Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum


Neoplan - 400 Jobs nach Sachsen

#1 von lomy , 11.04.2008 23:35

Hallo ihrs,

dieser Artikel stammt aus der SUPERillu 16/2008.
Mit freundlicher Genehmigung der Zeitung, darf ich ihn veröffentlichen.

Ich stelle ihn mal zur freien Diskussion.

Mir ist schon bei der Überschrift die Galle hochgekommen und erst recht bei einer Aussage einer Person.

Hinweis: Ich habe den angehängten pdf Artikel gelöscht, da es urheberechtlich sicherer ist ihn einfach im Netz zu verlinken. Hier ist er also für euch:

http://www.super-illu.de/aktuell/Neoplan_644516.html Weitermachen! Jörg





Gruß Romy

lomy  
lomy
Beiträge: 284
Registriert am: 05.09.2007

zuletzt bearbeitet 25.04.2008 | Top

RE: Frei zur Diskussion

#2 von Schlawine , 12.04.2008 11:59

.
Mir ist schon bei der Überschrift die Galle hochgekommen und erst recht bei einer Aussage einer Person.[/quote]

Hallo Iomy,
na, dann ist den Herrschaften bei Super Illu mal wieder genau gelungen, was sie wollten.Aufschmischen und Unfrieden säen.Keiner ist glücklich wenn er seinen Arbeitsplatz verliert.Veränderungen und Abschiede tun uns allen weh.Sicher werden die Herrschaften in Bayern nach dem ersten Schock zum größten Teil neue Wege suchen und finden.Egal ob in Ost oder West.Also:Immer schön ruhig bleiben.
Sonnige Grüße aus der Wedemark,


Schlawine

 
Schlawine
Beiträge: 2.396
Registriert am: 26.03.2008


RE: Frei zur Diskussion

#3 von Karuscha , 12.04.2008 15:15

Grundsätzlich lässt sich über die Vorgehensweisen der Firmen sicherlich immer diskutieren und dass ich die nicht in Ordnung finde muss man denke ich nich besonders erläutern. Auch dass ich das für die Arbeitnehmer unter aller Sau finde werd ich jetzt mal nich weiter erörtern.

Aber ich musste trotzdem kurz schmunzeln - nämlich dass es nun auch mal die Bayern trifft. Als das uns aus dem Osten passiert ist und wir uns über das wegziehen aufgeregt haben waren die Bayern (von mir aus auch die Alten Bundesländer) die ersten die gesagt haben wir sollen uns doch nich so anstellen. Nun erlebe sie mal das gleich.

Mir gehts ja auch nich darum die Leutz aus den neuen BL hier schlecht zu machen - sind ja viele ganz nett :-) Aber ich musste das einfach mal kurz rauslassen

Es wurde ja in den vergangenen Jahren schon oftmals so praktiziert - nur dass die Firmen aus den alten BL große Firmensitze/Filialen in den neuen BL eröffnet und dann dicke Fördergelder kassiert haben. Nach Ablauf der Frist hat man dann alle Anlagen wieder abgebaut und hat sich mit den Fördergeldern aus dem Staub gemacht.

Für mich stellt sich eher die Frage wie man dass zukünftig verändern könnte - und da kommt die Politik ins Spiel. Aber die streiten lieber untereinander statt sich mal über Deutschland und seine Bürger tiefgreifende Gedanken zu machen (gleich vorweg - es gibt natürlich auch ordentliche Politiker und Firmen - ich weiß.)

LG Katrin


---------------------------------
NICHTS ist schwerer und
NICHTS erfordert mehr Charakter
als sich im offenen Gegensatz zu
seiner Zeit zu befinden und
laut zu sagen NEIN !

Karuscha  
Karuscha
Beiträge: 1.272
Registriert am: 26.04.2006

zuletzt bearbeitet 13.04.2008 | Top

RE: Frei zur Diskussion

#4 von Hartmut , 12.04.2008 17:07

Kurz dazu ,mein Cheff hatt auch Teile einer Konkursmasse aus den Goldnen Westen aufgekauft und zwei derer Mitarbeiter das umsiedeln nahegelgt mit Einstellung ohne Pro.Zeit und bezahlter Wohnung für ein viertel Jahr die sind nicht gekommen.
Andererseits wer will schon gern in den Osten wenn er hier für sein ALU früh aufstehen muss.
Hartmut


Es gibt soviel schlechtes auf der Welt.
Versuchen wir gutes daraus zu machen.

 
Hartmut
Beiträge: 245
Registriert am: 09.11.2007


RE: Frei zur Diskussion

#5 von Renarde ( Gast ) , 12.04.2008 17:18

Da muss ich mal ganz provokatorisch fragen: "Würdest du, wenn du nicht unbedingt müsstest?"


_______________________________________
Gruß, Retarde

Renarde

RE: Frei zur Diskussion

#6 von mathias , 12.04.2008 17:49

Zitat von Renarde
Da muss ich mal ganz provokatorisch fragen: "Würdest du, wenn du nicht unbedingt müsstest?"


Offen gesagt, uns fragt keiner, wir fahren einfach..


Spürst du es in dir? Wie uns das Leben erfüllt mit Glück? Wir alle sind hier zu leben unser Geschick. Sing ein Lied! Vergiss die Sorgen, wenn ein Tag zu Ende ist! Komm vertrau auf morgen, weil das Leben es uns verspricht!

Es war einmal..das Leben

mathias  
mathias
Beiträge: 366
Registriert am: 12.03.2007


RE: Frei zur Diskussion

#7 von Renarde ( Gast ) , 12.04.2008 17:54

Offen gesagt, uns fragt keiner, wir fahren einfach..


Sicher doch, aber darum gings doch gar nicht oder habe ich was falsch verstanden?


_______________________________________
Gruß, Retarde

Renarde

RE: Frei zur Diskussion

#8 von Hartmut , 13.04.2008 08:32

Würdest du, wenn du nicht unbedingt müsstest?"


Das ist es ja wer muss schon ?Immer nur die die nichts haben ,oder ist einer von den Nokia Leuten mit nach Rumänien gegenagen.
Wer kennt noch die Geschichte bei Opel? von 26€ Stl auf 13€ und die taten so als ob Sie verhungen müssen.
Hartmut schönen Sonntag noch


Es gibt soviel schlechtes auf der Welt.
Versuchen wir gutes daraus zu machen.

 
Hartmut
Beiträge: 245
Registriert am: 09.11.2007


RE: Frei zur Diskussion

#9 von mutterheimat , 13.04.2008 14:05

Ich glaube, es werden sich über kurz, oder lang Wege, finden, welche es ermöglichen, die Leute wieder in Arbeit zu bringen. Das wissen sie, darum ziehen sie nicht weg. Das ist der Unterschied zum Osten. Wir mußten es machen, weil die Dimension der Arbeitslosigkeit, Formen annahm, welche nicht mehr zu vertreten war. Und ich setze noch einen drauf. Der Osten ist immer noch entschieden zu stark mit jungen, bzw. arbeitsfähigen und arbeitswilligen Leuten besetzt. Dort müssen noch viel mehr abhauen. Warum? Dann pendelt sich das Problem der Angebots und Nachfrageregelung ein. Es wird dann so werden, daß der Arbeitsmarkt dort nach Leuten schreit. Es ist wie ein Auspendeln zu sehen.
@ Hartmut hat absolut Recht, mit dem was er hier schreibt. Ich würde es genau so machen, wenn ich originaler Bayer wäre.


Es ist immer besser, etwas aus originalen Quellen zu erfahren, als aus ganz besonders "klugen Köpfen".

 
mutterheimat
Beiträge: 2.323
Registriert am: 03.02.2008


RE: Frei zur Diskussion

#10 von konditor , 13.04.2008 15:03

Hallo Ihr Lieben,
habe gerade den Artikel gelesen und finde es gut das Firmen weiter im Osten investieren,klar ist es traurig daß dadurch Stellen im Westen wegfallen.Doch warum soll es nicht auch so gehen,und wir aus den alten Ländern uns mal bewegen müssen.Es ist doch so das viele Westler die in den Osten gegangen sind,zu mindest im Öffentlichen Dienst,doch immer Die sogenannten Trennungsgelder bekommen haben und in der Wirtschaft auch schon mal Erschwernißzulage.
Sicherlich wird auch bei MAN(Neoplan)der Ausschlag gewesen sein das es noch wiedermal Fördergeld geben wird.
Firmen gibt es genug,die nur deshalb in den Osten gehen.Aber auch positive Entwicklungen gibt es genug (Katjes z.b.machen ein Werk in Polen und Finnland zu und gehen nach Potsdam,stellen als einzigsten einen Westler als Geschäftsführer ein,der Rest der Belegschaft sind Mitarbeiter aus dem Osten und noch 70% sind über 50 jahre alt.Genauso ist es beim Möbelhaus Porta die auch fstgestellt haben das Ihre Mitarbeiter aus dem Osten viel motivierter sind als alle anderen.

So das wars erstmal
MFG konditor

konditor  
konditor
Neuling
Beiträge: 8
Registriert am: 26.03.2008


   

herzlichen Glückwunsch Berlin
gekreuzigt....


Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln