Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum


RE: DDR-Führerschein

#16 von frowdy01 , 27.04.2008 17:55

so viel ich weiss ist der ddr-führerschein wenn es ein eu-schein ist noch gültig,wo man probleme bekommen kann ist im ausland.
baghira an deiner stelle würde ich noch mal bei der zulassungstelle vorsprechen,meiner meinung nach haben die dir da müll erzählt,ich bin da gewesen passbild mitgenommen antrag unterschrieben und 2 wochen später hatte ich den neuen führerschein,noch schneller ging die fahrerkarte die hatte ich nach 1,5 wochen.frank

frowdy01  
frowdy01
Beiträge: 46
Registriert am: 22.12.2007


RE: DDR-Führerschein

#17 von baghira , 27.04.2008 18:09

Zitat von frowdy01
so viel ich weiss ist der ddr-führerschein wenn es ein eu-schein ist noch gültig,wo man probleme bekommen kann ist im ausland.
baghira an deiner stelle würde ich noch mal bei der zulassungstelle vorsprechen,meiner meinung nach haben die dir da müll erzählt,ich bin da gewesen passbild mitgenommen antrag unterschrieben und 2 wochen später hatte ich den neuen führerschein,noch schneller ging die fahrerkarte die hatte ich nach 1,5 wochen.frank



ich habe mir von der polizei und zulassungstelle sagen lassen...das ich nur innerhalb deutschlands mit meinem führerschein fahren darf...
also nix angrenzende länder und so...
nix mit mal schnell nach holland....örgs...

lg heike http://puschelfarm.de/index.php?page=register&pid=7935


Lebe Deinen Traum und träume nicht Dein Leben...

 
baghira
Beiträge: 70
Registriert am: 15.04.2008


RE: DDR-Führerschein

#18 von Buhli , 27.04.2008 19:51

Der DDR-Führerschein ist ein international anerkannter. Den gab es schon bevor die BRD ihren internationalen einführte. Irgend etwas haben die bundesdeutschen Behörden mit dem Inhalt des Einigungsvertrages,nicht gerafft. Ich hab meinen neuen erst zwei Jahre. Mit den DDR-Fläppen bin ich bis dahin, durch unsere Bruderländer, sowie Österreich,Frankreich und die Schweiz gekurft. Die begrenzte Gültigkeit war nur auf den Personalausweis anwendbar. Vielleicht findet sich noch einer, der sich im europäischen Ausland bewegt.


Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

Buhli  
Buhli
Beiträge: 7.558
Registriert am: 09.10.2006

zuletzt bearbeitet 27.04.2008 | Top

RE: DDR-Führerschein

#19 von Banaus , 27.04.2008 22:04

KEIN Führerschein gilt außerhalb des ausgebenden Staates, außer den EU- Führerscheinen, die in der gesamten EU gelten. Bei Verkehrskontrollen ist es nur in ganz Europa und vielen weiteren zivilisierten Ländern üblich, einen in einem europäischen Land ausgegebenen Führerschein ohne Ergänzung durch den Internationalen FS zu akzeptieren.
Mir wurde erklärt, daß nationale Führerscheine (z.B.die DDR-FS) überall da akzeptiert werden, wohin man ohne Reisepaß gelassen wird. (Achtung, Autoverleiher unterliegen eigenen Regeln!)
Das Umschreiben ist aber nur ein Verwaltungsakt, der in der Größenordnung um die €30,- kostet und, wenn man evtl. Diskussionen leid ist, durchaus anzuraten ist. Ausnahme: Man hat die Klasse C oder CE und nähert sich der magischen 50Jahre-Grenze. Mit dem 50sten Geburtstag erlischt nämlich die FS-Klasse C, sofern man keine in der FS-Stelle zu erfragenden Auflagen erfüllt. (Da wird, glaube ich, u.a. ein Sehtest verlangt.)




Gefährliches Geräusch: Lautes Denken


"Freiheit ist immer die Freiheit der Andersdenkenden, sich zu äußern." (Rosa Luxemburg)

Banaus  
Banaus
Beiträge: 192
Registriert am: 27.10.2006


RE: DDR-Führerschein

#20 von Buhli , 28.04.2008 08:27

Erklär uns doch dann bitte, warum mein Schulkamerad in Japan mit dem DDR-FS bereits seit 1980 keine Probleme hat. Das geht ehemaligen DDR-Bürgern in Rio, Miami und in Argentinien ebenso. Sie sind alle noch in Besitz dieses FS`s. Da war es beim Vorzeigen noch nicht mal ein Thema. Von wegen Gültig oder nicht gültig.


Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

Buhli  
Buhli
Beiträge: 7.558
Registriert am: 09.10.2006


RE: DDR-Führerschein

#21 von manu-engelchen , 28.04.2008 17:18

Meine Mutter hat noch so ein graues Teil zu hause liegen, aber den mußte sie damals irgendwie auf dieses rosa West Führerschein umschreiben lassen.
Ich bin ja zu Jung für nen DDR Führerschein

manu-engelchen  
manu-engelchen
Beiträge: 27
Registriert am: 30.12.2007


RE: DDR-Führerschein

#22 von Ossilinchen , 28.04.2008 17:42

Zitat von Buhli
Erklär uns doch dann bitte, warum mein Schulkamerad in Japan mit dem DDR-FS bereits seit 1980 keine Probleme hat. Das geht ehemaligen DDR-Bürgern in Rio, Miami und in Argentinien ebenso. Sie sind alle noch in Besitz dieses FS`s. Da war es beim Vorzeigen noch nicht mal ein Thema. Von wegen Gültig oder nicht gültig.


@ Buhli

Weil der DDR-Führerschein ein anerkanntes Dokument ist.
Da darf eigentlich auch kein Arbeitgeber verlangen, dass der umgetauscht werden muss.
Ich war damit auch schon in einigen Ländern unterwegs und hatte nie Probleme einen Leihwagen zu erhalten.

Und ich behalte meinen Lappen auch und lass ihn mir von keinem Zwangsumtauschen.


--------------------------------------------------

Es ist nicht leicht auf sein Herz zu hören, wenn Kopf und Bauch was anderes sagen!

Ossilinchen  
Ossilinchen
Beiträge: 554
Registriert am: 29.07.2007

zuletzt bearbeitet 28.04.2008 | Top

RE: DDR-Führerschein

#23 von Andreas & Anke , 28.04.2008 18:41

Ich habe gerade meine "hundemarke" und den guten alten wehrdiensausweis mal rausgekramt. Den ddr führerscheim habe ich auch noch in betrieb. Voriges jahr kam ich mal in eine polizeikontrolle, aber das ding gilt wirklich immer noch problemlos!


PS: Lebt das Leben, es kann so schnell zu Ende sein!

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 NVA.jpg   Hundemarke.jpg 
 
Andreas & Anke
Beiträge: 140
Registriert am: 21.02.2008


RE: DDR-Führerschein

#24 von baghira , 28.04.2008 19:25

Zitat von Andreas & Anke
Ich habe gerade meine "hundemarke" und den guten alten wehrdiensausweis mal rausgekramt. Den ddr führerscheim habe ich auch noch in betrieb. Voriges jahr kam ich mal in eine polizeikontrolle, aber das ding gilt wirklich immer noch problemlos!


natürlich gilt der ddr-lappen noch...
nur ich soll damit nicht mehr ausserhalb von deutschland fahren.....laut polizei...
is das von staat zu staat anders??


Lebe Deinen Traum und träume nicht Dein Leben...

 
baghira
Beiträge: 70
Registriert am: 15.04.2008


RE: DDR-Führerschein

#25 von frowdy01 , 28.04.2008 19:40

ich hätte mein ddr führerschein auch noch gerne behalten,aber um die fahrerkarte zu bekommen brauchte ich den neuen führerschein,und beides brauche ich um mein job zubehalten.übrigengs mein wehrpass habe ich auch noch und da ist sogar was eingetragen.meine waffenkarte für die kalaschnikow liegt da auch noch drine ,muss ich wohl vergessen haben ab zugeben.

frowdy01  
frowdy01
Beiträge: 46
Registriert am: 22.12.2007


RE: DDR-Führerschein

#26 von Buhli , 28.04.2008 21:23

@baghira Laut welcher Polizei? Das die in den GBL`s, diesbezüglich etwas hinterher sind, ist bekannt. Auch die können nicht wissen, daß alles was mit Straßenverkehr in der DDR lief, den internationalen Gepflogenheiten angepasst war. Das bereits seit dem 1.4. 1977. Muß man da noch was dazu sagen?


Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

Buhli  
Buhli
Beiträge: 7.558
Registriert am: 09.10.2006


RE: DDR-Führerschein

#27 von Ossilinchen , 29.04.2008 19:12

Zitat von frowdy01
ich hätte mein ddr führerschein auch noch gerne behalten,aber um die fahrerkarte zu bekommen brauchte ich den neuen führerschein,und beides brauche ich um mein job zubehalten.übrigengs mein wehrpass habe ich auch noch und da ist sogar was eingetragen.meine waffenkarte für die kalaschnikow liegt da auch noch drine ,muss ich wohl vergessen haben ab zugeben.


Frank, du bist ja auch Berufskraftfahrer, da sind ja auch völlig andere Voraussetzungen gegeben als bei einer Privatperson.

L.G.
Katrin


--------------------------------------------------

Es ist nicht leicht auf sein Herz zu hören, wenn Kopf und Bauch was anderes sagen!

Ossilinchen  
Ossilinchen
Beiträge: 554
Registriert am: 29.07.2007


RE: DDR-Führerschein

#28 von Andy62 , 29.04.2008 21:16

...der ADAC empfiehlt den Umtausch eines Uralt-Führerscheins bei Fahrten im Ausland
http://www.adac.de/Recht_und_Rat/Fuehrer...rcePageID=10237

...die Kosten betragen in den von mir wahllos herausgesuchten 3 Beispielen 24,- Euro.
http://www.potsdam-mittelmark.de/de/buer...in/4963.aspx?fv=
http://www.duisburg.de/vv/produkte/produ...ehrerschein.php
http://www.landkreis-harburg.de/internet...e=1000326&typ=2


Das Universum und die menschliche Dummheit sind unendlich.
Beim Universum jedoch bin ich mir nicht sicher. A. Einstein

 
Andy62
Beiträge: 260
Registriert am: 03.03.2006

zuletzt bearbeitet 29.04.2008 | Top

RE: DDR-Führerschein

#29 von vonHartenfels ( Gast ) , 01.05.2008 11:57

Zitat von Andreas & Anke
Ich habe gerade meine "hundemarke" und den guten alten wehrdiensausweis mal rausgekramt. Den ddr führerscheim habe ich auch noch in betrieb. Voriges jahr kam ich mal in eine polizeikontrolle, aber das ding gilt wirklich immer noch problemlos!


ja, das ding geht immer noch, hat ja der gesetzgeber auch eindeutig festgeschrieben, neu-novellierung allerdings nicht ausgeschlossen.
ich habe meinen rosa lappen vergangenes jahr gegen die plastikkarte getauscht, nachdem ich beim franzmann im elsaß von zwei flics über zwei stunden aufgehalten worden bin, bis denen scheinbar von höherer stelle mitgeteilt wurde, daß alles rechtmäßig sei.

übrigens andreas...., jetzt ist es ja bald wiedermal, daß wir auch auf dem papier wieder etwas älter werden...
ich bin auch ein zwilling, hab paar tage später ablaufdatum.

gruß jürgen


------------------------

na guggema eehner an !!!

------------------------

vonHartenfels

RE: DDR-Führerschein

#30 von Gisela , 04.05.2008 23:56

Bis 2006 bin ich mit unserem DDR-Führerschein problemlos auch in Namibia gefahren (natürlich braucht man zusätzlich dazu den internationalen FS). Da der internationale FS aber nur 3 Jahre gilt und darum immer wieder neu beantragt werden muß unter Vorlage des nationalen FS, wurde ich vor 2 Jahren zum "Zwangsumtausch" meines DDR-FS in die heute übliche Plastekarte genötigt, denn sonst hätte ich den internationalen nicht bekommen.

Gisela  
Gisela
Beiträge: 33
Registriert am: 13.12.2006


   

Was wisst ihr noch über die DDR Schreibt es:
Menschen, die man im Ferienlager traf


Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln