimpfung

#23 von Renate , 04.10.2006 20:41

Hallo Iris,

so kann es gehen. Und dann kann man noch froh sein, wenn nichts zurück bleibt.

Man bin ich froh, dass ich so eine tolle Hausärztin habe.

Ich habe dieses Jahr auch alle Impfungen auffrischen lassen. Und wie Du weißt, habe ich es überlebt.

Liebe Grüße (auch an Deinen super netten Wessi)
Renate


Renate  
Renate
Beiträge: 1.566
Registriert am: 04.03.2006

zuletzt bearbeitet 04.10.2006 | Top

RE: Pflichtimpfung

#24 von Angel40 , 26.10.2006 12:36

Also ich war Notgedrungen letzte Woche mal bei meinem "Hausarzt". Ich hatte 10.10 Uhr Termin und habe geschlagene 1 1/2 Stunden gesessen, obwohl nur 2 Leute vor mir waren. (jedenfalls die im Warteraum) Wenn bei dem Bekannte kommen oder Stammpatienten, werden die natürlich bevorzugt dran genommen. Ich hatte vielleicht einen Hals und habe mir geschworen den Arzt zu wechseln, da man bei ihm nie vor 2 Stunden rauskommt.

LG Kerstin


Angel40  
Angel40
Beiträge: 716
Registriert am: 14.03.2006


RE: Pflichtimpfung

#25 von Iris , 26.10.2006 12:49

Hallo Kerstin,

leider ist das fast überall so. Man muss halt in der Woche am Besten 3 x gehen, dann wird man erst wahrgenommen.

Ich hab einen, der unmöglich ist, man muß ihm sagen, was man hat, von allein klappt das nicht mit der Diagnose, aber wenigstens hat er einmal die Woche bis 20:00 Uhr auf. Und da wir regelmäßig Medikamente brauchen, ist das halt gut für uns.

LG und Bussi
Iris


Iris  
Iris
Beiträge: 580
Registriert am: 27.06.2006


RE: Pflichtimpfung

#26 von Ossi-Schatz , 26.10.2006 13:03

Hallo Ihr Impfdiskutierer,

ich sage nur: die Grippeschutzimpfungen laufen an, also dann mal schnell zum Arzt. In unserer Firma macht dies übrigens der "Betriebsarzt", jawohl, den gibt es noch! Wo? Bei der HeidelbergCement AG.


Liebe Grüße
Dieter

_____________________________________________
Kein Mensch ist vollkommen. Ich arbeite dran.


 
Ossi-Schatz
Beiträge: 25
Registriert am: 18.10.2006


RE: Pflichtimpfung

#27 von ira , 26.10.2006 13:28

Zitat von Iris
man muß ihm sagen, was man hat, von allein klappt das nicht mit der Diagnose
Ja, und dann sagt man am besten noch, was man für Medikamente braucht, nicht wahr Iris? So eine Ärtzin haben wir in Leimen auch. Bei der bin ich aber nicht mehr! Mit dem jetzigen bin ich zwar auch nicht 100prozentig zufrieden, aber was besseres hab ich hier halt noch nicht gefunden...
Zitat von Ossi-Schatz
... der "Betriebsarzt", jawohl, den gibt es noch! Wo? Bei der HeidelbergCement AG.
Na, warten wir mal ab, wie lange noch! Wäre ja nicht das erste, was sie wieder abschaffen...


ira  
ira
Beiträge: 322
Registriert am: 24.08.2006

zuletzt bearbeitet 26.10.2006 | Top

RE: Pflichtimpfung

#28 von Renate , 26.10.2006 18:57

Grippeimpfung habe ich schon hinter mir. Nachdem ich vor 4 Jahren eine schwere Virusgrippe hatte, gehe ich freiwillig. Das möchte ich nicht noch einmal durchmachen.

Auf meine Hausärztin lasse ich nichts kommen. Wenn ich einen Termin habe, warte ich ca. 10 Min. (früh 07:30 Uhr warte ich nie, da bin ich als erste dran). Sie ist sehr gründlich und ganz lieb.

Liebe Grüße
Renate


Renate  
Renate
Beiträge: 1.566
Registriert am: 04.03.2006


RE: Pflichtimpfung

#29 von Tanja ( Gast ) , 26.10.2006 21:25

Mir gehts da wie Renate, seit ich vor 2 Jahren eine Virusgrippe hatte, bei der ich mehr tod als lebendig war, gehe ich freiwillig zum pieksen.

Bezahlt die KK und wenn man nur Grippeimpfen geht, muss man nicht mal die Praxisgebühr bezahlen.

Ich habe leider noch keinen Hausarzt hier, aber Renate, kannst mir ja mal die Telefonnummer und Adresse von Deiner verraten. Das ist ja sicher in Deiner und meiner näheren Umgebung.

Tanja


Tanja

RE: Pflichtimpfung

#30 von Ossilinchen , 03.08.2007 11:19

fühle ich mich hier ein wenig diskriminiert – von wegen "Ossi-Branding"...
Ich habe keine solche Narbe mehr, bin aber trotzdem ein waschechter Ossi (und stolz drauf ), die Pockenimpfung, von der diese Narbe nämlich stammt, wurde nur bis 1978 durchgeführt. Danach wurden auch noch Ossis geboren, zum Beispiel ich...

Die Diskussion liegt zwar schon einige Zeit zurück, aber meine Söhne wurden '85 und '87 geboren und haben die Pockennarben, also muss die Impfung auch später noch stattgefunden haben und ich glaube ich habe hierüber auch einen Stempel in ihren Impfausweisen gesehen.

Liebe Grüße
Katrin

Ossilinchen  
Ossilinchen
Beiträge: 554
Registriert am: 29.07.2007


   

PAYBACK in der DDR
Ossi-Quiz


Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln