Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum


RE: Ostdeutsche Arbeitgeber=Hardcorekapitalisten?

#31 von mutterheimat , 08.07.2008 23:48

Zitat von joesachse
Zitat von mutterheimat
...
Manche Leute rasten aus. Und zwar restlos. Muß ich das auch noch erlären. Oder schaffst du wenigstens das.



Ja, solltest Du erklären. Da außer Dir wahrscheinlich keiner so recht versteht, was Du postet. Wäre einfach nett, wenn Du hier nicht Rätselraten spielst, sondern Deine Beiträge etwas konkretisierst.

Ich lese sehr selten sächsische Zeitungen und habe weder Zeit noch Lust, bei jeder deiner Äußerungen das Internet zu bemühen, um rauszubekommen, auf welche der Millionen Ereignisse du jetzt wieder anspielst.

Zitat aus der Werbung "Fakten!Fakten!Fakten"

Gruß
JoeSachse

Denke mal an deine Zeit, als du noch bei Dresden gewohnt hast. Fällt dir da nichts ein? So etwas war mehr, als nur existent. Steht über diesem Beitrag (stand in der Zeitung, kam im Fernsehen, Hinrichtung nach russischer Art). Denke mal an die Bekanntschaft eines Frisörs in Berlin, welcher die Bekanntschaft einer russischen Handgranate gemacht und nicht überlebt hat (Zahlungsaußenstände). Zu der Zeit befand ich mich bei Berlin (Meisterschule bei K.W.), etwa 2000-2003. Stand in der BZ und kam im Fernsehen (ZDF oder ARD). Erinnerst du dich?????? Ich erinnere mich recht gut.


http://www.albrechtsburg.de/4.0.html, http://www.meissen.de/ Man sollte niemals vergessen, wo seine Wiege stand!

 
mutterheimat
Beiträge: 2.303
Registriert am: 03.02.2008

zuletzt bearbeitet 08.07.2008 | Top

RE: Ostdeutsche Arbeitgeber=Hardcorekapitalisten?

#32 von queeny , 09.07.2008 08:33

Zitat Mutterheimat:.....Darum gibt es auch dort eine andere Art der Geldeintreibung von zahlungsunwilligen Arbeitgebern. Abgesehen von Gerichten, Titeln und Gerichtsvollziehern ist dort noch etwas anderes existent. Dort gibt es noch 2 Geschwister (zumindestens als ich noch dort gearbeitet habe, Dresden). Herr/Frau Makarow und Herr/Frau Kalaschnikow genannt. Kam reichlich im Fernsehen, damals. Diese beiden "Personen" sprechen nur ein einziges Mal. Hochwirksam!
___________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Mutterheimat, ich hoffe sehr, daß Du solche Methoden nicht gutheißt. Ich bin auch sehr empört darüber, was sich mancher Arbeitgeber erdreistet. Dort müßte der Arm des Gesetzes voll zuschlagen. Jedoch hier Waffen anzuführen, diese als Personen zu bezeichnen, das geht ja wohl zu weit. Auch wenn korrupte Arbeitgeber bestraft werden sollten, so steht es nur der Justiz zu, sonst keinem! Arbeitgeber, auch wenn es sich zu einem kleinen Teil um Charakterschweine handelt (hoffe ich wenigstens), sind immer noch Menschen, und keine Tiere, die zur Jagd freigegeben wurden! Unbezahlte Rechnungen sind die eine Seite, Menschenleben sind die andere. Solche Methoden, die nichts anderes als Mord sind, müssen unnachgiebig verfolgt werden. Und da noch Beifall zu klatschen oder zu frohlocken zeigt allzu deutlich, wes Geistes Kind da am Werke ist.

Rebekka

 
queeny
Beiträge: 3.404
Registriert am: 21.02.2008

zuletzt bearbeitet 09.07.2008 | Top

RE: Ostdeutsche Arbeitgeber=Hardcorekapitalisten?

#33 von Daneel , 09.07.2008 13:13

Also mutterheimat, deine Beiträge sind größtenteil für MICH unverständlich, da du dich auf Ereignisse, Quellen und persönliche Perspektiven beziehts, die ich nicht verifizieren kann, bzw. Medien, die ich selten bis garnicht verfolge, noch das ich einen Zusammenhang zu irgendetwas herstellen kann, wenn du zu einer bestimmten zeit an einem bestimmten Ort warst. Erinnern kann ich mich nur an meine Erinnerungen, nicht an deine. Es wäre zumindestens für MEIN Verständnis von großem Vorteil, wenn du präzisere Angaben machst, und nicht nur Kaffeesatz zum interpretieren in den Thread wirfst und dich dann wundern tust das anderen nicht deiner Logik folgen können. Aber vielleicht willst du auch garnicht das man dich versteht.

Schönen Tag noch!


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Ich will ans Meer zurück, ein letzter Blick
Spüren, wie der Wind mir Flügel gibt
Ich will ans Meer zurück, dort wo das Glück
Mich endlich wieder in die Arme nimmt

 
Daneel
Beiträge: 1.436
Registriert am: 02.10.2007


RE: Ostdeutsche Arbeitgeber=Hardcorekapitalisten?

#34 von Lehmann ( Gast ) , 09.07.2008 15:49

Zitat von Daneel
Also mutterheimat, deine Beiträge sind größtenteil für MICH unverständlich, da du dich auf Ereignisse, Quellen und persönliche Perspektiven beziehts, die ich nicht verifizieren kann, bzw. Medien, die ich selten bis garnicht verfolge, noch das ich einen Zusammenhang zu irgendetwas herstellen kann, wenn du zu einer bestimmten zeit an einem bestimmten Ort warst. Erinnern kann ich mich nur an meine Erinnerungen, nicht an deine. Es wäre zumindestens für MEIN Verständnis von großem Vorteil, wenn du präzisere Angaben machst, und nicht nur Kaffeesatz zum interpretieren in den Thread wirfst und dich dann wundern tust das anderen nicht deiner Logik folgen können. Aber vielleicht willst du auch garnicht das man dich versteht.

Schönen Tag noch!


Daneel, du musst zwischen den Zeilen lesen!

Lehmann

RE: Ostdeutsche Arbeitgeber=Hardcorekapitalisten?

#35 von joesachse , 09.07.2008 20:18

Zitat von Mutterheimat
Denke mal an deine Zeit, als du noch bei Dresden gewohnt hast. Fällt dir da nichts ein? So etwas war mehr, als nur existent. Steht über diesem Beitrag (stand in der Zeitung, kam im Fernsehen, Hinrichtung nach russischer Art). Denke mal an die Bekanntschaft eines Frisörs in Berlin, welcher die Bekanntschaft einer russischen Handgranate gemacht und nicht überlebt hat (Zahlungsaußenstände). Zu der Zeit befand ich mich bei Berlin (Meisterschule bei K.W.), etwa 2000-2003. Stand in der BZ und kam im Fernsehen (ZDF oder ARD). Erinnerst du dich?????? Ich erinnere mich recht gut.


Wir sind hier in einem INTERNET-Forum, da ist es das Selbstverständlichste der Welt, auf Informationen statt in Rätseln mittels eines Link zu verweisen, dies würde das Verständnis deiner Beiträge wesentlich erhöhen.

Vielen Dank
JoeSachse
der von all deinen angesprochenen Dingen nix mitbekommen hat oder sich aus Altergründen nicht mehr erinnert

 
joesachse
Admin
Beiträge: 5.619
Registriert am: 16.07.2006


   

Warum wir uns alle in dieser Situation befinden?
das erste Gespräch - Ossi trifft Wessi


Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln