Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum


RE: Wie sollte man die Raser verurteilen die andere um bringen?

#31 von blafaselblub , 03.07.2008 21:26

Zitat von Masseur
Wenn man es wirklich eilig und `ne längere Strecke vor sich hat, könnte man ja mal über ein loses vorderes Kennzeichen nachdenken:-)
Bevor das abfällt und zur Gefahr für den nachfolgenden Verkehr wird...

fahre etwas eher los
lg
blafaselblub

blafaselblub  
blafaselblub
Beiträge: 208
Registriert am: 30.03.2006


RE: Wie sollte man die Raser verurteilen die andere um bringen?

#32 von Masseur , 03.07.2008 21:35

Natürlich hast Du recht. Außerdem hat man dann auch Zeit zum blinken.
Gruß an blafaselblub
Dirk


Carpe diem

Masseur  
Masseur
Beiträge: 1.152
Registriert am: 25.05.2008


RE: Wie sollte man die Raser verurteilen die andere um bringen?

#33 von Buhli , 03.07.2008 21:48

Ich bin der Meinung, daß es außer mir noch andere Idioten auf der Straße gibt. Vor 5 Jahren hab ich meinem Führerschein auch mal vier Wochen Ostseeurlaub gegönnt. War allerdings über den Jahreswechsel hinweg. Im Sommer will ich schon selber fahren.





Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

Buhli  
Buhli
Beiträge: 7.558
Registriert am: 09.10.2006


RE: Wie sollte man die Raser verurteilen die andere um bringen?

#34 von Masseur , 03.07.2008 21:54

Nochmal ich. Auch ich sehe das Problem von zwei Seiten. Zu mir kommen die Leute, wenn sie den Crash überlebt haben und wieder versuchen laufen zu lernen.
Keiner hat das Recht sich über Gesetze hinwegzusetzen. Wenn er es doch tut, hat er mit Konsequenzen zu rechnen. Wenn Du dich aber viel auf den Straßen aufhältst, wirst Du vielleicht auch feststellen, das einiges daneben geht. Weil das so ist, hat man gestern auf der A5 kurz vor Bruchsal in südl. Richtung `ne Kamera montiert.
Wenn Du mal erlebst, wie dicht die Leute auffahren, wie kurz eingeschert wird, wie lange Leute brauchen um sich wieder einzuordnen, wie manche ihren 13 Jahre alten Polo treten um Tempo 150 zu halten, um dann bei der nächsten Notbremsung vergeblich Ihren Anker suchen, das sie noch rechtzeitig zum stehen kommen, fällt dir nichts mehr ein.
Bin vorletzten Sonntag frühmorgens gegen 6:30 Uhr die A6 in westl. Richtung gefahren. Da saßen auf den Brücken Leute und haben den Verkehr beobachtet.
Wird wahrsch. einen großen Unterhaltungswert haben.
Gruß


Carpe diem

Masseur  
Masseur
Beiträge: 1.152
Registriert am: 25.05.2008


RE: Wie sollte man die Raser verurteilen die andere um bringen?

#35 von Fulc , 04.07.2008 11:12

ich habe auch keine punkte - man muß wissen, wie weit man gehen kann und was man verantworten kann und natürlic muß man den Bußgeldkatalog kennen.
ich finde es total läächerlich, dass alle bremsen, nur weil da ein grün/weißes oder inszischen auch blau/weißes auto mit werbung drauf durch die gegend schleicht. kann man doch auch überholen. es gibt doch kein überholverbot für streifenwagen nur weil die dann gerade durch die gegend kriechen, heißt es nicht, dass alle das machen müssen - solche schisser


--------------------------------------------------

Viva la Rostock - I´m coming home to you
Viva la Rostock - thats nothing more I like to do´
Viva la Rostock - thats where I come from
Viva la Rostock.......

(Cor feat Crushing Caspars - Viva la Rostock - [Baltic Sea for Life])

Fulc  
Fulc
Beiträge: 1.185
Registriert am: 25.05.2006


RE: Wie sollte man die Raser verurteilen die andere um bringen?

#36 von Bernie1078 , 04.07.2008 12:31

Zitat von Fulc
ich habe auch keine punkte - man muß wissen, wie weit man gehen kann und was man verantworten kann und natürlic muß man den Bußgeldkatalog kennen.
ich finde es total läächerlich, dass alle bremsen, nur weil da ein grün/weißes oder inszischen auch blau/weißes auto mit werbung drauf durch die gegend schleicht. kann man doch auch überholen. es gibt doch kein überholverbot für streifenwagen nur weil die dann gerade durch die gegend kriechen, heißt es nicht, dass alle das machen müssen - solche schisser


Ich fahr och schnell und hab kein punkt (muss und will ich och net). Ich überhol die Polizei meistens bei ner 120zone mit 130 so und dann fahr ich wieder schneller. Außerdem fährt man nur da schneller wo es geht um niemand zu gefährten. Ich mag es nicht wenn andere gleich in die Eisen gehn wenn vorne jemand bremst, dann solln die deppen (sorry) net so dicht auffahren. In der ruhe liegt die kraft und so macht das schneller fahren spaß.

lg Bernd

Bernie1078  
Bernie1078
Beiträge: 1.281
Registriert am: 01.03.2008


RE: Wie sollte man die Raser verurteilen die andere um bringen?

#37 von blafaselblub , 05.07.2008 22:35

ich melde mich noch mal zu diesem thema,
vorab aber an @Masseur: ich glaube du hast meine kurze antwort richtig verstanden.
zum thema, rasen = unvernunft gegenüber seinen mitverkehrsteilnehmern. schelle und zügige fahrweise mit dem entsprechenden weit- und vorausblick hat für mich mit raserei nichts zutun (im rahmen der gesetzlichen grenzen). und vernunft heisst für mich, nicht auf ps oder beschläunigungsvermögen sich zu berufen, wo es passt eben auch mal den "brummis" vorrang lassen. bei den bikern braucht man halt nur man ganz rechts zu fahren und sie haben platz. und es geht, so meine erfahrung. was letztendlich das eigentliche thema betrifft, unfallverursachende raser sollten 4 wochen notdienst in einem der hilfsorganisationen mitmachen, sie werden garantiert dann anders denken. sollte ich mich irren, haben diese verkehrsteilnehmer kein gewissen und da gibt es für mich nur eins, fahrverbot auf lebenszeit inclusive der juristischen konsequenzen.
30 jahre unfall- und punkte frei, wenn es geht, fahre ich auch mal schnell. jedoch kopf eingeschaltet.
rasen, nein danke.
lg an alle bewussten kraftfahrer.
blafaselblub

blafaselblub  
blafaselblub
Beiträge: 208
Registriert am: 30.03.2006


RE: Wie sollte man die Raser verurteilen die andere um bringen?

#38 von frowdy01 , 06.07.2008 16:30

wie soll man raser bestrafen ?es müssen beide seiten bestraft werden die die extrem rasen oder drängeln genauso wie die extrem schleichen und damit andere zu gefährlichen aktionen nötigen,weil sie hinter diesen leuten einfach die geduld verlieren.man sollte sie einfach mal mit den folgen auseinander setzten,ich denke mal das dann einige anfangen umzudenken,wenn sie die autoswracks sehen,wenn sie erfahren was dafür schicksale hinterstehen.wie ganze familien ausgelöscht oder auseinander gerissen werden.wenn sie mal in die krankenhäuser gebracht werden und mal unfallopfer sehen.also die ergebnisse von raserei,dränglei,schleichen,alkohol und drogen und vieles mehr. frank

übrigends bei den kilometer(dürften so um 1,5 milionen kilometer sein) die ich in den jahren seit ich meinen führerscheine(1986) gemacht habe,haber ich erst 2 punkte kassiert,ok ab und zu gibt es mal eine spende an eine gemeinde oder stadt,aber damit muss man leben.

frowdy01  
frowdy01
Beiträge: 46
Registriert am: 22.12.2007

zuletzt bearbeitet 06.07.2008 | Top

RE: Wie sollte man die Raser verurteilen die andere um bringen?

#39 von Sentinel , 06.07.2008 21:05

In einem Automagazin, ging es mal um die Arbeit der Autobahnpolizei. Die Beamten wurden interviewt es ging da auch um Raser und Schleicher. Ist gibt prozentual viel viel weniger solcher Schleicher und ganz viele Raser und Drängler. Das sind auch meist die, welche schwerste Unfälle verursachen. In einer Testfahrt mit einen Videowagen wurde das dann auch gleich bestätigt. In kürzester Zeit waren mehrere solcher Drängler auf den Bändern und durften sich ihr Ticket aushändigen lassen. Das Fernsehteam hat dann diese nach Begründungen für ihr Handeln gefragt und meist waren immer die anderen Schuld, die fahren alle viel zu langsam, totale Uneinsichtigkeit. Diese ganze Drängelei und Raserei hat meiner Meinung nach mit einer immer egoistischer werdenden Gesellschaft zu tun. ICH habe was im Leben erreicht, ICH kann mir dieses teure 400PS starke Auto leisten, ICH will mit diesen Auto schnell von A nach B fahren. Da haben die Leute mit ihren überdachten Zündkerzen mit 75 PS gefälligst Platz zu machen wenn ich komme. Die Zauberformel wäre, wie hier im Forum GELASSENHEIT.

 
Sentinel
Beiträge: 36
Registriert am: 04.07.2008


RE: Wie sollte man die Raser verurteilen die andere um bringen?

#40 von joesachse , 06.07.2008 21:17

Kann ich nur zustimmen. Ich habe mir mal drei Punkte eingehandelt, weil ich bei Tempo 150 nur 32m Sicherheitsabstand hatte, ich war mir zunächst keiner Schuld bewusst. Für mich war der Abstand rießig im Vergleich zu den Dränglern, aber da wurde mir klar, wie unvorsichtig die meisten dort fahren. Punkte sind schon lange verjährt... Und regelmäßig sehen wir auf der Autobahn die Autos der Leute, die die Vorschriften für blanke Gängelei halten und sicher sind, die dass die Physik dahinter nicht für sie gilt. Im günstigsten Fall sind nur die Autos zerknittert...

Gruß
JoeSachse

 
joesachse
Admin
Beiträge: 5.644
Registriert am: 16.07.2006


RE: Wie sollte man die Raser verurteilen die andere um bringen?

#41 von frowdy01 , 06.07.2008 22:39

ich meine ja auch nicht mit schleicher die leute die sich an die spielregeln halten,sondern die die mit knapp 80 auf der autobahn fahren,in der stadt wo 50 erlaubt sind mit 35-40 fahren und vor jeden blitzer so stark abbremsen das sie fast schrittgeschwindigkeit fahren.und wenn ich dann auf der landstrasse so einen vor mir habe der da mit 60 umhereiert ob wohl ohne problem 100 machbar sind und auch keine schilder stehen.da kriege leicht einen dicken hals.weil ich und viele andere die strasse aus beruflichen gründen nutzten und zügig von a nach b kommen wollen.und dann wird schon mal versucht zu überholen und dann fangen denn an schleicher zur gefahr zu werden.

frowdy01  
frowdy01
Beiträge: 46
Registriert am: 22.12.2007


RE: Wie sollte man die Raser verurteilen die andere um bringen?

#42 von kirschli ( gelöscht ) , 07.07.2008 20:49

Das beste ist wenn in BW ein paar schneeflocken fallen, da bricht alles zusammen das ist sogar mir manchmal zu grass,da wird mit 20 kmh geschlichen oder das auto getragen

kirschli

RE: Wie sollte man die Raser verurteilen die andere um bringen?

#43 von Schlawine , 07.07.2008 20:53

Dazu fällt mir gerade ein:

Der Mann meiner Freundin über meine Freundin: "Gabi fährt immer konstant die gleiche Geschwindigkeit.Innerhalb der Ortschaft zu schnell, außerhalb der Ortschaft zu langsam."


Schlawine

 
Schlawine
Beiträge: 2.396
Registriert am: 26.03.2008


RE: Wie sollte man die Raser verurteilen die andere um bringen?

#44 von Björn , 08.07.2008 01:24

Sonntag, 15.6. später Nachmittag auf der A7: ein Münchner 5er BMW mit Wohnwagen blockiert über 6km die linke Spur (bei 2 Spuren), um mit max. Tempo 90 einen Kühllaster zu überholen! Das Überholverbot zwischendurch für Ihn hat den älteren Herrn genauso wenig gejuckt, wie die lange Schlange hinter ihm. Der hatte doch auf seinem Nachhauseweg bestimmt keinen Termindruck. Da fällt es schwer, halbwegs ruhig zu bleiben.
Ist nur mal als ein Beispiel vom Verhalten auf der Autobahn gedacht.


BJ

 
Björn
Beiträge: 6.725
Registriert am: 30.09.2007

zuletzt bearbeitet 08.07.2008 | Top

RE: Wie sollte man die Raser verurteilen die andere um bringen?

#45 von kirschli ( gelöscht ) , 08.07.2008 16:12

Solche Fälle sind wieder der krasse Gegensatz zum Rasen

kirschli

   

Aufbau ost - kontra osteuropa
Demographie Ost


Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln