Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum


Heimweh

#1 von Claudine , 09.05.2006 16:09

Hallo zusammen!

Ich glaube das Thema "Heimweh" ist hier schon aufgegriffen worden - ich weiß nicht mehr wo! Sorry!

Ich finde es beruhigend, das es nicht nur mir so geht!

Ich finde es gibt immer so bestimmte Phasen, wo man ganz stark Heimweh verspürt.

Ich bin 23 und meine ganze Family wohnt noch "drüben". Eltern, Großeltern, Schwiegereltern....

Das ist alles nicht so einfach. Klar es gibt Telefon - aber das ist nicht das Gleiche....

Grad wenn man irgendwelche Probleme, Sorgen, Fragen hat, wäre es schön wenn man seine Lieben in der Nähe hätte.

Aber 750 km ist nunmal nicht nah!

Meine Frage wie geht ihr mit Eurem Heimweh um?

Ganz liebe Grüße

Claudine


-------------------------------------------

Ein Tag ohne Lachen ist ein verlorener Tag.

Charlie Chaplin


Claudine  
Claudine
Beiträge: 54
Registriert am: 02.05.2006


RE: Heimweh

#2 von Schmusekatze , 09.05.2006 16:20

Hallo Claudine,

ich wohne jetzt fast 4 Jahre hier bei den Schwaben und am Anfang wollte ich am liebsten auch immer wieder zurück, zumal ich meine Tochter mit den Enkelkindern in Brandenburg gelassen habe.

Jetzt, dank diesem Forum, wo ich nette Freunde gefunden habe, geht es mir schon etwas besser, denn man kann einfach mal reden, auch mal etwas unternehmen und fühlt sich nicht mehr so allein.

Klar die Familie kann mir hier niemand ersetzen und ich habe auch manchmal Sehnsucht nach meiner Kleenen, aber das Leben ist nun mal ungerecht. Zu hause war ich einsam, weil ich keinen Partner hatte und hier habe ich dafür die große Liebe gefunden. Alles zusammen kann man eben nicht haben, schade zwar, aber das geht nun mal nicht.
Ich habe als Kind eigentlich Heimweh noch nie gekannt, nicht so wie manche, wenn sie im Kinderferienlager gewesen sind, und das hat sich bis heute eigentlich auch gehalten.
Nur Einsamkeit kann diese Gedanken hervorrufen, und die habe ich ja Gott sei Dank, quatsch - Renate sei Dank - überwunden.


 
Schmusekatze
Beiträge: 287
Registriert am: 04.03.2006


RE: Heimweh

#3 von Mona , 09.05.2006 20:18

Hallöchen Claudine,

Du sprichst einem wirklich aus der Seele. Auch ich habe immer großes Heimweh, obwohl ich es im Gegensatz zu vielen anderen hier noch richtig gut habe, da der Weg in meine Heimat nicht soooo weit ist. Trotzdem ist man halt eben nicht mal so auf die Schnelle bei den Menschen, die einem bei seinen Problemen helfen können oder einfach mal in den Arm nehmen. Leider.

Aber ich finde es hilft schon ungemein, zu wissen, dass es vielen anderen ebenso geht, wie es in diesem Forum möglich ist. Ich kann Schmusekatze nur Recht geben, dass es perfekt dazu ist, Kontakte zu Gleichgesinnten zu knüpfen und richtige Freunde zu finden, mit denen man einfach mal über alles reden kann und man auch verstanden wird!

An dieser Stelle auch noch einmal ein ganz großes Dankeschön an den Jörg, der diese Möglichkeit für uns alle ins Leben gerufen hat!

Ansonsten ist bei uns im Haus eine "Heimatecke" entstanden, wo selbst geschossene Fotos oder Postkarten aus der Heimat hängen! Sie befindet sich über dem Fernseher und so oft wandert der Blick dorthin und man ist wenigstens in Gedanken wieder dort. Und bei uns im Arbeitszimmer hängen auch zwei Fähnchen - die sachsen-anhaltinische und die thüringische!!!

Gemeinsam halten wir alle schon irgendwie durch!!!

Viele Grüße
Mona
-------------------------
Weil die Erde eine Kugel ist, was man leicht beweisen kann, kommt jeder, der straff nach Westen marschiert, im Osten wieder an. (City, "Weil die Erde eine Kugel ist")


 
Mona
Beiträge: 139
Registriert am: 03.03.2006

zuletzt bearbeitet 09.05.2006 | Top

RE: Heimweh

#4 von Erzgebirgler01 ( gelöscht ) , 09.05.2006 20:40

Als ich 1993 in die Nähe von Stuttgart gezogen bin war ich 21 jahre jung. Hatte ein gutes Jobangebot mit dazugehöriger großer Wohnung . Leider nur für 7 Monate dann war ich arbeitslos. Bin aber dennoch geblieben. Hab ne andere Wohnung gefunden und auch wieder andere Jobs . Damals dachte ich immmer bis spätestens 2000 da bist du wieder daheim. Wir sind damals bestimmmt 10-14 mal im Jahr nach Hause gefahren. Aber das wurde dann weniger genau wie das " Heimweh " auch . Heute fahrn wir gerne mit unserer Tochter zur Oma , aber unser Lebensmittelpunkt ist eindeutig hier.
Also entweder zurück oder Augen zu und durch.Aber glaub mir Heimweh wird irgendwann vorausgesetzt das man sich in seiner neuen Umgebung wohlfühlt weniger. Aber dennoch sollte man nicht vergessen wo man herkommt , denn nur dann weis man auch wohin man geht.


Erzgebirgler01

RE: Heimweh

#5 von Colle , 14.06.2006 18:33

Hallo Claudine. Du sprichst mir aus dem , auch wenn es bei mir "nur" 440km von Zuhause sind. Ich suche regelmäßig nach Jobs in der Heimat..leider mir wenig Erfolg. Und so muß auch ich hier durchhalten
ich tel.täglich mit Zuhause und fahre alle 4-6Wochen in die Heimat.
ich habe 29Tage im Jahr Urlaub...rate mal, wo ich die vebringe ,ja, es gibt keinen schöneren Ort für mich als meine Heimat,an dem ich Urlaub machen möchte
Mein Heimweh ist auch mal stärker und mal schwächer.
Im Moment geht´s mir mal wieder nicht so gut...liegt wohl auch daran, dass mein Freund von 14:00- 02:00Uhr arbeitet, wir uns also nur am WE sehen, und ich bis auf eine Freundin keine Leute kenne.(oder auch gar nicht kennenlernen will?)
Aber da muß man wohl durch
Ich finde es toll, dass es so ein Forum gibt.
Sei ganz lieb von einer Uckermärkerin aus Hannover gegrüßt.
Colle


Colle  
Colle
Neuling
Beiträge: 6
Registriert am: 14.06.2006


RE: Heimweh

#6 von Fulc , 14.06.2006 19:46

Hallo,
Ja das kommt auch mir bekannt vor, was du da geschrieben hast. Ich lebe jetzt seit 5 Jahren hier und fahr so oft ich kann hoch, also ab drei tage am Stück frei. Und dann gleich nach Feierabend - egal wie lang die Staus sind und ob ich im Auto schlafen muß
Öhm mal Unter uns - als ich das erste mal 6 Monate nicht zu Hause war, sind mir an der Landesgrenze die Tränen inne Augen gekommen, weil ich mich so gefreut hab, wieder nach hause zu kommen aber erzähl das keinem weiter

Gruß René


Fulc  
Fulc
Beiträge: 1.185
Registriert am: 25.05.2006


RE: Heimweh

#7 von Colle , 14.06.2006 21:59

Ich weine jedes Mal, wenn ich die "Grenze" hinter mir lasse. Aber 6 Monate nicht in der Heimat? Würd ich gar nicht aushalten. Ich finde die Wintermonate schon immer so ätzend, wo man dann mal 16Wochen hier aushalten muß. (wegen dem Wetter)
Und wenn ich dann wieder hierher ins Exil zurückfahren muß, kullern die Tränen manchmal bis Berlin mit Aber es hilft alles nichts.
Ich sag ja auch immer, dass ich nach Hause fahre...mein Freund meint dann immer, dass ich hier (also in Niedersachsen) zu Hause bin nee, stimmt überhaupt nicht. Ich muss hier wohnen, weil der tägliche Anfahrtsweg zur Arbeit von Zuhause zu weit ist.


Colle  
Colle
Neuling
Beiträge: 6
Registriert am: 14.06.2006


RE: Heimweh

#8 von Fulc , 15.06.2006 14:59

Ich hab 800 km pro tour und das lohnt sich bei freien tage in der woche nicht so wirklich, Also kann ich nur im Urlaub oder wenn ich mal 3-4 Tage am Stück frei hab fahren. Und dann können schonmal 6 monate oder mehr zustande kommen


Fulc  
Fulc
Beiträge: 1.185
Registriert am: 25.05.2006


RE: Heimweh

#9 von Zicke , 15.06.2006 15:42

Für mich ist die Weihnachtszeit am schlimmsten. Seit 4 Jahren muß ich das Weihnachtfest hier feiern.Jedesmal wenn ich am 24.12. nach Hause von der Arbeit komme, geht es mir richtig dreckig.Meine Familie sitzt zu Hause unterm Weihnachtsbaum und ich sitz hier alleine. Die Familie vom mein Freund kann mich dann wenig aufmuntern.Bei uns ist in der Weihnachtszeit immer Urlaubssperre.Ich freu mich schon auf den August wo ich 2 Wochen nach DD fahren kann.
Gruss Ines


Zicke  
Zicke
Beiträge: 115
Registriert am: 10.03.2006


RE: Heimweh

#10 von Fulc , 15.06.2006 17:40

gleich werd ich für diesen Kommentar gelyncht
aber Weinhnachten finde ich es nicht schlimm, ausser dass alles zu hat und man nichts einkaufen kann silvester finde ich schlimmer, man war das damals immer ein Spaß am 01.01 zu wissen, dass man in warnemünde war, sich aber an kaum was erinnern kann
Weihnachten bedeutet mir nicht viel - liegt vielleicht daran dass meine Eltern eh im Schichtdienst sind, seit ihrer Ausbildung also als kleinen tipp, über weihnachten kann man günstig Urlaub buchen - sogar in den skiregionen (auch wenn ich es nicht kann). Ich wollte mal mit nem Freund über Weihnachten weg, aber er ist dann abgesprungen naja und allein hatte ich auch keine Lust


Fulc  
Fulc
Beiträge: 1.185
Registriert am: 25.05.2006


RE: Heimweh

#11 von Seni , 15.06.2006 18:30

Wir verbringen seit Jahren unseren Urlaub auf dem Darß.
Außer letztes Jahr, da waren wir in Kuba, solange es den Fidel noch gibt muß man dagewesen sein.
Was glaubt ihr machen wir in diesem Sommer... der Darß ruft. Und auf der Rückfahrt über Neubrandenburg zu der lieben Familie. Aber nur 3 Tage, denn dann stinkt der Fisch...
Ansonsten schaffen wir es leider auch nur zweimal im Jahr in den " Nahen Osten".
Ostern ist Familientreffen und eben Urlaub...bald ist es soweit... noch 5 Wochen...
winke winke
Seni


Seni  
Seni
Beiträge: 99
Registriert am: 05.06.2006


RE: Heimweh

#12 von Karuscha , 16.06.2006 08:56

Mir ist es anfangs leichter gefallen als meinem Freund. Mittlerweile habe ich jedoch mehr Heimweh als er - manchmal würde ich am liebsten alles hinschmeißen und wieder zurückgehen. Aber das sind dann meine "5 Minuten"

Positiv ist, dass ich meine Schwester und meine Nichte hier habe - aber das gleiche wie die Eltern ist das natürlich auch nicht!

Vor ein paar Wochen hätte ich die Chance gehabt, drüber zu studieren und wäre dann auch übernommen worden - aber da mein Freund momentan hier nicht mehr wegmöchte, bin ich halt auch hier geblieben ! Denn was soll ich drüben ohne ihn !?!

Mir hilft es mittlerweile viel, wenn ich hier im Forum die Beiträge anderer lese und merke, dass es nicht nur mir so geht. Ansonsten lenke ich mich ab, indem ich mich z.B. mit Freunden treffe oder mit meiner Mum telefoniere !

Ganz wird das Heimweh nie verschwinden, aber es wird besser
NICHTS ist schwerer und
NICHTS erfordert mehr Charakter
als sich im offenen Gegensatz zu
seiner Zeit zu befinden und
laut zu sagen NEIN !


Karuscha  
Karuscha
Beiträge: 1.272
Registriert am: 26.04.2006


RE: Heimweh

#13 von Andy62 , 18.06.2006 15:13

Hallo,

ich glaube, dass für jeden einmal Zeit wird sich abzunabeln und dann auch das Heimweh zu überwinden.
Klar ist es für einen Jugendlichen der zur Ausbildung das heimische Nest verlässt am Anfang schwer. Es ist aber auch eine Chance selbstständig zu werden und dabei noch die Hilfe der Eltern zu haben.
Ich kenne einige Leute die haben bis zum Tod der Eltern zu Hause gewohnt und waren dann nach diesem einschneidenden Ereignis völlig hilflos.
Zum Erwachsen werden und auch zum Erwachsen sein gehört Selbstständigkeit, eigene Erfahrungen, Rückschläge und auch Erfolge.
Gerade Erfahrungen in der Fremde, besonders im Ausland sind wichtig um etwas Weitsicht zu bekommen und die Scheuklappen abzulegen.
Nicht umsonst sind Berufs- und Lebenserfahrungen im Ausland bei künftigen Arbeitgebern immer positive Aspekte.
Seht das Leben, weit ab von der Heimat, doch bitte nicht als Exil. Ihr setzt Euch damit selbst in die Klageecke. Seht es als eine Schule die Euch im Leben hilfreich sein wird. Später wenn Ihr wieder zurück nach Hause fahrt habt Ihr jede Menge Erfahrungen, berufliche wie auch private, um die Euch jeder beneiden wird.
Möglicherweise findet Ihr auf diesem Weg sogar eine neue Heimat (deshalb muss man ja die alte Heimat nicht vergessen, im Gegenteil, man darf es eigentlich nicht).
Geschadet hat es jedenfalls noch keinem, deshalb gingen früher und zum Teil noch heute die Handwerker auf die „Walz“ (Wanderschaft).
Klagt nicht, sondern schaut Euch alles Positive wie auch Negative genau an, lernt und macht es besser.
Dem einen wird es leichter fallen und der andere glaubt es nie zu überwinden, aber glaubt mir, es ist hauptsächlich eine Frage der Einstellung zum eigenen Leben und ist zu schaffen.

Auch wenn der eine oder andere mich jetzt erschlagen möchte, weil ich IHN ja so überhaupt nicht verstehe, glaubt mir, ich verstehe ihn besser als er denkt. Ich bin selbst, überrascht von der eigenen Courage, mit 18 aus dem elterlichen Haus.
Denkt einfach mal über das Geschriebene nach und macht es Euch nicht selbst unnötig schwer.

Noch einen schönen Sonntag
wünscht
Andy

...hab gerade noch was interessantes bei Wikipedia gefunden...
http://de.wikipedia.org/wiki/Heimweh


 
Andy62
Beiträge: 260
Registriert am: 03.03.2006

zuletzt bearbeitet 18.06.2006 | Top

RE: Heimweh

#14 von liese , 18.06.2006 20:22

hallo Claudine

Hab grad deinen Eintrag gelesen.Ich kann dich so gut verstehen.Ich habe jetzt noch Heimweh und bin schon fast 17 Jahre hier.Eltern habe ich ja nicht mehr, aber meine Geschwister die ganzen Freunde und Bekannte damals alle zurück gelassen.Ich weiß genau wie es dir geht.Ich glaube das Heimweh wird immer bleiben und es sind nicht nur die lieben zurückgelassenen Menschen, nein ich meine man sehnt sich auch direkt nach der Heimat,die Stadt, der Or,die Straßen die Gassen, man ist da aufgewachsen.Warum bist du denn alleine hier rüber? Bestimmt wegen der Arbeit gell, oder war es ein Mann.Claudine ich kann dich wirklich gut verstehen, lass den Kopf nicht hängen.Wenn du es wirklich vor Sehnsucht nicht aushälst, du kannst immer wieder zurück zu deinen Lieben.Ich könnte Altersmäßig deine Mutter sein und ich habe drei Kinder, zwei sind sogar schon älter als du.Also ich wünsche dir alles gute Claudine, ich wollte dir das nur schreiben, damit du we´ßt das es mehreren so geht.
Liebe Grüße Liese


liese  
liese
Neuling
Beiträge: 16
Registriert am: 26.04.2006


RE: Heimweh

#15 von Torte , 19.06.2006 12:43

Hallo Claudine,

ich bin zwar schon seit 1990 hier in Baden-Württemberg,aber ich muss Dir sagen, dass es mir immer noch genau so wie Dir geht. Ich musste damals mit meinen Eltern hierher ziehen, ich war erst 16. Das hiess, alle Freunde, Verwandten, die Umgebung waren auf einmal soooo weit weg (ca.840km).
Ich war die letzte Woche oben an der Ostsee, bin gestern wiedergekommen und ich muss Dir sagen, dass ich auch gerade wieder diese Phase (wahnsinniges Heimweh) durchmache. Ich könnte echt heulen (bei Männern ist das auch nicht anders,als bei Frauen..). Ja auch nach all den Jahren ist das immer noch so. Ich bin hier einfach nicht zu hause und werde es auch nie sein. Es ist einzig und allein der Job, weswegen ich hier bin. Habe schon oft daran gedacht alles hinzuschmeissen und zurück zu gehen,aber hatte nie den Mut dazu. Es gibt dort oben halt auch keine Arbeit.
Ich habe das mit dem Heimweh immer irgendwie mit meiner Freundin (kommt auch aus MV) hingekriegt, aber da unsere Beziehung nach über 4 Jahren nun gerade in der Krise steckt und wir nun getrennte Wohnungen haben, weiss ich gerade echt nicht mehr weiter. Heimweh + Liebeskummer ist wirklich eine ganz besch....ene Mischung. Wenn's mit meinem Urlaub klappt, fahre ich Ende Juli wieder hoch. Vielleicht kann mir jemand sagen, wie ich's bis dahin schaffe .....

Liebe Grüsse

Torsten


Torte  
Torte
Neuling
Beiträge: 10
Registriert am: 19.06.2006


   

Breakdance
Mal andersrum gefragt...


Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln