Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum


RE: Was wisst ihr noch über die DDR Schreibt es:

#61 von kirschli ( gelöscht ) , 24.11.2008 17:18

Schaut mal unter der Witzerubrig nach da habe ich einige aus aus der DDR-Zeit reingeschrieben, aber diesen Humor versteht nicht jeder oder unter Ferienlager es giebt noch einige Seiten wo bereits viel von unserem Leben geschrieben wurde. Wir wurden unfreiwillig geboren sind in die Krippe gegangen und in den Kindergarten oder auch nicht. Wurden nicht gefragt ob wir in die Schule wollen sondern mußtenund das meißt 10 Jahre unseres ungewollten Lebens oder auch länger,wer dann wollte, waren Jung-Pioniere und Thälmann-Pioniere und das meist mit Begeisterung, jeden falls sicherlich die Meistenspäter wenig begeisterte FDJ-ler, da mußte mann nähmlich so ein komisches Abzeichen machen war was mit marxismus und leninismus, habs vergessen,dann gabs die Lehrstellensuche, wenn mann glückhatte bekam mann seinen Wunschberuf zb. Verkäuferin da war mann eine begehrte Person ,weil mann ja an die bück dich Ware rankam ich hatte kein glück und bin als Kuhschwanzpilot geendet,nach der Lehre so fort die kurve gekratztwir haben uns verliebt oder auch nicht, geheiratet und mit 20 jahren war mann meist schon Mamma,nicht so wie heutesind in die Disco gegangen hatten noch Respeckt vor den Bullen und dem Alter, haben gearbeitet, Häuser gebaut oder zur Miete gewohnt, Urlaub gemacht gab 15 Tage im Jahr,reisen waren nur ins sozialistische Ausland möglich, konnte ich mir nicht leisten, aber über Betriebsferienplätze in der ganzen Republik, 14 Tage Bungalow am Schwielochsee kosteten 80 DDR-Mark mit Selbstverpflegung. Die Polen und Tschechen kauften uns das was im Land blieb weg ,also wurde jemand wärend der Arbeitszeit abgestellt zum Hamstern auch wenn manns nicht brauchte aber mann könnte es ja mal gebrauchen nach dem Motto giebst du mir so geb ich dirja der schwarz Handel florierte bestens ,auf diese Weise konnte ich meine Fahrerlaubniss bereits nach 2 Monaten Anmeldung machen auf ein Auto mußte mann ca.10 Jahre warten ein alter Trabbi war fast so teuer wie ein Neuer, meine Bestellung habe ich noch
das nur in groben Zügen,ansonsten wirds ein Buch und ich bin kein Schreiberling


" wie dus machts ist egal-falsch ists alle mal"

kirschli

RE: Was wisst ihr noch über die DDR Schreibt es:

#62 von conny1310 , 24.11.2008 18:04

kommt mir alles sehr bekannt vor,
lehrstellensuche- heute ist man froh überhaupt eine lehrstelle für seine kids zu haben, von wunschberuf kann einer nur träumen, und versucht das mit dem abhauen während der arbeit heute malnatürlich braucht man heute nicht mehr hamstern, aber was ich da schon erlebt habe, selbst bei todesfall eines elternteiles wurde uns das schon verweigert, wehr dich mal und dein job ist weg, so sieht das aus in diesem "rechtsstaat" zum lachen wenns nicht so traurig wäre
conny


conny1310  
conny1310
Beiträge: 116
Registriert am: 23.11.2008


RE: Was wisst ihr noch über die DDR Schreibt es:

#63 von Pamina , 26.11.2008 16:12

Also Conny, ich habe ne tolle Arbeit, obwohl sie uns derzeit extrem rannehmen, aber ich weiß eins, man darf nie pauschalisieren. Sicher gibt es sowas wie du schreibst, dass einer bei Todesfall kein frei bekam,aber das ist wirklich nicht überall so, da wollte sicher einer den Boss raushängen,sowas sind meistens Ausnahmen, allerdings bestimmt nicht bei Zeitarbeit, da gehts fies zu.
Ich halte mir aber immer ein paar Tage Urlaub zurück, denn uns hat es ja doch ganz schön weit weggeweht, da reicht ein Tag eben nicht, wenn es den Eltern mal schlecht geht, aber das plane ich immer gleich ein.

Zu Marcus kann ich nur sagen, ich habe wenig negative Erinnerungen, allerdings war ich auch viel zu normal, hatte nix mit Stasi oder sonstwem zu schaffen,lebe heute nicht anders als damals,schlafen -Arbeiten, bissel Freizeit,schlafen, arbeiten,irgendwann endlich WE oder Urlaub,worauf ich mich sehr freue. Hab ich aber damals genauso gemacht, prima, mich ausfüllende, Arbeit hatte ich damals und heute.

Pamina  
Pamina
Beiträge: 4.042
Registriert am: 21.09.2008


RE: Was wisst ihr noch über die DDR Schreibt es:

#64 von conny1310 , 26.11.2008 18:05

mag sein das es in bestimmten branchen schlimmer ist als in anderen, aber ich sag dir pamina als der todesfall
der mutter war hatte mein gatte noch seien ganzen urlaub und es war november,(da man in der firma soundso keinen
urlaub kriegt), ich will nichts verallgemeinern, in meinem job ist es auch anders ich kann mir das auch nicht
vorstellen, aber ich sag nur dort wo viele abhängig beschäftigt sind kann man eben auch sowas mit menschen
machen, (und das ist nur die spitze des eisberges), dazu könnte ich schon ein buch schreiben

was ich um mich herum sehe ist auch, dass sich keiner mehr traut sich zu wehren, die vielen ostdeutschen landsleute
die für ihre freiheit auf die strasse gingen haben zum großteil resigniert und kaum einer setzt sich heute mehr
für seine rechte ein - kann man eh nichts machen hör ich immer, dabei müssten gerade sie wissen wie mans macht,
aber klar jeder hat jetzt angst um seinen job, da geht man nicht mehr so einfach auf die strasse

conny

conny1310  
conny1310
Beiträge: 116
Registriert am: 23.11.2008


RE: Was wisst ihr noch über die DDR Schreibt es:

#65 von Buhli , 26.11.2008 21:17

Conny, das Motiv um auf die Straße zu gehen, war damals nun mal ein anderes. Es betraf ja das ganze DDR Volk. Jetzt sind es doch nur die, die das eigene Portemonae betrifft. Dafür hat kaum ein Chef Verständnis. Selbst beim Hochwasser 2001 hat man hier in BW den THW Leuten mit Kündigung gedroht, wenn sie in den Osten gehen.
An negative Erlebnisse kann ich mich nur dann erinnern, wenn es um materielle Themen geht. Ketchup, Bier, Fliesen usw. Da grinsen wir drüber. Diese Erlebnisse würde ich gern wieder gegen die Beziehungen tauschen, die heute notwendig sind um durch das Leben zu kommen.
Politisch? Als wir 1979 für unseren Jugendclub einen neuen Chef wählten, wußten wir das er ein Ex Zeuge Jehofas war. Das passte der FDJ Kreisleitung in DD nicht. Ich hab sie dann nur an das zweite D in DDR erinnert und dazu gesagt, daß wir Clubmitglieder von der Kreisleitung eine ordentliche Zusammenarbeit erwarten. Das war dann auch später kein Thema mehr. Vielleicht weil es auch Leute in unserem Alter waren. Die Zusammenarbeit war gut. Die ganze Jugendclubzeit war Klasse. Von all unseren Unternehmungen haben wir, sofern ich als Oberfinanzer sie vorlegen konnte, die Fahrtkosten und Eintrittskarten erstattet bekommen. Auch die Eintrittskarten in die "Garde". Filme und Rockkonzerte gingen da ab. Essen und Trinken hat jeder selbst getragen. Allein die Fahrtkostenerstattung hat uns motiviert, gemeinsam was zu unternehmen. Boven hinter der Felsenbühne Rathen, Rodeln in Königstein, Porzellanmanufaktur in Meißen, Landheimaufenthalt in Zinnwald. Selbst Campingplatzgebühren für unseren Cluburlaub in Münchehofe zwischen Buckow und Müncheberg, sind erstattet worden. Das hat uns völlig ohne politischen Hintergedanken dazu bewegt. Wir wollten damals noch nicht "gute DDR Bürger" sein. Das Thema hat uns nicht interessiert. Später als der Club sich auflöste war das etwas anders. Die einen mußten zur Fahne, ich ging bauberuflich nach Berlin. Andere begannen ihre Lehre in der Republik oder auch in drei Schichten. In Berlin hab ich dann auch den Unteschied zum Rest der Republik mitbekommen. Auch wieder nur auf materieller Ebene. Da hab ich mir Werkzeuge und Haushaltgeräte gekauft, die es im Lande nicht so oft gab wie da.
Anfang 1984 fragte mich mal der ABV nach einer Familie, die die Ausreise beantragt hatte, was es denn für eine Familie sei. Wie die so sind usw. Ein Mädel von der Familie ging in meine Parallelklasse. Ich war zu diesem Zeitpunkt gerade mal vier Monate Polizeihelfer. Darauf hin sagte ich ihm nur, daß er dies unterlassen soll. Für Spitzeleien dieser Art soll er sich andere suchen. Damit war meine Helfertätigkeit für mich beendet. Nicht durch ihn, sondern durch meine Entscheidung. Persönlich konnten wir beide recht gut miteinander. Nachwirkungen gab es jedoch keine. Ich wurde trotzdem zur Polizei in DD eingezogen um meinen Wehrdienst zu absolvieren. Soviel zu meinen Erlebnissen.





Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

Buhli  
Buhli
Beiträge: 7.558
Registriert am: 09.10.2006


RE: Was wisst ihr noch über die DDR Schreibt es:

#66 von conny1310 , 26.11.2008 22:03

Meine negativen Erlebnisse beschränken sich auch eher auf diese materiellen Dinge. Gerade bei Ketchup fällt mir eine witzige Sache ein. Ketchup gabs immer auf dem Rummel an der Wurfbude. Ich hab keine Ahnung wieviel Geld wir damals ausgegeben haben für Dosenwerfen um am Ende einen Pack Ketchup mit heimzunehmen. Wenn ich heute daran denke muß ich lachen, manchmal wünschte ich das wären HEUTE meine Sorgen, wo ich Ketchup herkriege!!!
Leider hab ich heut andere und dabei haben wir noch Arbeit und es geht uns nicht mal so schlecht.
Das Motiv war die Freiheit (was auch vollkommen in Ordnung war) nur, heute kann sie sich kaum einer leisten. So ist das halt. Bis 1989 war mein Interesse an Politik auch noch ziemlich gering da hatte ich noch anderes im Kopf.
Eigentlich hat es danach erst angefangen.
Mir fällt grad ein das in meiner Klasse zum Beispiel ein Schüler war der keine Jugendweihe sondern Konfirmation gemacht hat und trotzdem sein Abi gemacht hat. Ich weiß nicht inwiefern er Schwierigkeiten hatte (werd ihn mal auf einem Kl-treffen) fragen, aber wenn man manche Disskussionen heute hört gab es diese Möglichkeit ja nie.
(Dabei ist unsere Kanzlerin doch das beste Beispiel)
Vieles war eben wie heute auch von den Menschen abhängig die dir begegnen.
Mit Spitzeleien bin ich nie konfrontiert gewesen, es ist auch so ein Irrglaube das jeder Bürger in dieser Art und Weise mit dem System in Kontakt kam.
Viele lebten eben ihr ganz normales Leben ohne jemals davon berührt zu werden.


conny1310  
conny1310
Beiträge: 116
Registriert am: 23.11.2008


RE: Was wisst ihr noch über die DDR Schreibt es:

#67 von markus , 26.11.2008 23:32

dann erzähle ich jetzt ma was von mein damaligen jungen leben inner ddr...es stimmt,es wa nicht alles schlecht
aber nur in meiner kindheit..eigentlich hat alles so mit 12-13jahren begonnen
wir(ich)sind mit langen haaren ohrringen und mit staatsfeindlichen symbolen(schwarz rot gold-ohne ehrenkranz)und musik von udo lindenberg inne schule gegangen um einfach zuzeigen das es auch andere junge menschen
gibt die nicht im fdj scheiß mitmarschieren..das wa der anfang vom ende unserer kindheit(jugend inner ddr)
als erstes wurde ich nicht in der fdj aufgenommem(bin ich heute noch froh darüber)aber es sollte erst so richtig hart werden für uns...egal was an unserer schule für mißt gemacht worden wa...ich(wir)sollten bis zum ende immer die dummen sein....ich danke heute noch meiner mutter,sie mußte den ganzen wahnsinn leider miterleben..sie hat aber immer zu mir gestanden..DANKE..ja weiter geht der albtraum...mit 15 außer schule und ab inne lehre(bergbaufacharbeiter)wo ich sagen muß die 2jahre ausbildung waren gut.(coole gleichgesinde kennengelernt)weiter gehts...ende 1988 bin ich und 2kumpels das erste ma vonner stasi verhaftet worden(republikflucht ja mit fast 16)und ab dann kann sich ja jeder denken,was uns und leider auch unseren eltern bevorstande....danke fürs zuhören(lesen)es gibt aber noch viel mehr zuerzählen....nur soviel nochma, meine kindheit in den bergen des thüringer waldes waren einfach nur ja genau geil.............aber nur die kindheit...

markus  
markus
Neuling
Beiträge: 10
Registriert am: 18.11.2008


RE: Was wisst ihr noch über die DDR Schreibt es:

#68 von conny1310 , 27.11.2008 16:50

Tut mir echt leid für dich markus, man das eine Jahr hättest du sicher noch ausgesessen wenn du 1988 gewusst hättest was kommt.
Da bist du mit deinen 13 Jahren aber besonders "Linientreuen" Leuten begegnet. Damit hätte man anders umgehen können und müssen. Das meine ich wenn ich sage es kommt auch darauf an welchen Menschen man begegnete.

Vielleicht noch ein anderer Gedanke dazu, heute kannst du mit sog. staatsfeindlichen Äußerungen sogar vor eine Kamera treten, da passiert dir warscheinlich nicht wirklich was. Aber deinem Vorgesetzten im Betrieb solltest du in den Allerwertesten kriechen wenn du deinen Job behalten willst. (Viele von uns sind halt darauf angewiesen)
Zu DDR Zeiten erinnere ich mich gut das es keinen interessierte wenn einer seinen Meister ein Arschloch nannte.
Heute ist das eben genau umgekehrt. Beides, deine freie Meinungsäuserung früher wie auch heute kann
existenzbedrohend sein. Du hast die Freiheit, wenn du sie dir leisten kannst.

Alle großen Ideen scheitern an den Leuten. (B. Brecht) - Wie war...

conny1310  
conny1310
Beiträge: 116
Registriert am: 23.11.2008


RE: Was wisst ihr noch über die DDR Schreibt es:

#69 von kirschli ( gelöscht ) , 27.11.2008 16:59

Conny1310 auch in meiner Klasse waren welche in der Kirche und sind auch auf die EOS gegangen und haben Abbi gemacht, sie sind eben in der achten Klasse wie fast alle zur Jugendweihe gegangen und das nächste Jahr zur Konfirmation und haben sich eben über doppelte Geschenke und Feiern gefreut, so gings auch.

Markus ich denke die meisten habe eine glückliche Kindheit gehabt, denn wir wurden etwas später erst aufmüpfig so mit etwa 16 jahren wenn mann ins Lehrlingsheim ging,da lernte mann eine andere Welt kennen und war ja täglich mit gleich altrigen und älteren zusammen ,da hörte mann Hitparade ob wohls verboten war Rias und Luxemburg.


" wie dus machts ist egal-falsch ists alle mal"

kirschli

RE: Was wisst ihr noch über die DDR Schreibt es:

#70 von mutterheimat , 27.11.2008 20:07

Die DDR war der politische Widerspruch in Staatsform. Nicht ein Staat auf diesem Planeten, schaffte es, so viele Widersprüche auzubauen, mit ihnen umzugehen, mit ihnen zu leben, mit ihnen zu kämpfen und diese auch aufzulösen, wie die DDR. Kein Staat der Welt, außer der DDR, verfügte über zwei gängige Währungen. Die eine hieß, Mark der DDR, die andere Beziehungen. Derjenige, welcher die zweite Währung nicht hatte, war gelinde gesagt, ein armer Wicht. Aber es gab etwas, was das Leben dort lebenswert machte. Man nannte es, Wärme untereinander. Wie wird dieser Begriff heute geschrieben? Die DDR war der Überwachungsstaat schlechthin. Das MfS wußte über alles und jeden Bescheid, auch wenn sie keine Akte anfertigte. Nicht umsonst zankte sie sich, mit dem Mossad und dem KGB um den ersten Platz in der Spionage und Überwachung. Der CIA war und ist, zu blöd, zum geradeaus laufen. Der BND wußte, bis zum Zusammenschluß mit der Stasi, noch nicht einmal, daß er, übertragen gesagt, überhaupt existierte. Die Stasi hat überlebt und weiß bis heute, von Konten und Geld, über das sie den Mantel des Schweigens hüllt. Es wird ihr goldenes, natürliches, Grab. Das Gift der SED hat überlebt und befindet sich in der Partei "Die Linke". Wenn das Franz Josef Strauß wüßte, daß Theater wäre perfekt! Die DDR hatte ein Schulsystem in dem der Begriff "Fordern und Fördern" existent war. Man kann auch sagen, Untericht mit dem Gewehrkolben. Die heutigen Schüler sind zu blöd, zu sagen, wie viele Zeitzonen die UdSSR hatte. Wo befindet sich der 0 Meredian, oder Datumsgrenze genannt? Welche deutsche Stadt fällt ihnen zum 15 Längengrad ein. Das nur zum Thema Schule. Und so könnte man fortfahren. Ließ doch mal den Vergleich DDR-BRD aus heutiger Sicht. Es ist bestimmt interessant.


Wer sind die besten Fälscher der Welt? Die Medien!!!!

 
mutterheimat
Beiträge: 2.325
Registriert am: 03.02.2008


RE: Was wisst ihr noch über die DDR Schreibt es:

#71 von Hartmut , 27.11.2008 20:23

Die DDR war der Überwachungsstaat schlechthin.Klasse ind er Straße wo ich mein Auto parke während der Arbeit hängt ne Webcam am Dach.
mit dem Mossad und dem KGB bitte übernimm Dich nicht!
Wenn das Franz Josef Strauß wüßte, daß Theater wäre perfekt!
Der wusste auch nicht alles oder hatte seine Wahrsagerrin da das Falsche Blatt??


Hartmut


Es gibt soviel schlechtes auf der Welt.
Versuchen wir gutes daraus zu machen.

 
Hartmut
Beiträge: 245
Registriert am: 09.11.2007

zuletzt bearbeitet 27.11.2008 | Top

RE: Was wisst ihr noch über die DDR Schreibt es:

#72 von conny1310 , 27.11.2008 21:45

Vielleicht hat ja der BND noch was aufzuholen, aber wer glaubt das der es nicht in kürzester Zeit tun wird ist naiv.
Das hier auch überwacht wird (und wie) weiß doch spätetens seit der Telecomaff. jeder. Datenüberwachung und Webcams, man sowas cooles hatten die anderen doch garnicht. Die Form und die Inhalte (Interessen) mögen andere sein, aber das ist auch alles.
Das was wir erfahren ist immer nur die Eisbergspitze.

Findest du das es heute mehr Währungen gibt? Euros, und Beziehungen (eben zu anderen Dingen z.B. Arbeit) ist auch nicht viel anders.
Noch ein Bsp. aus dem Leben, als ich heiratete im Osten, hatte ich Riesenprobleme schöne, weiße Schuhe zu kriegen.
(bemerke ich hab in einer Schuhfabrik geschafft) Da war ich auch stinkesauer und wütend, heute wo ich überlegen muß
ob ich es mir leisten kann meinen Kids Winterstiefel zu kaufen, sehe ich natürlich alles aus einer anderen Perspektive.

Zum Schulsystem heute teile ich deine Meinung. Aber Unterricht mit dem Gewehrkolben? Du mußt eine andere Schule kennengelernt haben als ich.


conny1310  
conny1310
Beiträge: 116
Registriert am: 23.11.2008


RE: Was wisst ihr noch über die DDR Schreibt es:

#73 von MZ , 22.12.2008 18:57

Also ich möchte gern mal die leute Fragen die damals gerufen haben (wir sind das volk)Obwohl sie eine Neubauwohnung hatten,und einen Trabi vor der Tür und vielleicht noch einen garten dazu.
Würde gern mal fragen ob es ihnen heut besser geht,beziehungsweise ihren Kindern.???
Ob sie heute ins Ausland fahren können???
Also ich kann nicht ins ausland fahren und groß urlaub machen,obwohl ich noch nie arbeitslos war,nur gearbeitet.

Frohe Weihnachten u,ein gesundes neues. MZ

MZ  
MZ
Beiträge: 40
Registriert am: 19.07.2008

zuletzt bearbeitet 22.12.2008 | Top

RE: Was wisst ihr noch über die DDR Schreibt es:

#74 von mutterheimat , 22.12.2008 19:18

Zitat von conny1310
Vielleicht hat ja der BND noch was aufzuholen, aber wer glaubt das der es nicht in kürzester Zeit tun wird ist naiv.
Das hier auch überwacht wird (und wie) weiß doch spätetens seit der Telecomaff. jeder. Datenüberwachung und Webcams, man sowas cooles hatten die anderen doch garnicht. Die Form und die Inhalte (Interessen) mögen andere sein, aber das ist auch alles.
Das was wir erfahren ist immer nur die Eisbergspitze.

Findest du das es heute mehr Währungen gibt? Euros, und Beziehungen (eben zu anderen Dingen z.B. Arbeit) ist auch nicht viel anders.
Noch ein Bsp. aus dem Leben, als ich heiratete im Osten, hatte ich Riesenprobleme schöne, weiße Schuhe zu kriegen.
(bemerke ich hab in einer Schuhfabrik geschafft) Da war ich auch stinkesauer und wütend, heute wo ich überlegen muß
ob ich es mir leisten kann meinen Kids Winterstiefel zu kaufen, sehe ich natürlich alles aus einer anderen Perspektive.

Zum Schulsystem heute teile ich deine Meinung. Aber Unterricht mit dem Gewehrkolben? Du mußt eine andere Schule kennengelernt haben als ich.

Ich hatte Unterricht bei 3 Wehrmachtsoffizieren+1 BDM Frau (2x Leutnant+ 1x Hauptmann, Sport-Hauptmann, Chemie-Leutnant, Deutsch-die Frau/Mann). Deren Schliff konnte man so betrachten. Sie waren schon damals nicht mehr weit weg, von der Rente und sind inzwischen alle tot.


Wer sind die besten Fälscher der Welt? Die Medien!!!!

 
mutterheimat
Beiträge: 2.325
Registriert am: 03.02.2008


RE: Was wisst ihr noch über die DDR Schreibt es:

#75 von MZ , 31.12.2008 13:00

Hey,

Sag mal mutterheimat wo war den diese schule die dich mit gewehrkolben trangsaliert hat.

Ich hab das nicht kennengelernt.


gr.MZ

MZ  
MZ
Beiträge: 40
Registriert am: 19.07.2008


   

Wer ist hier mit Ausreiseantrag oder Flucht weg vom Osten?!
DDR-Führerschein


Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln