Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum


RE: Atomkraft ? - Aber bitte!?

#16 von joesachse , 08.08.2008 22:17

Dein Bauchgefühl hätte dir auch gesagt, Bauchgefühl zu schreiben, wenn aber dein Gesunder Menschenverstand sagt, du solltest Bauchgefühl schreiben, dann ...siehe oben

Gruß
JoeSachse

 
joesachse
Admin
Beiträge: 5.580
Registriert am: 16.07.2006


RE: Atomkraft ? - Aber bitte!?

#17 von Schlawine , 08.08.2008 22:20

Warum bist du eigentlich nicht Politiker geworden.Mit Worten bist du doch nicht zu schlagen Joe ?Wahrscheinlich bist du zu ehrlich, oder ?


Schlawine

 
Schlawine
Beiträge: 2.396
Registriert am: 26.03.2008


RE: Atomkraft ? - Aber bitte!?

#18 von Masseur , 08.08.2008 22:26


Zitat@joesachse
Leider ist der "gesunde Menschenverstand" so ziemlich das unzuverlässigste menschliche Organ, wesentlich unzuverlässiger als das "Bauchgefühl", denn dahinter stecken Millionen Jahre menschliches Unterbewusstsein, während sich unser Verstand ja erst in den letzen paar tausend Jahren so richtig entwickelt hat.

Inzwischen haben ja auch die Mediziner herausgefunden, das der Bauch mehr Neuronen ( Nervenzellen ) enthält als das Gehirn.
Gruß Dirk


Lieber von Christo verpackt, als vom Leben gezeichnet

Masseur  
Masseur
Beiträge: 1.152
Registriert am: 25.05.2008


RE: Atomkraft ? - Aber bitte!?

#19 von Masseur , 08.08.2008 22:31

Vor fast genau einem Jahr ist mir auf der Sonnenterrasse der hiesigen Saunalandschaft ein Ding vor die Füße gefallen, wo ich dachte, ein abgestürzter Vogel. Nach einer genauen Inspektion stellte sich heraus, das es eine ca. 5,5 cm große Hummel gewesen ist. - Sehe von unserem Fenster die Kühltürme vom KKW Philippsburg!!!
Gruß Dirk
P.s. Ihr werdet hier auch keine einheimischen Frauen mit einer Körbchengröße unter `C`finden.


Lieber von Christo verpackt, als vom Leben gezeichnet

Masseur  
Masseur
Beiträge: 1.152
Registriert am: 25.05.2008


RE: Atomkraft ? - Aber bitte!?

#20 von lutzi , 08.08.2008 22:32

hallo leute
also ich bin ja bei "lichtblick" und die speisen ja die menge regenerativer energie ins netz ein die ihre kunde verbrauchen und das ab nächsten monat auch noch beim gas(in bw) und ich denke ich zahle dafür im augenblick auch noch einen ganz guten preis...,aber eigentlich hoffe ich ja das nicht so viele wechseln da ja die kosten für "sauberen" strom ziemlich teuer sind und vater staat ordentlich drauflegt wie übrigens alle kunden die "normalen"" strom kaufen auch..-dann stellt sich die frage was währen wir denn bereit für "sauberen" srom zu bezahlen?
ich glaube die wirkliche lösung ist im augenblick,so bitter das klingen mag, die laufzeiten der akw`(kkw) zu verlängern und endlich ein sicheres endlager zu schaffen-gorleben kann und darf kein dauerzustand sein..,vor ich glaube zwanzig jahren hat man vor norderney erste versuche gemacht die gezeitenkraft zu messen-jetzt baut eon in der nordsee das erste kraftwerk dieser art, in der ddr hat man pumpspeicherwerke (markersbach)angefangen zu bauen und dabei die wasserkraft massiv versucht zu nutzen(heut undenkbar-es könnte ja ein grashüpfer beim bau einer talsperre aussterben-grins), und sonnenkraftwerke passen eigentlich besser nach afrika(das darf dehnen nur keiner sagen sonst bauen die die dinger reihenweise und werden zu globalen strohmliferanten) also subventionieren wir den teuren strom weiter und haben immer noch keine lösung--und ich hab bei "lichtblick" günstigen strom

grüssle vom lutzi

lutzi  
lutzi
Beiträge: 295
Registriert am: 14.08.2006


RE: Atomkraft ? - Aber bitte!?

#21 von joesachse , 08.08.2008 22:40

Zitat von Schlawine
Warum bist du eigentlich nicht Politiker geworden.Mit Worten bist du doch nicht zu schlagen Joe ?Wahrscheinlich bist du zu ehrlich, oder ?


Es reicht doch, wenn ich auch Physiker bin, da muss ich nicht noch Politiker werden. Ich möchte mein logisches Denkvermögen nicht opfern müssen, vielleicht hast du mit der Ehrlichkeit da gar nicht so unrecht...

Ich liebe in unserem Informationszeitalter, dass Informationen wesentlich transparenter werden. Ich habe heute abend während der Diskussionen hier z.B. gelesen bzw, überflogen:

Aus dem Gesundheitsministerium das statistische Taschenbuch
Von Bundesamt für Strahlenschutz die Störfallstatistik, die Studie zu den Krebserkrankungen bei Kindern und den Bericht zu 20 Jahren Tschernobyl

ich fand es schon erschreckend, wie diese Informationen in den Medien ankommen und wie die Menschen verdummt werden. Und ich könnte den Wahrheitsgehalt jedes dieser Dokumente mit weiteren Recherchen im Netz zumindest verifizieren, ich finde auch sofort die Aussagen, die anderer Meinung sind und dies such wissenschaftlich begründen.
Ich liebe diese Informationsgesellschaft

Und ich habe wieder einiges gelernt, dank der Diskussionen hier im Forum

und ich hatte Spaß

Gruß
JoeSachse

 
joesachse
Admin
Beiträge: 5.580
Registriert am: 16.07.2006


RE: Atomkraft ? - Aber bitte!?

#22 von joesachse , 08.08.2008 22:47

Zitat von lutzi
hallo leute
also ich bin ja bei "lichtblick" und die speisen ja die menge regenerativer energie ins netz ein die ihre kunde verbrauchen und das ab nächsten monat auch noch beim gas(in bw) und ich denke ich zahle dafür im augenblick auch noch einen ganz guten preis...,aber eigentlich hoffe ich ja das nicht so viele wechseln da ja die kosten für "sauberen" strom ziemlich teuer sind und vater staat ordentlich drauflegt wie übrigens alle kunden die "normalen"" strom kaufen auch..-dann stellt sich die frage was währen wir denn bereit für "sauberen" srom zu bezahlen?
ich glaube die wirkliche lösung ist im augenblick,so bitter das klingen mag, die laufzeiten der akw`(kkw) zu verlängern und endlich ein sicheres endlager zu schaffen-gorleben kann und darf kein dauerzustand sein..,vor ich glaube zwanzig jahren hat man vor norderney erste versuche gemacht die gezeitenkraft zu messen-jetzt baut eon in der nordsee das erste kraftwerk dieser art, in der ddr hat man pumpspeicherwerke (markersbach)angefangen zu bauen und dabei die wasserkraft massiv versucht zu nutzen(heut undenkbar-es könnte ja ein grashüpfer beim bau einer talsperre aussterben-grins), und sonnenkraftwerke passen eigentlich besser nach afrika(das darf dehnen nur keiner sagen sonst bauen die die dinger reihenweise und werden zu globalen strohmliferanten) also subventionieren wir den teuren strom weiter und haben immer noch keine lösung--und ich hab bei "lichtblick" günstigen strom

grüssle vom lutzi


Mal etwas zu "lichtblick", die Firma hat die Angaben von FTD inzwischen bestätigt und die also konventionellen Strom als "sauberen" Strom verkauft:
http://www.ftd.de/unternehmen/handel_die...rom/370451.html

Schönen Abend mit deinem sauberen Strom noch

JoeSachse

 
joesachse
Admin
Beiträge: 5.580
Registriert am: 16.07.2006


RE: Atomkraft ? - Aber bitte!?

#23 von Björn , 09.08.2008 14:26

Ich bin auch schon die drei Jahre, die ich hier wohne, Stromkunde von LICHTBLICK. Mit den rund 1,6 % konventionellen Strom, zur Kapazitätsstabilisierung, kann ich dabei auch leben. Übrigens macht mir die EnBW immer noch 3-4x im Jahr teurere Angebote :-S
Wasserkraftwerke gibt es aber auch in Deutschland (z.B. bei den Talsperren),
bloß verträgt sich daß meistens sicherlich nicht so gut mit der Schifffahrt auf den Flüssen.


BJ

 
Björn
Beiträge: 6.721
Registriert am: 30.09.2007


RE: Atomkraft ? - Aber bitte!?

#24 von Rüganer , 20.08.2008 10:44

Zitat von mutterheimat
...ich habe in unmittelbarer Nachbarschaft von SS 20 und SS 22 Raketen gewohnt. Weinböhla/Moritzburg/Auer, bei Meißen...

Wie kamen die denn dahin?
Und: Was sollten die da?

Ich weiß nicht, warum immernoch solche eigenartigen Gerüchte kursieren.
In der DDR gab es keine SS-20!
Und was sind SS-22?


Gruß
Rüganer

Rüganer  
Rüganer
Neuling
Beiträge: 16
Registriert am: 30.07.2008

zuletzt bearbeitet 20.08.2008 | Top

RE: Atomkraft ? - Aber bitte!?

#25 von Lehmann ( Gast ) , 20.08.2008 11:12

Zitat von Rüganer
Zitat von mutterheimat
...ich habe in unmittelbarer Nachbarschaft von SS 20 und SS 22 Raketen gewohnt. Weinböhla/Moritzburg/Auer, bei Meißen...

Wie kamen die denn dahin?
Und: Was sollten die da?

Ich weiß nicht, warum immer noch solche eigenartigen Gerüchte kursieren.
In der DDR gab es keine SS-20!
Und was sind SS-22?


Wundere dich nicht, Rüganer. Mutterheimat hat auch aus der AK 74 das Kaliber 7,62mm fliegen gesehen!

Lehmann
zuletzt bearbeitet 20.08.2008 11:13 | Top

RE: Atomkraft ? - Aber bitte!?

#26 von Rüganer , 20.08.2008 11:23

Ok, dabei würde ich ja noch von einem versehentlichen Zahlendreher ausgehen.
Aber wer im Nachbargarten eine SS-20 stehen sieht, der klingt wirklich unglaubwürdig.





Gruß
Rüganer

Rüganer  
Rüganer
Neuling
Beiträge: 16
Registriert am: 30.07.2008


RE: Atomkraft ? - Aber bitte!?

#27 von Lehmann ( Gast ) , 20.08.2008 11:25

Zitat von Rüganer
Ok, dabei würde ich ja noch von einem versehentlichen Zahlendreher ausgehen.
Aber wer im Nachbargarten eine SS-20 stehen sieht, der klingt wirklich unglaubwürdig.


Wenn du mit dem Zalhendreher die AK47 meinst, ok.

Lehmann

RE: Atomkraft ? - Aber bitte!?

#28 von queeny , 20.08.2008 12:27


The Pen is Mightier Than the Sword !

queeny  
queeny
Beiträge: 3.349
Registriert am: 21.02.2008

zuletzt bearbeitet 20.08.2008 | Top

RE: Atomkraft ? - Aber bitte!?

#29 von Hartmut , 20.08.2008 15:26

Atom Kraft Ja Bitte .
Wenns nach mir ginge Natürlich sauberrer und Günstiger gibts den Strom NUR aus der Steckdose!""
Aber im Ernst im Netz gabs mal ne umfrage unter den Bundesbürger ;Woher stammt ihr Strom? Verschiedenen Antworten gab es zum Ankreutzen unter anderem auch, Aus der Steckdose.Sage und schreibe 15% Kreutzten das an.
Liest man Zeitung oder verfolgt die Nachrichten alles jammert zu Hohe Energiepreise ,um Energie werden in ZUkunft Kriege geführt einer ist gerade Vorbei(hoffentlich).
Wir sollten so schnell als möglich unsere Energie selbst herstellen das Heißt Atomenergie ,das Heißt Windenergie das Heißt Kohle und wer das nicht will sollte weiterhin die Energie aus der Steckdose nutzen da kommt das selbe raus nur ein Paar Meter hinter der Grenze hergestellt.
Wem das auch nicht gefällt sollte sich dort niederlassen wo es den Nägsten Krieg um Energie gibt. Weit Reisen braucht er nicht .
Bei uns in der Börde sind die Energieriesen dabei das Gelände nach Braunkohle zu sondieren ,dieses wahr schon zu DDR Zeit mal geschehen aber auf Grund der Salzhaltigkeit der Braunkohle auf Eis gelegt worden .
Nun sind die Bohrteams wieder Unterwegs mit Ihnen die Gegner meist ansässige Bauern die um Ihre Exestenz fürchten.
Wenn ich unsere Anbauflächen beobachte ist in diesen Jahr zu fast 60% Raps angebaut worden (Magdeburg wahr Kurz mal Gelb)
den der Anbau bringt noch Geld .
Zukerrüben früher in der Börde in Massen angebaut sieht man kaum noch.
Ich frage mich was die Landwirte wollen ohne Energie bekommen sie keine Saat in den Boden geschweige dann verkauft.
Mittlerweile wird auch gegen die Windparks rebelliert .
Atomkraft ist doch in meinen Augen das vernüftigste zur Zeit ,Risiken gibt es überall , Klingellt mein Wecker morgens und ich erschreck mich zu Tode.

Hartmut


Es gibt soviel schlechtes auf der Welt.
Versuchen wir gutes daraus zu machen.

 
Hartmut
Beiträge: 245
Registriert am: 09.11.2007


RE: Atomkraft ? - Aber bitte!?

#30 von Schlawine , 20.08.2008 15:49

Ich frage mich was die Landwirte wollen ohne Energie bekommen sie keine Saat in den Boden geschweige dann verkauft.
Mittlerweile wird auch gegen die Windparks rebelliert .
Atomkraft ist doch in meinen Augen das vernüftigste zur Zeit ,Risiken gibt es überall , Klingellt mein Wecker morgens und ich erschreck mich zu Tode.
-------------

Die Landwirte wollen wahrscheinlich ihre Ackerflächen behalten.Ihre Existenzgrundlage.In welchen Boden sollen sie denn ihre Saat bringen, wenn ihnen überall Flächen genommen werden ?

Und Risiken gibt es natürlich überall aber nicht so weitreichende.Bei deinem Wecker erschreckst nur du dich zu Tode.


Schlawine

 
Schlawine
Beiträge: 2.396
Registriert am: 26.03.2008


   

Deutsche Sprache erforschen
Allgemeine Themen ums Internet


Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln