Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum


RE: War die DDR bankrott?

#301 von bummi , 08.07.2009 14:20

als politiker muß man im kapitalismus, betont,
verschlagen sein und im minimum das können, was seine
auftraggeber können - koffer tragen:-))))

kh

bummi  
bummi
Beiträge: 504
Registriert am: 19.11.2008


RE: War die DDR bankrott?

#302 von queeny , 08.07.2009 14:26


Wenn Ihr Eure Augen nicht braucht um zu sehen, werdet Ihr Sie brauchen um zu weinen.

Jean-Paul Sartre

 
queeny
Beiträge: 3.649
Registriert am: 21.02.2008


RE: War die DDR bankrott?

#303 von Schlawine , 08.07.2009 14:43

Ein Schlag ins Gesicht all derer, die sich in diesem Land noch einbringen und versuchen selbst etwas zu verändern.
Wer mag da noch im Ortsrat, Gemeinderat usw. aktiv werden wenn er dann gleich als "verschlagen" und "unintelligent"
gilt.
Außerdem kann es nie richtig sein alle über einen Kamm zu scheren.


Schlawine
[center]
Name: Sweety
Adoptiere auch eins! @Pokémon Waisenhaus[/center]

 
Schlawine
Beiträge: 2.396
Registriert am: 26.03.2008


RE: War die DDR bankrott?

#304 von DeutschLehrer , 08.07.2009 14:58

@Schlawine,
ich glaube das ist etwas anders. Nicht umsonst herrscht die verbreitete Volksmeinung von den "unintelligenten" Politikern. Man hat auch oft den Eindruck, selbst wenn man die Leute persönlich kennt, dass sie ihre Intelligenz an der Rathaustüre oder sonstigen Bürotür abgeben. Das liegt aber am System. Selbst intelligente Vorschläge werden zerredet, es werden (faule) Kompromisse gefunden und die umsetzende Verwaltung tut ein Übriges.

Ich konstatiere - Systemfehler !

Gruß DL

DeutschLehrer  
DeutschLehrer
Beiträge: 1.386
Registriert am: 16.12.2008


RE: War die DDR bankrott?

#305 von bummi , 08.07.2009 15:39

Zitat von DeutschLehrer


Ich konstatiere - Systemfehler !

Gruß DL


...und das bei beständigem bestand von rund zweihundertfünfzig jahren!
ein feines system:-)))

kh

bummi  
bummi
Beiträge: 504
Registriert am: 19.11.2008


RE: War die DDR bankrott?

#306 von Kehrwoche , 08.07.2009 18:12

Zitat von Schlawine
Ein Schlag ins Gesicht all derer, die sich in diesem Land noch einbringen und versuchen selbst etwas zu verändern.
Wer mag da noch im Ortsrat, Gemeinderat usw. aktiv werden wenn er dann gleich als "verschlagen" und "unintelligent"
gilt.
Außerdem kann es nie richtig sein alle über einen Kamm zu scheren.


Schlawine, Du hast völlig recht. Gerade an der Basis wird gute Arbeit geleistet von unzähligen engagierten und klugen Menschen.
Wer natürlich den ganzen Tag von (Fritten)Mief umgeben ist, weil er sein Potential in jungen Jahren nicht abrufen konnte oder wollte, dem das Leben viele Streiche gespielt hat, der wird irgendwann selbst zum Mief und Dauernörgler.

Wenn man sich schon nicht engagiert, ist es oftmals besser einfach die Klappe zu halten.

Kehrwoche


Die schönsten Träume von Freiheit werden im Kerker geträumt.
Friedrich Schiller

Kehrwoche  
Kehrwoche
Moderator
Beiträge: 3.507
Registriert am: 23.03.2008


RE: War die DDR bankrott?

#307 von vae victis , 08.07.2009 18:12

Zitat von queeny
Wie? Politiker und Intelligenz? Oder intelligente Politiker? Wo gibt es denn diese Spezies? Wir haben ellenbogenstarke Politiker. Ja. Mehr nicht. Rangeln um die besten Plätze auf den oberen Rängen.

queeny


queeny
sagte ich was anderes, ich wollte nur nicht wieder ermahnt werden, das ich alle politiker über einen kamm schere.
obwohl meine kritiker haben recht,
nicht jeder politiker ist ein gauner,
nicht jeder politiker ist dumm,
nicht jeder politiker ist ein lügner,
nicht jeder politiker ist ein betrüger,
nicht jeder politiker ist ein absahner,
nicht jeder politiker ist ein hasardeur,
nicht jeder politiker ist ein kriegstreiber .....und so weiter und so weiter


Ich bin das Abbild meines Gottes und folglich mache ich fehler so wie " Er ",
nur nicht so große.

vae victis  
vae victis
Beiträge: 1.109
Registriert am: 11.01.2009


RE: War die DDR bankrott?

#308 von queeny , 08.07.2009 20:03

Ja, so ist es, V. V.! Nicht jeder. Aber leider zu viele.

Zu viele von den "Machern" sind angepasst, werden kleingehalten und lassen es sich gefallen.
Dafür wurden sie aber nicht gewählt. Sie wurden gewählt, um konstruktive Politik zu machen, die uns Allen zu Gute kommt.

Daneben stehen globale Themen, die auch wichtig sind.

Soldaten in andere Länder senden, die dort gegen die Einheimischen kämpfen - egal wie die Gründe auch sind, nein, dafür haben wir die Leute nicht ins Palament gewählt.

Es kostet unser aller Geld. Es macht die Bundesrepublik mit bankrott.

queeny


Wenn Ihr Eure Augen nicht braucht um zu sehen, werdet Ihr Sie brauchen um zu weinen.

Jean-Paul Sartre

 
queeny
Beiträge: 3.649
Registriert am: 21.02.2008

zuletzt bearbeitet 08.07.2009 | Top

RE: War die DDR bankrott?

#309 von vae victis , 08.07.2009 20:22

queeny
ich bin gespannt wann es auch der letzte Deutsche kapiert was hier abläuft.


Ich bin das Abbild meines Gottes und folglich mache ich fehler so wie " Er ",
nur nicht so große.
von S.TH.K.



vae victis  
vae victis
Beiträge: 1.109
Registriert am: 11.01.2009


RE: War die DDR bankrott?

#310 von herman , 08.07.2009 22:11

Das Rumgeheule und das Rumgejammere über die angeblich so "schlechten" Politiker ist lächerlich.

Je mehr rumgejammert wird um so unstrukturierter sind die Ideen wie man es denn anders oder besser macht. Der gemeine Ossis sitzt da und jammert und wartet daß ihm die gebratenen Tauben in den Mund fliegen. So funktioniert aber Demokratie nicht. Zur Not macht er dann eine Eingabe. Hier im Internet weil nun kein SED-Fürst mehr da ist der wie im Feudalstaat ohne Rechtsgrundlage entscheidet.


herman  
herman
Beiträge: 437
Registriert am: 14.01.2009


RE: War die DDR bankrott?

#311 von Weilheimer , 08.07.2009 22:22

Das Thema dieses Threads ist "War die DDR bankrott?, wenn es dazu nichts mehr zu sagen gibt, schließe ich diesen Thread.




 
Weilheimer
Moderator
Beiträge: 3.583
Registriert am: 23.03.2008


   

Heute vor 20 Jahren Löcher im Zaun
Behinderung und Kinderwunsch


Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln