Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum


Wie sollte man die Raser verurteilen die andere um bringen?

#1 von Bernie1078 , 28.06.2008 11:48

Moin!

Wer fährt mal nicht schneller als erlaubt? Aber es gibt wirklich welche die sollten es lassen gerade bei Drogen oder dem anderen zeug oder wenn andere Personen mit im Fahrzeug sitzen. Was mich dann auf die Palme bringt wenn sie dann noch zu milde verurteilt werden und dann kaum reue zeigen.

Fall 1
Der Typ ist mal hammer! Im Drogenrausch ein Mensch, getötet selber nicht verletzt und zu nur 9Monate verurteilt. Dagegen legt der Typ Einspruch ein und jammert um seine Zukunftängste bei Gericht!? Liest am besten selbst (schaut den Link an) !

http://www.bild.de/BILD/berlin/aktuell/2...eo=4979218.html

Nun ihr User was haltet ihr davon und wie sollte man euere Meinung nach mit solchen Leuten umgehen? Bitte bringt auch Fälle mit rein die mit die was mit dem Thema zutun haben.

mfg Bernd

Bernie1078  
Bernie1078
Beiträge: 1.281
Registriert am: 01.03.2008

zuletzt bearbeitet 28.06.2008 | Top

RE: Wie sollte man die Raser verurteilen die andere um bringen?

#2 von kirschli ( gelöscht ) , 28.06.2008 11:55

da giebts nur eins :Lebenslanges fahrverbot, habe es gestern erst selbst wieder erlebt ,war zeitweise mit 150 kmh ein verkershinderniss!!!

kirschli

RE: Wie sollte man die Raser verurteilen die andere um bringen?

#3 von Baumbluete , 28.06.2008 12:04

Hohe Haft-und Geldstrafen!!!!!!!!Und wenn Drogen und Alkohol mit im Spiel sind noch einen Nachschlag drauf!
Manche "reiten" auf einer schweren Kindheit.Meine Kindheit war auch nicht der "Brüller" aber ich gehe trotzdem vernünftig meinen Weg und muss mich nicht irgendwo abreagieren.
In den letzten 2Jahren waren wir auf Rügen im Urlaub.Dort hat vor einigen Jahren auch einer im Rausch 4 junge Leute totgefahren und sich später im Krankenhaus noch mit seinen Heldentaten gebrüstet.Einige Male sind wir an der Unfallstelle vorbei gefahren.......War schon ein komisches Gefühl

Baumbluete  
Baumbluete
Beiträge: 80
Registriert am: 23.02.2008


RE: Wie sollte man die Raser verurteilen die andere um bringen?

#4 von Fulc , 28.06.2008 17:28

ach bernie,
du machst nur ärger nun muss ich wieder los wettern und mich unbeliebt machen


1. ist das von der bild - da muss man nichts mehr weiter zu schreiben. in meinen Augen mal wieder ne VOLKSVERARSCHE egal welches Thema, und wie traurig es ist.

2. kirschli - es kommt auf die Verkehrssituation an, welche spur man nimmt und wie die nachbarspur aussieht. ich ärger mich oft genug, übers nicht eingehaltene Rechtsfahrgebot - da sind die strafen auch viel zu lach. und wenn man dann mal irgendwann Lichthupe macht oder rechts überholt, weil es einem auch mal irgendwann reicht,wenn man weiß, dass man z.B. noch 800km oder so runterspulen muss, ist man gleich ein böser Raser und Drängler. Aber es gibt ein Gerichtsurteil, nachdem man die Lichthupe benutzen darf, wenn der Vordermann ne Zeit lang vor einem rumschleicht und rechts alles frei ist. und alles andere ist fallabhängig. Nur weil jemand schnell unterwegs ist - ist er noch lange kein Raser. Rasen kann ich auch mit 60km/h außerorts - wenn ich zu unsicher bin und das Auto nicht im Griff hab. und trotzdem würde die Person dann dazu noch den Verkehr behindern - trotz Rasens

3. Baumblüte - das mit dem Typen im Krkh ist schon derb, da geb ich dir recht.

4. jetzt könnt ihr mich für den Artikel zerfetzen


--------------------------------------------------

Viva la Rostock - I´m coming home to you
Viva la Rostock - thats nothing more I like to do´
Viva la Rostock - thats where I come from
Viva la Rostock.......

(Cor feat Crushing Caspars - Viva la Rostock - [Baltic Sea for Life])

Fulc  
Fulc
Beiträge: 1.185
Registriert am: 25.05.2006


RE: Wie sollte man die Raser verurteilen die andere um bringen?

#5 von mutterheimat , 28.06.2008 18:14

Zu diesem Thema gibt es schon eine gute Gesprächsgrundlage im Vergleich DDR-BRD. Thema Alkohol,Raserei + die Knastpreisklassen, alt + neu.

 
mutterheimat
Beiträge: 2.323
Registriert am: 03.02.2008

zuletzt bearbeitet 28.06.2008 | Top

RE: Wie sollte man die Raser verurteilen die andere um bringen?

#6 von Heidi , 29.06.2008 08:26

Zitat von kirschli
da giebts nur eins :Lebenslanges fahrverbot, habe es gestern erst selbst wieder erlebt ,war zeitweise mit 150 kmh ein verkershinderniss!!!


mal die frage anders gestellt: wer ist ein wirklich raser?
warum wird in deutschland kein generelles geschwindigkeitslimit eingeführt wie sonst überall in der welt?
warum werden immer stärkere motoren und immer schwerere autos auf die straße gebracht obwohl die verkehrsdichte in deutschland allenfalls max. 2l hubraum rechtfertigt?
weshalb ist für elektronische geschwindigkeits-abregelung tempo 250 als obergrenze limitiert und nicht (wieder das argument verkehrsdichte) beispielsweise tempo 180?


ich würde manche motorradfahrer als raser pauschalieren!
wenn sie mit tempo 200 eine dritte spur auf einer zweispurigen autobahn aufmachen!
radikal wie @kirschli wäre ich aber auch bei leuten die mit 150 notorisch links fahren obwohl kilometerweit rechts alles leer ist und andere zum rechts überholen nötigen, die gefahrlos gut 250 und mehr fahren könnten.

eine kleiner tip noch für alle die sich gern weiter-bild-en:
wer sich auf die springer-presse verläßt, der ist von allen guten geistern verlassen!



Heidi  
Heidi
Beiträge: 21
Registriert am: 21.06.2008


RE: Wie sollte man die Raser verurteilen die andere um bringen?

#7 von Baumbluete , 29.06.2008 11:16

Ich bezeichne diese Zeitung schon seit Jahren als "Märchenbuch"
Fragt sich nur,ob ich dem guten alten Märchenbuch damit nicht unrecht tue.

Baumbluete  
Baumbluete
Beiträge: 80
Registriert am: 23.02.2008


RE: Wie sollte man die Raser verurteilen die andere um bringen?

#8 von Subotnick ( Gast ) , 29.06.2008 11:21

Zitat von Baumbluete
Ich bezeichne diese Zeitung schon seit Jahren als "Märchenbuch"
Fragt sich nur,ob ich dem guten alten Märchenbuch damit nicht unrecht tue.

Das tust du mit Sicherheit. Im Märchen siegt immer das GUTE!

Subotnick

RE: Wie sollte man die Raser verurteilen die andere um bringen?

#9 von Fulc , 29.06.2008 16:37

versuch mal mit höchstens 130, bei der anzahl von Baustellen nach Feierabend 900km zu fahren - geht ja ma gar nicht. da würde man doch selbst, wenn man ausgeschlafen hat irre werden. ich bin gegen ein Tempolimit - übrigens z.B. Schweden hat Unfälle [b]DURCH[/b] das Tempolimit - weil die Leute einschlafen. und außerdem fallen überall Späne, wo gehobelt wird. ein risikofreies gibt es nicht. dann dürfte man nicht zum Fußball oder in den Urlaub fliegen - Flugzeuge stürzen auch ab


--------------------------------------------------

Viva la Rostock - I´m coming home to you
Viva la Rostock - thats nothing more I like to do´
Viva la Rostock - thats where I come from
Viva la Rostock.......

(Cor feat Crushing Caspars - Viva la Rostock - [Baltic Sea for Life])

Fulc  
Fulc
Beiträge: 1.185
Registriert am: 25.05.2006


RE: Wie sollte man die Raser verurteilen die andere um bringen?

#10 von Weilheimer , 29.06.2008 17:57

Zitat von Fulc
versuch mal mit höchstens 130, bei der anzahl von Baustellen nach Feierabend 900km zu fahren - geht ja ma gar nicht.


Das ist im Prinzip nichts weiter als Anspruchsdenken. "Ich fahre ein schnelles Auto und will auch schnell damit fahren", ohne Rücksicht auf Verluste. Sicher ist so ein Denken nicht illegal, allerdings sollte der Fahrer, wenn er aufgrund dieser Einstellung andere Menschen schädigt, mit harten Sanktionen rechnen müssen. Die Freiheit des Einzelnen endet immer genau dort, wo diese das Recht und die Unversehrtheit anderer beeinträchtigt. Nur auf so einer Basis kann eine menschliche Gesellschaft funktionieren.
Verkehrsopfer mit "wo gehobelt wird, fallen Späne" zu begründen oder als Kollateralschaden anzusehen, hat für mich was Ummenschliches. Spätestens wenn ein Freund oder die Freundin, das eigene Kind oder jemand anders, welcher ein sehr nahe steht, Opfer geworden ist, setzt ein Umdenken ein, außer man ist von Natur aus emotionslos. Solche Leute gibt es ja auch, die neben einen Sterbenden einen Freudentanz aufführen können.
In den USA werden riesige Entfernungen mit 55MpH ca. 80km/h zurückgelegt und kaum jemand hat ein Problem damit. Schon mit Hinblick auf die derzeitigen Benzinpreise wäre ich persönlich für 130km/h auf der Autobahn.



Am 06.07.2008 ist Städtlesfest in Weilheim an der Teck (Autobahn A8 Ausfahrt Aichelberg)

 
Weilheimer
Moderator
Beiträge: 3.583
Registriert am: 23.03.2008


RE: Wie sollte man die Raser verurteilen die andere um bringen?

#11 von Fulc , 29.06.2008 19:59

Zitat von Weilheimer
"Ich fahre ein schnelles Auto und will auch schnell damit fahren", ohne Rücksicht auf Verluste. Sicher ist so ein Denken nicht illegal, allerdings sollte der Fahrer, wenn er aufgrund dieser Einstellung andere Menschen schädigt, mit harten Sanktionen rechnen müssen. Die Freiheit des Einzelnen endet immer genau dort, wo diese das Recht und die Unversehrtheit anderer beeinträchtigt. Nur auf so einer Basis kann eine menschliche Gesellschaft funktionieren.


Das kann man so und so sehen. Ich kann auch durch rumkriechen in der Mitte oder Links, aus akuter Unlust, weil ich mir die Gegend angucken will oder aus Altersstarrsinn mindestens genauso den Verkehr einschränken bzw behindern und gefährden.

Zitat von Weilheimer

Verkehrsopfer mit "wo gehobelt wird, fallen Späne" zu begründen oder als Kollateralschaden anzusehen, hat für mich was Ummenschliches. Spätestens wenn ein Freund oder die Freundin, das eigene Kind oder jemand anders, welcher ein sehr nahe steht, Opfer geworden ist, setzt ein Umdenken ein, außer man ist von Natur aus emotionslos. Solche Leute gibt es ja auch, die neben einen Sterbenden einen Freudentanz aufführen können.


Dann bin ich eben emotionslos.....ich hab genug erlebt und auch einige Freunde und Bekannte verloren. Es gibt genügend Beispiele, wo regelrechte Hetzjagden auf angebliche "Raser" gemacht wurden, bei denen Tatsachen verschwiegen wurden, nur damit der arme Schleicher auch ja nicht ins falsche Licht rückt und die Schuld bzw Teilschuld absichtlich verschwiegen wurde bzw die Tatsachen öffentlich manipuiliert wurden.
Bist du schonmal, wegen nem altersstarren S*** bei 180 oder mehr voll in den "Anker" gestiegen, weil er dich unbedingt mit 100 ausbremsen muß und sich dann beschwert, weil du ihm fast im Handschuhfach sitzt? Ich hab schon ständig Licht an - muß man sich erst ne blaue Lampe aufs Dach packen, dass einige mal die Klüsen auf machen? Ich will damit nur sagen, dass viele Leute ne Lichthupe oder dichtes auffahren selbst provozieren, und dann sind es immer die bösen "Drängler". Da würde wohl auch manchmal ein rechtzeitiger Besuch beim Augenarzt helfen und einiges verhindern.
Nochmal zurück zum Thema böser "Raser", emotionslos etc. Ich lasse auch LKW raus und übrholen und versuche mich nciht noch an der Leitplanke vorbei zu drücken. Und wenn sich jemand ein Auto mit ner 3,0-er Maschine holt, sollte er auch mal demenstrpechendd fahren, sonst ist das doch mal total lächerlich. Und wen die mit den Kisten nicht klar kommen, können ddie sich auch was anderes holen oder mit der Bahn fahren - das schonmal zum Thema Benzinpreise.

Zitat von Weilheimer
In den USA werden riesige Entfernungen mit 55MpH ca. 80km/h zurückgelegt und kaum jemand hat ein Problem damit. Schon mit Hinblick auf die derzeitigen Benzinpreise wäre ich persönlich für 130km/h auf der Autobahn.


Hast du mal daran gedacht, dass sie die wirklich langen Strecken mit dem Flugzeug zurück legen?


--------------------------------------------------

Viva la Rostock - I´m coming home to you
Viva la Rostock - thats nothing more I like to do´
Viva la Rostock - thats where I come from
Viva la Rostock.......

(Cor feat Crushing Caspars - Viva la Rostock - [Baltic Sea for Life])

Fulc  
Fulc
Beiträge: 1.185
Registriert am: 25.05.2006

zuletzt bearbeitet 29.06.2008 | Top

RE: Wie sollte man die Raser verurteilen die andere um bringen?

#12 von kirschli ( gelöscht ) , 29.06.2008 22:59

Ich habe es heute auf der rückfahrt wieder erlebt wie manche fahren, kilometer weit mit 110 in der mittelspur, blinker km weit an keiner wuste fährt er nun rüber oder nicht! auf signale von anderen fahrern keine reaktion waren kleintransporter! keine senioren, bei erlaubten 130 kmh wird mann von hinten bedrängt, es wird in den sicherheits abstand ohne rücksicht reingefahren ob wohl eine baustelle zusehen ist und die geschwindigkeit wird abrupt abgebremst so das mann es gerade noch mit bremsen ermeckert,in der baustelle wird grundsätzlich zu schnell gefahren usw. und meist sind es große und schwere wagen, mit meinem kleinem flitzer halte ich mich an die vorgegebenen geschwindigkeiten den ich möchte ohne blessuren in der heimat ankommen,deshalb kenne ich keinen pardon mit rasern und dränglern solche gehören nicht hinters lenkrad!!! und erst recht nicht wenn sie jemanden auf dem gewissen haben

kirschli

RE: Wie sollte man die Raser verurteilen die andere um bringen?

#13 von Fulc , 30.06.2008 10:29

aber das war bestimmt nicht sonntag nachmittag ich bekomme schon das k******, wenn ich die alten in ihren Kisten liegen seh, als wäre das schon der Sarg und dann dallern die über die Autobahn und peilen absolut gar nix.
übrigens hat auch ein Schauspieler einen Riesencrash auf ner Autobahn verursacht, weil er meinte vor ner Baustelle wenden zu müssen. das war auf der a24 zwischen B und HH vor einigen Jahren. der ist nicht zu schnell gewesen - und trotzdem kamen Menschen um.
Ausserdem hab ich heute nen Bericht gelesen nachdem 90% derUnfälle durch bessere Technik vermeidbar wären - bleiben nur noch 10% übrig und von den 10% der Unfälle sind keine 100% nur wegen zu schneller Fahrweise

nochmal zurück zu dem Ding mit den USA 55mph und entfernungen. die legen selten mal große Entfernungen mit dem auto zurück. ich hab mich in nem californischen Forum mal erkundigt. Das Tempolimit interessiert die dann auch lich wenig und die fahren dann auch (vor allem nachts) ihre 90- 110 - 120mph nur nochmal als info....soviel zu der Theorie und Praxis


--------------------------------------------------

Viva la Rostock - I´m coming home to you
Viva la Rostock - thats nothing more I like to do´
Viva la Rostock - thats where I come from
Viva la Rostock.......

(Cor feat Crushing Caspars - Viva la Rostock - [Baltic Sea for Life])

Fulc  
Fulc
Beiträge: 1.185
Registriert am: 25.05.2006

zuletzt bearbeitet 30.06.2008 | Top

RE: Wie sollte man die Raser verurteilen die andere um bringen?

#14 von kirschli ( gelöscht ) , 30.06.2008 15:23

Fulc ich muß dich enttäuschen es war gestern Nachmittag!!!

kirschli

RE: Wie sollte man die Raser verurteilen die andere um bringen?

#15 von sandmänchen , 01.07.2008 10:09

also ich hasse ebenfalls notorische linksfahren bin aber auch der der dann mit blinker und lichthupe an ihnen drannhängt denn die sind es die andere provozieren! die sollten sich nicht aufregen. ich fahre gern schnell dazu sind die deutschen autobahnen da und nicht zum rumgurksen!
und wenn ne beschränkung ist z.b. von 130 kann man trotzdem 140-150 fahren und nicht mit 120 die anderen blockieren. bin vieleicht mit der einzige mit so einer meinung aber dazu sind ja meinungen da! natürlich sollte man es nicht übertreiben aber bei manchen blatz einen der kragen!

sandmänchen  
sandmänchen
Beiträge: 27
Registriert am: 07.06.2008


   

Aufbau ost - kontra osteuropa
Demographie Ost


Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln