Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum


RE: Streiks

#181 von Smithie23 , 21.10.2012 09:40

Wobei ich der Meinung bin, dass ein Streik und eine Gewerkschaft auch eine "Mitmach"-Aktion ist. Es müssen sich auch genug Leute mobilisieren lassen. Würde es bei uns nicht soviele Streikbrecher geben, dann wäre das Ding schon längst durch und ich müsste nicht nunmehr seit über 100 Tagen streiken. Die Leute wollen ja auch wieder arbeiten gehen - aber eben nur mit Tarifvertrag mit Mindestbedingungen, wo man uns im Westen sagen würde "ihr seid doch blöd ... ihr müsstet viel mehr fordern!"

Smithie23  
Smithie23
Beiträge: 5.577
Registriert am: 20.07.2010


RE: Streiks

#182 von Kehrwoche , 21.10.2012 09:42

Smithie, bei einem kleinen S-Direkt Call Center könnte die Sparkassen-Finanzgruppe den Arbeitskampf auf ewig aussitzen, zumal auch kein überregionales mediales Interesse vorliegt. Die paar Anrufe übernehmen locker die vielen anderen Call Center.

Wehtun würde allerdings, wenn ihr den Streik mit einer Erklärung an die Presse am Arbeitsplatz fortführen werdet und ab sofort unter ~10€/h nicht mehr lügen könnt am Telefon oder die Freundlichkeit leidet. -- Ihr werdet doch wohl nicht nur Karten sperren?
"Ich verdiene 6,50€/h, bei uns ist ihr Geld in "guten Händen".....";
"Warum wechseln Sie nicht zur XY-Bank, die haben bessere Angebote....."


Der Übergang vom Affen zum Menschen sind wir.
Konrad Lorenz

Kehrwoche  
Kehrwoche
Moderator
Beiträge: 3.507
Registriert am: 23.03.2008

zuletzt bearbeitet 21.10.2012 | Top

RE: Streiks

#183 von Smithie23 , 21.10.2012 09:49

Kehrwoche, das Kuriose ist ja eigentlich, dass es S-Direkt mit knapp 900 Beschäftigten an 4 Standorten so ziemlich das Einzigste CallCenter der Sparkasse ist. Es gab früher mal mehrere dieser Gesellschaften und Halle hat 3 kleinere quasi aufgekauft. Und da wir ja 24h Support anbieten, glaub ich kaum, dass bei Sparkassen sich Leute finden, die für das Geld was wir bekommen, sich da auch 22 Uhr noch hinsetzen werden, zumal wir viel "billiger" sind, als wenn die Sparkassen den Service im eigenen Haus anbieten, weil dann müssten sich auch mehr zahlen, mehr Urlaub geben etc.
Und leider schaffen es andere Banken - besonders Direktbanken - ihre Leute, die die selbe Arbeit machen wie wir, auch besser zu bezahlen nach Tarif !! Das ist der Skandal. Sparkasse wirbt mit "menschlich,fair,nah" und die Leute werden ausgebeutet !
Ich weiss wie du das meinst und leider muss man wohl ne Art "Schmutzkampagne" gegen die Sparkassen wie beispielweise bei Schlecker fahren. Anders kapieren die es nicht.
Deine Idee ist nicht so schlecht ... und Ja: wir machen viel mehr als Karten sperren !


Smithie23  
Smithie23
Beiträge: 5.577
Registriert am: 20.07.2010

zuletzt bearbeitet 21.10.2012 | Top

RE: Streiks

#184 von Kehrwoche , 21.10.2012 09:58

Wenn die Kunden verärgert sind, ist Schluß mit lustig, glaube mir. Das geht nur am Telefon! Rechtliche Absicherung vorausgesetzt. Ihr dürft ja nicht wegen geschäftsschädigendem Verhaltens gekündigt werden.


Der Übergang vom Affen zum Menschen sind wir.
Konrad Lorenz

Kehrwoche  
Kehrwoche
Moderator
Beiträge: 3.507
Registriert am: 23.03.2008


RE: Streiks

#185 von Hansrudi , 21.10.2012 11:04

Wohl dem , der sein Geld zu Hause liegen zu hat .

Ich kenne einige , die längst wieder wollen , das ihr Lohn wieder in bar , im Betreib , am Zahltag ausgezahlt wird .

Hansrudi  
Hansrudi
Beiträge: 2.733
Registriert am: 04.08.2008


RE: Streiks

#186 von delta , 21.10.2012 11:19

Falls er ein hat...........


wer fehler findet, darf sie behalten, ich habe reichlich davon.

delta  
delta
Beiträge: 7.616
Registriert am: 11.09.2009

zuletzt bearbeitet 21.10.2012 | Top

RE: Streiks

#187 von delta , 21.10.2012 11:50

falls er eins hat.....


wer fehler findet, darf sie behalten, ich habe reichlich davon.

delta  
delta
Beiträge: 7.616
Registriert am: 11.09.2009


RE: Streiks

#188 von Smithie23 , 21.10.2012 22:37

Zitat von Kehrwoche im Beitrag #184
Wenn die Kunden verärgert sind, ist Schluß mit lustig, glaube mir. Das geht nur am Telefon! Rechtliche Absicherung vorausgesetzt. Ihr dürft ja nicht wegen geschäftsschädigendem Verhaltens gekündigt werden.


Ja, nur leider scheinen die Kunden nicht verärgert genug zu sein ... !! Vor allem, weil die S-direkt nun angefangen hat, Anrufe in Dritt-CallCenter umzuleiten, die nun gar nix mit Sparkasse zu tun haben (Datenschutz / Bankgeheimnis??!!)

Smithie23  
Smithie23
Beiträge: 5.577
Registriert am: 20.07.2010


RE: Streiks

#189 von Kehrwoche , 21.10.2012 22:49

Zitat von Smithie23 im Beitrag #188
Ja, nur leider scheinen die Kunden nicht verärgert genug zu sein ... !!
Verstehst du mich nicht? Die Kunden können nicht verärgert sein, wenn ihr nicht am Telefon sitzt.


Der Übergang vom Affen zum Menschen sind wir.
Konrad Lorenz

Kehrwoche  
Kehrwoche
Moderator
Beiträge: 3.507
Registriert am: 23.03.2008


RE: Streiks

#190 von Smithie23 , 21.10.2012 22:51

Aber sie können verärgert sein, wenn sie 1 Stunde in der Warteschleife hängen ... ich denke, die meisten Kunden reagieren nicht auf die persönlichen Belange der Menschen, mit denen sie zu tun haben. Das muss dann leider anders wehtun ... und wenn bei der Sperrhotline 116116 viele Leute ewig warten müssen oder mit nem Rückruf vertröstet werden, der gern mal paar Stunden oder Tage auf sich warten lässt, dann ist das aus versicherungstechn. Sicht sehr kritisch !!

Smithie23  
Smithie23
Beiträge: 5.577
Registriert am: 20.07.2010


RE: Streiks

#191 von Kehrwoche , 21.10.2012 23:06

Wir reden aneinander vorbei.
Ich wünsche euch viel Erfolg bei eurem Streik!


Der Übergang vom Affen zum Menschen sind wir.
Konrad Lorenz

Kehrwoche  
Kehrwoche
Moderator
Beiträge: 3.507
Registriert am: 23.03.2008


RE: Streiks

#192 von Hansrudi , 22.10.2012 06:28

@ Smithie23 ,

erkläre ich dir es einmal anders .
Du hast schon richtig erkannt , ein Streik soll jemanden treffen - leider stets Kunden ! Die Streikparteien , AG und Gewerkschaft trifft es direkt nicht , denen tut ein Streik nicht weh .

Mittlerweile aber den Kunden auch nicht mehr , weil sie eben gelernt haben , rechtzeitig auszuweichen und andere Möglichkeiten zu nutzen .
Streikt früh dein Bus oder Bahn , dann nimmste das Auto oder das Rad , bildet Fahrgemeinschaften etc.

In vielen Branchen lassen sich eben die Kunden / Menschen nicht mehr als Druckmittel gebrauchen . Da müssen die Gewerkschaften sich mal der Zeit anpassen und umdenken und nach anderen Mittel und wegen suchen , die Interessen ihrer Mitglieder durchzusetzen, denn sonst haben sie bald keine mehr !

Hansrudi  
Hansrudi
Beiträge: 2.733
Registriert am: 04.08.2008


RE: Streiks

#193 von delta , 22.10.2012 08:56

An welche andere Mittel hast du dann dabei gedacht...............


wer fehler findet, darf sie behalten, ich habe reichlich davon.

delta  
delta
Beiträge: 7.616
Registriert am: 11.09.2009


RE: Streiks

#194 von Smithie23 , 02.11.2012 17:15

Nach 117 Streiktagen haben wir nun unseren Tarifvertrag !!!

Smithie23  
Smithie23
Beiträge: 5.577
Registriert am: 20.07.2010


RE: Streiks

#195 von altberlin ( gelöscht ) , 02.11.2012 17:44


vorwärts immer, rückwärts nimmer
E.H.

altberlin

   

EU weites Glühlampenverbot ab 2009
Der "Tanz" um das Thema Afghanistan geht in die nächste Runde!


Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln