Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum


RE: Atomkraft ? - Aber bitte!?

#1 von mutterheimat , 20.08.2008 20:19

Zitat von Lehmann
Zitat von Rüganer
Zitat von mutterheimat
...ich habe in unmittelbarer Nachbarschaft von SS 20 und SS 22 Raketen gewohnt. Weinböhla/Moritzburg/Auer, bei Meißen...

Wie kamen die denn dahin?
Und: Was sollten die da?

Ich weiß nicht, warum immer noch solche eigenartigen Gerüchte kursieren.
In der DDR gab es keine SS-20!
Und was sind SS-22?


Wundere dich nicht, Rüganer. Mutterheimat hat auch aus der AK 74 das Kaliber 7,62mm fliegen gesehen!

Da du mein Profil gelesen hast, sowie genauestens weißt, das sich diese Dinge unter der Erde befinden und in ein WKR Gebiet geschafft werden müssen ist es bestimmt möglich, daß der Begriff schwerer LKWs auftaucht. Machen diese LKW während des fahrens mit Anhänger + Beladung dieser Preisklasse (zerissene Plane, ohne Plane) Krach? Wie laut ist der Krach? Ich frage mich, warum muß euch eine Frau aufklären? Ach ja, ich vergaß, ihr könnt den begriff Armee, noch nicht einmal schreiben.

 
mutterheimat
Beiträge: 2.323
Registriert am: 03.02.2008


RE: Atomkraft ? - Aber bitte!?

#2 von Rüganer , 21.08.2008 13:15

@mutterheimat:
Mal davon abgesehen, daß das jetzt OT ist, aber:
1. SS-20 sind mobile Mittelstreckenraketen, von daher haben sie "unter der Erde" rein gar nichts verloren.
2. Eine SS-20 wird nicht mal so auf einen "LKW mit Anhänger" geladen und mit einer Plane zugedeckt transportiert, so wie Du eventuell Deine Einkäufe vom Baumarkt nach Hause fährst.

Ein MAZ-547 (google doch mal danach) hat eine Länge von über 17 Metern und ein G-Gewicht von ca. 84 Tonnen, sowas hat keine Anhänger oder Planen. Und so ein Teil macht nicht einfach Krach, das schüttelt Dir jede Tasse aus dem Küchenschrank(sofern Dein Haus das überhaupt aushält), wenn das in Deiner Nachbarschaft gefahren wäre.
Mal davon abgesehen, daß ein 17-Meter-84-Tonnen-Koloß gar nicht in der Lage war, sich mal so in der DDR zu bewegen.

Und ganz gewiß wärst Du (oder auch ich) der allerletzte Mensch gewesen, der so ein Gerät jemals zu Gesicht bekommen hätte.

Laß die Aufklärungsversuche lieber sein, was das betrifft. Du hast definitiv keine Ahnung davon.
Du solltest Dich auch nur auf Dein Hobby, die "Militärhistorie der Oma und Opa Zeit" konzentrieren.


Gruß
Rüganer

Rüganer  
Rüganer
Neuling
Beiträge: 16
Registriert am: 30.07.2008

zuletzt bearbeitet 21.08.2008 | Top

RE: Atomkraft ? - Aber bitte!?

#3 von Hansrudi , 21.08.2008 16:04

Liebe Leute,
es weiß doch jeder das die Freunde nicht nur Gulaschkanonen und Samowar in der DDR galagert hatten ! Und das solche Transporte nicht am Mittag über die Marktplätze der Republik stattfanden,dürfte auch jeden einleuchten !
Tarnung war und ist eben alles ! Das war damals so und ist heute nicht viel anders .

Hansrudi  
Hansrudi
Beiträge: 3.158
Registriert am: 04.08.2008


RE: Atomkraft ? - Aber bitte!?

#4 von Rüganer , 21.08.2008 16:36

Zitat von Hansrudi
es weiß doch jeder das die Freunde nicht nur Gulaschkanonen und Samowar in der DDR galagert hatten !

Aber ganz gewiß keine SS-20!!



Gruß
Rüganer

Rüganer  
Rüganer
Neuling
Beiträge: 16
Registriert am: 30.07.2008


RE: Atomkraft ? - Aber bitte!?

#5 von queeny , 21.08.2008 16:47

Wie gesagt. Ich verstehe nichts von Waffen. Aber ich lebte in zwei verschiedenen Garnisonsstädten!
In der kleineren gab es einen Militärflugplatz der Sowjetarmee und ein riesiges Panzerbatallion.
Vor allem der Flugplatz war hermetisch abgeriegelt. Der Flugplatz war unterirdisch ausgebaut.
Was sich dort befand, das wusste so recht kein Einheimischer, denn kein Deutscher hatte dort Zutritt.
Was sich in der Bezirksstadt befand kann ich nicht sagen, weil ich es nicht weiss. Eins weiss ich
mit Gewissheit, dass dort Unmengen der verschiedensten Munition lagen. Ich wohnte in einem
Neubaugebiet und direkt daneben befand sich das Arsenal der Russen. Das ging eines Tages in die Luft.
Die Leute, die den Krieg noch miterlebt hatten, packten ihre Habseligkeiten, denn sie dachten, dass ab
jetzt scharf geschossen wird. Die Russen liessen keine deutsche Hilfe zu. Sie liessen Panzer auffahren
und die ballerten dann in die Munitionsbunker, damit alles so schnell wie möglich explodierte, denn es
war nicht mehr aufzuhalten. Danach zogen tagelang Soldaten zu Ketten aufgereiht durch die umliegenden Wälder
und sammelten Metallsplitter und so Zeug ein. Es gab grosse Waldgebiete, die nicht betreten werden durften
auf dem Gebiet der DDR. Dort überall war heimlich der Russe präsent. Besonders hinterhältig fand ich, als es
diesen Vertrag wegen des Waffenabbaus gab, und er ratifiziert wurde, dass die Russen stolz ihre Panzer verluden
und sie gingen Richtung Heimat. Motto: "Seht her, wir halten uns an den Vertrag!" So war es aber nicht,
denn die neuen Panzer waren klammheimlich schon da. Da konnte die veraltete Technik ja offiziell weg. Und keiner hats gemerkt.
Die Wälder um Perleberg herum beispielsweise waren auch gesperrt. Man soll die Russen niemals unterschätzen.
Waffentechnich waren sie so gerüstet, dass sie in jedem Moment einen Erstschlag ausführen konnten, wenn sie das
gewollt hätten, denn es war alles inclusive Atomsprengköpfen an Ort und Stelle vorhanden. Und wer glaubt, dass
Russland vorm Ami den Schwanz einzieht, der glaubt an Märchen.

Rebekka

Sorry Weili! Das gehört hier eigentlich nicht hin. Wegen der Lästerei habe ich das hierhin geschrieben.


The Pen is Mightier Than the Sword !

 
queeny
Beiträge: 3.649
Registriert am: 21.02.2008

zuletzt bearbeitet 21.08.2008 | Top

RE: Atomkraft ? - Aber bitte!?

#6 von mutterheimat , 21.08.2008 17:33

Zitat von Rüganer
@mutterheimat:
Mal davon abgesehen, daß das jetzt OT ist, aber:
1. SS-20 sind mobile Mittelstreckenraketen, von daher haben sie "unter der Erde" rein gar nichts verloren.
2. Eine SS-20 wird nicht mal so auf einen "LKW mit Anhänger" geladen und mit einer Plane zugedeckt transportiert, so wie Du eventuell Deine Einkäufe vom Baumarkt nach Hause fährst.

Ein MAZ-547 (google doch mal danach) hat eine Länge von über 17 Metern und ein G-Gewicht von ca. 84 Tonnen, sowas hat keine Anhänger oder Planen. Und so ein Teil macht nicht einfach Krach, das schüttelt Dir jede Tasse aus dem Küchenschrank(sofern Dein Haus das überhaupt aushält), wenn das in Deiner Nachbarschaft gefahren wäre.
Mal davon abgesehen, daß ein 17-Meter-84-Tonnen-Koloß gar nicht in der Lage war, sich mal so in der DDR zu bewegen.

Und ganz gewiß wärst Du (oder auch ich) der allerletzte Mensch gewesen, der so ein Gerät jemals zu Gesicht bekommen hätte.

Laß die Aufklärungsversuche lieber sein, was das betrifft. Du hast definitiv keine Ahnung davon.
Du solltest Dich auch nur auf Dein Hobby, die "Militärhistorie der Oma und Opa Zeit" konzentrieren.

Laß es ganz einfach sein. Ich habe mit eigenen Augen die modernsten Suchoi + Mig Flugzeuge starten sehen (Großenhain). Nebenan (nur 500 Meter) entfernt habe ich gedient (Panzer). Ich kenne die Schlepper um schweres Gerät (z.B. Faun Motoren) zu ziehen. Deine Märchen kannst du in Kuba erzählen. Und das ganze, unter der Rubrik, Kubakrise. Vielleicht denkst du nun etwas nach, oder besser fragst ältere Leute. Meißen hatte 3 Kasernen + 1x WKR. Und damit nun Schluß.

 
mutterheimat
Beiträge: 2.323
Registriert am: 03.02.2008


RE: Atomkraft ? - Aber bitte!?

#7 von Rüganer , 22.08.2008 13:53

Ich glaub, Du bist n ziemlicher Schnacker, mutterheimat.
Mit Deinen so hervorgehobenen vielen "Stasikonflikten" und Deiner angeblich so "großen Klappe" hat man Dich im Alter von 26 eingezogen? Und dann durftest Du auch noch Panzer fahren?
Gaaaaaanz bestimmt!

Die Kubakrise war wirklich die einzige Situation, in der jemals strategische Raketen der GSSD auf dem Gebiet der ehemaligen DDR stationiert waren. Aber dabei handelte es sich lediglich um R-5M-Raketen (DIA-Code: SS-3, NATO-Code: Shyster) und zwar in der Nähe von Fürstenberg.

Blätter Dich doch hier mal durch. Das beste wäre, Du schreibst Deine Erfahrungen bzw. Dein Wissen da auch mal, das Interesse wird unwahrscheinlich groß sein, das kann ich Dir versichern.

Und wenn Du als "ältere Leute" auch noch russisch kannst, lies Dir mal folgendes Dokument durch.
Darin kannst Du finden, daß Du völlig auf dem Holzweg bist mit Deinen Phantasien....
[url=http://npc.sarov.ru/issues/coretaming/coretaming.pdf]


Gruß
Rüganer

Rüganer  
Rüganer
Neuling
Beiträge: 16
Registriert am: 30.07.2008

zuletzt bearbeitet 22.08.2008 | Top

RE: Atomkraft ? - Aber bitte!?

#8 von mutterheimat , 22.08.2008 14:26

Zitat von Rüganer
Ich glaub, Du bist n ziemlicher Schnacker, mutterheimat.
Mit Deinen so hervorgehobenen vielen "Stasikonflikten" und Deiner angeblich so "großen Klappe" hat man Dich im Alter von 26 eingezogen? Und dann durftest Du auch noch Panzer fahren?
Gaaaaaanz bestimmt!

Die Kubakrise war wirklich die einzige Situation, in der jemals strategische Raketen der GSSD auf dem Gebiet der ehemaligen DDR stationiert waren. Aber dabei handelte es sich lediglich um R-5M-Raketen (DIA-Code: SS-3, NATO-Code: Shyster) und zwar in der Nähe von Fürstenberg.

Blätter Dich doch hier mal durch. Das beste wäre, Du schreibst Deine Erfahrungen bzw. Dein Wissen da auch mal, das Interesse wird unwahrscheinlich groß sein, das kann ich Dir versichern.

Und wenn Du als "ältere Leute" auch noch russisch kannst, lies Dir mal folgendes Dokument durch.
Darin kannst Du finden, daß Du völlig auf dem Holzweg bist mit Deinen Phantasien....
[url=http://npc.sarov.ru/issues/coretaming/coretaming.pdf]

Du willst, darfst, oder kannst nichts begreifen. Spielt aber auch keine Rolle für mich. Wenn ich ein Schnacker bin, dann bist du, noch nicht einmal das. Denn Rest schenke ich mir. Für Ignoranten hatte ich noch nie einen Kommentar, auch in der alten DDR Zeit nicht, übrig. Und damit klinke ich mich, hier, diesbezüglich aus.

 
mutterheimat
Beiträge: 2.323
Registriert am: 03.02.2008


RE: Atomkraft ? - Aber bitte!?

#9 von queeny , 22.08.2008 14:54

Wie gesagt verstehe ich nichts von Waffen. Ich habe mal eben kurz überflogen, was in diesem DDR-Bunkerforum
so steht. Schon der Titel "DDR-Bunkerforum" löst fast Brechreiz aus. Dort stehen PRO und KONTRA. Ich kann nur sagen, dass
der Russe unterschätzt wurde und auch heute wird er immer noch unterschätzt. Perleberg wird dort angesprochen.
Genau diese Gegend, in der fast alle Wälder gesperrt waren! Da kannst Du schreiben was Du willst Rüganer, dennoch weiss keiner
genau - auch die Schlauberger des Bunkerforums nicht - was der Russe an Waffen heimlich in die DDR brachte. Ich wohnte
in der kleineren Garnisonsstadt direkt neben dem Güterbahnhof. Am Tag kam dort nichts an und am Tage wurde auch nichts
verladen von den Russen. Aber mitten in der Nacht war dort Betriebsamkeit ohnegleichen. Und ich halte es ohne weiteres
für möglich, dass dennoch Waffen grösseren Ausmaßes sich dort in den Wäldern befanden. Die DDR war strategisch für den
Russen ein Superplatz, so mitten im Herzen Europas. Der Russe feiert gerne und wird oft als Blödmann dargestellt, so wie
man sich vielleicht Väterchen Frost vorstellt. Dem war nicht so und dem ist nicht so. Der Russe liess sich nicht in die
Karten gucken und so ist es noch heute. Na, wie gesagt verstehe ich nichts von Waffen!

Rebekka


The Pen is Mightier Than the Sword !

 
queeny
Beiträge: 3.649
Registriert am: 21.02.2008

zuletzt bearbeitet 22.08.2008 | Top

RE: Atomkraft ? - Aber bitte!?

#10 von Hartmut , 22.08.2008 19:58

Mal ne Frage was haben eigentlich die Atomwaffen bei Atomenergie zu suchen?
Oder fragt heute noch jemand nach dem Erfinder der Schifffahrt wenn man über Amerika spricht?
Wer richtig Googelt und das auch GLAUBTwas er da liest wird schnell fündig vollgende Links zum Thema Raketen:
http://www.ddr-im-www.de/index.php?itemid=460
http://www.mdr.de/doku/3566084-hintergrund-3527906.html
http://www.wasistwas.de/nc/aktuelles/art...en-krieges.html
http://www.focus.de/politik/ausland/us-r...aid_325426.html
http://www.atomwaffena-z.info/FAQ.html
http://www.mz-web.de/servlet/ContentServ...id=994342720546
http://de.wikipedia.org/wiki/RT-21M
der letzte ist wohl der der Wahrheit am Nächsten kommt !
Hartmut


Es gibt soviel schlechtes auf der Welt.
Versuchen wir gutes daraus zu machen.

 
Hartmut
Beiträge: 245
Registriert am: 09.11.2007


RE: Atomkraft ? - Aber bitte!?

#11 von queeny , 22.08.2008 20:49

Hast ja recht Hartmut. Waffen haben hier an sich nichts verloren. Ich habe auch gegoogelt und
mich etwas belesen als das Thema hier aufkam und Mutterheimat mal wieder verbale Prügel bezog.
Man kann vieles ergoogeln und ich stellte dann fest, dass Mutterheimat Natobezeichnungen für
russische Waffen benutzte, was ja nicht falsch ist. Dafür musste Mutterheimat sich hier verspotten
lassen. Ich bin nicht immer mit Mutterheimat konform, aber langsam ist selbst mir zuviel, dass
immer Kübel voll Hohn über ihn ausgeschüttet werden. Man kann mal jemanden verspotten, aber es muss
auch mal ein Ende haben. Mutterheimat ist ein Mensch und kein Irrer aus einem Irrenhaus.
Was die Googellei betrifft, so kann man alles lesen und glauben. Wikipedia ist nicht allwissend.
GLAUBEN heisst auch NICHTWISSEN. Wenn alles so harmlos war, was in den DDR-Wäldern versteckt war,
so wäre doch diese absolute Geheimhaltung wohl nicht nötig gewesen. Ich habe jedenfalls berechtigte
Zweifel an den Aussagen von Wikipedia. Dort steht, was man wissen darf und nicht mehr. Ich traue weder
dem Ami noch dem Russen.

Rebekka


The Pen is Mightier Than the Sword !

 
queeny
Beiträge: 3.649
Registriert am: 21.02.2008


RE: Atomkraft ? - Aber bitte!?

#12 von mutterheimat , 22.08.2008 21:52

Ich bitte um Entschuldigung, daß ein solches Thema (welches ich nicht gesondert angesetzt habe, besser gesagt, ich habe es überhaupt nicht angesetzt), aufkam. Ich bedanke mich auch bei Hartmut und Queeny. Hartmut, dein Wort GLAUBT im letzten Satz ist mehr als richtig. Warum? Genau das was Wikipeda schreibt, wurde uns erzählt, (bei der Armee). Etwas merkwürdig fand ich den doch die Feststellung, daß diese Raketen Amerika nicht erreichen konnten. Das war eine klare Lüge. Warum? Man erinnere sich an die Insel Sachalin, (unterhalb Kamtschatka), was stand dort für Waffentechnik und was befand sich für ein Land auf der anderen Meeresseite. Wie groß war die Reichweite der Raketen. Des weiteren kommt hinzu, das entsprechende Raketen bei den Militärparaden gezeigt worden, (Marx Engels Platz Berlin). Es mag sein, das es "nur" die Träger waren, aber einen Atomkopf kann man relativ schnell einbauen. Diese rangierten unter der Bezeichnung taktische und operativ taktische Raketen. Man erinnere sich bitte an die Militärparaden der DDR. Und Queene, ich habe vor Ignoranten keine Angst. Darum danke ich dir, für deinen Artikel. Genau solche Leute waren es, welche den DDR-Karren an die Wand gefahren haben. Und diese gibt es, wie du siehst, noch heute.

 
mutterheimat
Beiträge: 2.323
Registriert am: 03.02.2008


RE: Atomkraft ? - Aber bitte!?

#13 von Weilheimer , 12.09.2008 14:49

Habe heute auf der Homepage meiner Heimatzeitung erfahren, wie nah man früher, natürlich unwissentlich, neben Atomwaffen gewohnt hat. Diese Ressourcen hätte man wohl besser in die Wirtschaft stecken sollen, dann wäre der Sozialismus nicht "baden" gegangen. Mehr dazu HIER



 
Weilheimer
Moderator
Beiträge: 3.583
Registriert am: 23.03.2008

zuletzt bearbeitet 12.09.2008 | Top

RE: Atomkraft ? - Aber bitte!?

#14 von mutterheimat , 12.09.2008 15:58

Man Weilheimer, jetzt habe ich sogar noch Unterstützung von einer Seite erhalten, von der ich sie nicht erwartet habe. Dein Link beweist dem Ignoranten (genannt Rüganer), wer bei diesem Thema Recht hatte. Der Flugplatz Großenhain war schon zu Führerzeiten riesig und unterirdisch MEHRSTÖCKIG (ich glaube, 4 Etagen). Die Hügel für die Lifte sind heute noch zu sehen. Nach meiner letzten Information ist das unterste Areal abgesoffen. Einige hohe russische Offiziere tauchten beim Zahnarzt auf, welcher in der Nachbarabteilung (NVA, wo ich im Med.Punkt einige Zeit aushelfen mußte), praktizierte. Ich hatte recht guten Kontakt zu ihnen, sprach etwas russisch. SU und Mig habe ich reichlich starten + landen sehen. Dazu die riesige Antonow (nicht nur eine). Platz war genug da.

 
mutterheimat
Beiträge: 2.323
Registriert am: 03.02.2008


RE: Atomkraft ? - Aber bitte!?

#15 von kirschli ( gelöscht ) , 12.09.2008 17:43

da wird sicherlich noch manches zu tage kommen, von dem mann nichts ahnte


" wie dus machts ist egal-falsch ists alle mal"

kirschli

   

meister nadelöhr
war die ddr wirklich so sozial in allen belangen?


Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln