Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum


RE: Kinder- und Jugendbücher aus DDR Zeiten

#16 von caramba ( Gast ) , 22.04.2008 12:22

.
Als aktiver Pionier war mir "Timur und sein Trupp" ein Herzenserfordernis.

Ich hatte schon immer ein Helfersyndrom...


caramba

caramba
zuletzt bearbeitet 22.04.2008 12:23 | Top

RE: Kinder- und Jugendbücher aus DDR Zeiten

#17 von Filinchen , 22.04.2008 12:24

Hmmm..."Anzeige in der Zeitung" von Günter Görlich kenne ich gar nicht, scheint eine Bildungslücke zu sein. "Den Wolken ein Stück näher" von ihm fand ich aber auch sehr interessant. Din Kinder -und Jugendbücher von heute kann ich leider nicht beurteilen, da ich trauigerweise keine Kinder habe.

Was ich auch sehr gern gelesen habe, war "Grit im Havelland". Vielleicht kennt das ja auch einer von Euch.

LG
Filinchen

Filinchen  
Filinchen
Neuling
Beiträge: 16
Registriert am: 24.03.2008


RE: Kinder- und Jugendbücher aus DDR Zeiten

#18 von Renarde ( Gast ) , 22.04.2008 17:22

Zitat von caramba
Renarde...bei "christa"...au weia...es sind Jahrzehnte her..
Also sie wuchs bei ihren Eltern im Wald auf...diese waren schon ziemlich alt.
Sie ging zur Oberschule....wollte ihr Abitur machen.
Da tauchte ein Mann plötzlich auf,der ihr leiblicher Vater war und wollte sie in seine neuen Familie holen....als billige Arbeitskraft.
Christas leibliche Mutter war Jüdin und der Ehemann...also Christas leiblicher Vater... hatte sich in der Nazizeit deshalb von ihr scheiden lassen und sie kam dann ins KZ.....wurde dort umgebracht.
Die Eltern,bei denn sie aufwuchs, waren Pflege- oder Adoptiveltern...
Etwas Liebe und Streit sind auch bei..
also, ich habe es al junges Mädchen immer wieder sehr gern gelesen...
caramba


Ich danke dir. Nun weiß ich wenigstens, dass ich das Buch doch nicht kenne.


_______________________________________
Gruß, Renarde

Renarde

RE: Kinder- und Jugendbücher aus DDR Zeiten

#19 von Der ABV , 23.04.2008 15:11

hab ma bei meiner mama und bei meinem onkel in den bananenkisten gestöbert wo ich noch klein war.
da fielen mir viele bücher in die hände die ich alle verschlungen hab. ob die jetz alle vom "verlag neues leben berlin" kamen weiß nicht mehr aber
ich zähl ma auf:

natürlich Frank, das 3er band, (allgeliebt und bei mir im bücherregal zu finden.)

onkel tom´s hütte (is wech...)

sieben löffel pudding ( find ich auch nicht mehr...)

käuzchenkuhle ( zerlesen aber im bücherregal direkt neben frank )

camillo (nie wieder gesehen... )

ma schauen, wenn mir noch was einfällt schreib ich es dazu!


Der ABV  
Der ABV
Neuling
Beiträge: 17
Registriert am: 02.04.2008

zuletzt bearbeitet 23.04.2008 | Top

RE: Kinder- und Jugendbücher aus DDR Zeiten

#20 von caramba ( Gast ) , 23.04.2008 16:03

hatte ich scho erwähnt.."Eine Freundin wie Gerda"....ich glaube ja...
Das einzige Jugendbuch,das ich kenne, wo von Liebe ud Freunschaft gesprochen wird, aber die beiden sich nicht ein einziges mal knutschen...

caramba

caramba

RE: Kinder- und Jugendbücher aus DDR Zeiten

#21 von Renarde ( Gast ) , 23.04.2008 16:09

Dann setze ich die Reihe mal fort mit:

- Küsschen und der Genaral
- Gefangene der Pantherschlucht
und natürlich mit einem weiteren Favoriten von mir
- TINKO


_______________________________________
Gruß, Renarde

Renarde

RE: Kinder- und Jugendbücher aus DDR Zeiten

#22 von Chef de Loup ( Gast ) , 23.04.2008 16:34

Zitat von Renarde
Dann setze ich die Reihe mal fort mit:

- Küsschen und der Genaral
- Gefangene der Pantherschlucht
und natürlich mit einem weiteren Favoriten von mir
- TINKO



Ich hab auch noch ein paar:
Die Söhne der grossen Bärin

Das Eismeer ruft

Lämmchen der Widersacher

Sheriff Teddy



____________________________________________________
Wer nichts weiß muss alles glauben!

Chef de Loup

RE: Kinder- und Jugendbücher aus DDR Zeiten

#23 von Renarde ( Gast ) , 23.04.2008 16:38

Wie konnte ich eigentlich die beiden Bände von "Werner Holt" und "Egon und das achte Weltwunder" vergessen.

.....oder hatten wir die schon mal?


_______________________________________
Gruß, Renarde

Renarde

RE: Kinder- und Jugendbücher aus DDR Zeiten

#24 von Chef de Loup ( Gast ) , 23.04.2008 16:52

Zitat von Renarde
Wie konnte ich eigentlich die beiden Bände von "Werner Holt" und "Egon und das achte Weltwunder" vergessen.

.....oder hatten wir die schon mal?


Diese Bücher waren ein Muss und gehören heute noch zu meiner Bibliothek.

Hier noch ein paar zur Auswahl:

Lütt Matten und die weiße Muschel

Pony Pedro

Mädchenjahre

Die smaragdene Stadt



____________________________________________________
Wer nichts weiß muss alles glauben!

Chef de Loup

RE: Kinder- und Jugendbücher aus DDR Zeiten

#25 von Renarde ( Gast ) , 23.04.2008 17:10

Ha, da hab ich noch "Die Reise nach Sundevit!"

Ich erinnere mich gerade an mein allererstes Buch, das ich, kaum dass ich richtig lesen konnte, aus der Bibliothek ausgeliehen hatte: "Clown Pallawatsch"


_______________________________________
Gruß, Renarde

Renarde

RE: Kinder- und Jugendbücher aus DDR Zeiten

#26 von Sweety ( Gast ) , 23.04.2008 17:14

Ich hatte 2 Bummibücher zur Schuleinführung bekommen, konnte es kaum erwarten sie zu lesen. Und das dicke
Buschalbum dazu.


Sweety

RE: Kinder- und Jugendbücher aus DDR Zeiten

#27 von Chef de Loup ( Gast ) , 23.04.2008 17:32

Da fällt mir doch noch ein:

Hubert das Flußpferd

NOBI

Wie der Stahl gehärtet wurde

Das eiserne Büffelchen


____________________________________________________
Wer nichts weiß muss alles glauben!

Chef de Loup

RE: Kinder- und Jugendbücher aus DDR Zeiten

#28 von kalteschnauze , 24.04.2008 07:52

mohr und die raben von london, ich bin die nele....

irgendwer fragte, was in "eine anzeige in der zeitung" drinstand. ein aktiver und etwas "neben der norm laufender" superbeliebter lehrer, mitte 30, beging selbstmord, weil er eine schwere krankheitsdiagnose mitgeteilt bekommen hat, wo er wahrscheinlich aus dem schuldienst hätte ausscheiden müssen - das ist in etwa die superkurzfassung, das ganze buch günther görlich mässig leicht melancholisch geschrieben, aber lesenswert.

der horror schlechthin war für mich meist schullektüre und der absolute schrecken maxim gorkis roman "die mutter", darüber mussten wir in deutsch die abschlußprüfung schreiben

kalteschnauze  
kalteschnauze
Beiträge: 688
Registriert am: 14.02.2008


RE: Kinder- und Jugendbücher aus DDR Zeiten

#29 von loeckchen ( gelöscht ) , 24.04.2008 12:29

Hallo Filinchen, ich kann Dir da nur zustimmen. Auch ich habe (und tu es noch) diese Bücher mit Begeisterung verschlungen. Gerade stöbere ich bei ebay nach Büchern die ich noch nicht hab. Und hab gerade "Haik und Paul" von Benno Pludra gekauft - ich freu mich schon aufs "wieder"-lesen !

loeckchen

RE: Kinder- und Jugendbücher aus DDR Zeiten

#30 von Anja73 , 01.05.2008 23:12

hab grad mal geschaut, was es bei uns noch so gibt:

"Tambari" von Benno Pludra
"Das Mädchen und der Junge" von Günther Görlich
"Loni"
diverse Trompeter-Bücher
"Meine Schwester Tilli"
aber es müssen noch Bücher bei uns im Keller stehen, denn irgendwie geht mir ein Buch mit Kinderliedern ab,
dass ich jetzt wirklich gut gebrauchen könnte um unseren kleinen Mann bei Laune zu halten. Immer nur "Hänschen klein" ist auch langweilig. Oder ich schau mal bei meiner Mama, wenn wir über pfingsten da sind.

Anja73  
Anja73
Neuling
Beiträge: 17
Registriert am: 13.04.2008


   

Stasi
DT 64


Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln