Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum


RE: kleiner Plausch unter uns....

#6001 von Weinböhlaer , 27.03.2014 20:35

Zitat von queeny im Beitrag #5999
Ich komme auch oft viele Wochen nicht.





Hmmm , wie ist das zu verstehen ?


Jürgen


Sparen heißt hungern für die Erben....

 
Weinböhlaer
Beiträge: 2.440
Registriert am: 17.11.2009


RE: kleiner Plausch unter uns....

#6002 von queeny , 27.03.2014 21:12

Nicht so, wie es sich anhört, Weinböhlaer. Ich bin manchmal viele Wochen nicht in diesem Forum. Meine Aktivitäten im Internet beschränken sich nicht nur auf das Ossi Forum. Schaue mich an vielen Orten um. Im Moment erforsche ich diverse Kochforen nach Ostrezepten. Heute las ich beispielsweise viele Rezepte über Gehacktesstippe. Werde in Kürze eine Gehacktesstippe mit schlesischen Gurkenhappen ausprobieren.


Wenn Ihr Eure Augen nicht braucht um zu sehen, werdet Ihr Sie brauchen um zu weinen.

Jean-Paul Sartre

 
queeny
Beiträge: 4.247
Registriert am: 21.02.2008

zuletzt bearbeitet 27.03.2014 | Top

RE: kleiner Plausch unter uns....

#6003 von Björn , 27.03.2014 21:24

Ich denke mal, diese Seite hier > http://www.ziltendorf.com/service/Rezepte/DDR/ < wirst du sicherlich auch schon kennen, hatte sie schon einmal gepostet
> http://www.ziltendorf.com/service/Rezepte/DDR/schwein.htm#10


Silly - "Vaterland"
http://vimeo.com/73283689

 
Björn
Beiträge: 6.735
Registriert am: 30.09.2007


RE: kleiner Plausch unter uns....

#6004 von queeny , 27.03.2014 21:52

Ostrezepte findet man auch bei chefkoch.de und anderen Seiten, Björn. Habe ein einziges Kochbuch mit DDR-Rezepten. Da steht auch der berühmte Selterskuchen drin. Das Buch hüte ich wie meinen Augapfel.


Wenn Ihr Eure Augen nicht braucht um zu sehen, werdet Ihr Sie brauchen um zu weinen.

Jean-Paul Sartre

 
queeny
Beiträge: 4.247
Registriert am: 21.02.2008


RE: kleiner Plausch unter uns....

#6005 von altberlin ( gelöscht ) , 28.03.2014 08:56

Zitat von Smithie23 im Beitrag #6000
Da z.Z. wieder Streiks im öffentlichen Dienst und an Flughäfen stattfinden, muss ich mich wieder über diverse Kommentare - besonders auf Facebook - wundern. .......

Wundere dich nur über Fazebuck-Kommentare. Vielleicht stehst du selbst mal vor dem Problem, eine relativ teure Reise bezahlt zu haben, die du mit dem Flugzeug antreten mußt. Wo weder die Bahn noch der Bus hinkommt. Die gibt niemand die Reisekosten zurück, wenn du dort nicht ankommst.
Oder du stehst in deinen freien Tagen mit Kindern und Gepäck da, Streik, fortkommen ungewiß. Prima Situation.

Im Bereich ÖPNV oder öffentlicher Dienst habe ich noch Verständnis, aber wenn es massive Einschränkungen für die gibt, die sich auf diese Art um
ehrlich Verdientes bringen lassen müssen, dann sehe ich rot.
Lachend, Trillerpfeife blasend, schunkelnd durch die Straßen ziehen, das ist kein Streik, das ist Volksfest. Mit Streik sollen die getroffen werden,
die angesprochen sind, aber nicht andere Bevölkerungsteile, die an der angeblichen Misere überhaupt keine Schuld haben.
Nun sind Grenzen schlecht zu ziehen, aber den Fernreiseverkehr zu bestreiken, wozu ich alles zähle, was grenzüberschreitend ist und gegebenenfalls
Anschlüsse im Ausland gefährdet oder unmöglich macht, halte ich für unverschamt.
Da nutzt kein Umsteigen in den überfüllten ICE, da geht dann nichts, nur der Betroffene hat den Schaden. Nicht der bestreikte Arbeitgeber.


vorwärts immer, rückwärts nimmer
E.H.

altberlin
zuletzt bearbeitet 28.03.2014 08:57 | Top

RE: kleiner Plausch unter uns....

#6006 von andersdenker , 28.03.2014 09:08

altberlin - das sehe ich genauso .. Mein nächster Inlandsflug wird Mitte April sein und ich hoffe, dass sich die beiden Seiten bis dahin geeinigt haben.

Ansonsten könnte ich für diese Dienstreise auf die (überfüllte) Bahn oder die (möglicherweise genauso stark frequentierte) Autobahn ausweichen - ich als Konsument des bestreikten Unternehmens hätte also Ausweichmöglichkeiten und der Unternehmer den Schaden durch Umsatzeinbußen.
Bei Urlaubsflügen ins Ausland sieht es schon anders aus...

ABER: Irgendwann wird unsere Bevölkerung den Spieß umdrehen: Dann werden Flugreisen ab Paris oder ab Warschau oder ab Prag oder oder oder mit Shuttle-Zubringer durch den Reiseveranstalter angeboten ... UND DANN ???? Dann können die Streiks ohne Beeinträchtigung der Endverbraucher wochenlang durchgeführt werden.

Schönen Tach allen!

andersdenker  
andersdenker
Beiträge: 841
Registriert am: 17.11.2011


RE: kleiner Plausch unter uns....

#6007 von Hansrudi , 28.03.2014 09:18

Das einzigste was ein Mensch muß , ist sterben ! Alles andere ist reine Verhandlungssache ...

Hansrudi  
Hansrudi
Beiträge: 4.656
Registriert am: 04.08.2008


RE: kleiner Plausch unter uns....

#6008 von Hansrudi , 28.03.2014 09:21

Zitat von altberlin im Beitrag #6005
Zitat von Smithie23 im Beitrag #6000
Da z.Z. wieder Streiks im öffentlichen Dienst und an Flughäfen stattfinden, muss ich mich wieder über diverse Kommentare - besonders auf Facebook - wundern. .......

Wundere dich nur über Fazebuck-Kommentare. Vielleicht stehst du selbst mal vor dem Problem, eine relativ teure Reise bezahlt zu haben, die du mit dem Flugzeug antreten mußt. Wo weder die Bahn noch der Bus hinkommt. Die gibt niemand die Reisekosten zurück, wenn du dort nicht ankommst.
Oder du stehst in deinen freien Tagen mit Kindern und Gepäck da, Streik, fortkommen ungewiß. Prima Situation.

Im Bereich ÖPNV oder öffentlicher Dienst habe ich noch Verständnis, aber wenn es massive Einschränkungen für die gibt, die sich auf diese Art um
ehrlich Verdientes bringen lassen müssen, dann sehe ich rot.
Lachend, Trillerpfeife blasend, schunkelnd durch die Straßen ziehen, das ist kein Streik, das ist Volksfest. Mit Streik sollen die getroffen werden,
die angesprochen sind, aber nicht andere Bevölkerungsteile, die an der angeblichen Misere überhaupt keine Schuld haben.
Nun sind Grenzen schlecht zu ziehen, aber den Fernreiseverkehr zu bestreiken, wozu ich alles zähle, was grenzüberschreitend ist und gegebenenfalls
Anschlüsse im Ausland gefährdet oder unmöglich macht, halte ich für unverschamt.
Da nutzt kein Umsteigen in den überfüllten ICE, da geht dann nichts, nur der Betroffene hat den Schaden. Nicht der bestreikte Arbeitgeber.


Du willst die `Streithähne` treffen , die dafür verantwortlich sind ? Das sind die die Unternehmensführungen und die Gewerkschaftsvorstände ! Die sitzen zusammen bei Kaffee und Kuchen und schauen von oben auf das doofe Streikvolk !

Hansrudi  
Hansrudi
Beiträge: 4.656
Registriert am: 04.08.2008


RE: kleiner Plausch unter uns....

#6009 von altberlin ( gelöscht ) , 28.03.2014 09:33

Zitat von Hansrudi im Beitrag #6008

Du willst die `Streithähne` treffen , die dafür verantwortlich sind ? Das sind die die Unternehmensführungen und die Gewerkschaftsvorstände ! Die sitzen zusammen bei Kaffee und Kuchen und schauen von oben auf das doofe Streikvolk !


Das ist sicher richtig und trotzdem sind genau die zu treffen. Warum wird nicht der Frachtverkehr bestreikt an Flughäfen und bei der Bahn.
Dann triffts die Wirtschaft mit, und die wird schon hinten herum Druck machen.
Nein, es muß immer den normalen Bürger treffen, der mit Mehrkosten und erhöhtem Zeitaufwand dann versuchen muß, seine Pflichten zu erfüllen.
Ich habe auch volles Verständnis für das Fahrpersonal, z.B. Busse, 1400 Euro netto lt. TV sind zu wenig. Nur wird dort jedes Jahr 2x gestreikt,
jedes Mal mit Ergebnissen, die angeblich vorerst zu Akzeptanz führen.
Ja was nun, jedes Jahr 150 Euro mehr ? Wer bekommt das schon außer Diätenempfänger ?
.
.


vorwärts immer, rückwärts nimmer
E.H.

altberlin

RE: kleiner Plausch unter uns....

#6010 von Smithie23 , 28.03.2014 09:58

Es liegt eben in der Natur der Sache, dass bei nem Streik immer Leute Nachteile zu erleiden haben. Dieser Spruch, dass die Streikenden quasi die Kundschaft in Geiselhaft nehmen, finde ich dermaßen falsch, weil ein Streik findet nicht statt, um die Kundschaft zu schädigen - sondern die großen, vollen Taschen der Arbeitgeber. Ein Streik kann meines Erachtens auch nicht anders organisiert und durchgeführt werden, ohne das nicht Einer irgendwie darunter zu leiden hat.
Die Kundschaft könnte ja den Druck auf die Unternehmer selbst mal erhöhen, aber es ist einfacher auf Streikende zu schimpfen, anstatt den Unternehmern zu sagen "Gebt denen doch, was sie wollen und das Leben geht weiter"

Smithie23  
Smithie23
Beiträge: 5.577
Registriert am: 20.07.2010


RE: kleiner Plausch unter uns....

#6011 von andersdenker , 28.03.2014 10:22

Zitat von Smithie23 im Beitrag #6010
Es liegt eben in der Natur der Sache, dass bei nem Streik immer Leute Nachteile zu erleiden haben. Dieser Spruch, dass die Streikenden quasi die Kundschaft in Geiselhaft nehmen, finde ich dermaßen falsch, weil ein Streik findet nicht statt, um die Kundschaft zu schädigen - sondern die großen, vollen Taschen der Arbeitgeber. Ein Streik kann meines Erachtens auch nicht anders organisiert und durchgeführt werden, ohne das nicht Einer irgendwie darunter zu leiden hat.
Die Kundschaft könnte ja den Druck auf die Unternehmer selbst mal erhöhen, aber es ist einfacher auf Streikende zu schimpfen, anstatt den Unternehmern zu sagen "Gebt denen doch, was sie wollen und das Leben geht weiter"



Lieber junger Freund ... wie ich oben schon in Antwort auf altberlins Beitrag geschrieben habe, gibt es auch im konkreten Falle Fluggesellschaften Möglichkeiten zur Erreichung der Streikziele, ohne den Endverbraucher unverhältnismäßig zu beeinträchtigen.

ICH persönlich werde einen Teufel tun und dem bestreikten Unternehmer sagen: "Gebt denen doch, was sie wollen und das Leben geht weiter" - denn meiner Meinung nach sollte mit den per Streik geforderten Lohnerhöhungen der Anteil Lohnkosten zuungunsten des Anteils Gewinn an den aktuellen Flugpreisen geändert werden. FALLS der Endverbraucher sich parteinehmend direkt einmischt, wäre dies doch lediglich ein Zeichen für den Unternehmer um zu formulieren: Du lieber Endverbraucher willst, dass meine Mitarbeiter mehr Lohn erhalten - dann zahle doch einfach höhere Entgelte"

Warum soll ich aber bei gleichbleibender Leistung höhere Preise akzeptieren?

Anstatt den Auslandsverkehr lahmzulegen, kann durchaus ohne Totalausfälle beim Verbraucher zu verursachen, ein Streikziel durch Konzentration auf Inlands- oder Frachtverkehr erreicht werden.
Einziger Grund für die Bestreikung des Auslandsflugverkehrs ist nicht die schnelle Erreichung der immer sehr hoch angesetzten und schlußendlich nie erreichbaren Ziele sondern die Öffentlichkeitswirksamkeit. Wenn die Umwelt nicht beeinträchtigt wird, bekommt sie vom Streik nämlich auch nichts mit!


andersdenker  
andersdenker
Beiträge: 841
Registriert am: 17.11.2011

zuletzt bearbeitet 28.03.2014 | Top

RE: kleiner Plausch unter uns....

#6012 von Hansrudi , 28.03.2014 10:42

Leute geht doch mal mit offenen Augen durchs Land !

Auch die Transportgewerke sind nicht mehr in einer Monopol- Hand . Das ist heute alles groß und bunt . Das heißt , wenn der eine streikt , freut sich ein anderer über dessen Aufträge !
Da gibt es keine Solidarität untereinander , auch nicht ,wenn die AN in der gleichen Gewerkschaft organisiert sind ! Oder habt ihr schon einmal erlebt das ein blauweißer Autobauer für ein Autobauer mit Sternchen gestreikt hat ?
Warum wohl dürfen Beamte nicht mitstreiken oder warum gibt es in Deutschland kein Generalstreikrecht ?

Hansrudi  
Hansrudi
Beiträge: 4.656
Registriert am: 04.08.2008


RE: kleiner Plausch unter uns....

#6013 von Smithie23 , 28.03.2014 11:57

Zitat von Hansrudi im Beitrag #6012

Warum wohl dürfen Beamte nicht mitstreiken oder warum gibt es in Deutschland kein Generalstreikrecht ?


Hmm ... schade, dass es das nicht gibt.

Jeder sollte sich mal fragen, was im dem Fall passiert, wenn man selbst mal streiken sollte ... dann sieht man sich plötzlich mit den gleichen Vorwürfen konfrontiert.


Smithie23  
Smithie23
Beiträge: 5.577
Registriert am: 20.07.2010

zuletzt bearbeitet 28.03.2014 | Top

RE: kleiner Plausch unter uns....

#6014 von altberlin ( gelöscht ) , 28.03.2014 12:19

Die Profilierungssucht der Gewerkschaftsfunktionäre ist mit der Grund für die gegenwärtigen Spektakel, Über Jahre haben sie stillgehalten,
nichts ist passiert, die Reallöhne sanken immer weiter. Wo waren da die Gewerkschaften ? Es setzte Mitgliederschwund ein.
Und warum immer Öffentlicher Dienst ? Scheint bei VERDI zum guten Ton zu gehören, keine Gewerkschaften außer Lokführer oder Lufthansa ist so streikgeil.
Warum wurde nicht kontinuierlich über die Jahre für Lohnanpassungen gekämpft ?
Seit ein, zwei Jahren soll jetzt alles aufgeholt werden, aber zu wessen Lasten ?
.


vorwärts immer, rückwärts nimmer
E.H.

altberlin
zuletzt bearbeitet 28.03.2014 12:20 | Top

RE: kleiner Plausch unter uns....

#6015 von Smithie23 , 28.03.2014 13:31

Liegt aber auch an dem Organisierungsgrad. Ich würde auch keinen Streik vom Zaun brechen, wenn nur 15% der Belegschaft bereit sind zu streiken. Aus meiner Streikerfahrung weiss ich, wie schwer sowas sein kann. Wir hatten auch Mitglieder, die NICHT streiken wollten. Wenn sich bestimmte Berufsgruppen mehr organisieren würden, dann würde es sich auch LOHNEN. Man kann dem öD und den Lokführern ja nicht vorwerfen, dass sie es sich leisten können zu streiken, weil sie gut organisiert sind.

Smithie23  
Smithie23
Beiträge: 5.577
Registriert am: 20.07.2010


   

Neujahrswünsche
Persönlicher Jahresrückblick


Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln