Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum


RE: Freiheit

#91 von Daneel , 01.07.2013 20:47

Nun, wir sind für unsere Freiheit 1989 auf die Strasse gegangen, unter anderem zählte dazu die Befreiung von von der Bespitzlung und nun das: http://www.rp-online.de/politik/deutschl...unden-1.3505179 Irgendwie holen uns die alten Geister ein, wenn man dann bedenkt, das die Dissidenten aus dem Bereich der westlichen Demokratien flüchten, weil sie hier um ihr Leben oder ihre Freiheit bangen.

 
Daneel
Beiträge: 1.436
Registriert am: 02.10.2007


RE: Freiheit

#92 von Ilrak , 03.07.2013 09:09

Ich stimme mit dem Artikelschreiber in soweit überein,
daß es bei dr ganzen Spioniererei in aller erster Linie um
wirtschaftliche Interessen ( finanziell und technologisch) geht.
Dann vielleicht militärisch und politisch. Und ganz zum Schluss der
Bürger, um den nun so ein Geschrei gemacht wird.
Im Prinzip ist es völlig schnuppe, ob einer in die Moschee geht
oder Sprengstoff sammelt. Richtig in diesem verlinkten Artikel ist auch,
daß mittlerweile soviel Informationen gesammelt werden, daß eine
effektive und vor allem präventive Auswertung - schon aus personellen Gründen -
gar nicht möglich ist, trotz aller Screenig -Software.
Ach so, klar : Bei der Auswahl seiner Freunde sollte Qualität vor Quantität gehen!!!


Vorbeugen ist besser als nach hinten fallen.

Ilrak  
Ilrak
Beiträge: 2.330
Registriert am: 28.10.2009


RE: Freiheit

#93 von Buhli , 03.07.2013 10:38

Tja Ilrak, was meinst Du warum die meisten Menschen nur ein, maximal zwei Menschen als "Freunde" bezeichnen? Da ist nur Qualität im Spiel. Bei allen anderen hält sich das Vertrauen doch in Grenzen. Die Wissenschaft spricht davon, dass der Bekanntenkreis eines Menschen etwa 150 Personen umfasst, mit den man mal mehr mal weniger Kontakt hat. Ich hab das bei mir mal überprüft. Es kommt etwa hin. Kundschaft ausgenommen. Davon bleiben wirklich nur zwei, auf die man den "Freund" anwenden kann. Die eine oder andere Enttäuschung gibt es auch. Aus welchen Gründen man Enttäuscht wird, ist meist zweitrangig. Man registriert zwar den Grund, beendet die Beziehung trotzdem und macht ohne sie weiter.
Gestern bei Lanz sind einige Verschwörungstheorien bestätigt worden. Thevesen und der ehemalige Wiki-Man haben da allerhand Sachen von sich gegeben, die sich mir beim Lesen der veröffentlichten Stasimethoden, längst erschlossen haben.
Eine interessante Informationen im Zusammenhang mit Handyherstellern, kam da. "Die Hersteller bauen in Zukunft nur noch Geräte, aus denen sich die Akkus nicht mehr entfernen lassen können." Wieder was für Verschwörungstheoretiker. HTC praktiziert das ja schon.


Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

Buhli  
Buhli
Beiträge: 7.558
Registriert am: 09.10.2006


RE: Freiheit

#94 von Ilrak , 03.07.2013 12:00

Allerdings dürfen solche Geräte dann eigentlich nicht mehr verkauft werden,
zumindest in der EU (Nachhaltigkeits -und Umweltrichtlinien).
Aber wozu gibt es die Lobbyisten?
Und wieder eine alte These :
Die Tschekisten sind unsere Vorbilder!
Ich habe es nie vergessen!


Vorbeugen ist besser als nach hinten fallen.

Ilrak  
Ilrak
Beiträge: 2.330
Registriert am: 28.10.2009

zuletzt bearbeitet 03.07.2013 | Top

RE: Freiheit

#95 von Buhli , 03.07.2013 13:42

Das Ganze mit den Geräten beginnt ja erst. Und Du kommst mit Umwelt. Nachhaltigkeit lass ich gelten, weil der Pirat der gestern bei Lanz saß, davon sprach, dass vorwiegend verschlüsselte Nachrichten abgefangen und gespeichert werden. Das ist in der Tat nachhaltig, denn wenn irgendwann Entschlüsselungstechnik für diese Mails entwickelt wird, kann man wieder neu entscheiden. Es ist ja möglich noch Infos zu finden, die auf ein schon längst erledigtes Attentat hinweisen.


Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

Buhli  
Buhli
Beiträge: 7.558
Registriert am: 09.10.2006


RE: Freiheit

#96 von fredastair , 04.07.2013 09:58

Hellhörig bei dem Spionage-Skandals muß man sicherlich sein, wenn es sich um Wirtschaftsspionage handelt, und sich für das spionierende Land damit wirtschaftliche Vorteile ergeben.

Allerdings wird momentan auch viel geheuchelt. Denn die deutschen Sicherheitsbehörden verfügen garnicht über die Möglichkeiten, die die US Cyber-Spione haben, um weltweit Terroristengruppen aufzuspüren. Und somit die deutschen Behörden dankbar sein können und wohl auch sind, wenn sie entscheidende Hinweise etwa zur Bekämpfung der 'Sauerlandgruppe', einer Bande von Dschihadisten aus Deutschland vom US-Abhördienst NSA bekommen haben, dass die Extremisten einen Massenmord und ein Bombeninferno auf deutschem Boden planten.

Richter Breidling formulierte im Urteil ein Vorwort mit einer dramatische Warnung vor dem islamistischen Terrorismus, den der Richter als "Geißel unserer Zeit" und "ungeheure Bedrohung der internationalen Staatengemeinschaft" wahrnimmt und in dem er die Täter als "Todesengel" bezeichnet.


fredastair  
fredastair
Beiträge: 85
Registriert am: 03.07.2013

zuletzt bearbeitet 04.07.2013 | Top

RE: Freiheit

#97 von Buhli , 04.07.2013 10:47

Dabei hat der Herr Breidling sicher keine Ursachenforschung betrieben. Die westlichen Profithaie haben sich die "Todesengel" schließlich selbst gezüchtet. Irgendwann setzt sich so mancher Benachteiligte zur Wehr. Wenn nichts mehr zu verlieren ist, ist dem verarmten alles egal. Der Profiteuer fällt dann plötzlich aus allen Wolken, weil sein Horizont nur bis zum zweiten oder zehnten Porsche reicht. Vermittle mal den die keinen Zugang zu Trinkwasser haben, die Existenz der vielen hundert Swimmingpools in der Umgebung von Hollywood. Die sollten von der Existenz besser nichts wissen. Glaubenskriege sind wieder was anderes.


Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

Buhli  
Buhli
Beiträge: 7.558
Registriert am: 09.10.2006


RE: Freiheit

#98 von Hansrudi , 04.07.2013 11:01

Kleopatra hat wenigstens in Milch gebadet ! Denn wer braucht schon Milch , seit der Einführung des deutschen Reinheitsgebotes ? Achja , all diejenigen die ihren Kaffee nicht Schwarz trinken...

Hansrudi  
Hansrudi
Beiträge: 2.981
Registriert am: 04.08.2008


RE: Freiheit

#99 von Daneel , 04.07.2013 12:33

Totalüberwachung ist ein Instrument des Spitzelstaates und nicht zur Terrorbekämpfung geeignet, hier ist die Verhältnismäßigkeit maßlos überschritten. Dier USA und Großbritanien haben Überwachungsmaschinerien aufgebaut, von der Ex-Stais,itarbeiter feuchte Träume kriegen. Dann könnte man doch auch die Autos verbieten, macht 85 Tote jedes Jahr weniger, oder Waffenbesitz in den USA...etc. Es geht um Aufbau von Erpressungspotential. also ein Angriff auf die Freiheit.

 
Daneel
Beiträge: 1.436
Registriert am: 02.10.2007


RE: Freiheit

#100 von Buhli , 04.07.2013 13:03

Daneel, Du wirst Dich doch nicht unter die Verschwörungstheoretiker begeben. Die ExStasis lehnen sich nur mit einem süffisanten Lächeln zurück. Wir hatten das Thema Überwachung schon mal. Da ging es ums Auto. Da haben unsere Träumer auch von Verschwörung gefaselt. Die glauben ja mehr an Wikipedia, als an Buchautoren die mit Links auf ihre Aussagen verweisen können, nur weil den der Verlag suspekt ist.


Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

Buhli  
Buhli
Beiträge: 7.558
Registriert am: 09.10.2006


RE: Freiheit

#101 von fredastair , 04.07.2013 14:30

Zitat von Buhli im Beitrag #97
Die westlichen Profithaie haben sich die "Todesengel" schließlich selbst gezüchtet.


Die schlimmsten sind die deutschen Konvertiten, die 'gezüchtet' wurden. "Jeder kann einen Ungläubigen töten" meinten drei aus Deutschland stammende Dschihadisten, die Pressemeldungen zufolge Ende April bei einem Gefecht mit pakistanischen Soldaten in der Unruheprovinz Nordwaziristan getötet wurden. Der Drahtzieher Atta von 9/11 war nach außen ein braver Student in Hamburg, dem alle Möglichkeiten offenstanden. Der Mörder von Boston hatte in den USA ebenfalls alle Möglichkeiten von Studium und Ausbildung.


fredastair  
fredastair
Beiträge: 85
Registriert am: 03.07.2013

zuletzt bearbeitet 04.07.2013 | Top

RE: Freiheit

#102 von Buhli , 09.07.2013 12:44

Hier mal was für unsere Gutmenschen die an die Souveränität unseres Landes glauben.http://www.jungewelt.de/2013/07-08/023.php Natürlich kann man das auch in Verschwörungstheorien packen. Spielraum ist ja da.


Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

Buhli  
Buhli
Beiträge: 7.558
Registriert am: 09.10.2006


RE: Freiheit

#103 von Buhli , 09.07.2013 13:34

In der aktuellen Focus Ausgabe steht noch mal was über den Auslandsgeheimdienst der Stasi. Die haben ein NSA Dokument beschafft, welches die Einsatzstärke und Zielgebiete zeigt. Warum wohl bleiben solche Unterlagen geheim? Vor allem weil sie in der Berliner Stasi Behörde liegen. Wir sind ja souverän.


Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

Buhli  
Buhli
Beiträge: 7.558
Registriert am: 09.10.2006


RE: Freiheit

#104 von altberlin ( gelöscht ) , 09.07.2013 14:52

Blindes Vertrauen schadet nur.
Auch wenn uns immer suggeriert wird, alles ginge den gerechten Lauf.


vorwärts immer, rückwärts nimmer
E.H.

altberlin

RE: Freiheit

#105 von fredastair , 09.07.2013 15:00

Gestern im Fernsehen ein Beitrag, wie weit die weltweite Internet-Kriminalität schon fortgeschritten ist. Hier wurde eine ältere Leipzigerin gezeigt, die sich auf der Suche nach einem Minijob an Internetkriminelle verdungen hat mit der Bereitstellung eine Bankkontos, über welches die kriminellen Aktivitäten abgewickelt wurden. Nur der Leichtsinn des Kriminellen, einmal kurz unverschlüsselt zu kommunizuieren, führte zur Aufdeckung und zur Verurteilung der international operierenden Bande.

Dabei geht es den Deutschen so, wie jetzt auch in Afghanistan beim Abzug: Sie verfügen nicht annähernd über adäquate Mittel für die Bewältigung der Aufgabe.
In Afghanistan mieten sie die Russen/Ukraine-Antonov, um ihr schweres Kriegsgerät überhaupt zurückholen zu können, das leichtere Gerät lassen sie dort einfach stehen, weil es keine Transportmöglichkeit gibt, und bei der Cyber-Kriminalitätsbekämpfung wären sie ohne Mithilfe der USA aufgeschmissen.


fredastair  
fredastair
Beiträge: 85
Registriert am: 03.07.2013

zuletzt bearbeitet 09.07.2013 | Top

   

Zeitarbeit
soziale Schicksale in Deutschland


Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln