Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum


RE: Zwischen zwei Stühlen

#16 von Weilheimer , 28.08.2008 18:42

Zitat von Karla Zellwald
es geht um die Denkweisen.


Ich arbeite in meiner Firma in einem Team, wo die Masse "Einheimische" sind. Ich konnte, ehrlich gesagt, keinen großen Unterschied in den Denkweisen feststellen. Das hängt sehr stark von den handelnden Personen ab. Man findet immer jemanden, der Griechen, Türken, Italiener oder Ostdeutsche nicht leiden kann und sich entsprechend verhält. Es gibt auch sicherlich Menschen, aus dem zuletzt benannten Personenkreis, die sich so verhalten, das sie Ablehnung provozieren.



 
Weilheimer
Moderator
Beiträge: 3.583
Registriert am: 23.03.2008

zuletzt bearbeitet 28.08.2008 | Top

RE: Zwischen zwei Stühlen

#17 von Karla Zellwald , 28.08.2008 18:48

Zu deinem ersten Beitrag: Glauben ist eine Sache, wissen eine ganz andere, Weilheimer. Woher also kommt dein Glaube über etwas, worüber du noch gar nichts weißt? Im Übrigen habe ich das Buch nicht geschrieben, um mein Leben dort auszubreiten.

Zum zweiten: Ich erzähle Episoden, zu welchen Anlässen und warum manches schief geht, dies aber nicht so sein müßte bei etwas weniger Gedankenlosigkeit und mehr ehrlichem Interesse am Mitmenschen, die Gedankenlosigkeit unserer früheren Landsleute dabei einbezogen. Jeder hat seie Eigenarten und quält damit andere, oft ohne es selbst zu merken (mich eingeschlossen). Darüber schreibe ich und auch über die Vorurteile, die man aus solchem Grund gedankenlos verbreitet.

Karla Zellwald  
Karla Zellwald
Neuling
Beiträge: 14
Registriert am: 27.08.2008


RE: Zwischen zwei Stühlen

#18 von queeny , 28.08.2008 18:57

Du verstehst das nicht Weili! Wenige Herren der Schöpfung verstehen solche Dinge. Frauen sehen überall genauer hin, sehen Dinge, die ein Mann nicht mal erahnen kann. Nur eine Frau versteht, was ich meine. Ich nehme mal meinen Nachbarn so als Beispiel. Der zankt sich gerne mit dem Tunesier herum, der unter ihm wohnt. Siehst Du als Mann das, so denkst Du, dass die beiden sich nicht leiden können. Ich als Beobachter sehe ganz andere Dinge, Dinge die nicht ausgesprochen werden, aber dennoch sichtbar sind. Ich sehe, dass mein Nachbar, den Tunesier hasst, dass er ihn umbringen würde, wenn er die Möglichkeit hatte und nicht dafür bestraft würde. Ich sehe, wie er die Kinder dieser tunesischen Familie ansieht und ihnen die Pest an den Hals wünscht. Es ist alles offen zu sehen einfach nur am Blick meines Nachbarn. Der Tunesier hat ihm nichts getan. Es ist einfach nur, weil das ein Tunesier ist, der die deutsche Staatsbürgerschaft hat. Also haben ja auch die drei Kinder die deutsche Staatsbürgerschaft. Sehr hübsche Kinder, aber sie haben nicht blaue Augen und auch kein blondes Haar. Blick und Mimik sprechen Bände, wenn man sie nur zu deuten weiss. So etwas kann man beispielsweise beobachten und aufschreiben, weil es einen innerlich wahnsinnig aufregt. Man will keinen Unfrieden mit den Nachbarn und schluckt das runter. Das Aufschreiben ist manchmal eben so, dass die Seele sich von einem Druck befreit. So sehe ich das zumindestens.

Rebekka


The Pen is Mightier Than the Sword !

queeny  
queeny
Beiträge: 3.349
Registriert am: 21.02.2008


RE: Zwischen zwei Stühlen

#19 von Karla Zellwald , 28.08.2008 18:59

Noch etwas, Weilheimer: Wenn du mein Buch für so gefährlich hältst wie du schreibst (ohne es zu kennen), dann schließe als Moderator doch einfach den Thread. Ich bin nicht auf "Werbung" in diesem Forum angewiesen und auch nicht auf die Einnahmen aus diesem Buch.

Karla Zellwald  
Karla Zellwald
Neuling
Beiträge: 14
Registriert am: 27.08.2008


RE: Zwischen zwei Stühlen

#20 von Weilheimer , 28.08.2008 19:01

Zitat von Karla Zellwald
Glauben ist eine Sache, wissen eine ganz andere, Weilheimer. Woher also kommt dein Glaube über etwas, worüber du noch gar nichts weißt? Im Übrigen habe ich das Buch nicht geschrieben, um mein Leben dort auszubreiten.



Du hast schon recht, man soll ein Buch nicht nach dem Einband beurteilen. Nur wir leben im Informationszeitalter. Über den Tag verteilt, strömen tausende Informationen auf den Menschen sein. Die Art der Aufbereitung ist heute entscheidend über den Erfolg einer Sache. Medien müssen so gestaltet sein und deren Inhalt so vermitteln, das sie Interesse erzeugen, was bedeutet Menschen, so wie ich, beurteilen viele Dinge nach dem Einband. Wenn da irgend was nicht passt, wie deine in die Leere laufende Homepage, dann wird dein Buch kein Erfolg. Aber denken wir mal positiv. Ich wünsch dir den, wenn du dir schon so viel Arbeit gemacht hast.



 
Weilheimer
Moderator
Beiträge: 3.583
Registriert am: 23.03.2008

zuletzt bearbeitet 28.08.2008 | Top

RE: Zwischen zwei Stühlen

#21 von Weilheimer , 28.08.2008 19:08

Zitat von Karla Zellwald
Noch etwas, Weilheimer: Wenn du mein Buch für so gefährlich hältst wie du schreibst (ohne es zu kennen), dann schließe als Moderator doch einfach den Thread. Ich bin nicht auf "Werbung" in diesem Forum angewiesen und auch nicht auf die Einnahmen aus diesem Buch.


Du bist aber verdammt schnell eingeschnappt. Es ist nicht meine Absicht, dein Buch zu verreißen. Ich habe nur meine ehrliche Meinung zu dem Thema deines Buches niedergeschrieben. Ich wusste nicht, das du nur ein positives Echo akzeptierst.



 
Weilheimer
Moderator
Beiträge: 3.583
Registriert am: 23.03.2008


RE: Zwischen zwei Stühlen

#22 von Karla Zellwald , 28.08.2008 19:12

Die Homepage habe ich gestern erst beim Provider angemeldet und bis 22 Uhr immerhin noch einen FTP-Zugang einrichten können (was immer das ist, ich bastele als Autodidakt das erste Mal im Leben an sowas und habe mich hoffentlich nicht übernommen damit). Vielleicht schaffe ich es auch, heute Abend die (schon langen fertigen) Seiten noch draufzustellen. Außerdem hatte ich gestern zur Homepage geschrieben: In den nächsten Tagen richte ich... und wenn ich's nicht schaffen sollte, muß ich hier im Forum um technisch kompetente Hilfe bitten.

Karla Zellwald  
Karla Zellwald
Neuling
Beiträge: 14
Registriert am: 27.08.2008


RE: Zwischen zwei Stühlen

#23 von Karla Zellwald , 28.08.2008 19:17

Wenn ich nur ein positives Echo hören wollte, würde ich nicht mit diskutieren, v. a. nicht nach der Unterstellung des ersten Beitrages von queeny, was sich ja nun aufgeklärt hat.

Karla Zellwald  
Karla Zellwald
Neuling
Beiträge: 14
Registriert am: 27.08.2008


RE: Zwischen zwei Stühlen

#24 von Weilheimer , 28.08.2008 19:32

Fiel mir gerade beim Duschen ein
Ich hätte dein Buch "Heimatlos" oder "Weggezogen" benannt. Ersteres war genau das Gefühl, welches ich hatte, als ich 1999 in der Gegend um Stuttgart ankam.



 
Weilheimer
Moderator
Beiträge: 3.583
Registriert am: 23.03.2008


RE: Zwischen zwei Stühlen

#25 von mutterheimat , 28.08.2008 20:46

In einer gewissen Weise kann es sein, daß manche dieses Buch als gefährlich einschätzen werden. Warum? Weil es Leute gibt, auch hier im Forum, welche erheblichste Probleme, mit dem Begriff Erinnerung, haben. Das Vergessen und noch besser das Verdrängen ist angesagter als man glauben mag. Manches durfte nicht sein, selbst dann nicht, wenn es ihnen auf die Füsse gefallen war. Aber das ist sogar heute noch so, nur umgebaut.

 
mutterheimat
Beiträge: 2.280
Registriert am: 03.02.2008


RE: Zwischen zwei Stühlen

#26 von Schlawine , 28.08.2008 20:48

Weili, du bist ja süß. Kennst das Buch noch gar nicht aber schlägst schon einen anderen Titel vor.Vielleicht hat Karla sich ja nicht heimatlos gefühlt und "weggezogen" wäre ja schon wieder Werbung für .........

Nicht sauer sein aber das fiel mir gerade beim Duschen ein


Schlawine

 
Schlawine
Beiträge: 2.396
Registriert am: 26.03.2008


RE: Zwischen zwei Stühlen

#27 von Kehrwoche , 28.08.2008 21:05

Klappern gehört zum Geschäft! Wie viele brillante Schauspieler, die im Fernsehen mal an der richtigen Stelle einen Pups gemacht haben, lassen ihre Memoiren schreiben! Es gibt so viele sinnlose Bücher und noch mehr, die sie kaufen! Hannelore Kohl veröffentlichte mal ein Kochbuch... Wer bitteschön war Hannelore Kohl, etwa eine begnadete Köchin???

Ich wette, Karla Zellwald ihr Buch ist da 1000x interessanter! Es muß ja nicht jeder ihr Buch toll finden, wenn es nur 10% tun, wird es ein Bestzeller!
Ich glaube ihr, wenn sie schreibt, daß es ihr nicht ums Geld geht.
Noch viel glaubwürdiger wäre es aber, wenn sie einfach eine ihrer 26 Geschichten hier veröffentlichen würde!

Gruß Ralf




Wer meine Texte falsch zitiert oder durch Zitate sinnentstellt, oder falsch zitierte oder sinnentstellte sich verschafft und in Verkehr bringt, wird mit Ossiforum nicht unter 2 Jahren bestraft.


Kehrwoche  
Kehrwoche
Moderator
Beiträge: 3.507
Registriert am: 23.03.2008


RE: Zwischen zwei Stühlen

#28 von Karla Zellwald , 28.08.2008 21:13

Kannst du haben, Kehrwoche. Eben vor 45 Minuten habe ich die Website fertig gekriegt und sogar geschafft, die als computertechnisch völlig blinder Mensch ins Netz zu bekommen. Uff! Da ist eine der Geschichten unter "Leseprobe" eingestellt. Viel Spaß beim Lesen.

Karla Zellwald  
Karla Zellwald
Neuling
Beiträge: 14
Registriert am: 27.08.2008


RE: Zwischen zwei Stühlen

#29 von tommes , 28.08.2008 23:42

Auch wenn es bestimmt nicht in die "allgemeine Meinung" passt, finde ich Deine Leseprobe sehr ehrlich. Es gibt bestimmt viele Menschen, die sich mit dem neuen System besser oder auch sehr gut arrangiert haben. Es gibt aber unter den siebenstelligen "Übersiedlern" auch genügend Leute, die Deine Meinung teilen und nur nicht den Mut haben, es öffentlich preiszugeben.

Ich wünsche Dir viel Erfolg mit Deinem Buch!

thomas


----------------------------------------------------
Zitate verwende ich nur bewusst.

tommes  
tommes
Beiträge: 411
Registriert am: 10.05.2006


RE: Zwischen zwei Stühlen

#30 von Weilheimer , 29.08.2008 03:58

Doch Karla, liest sich gut, könnte was werden mit dem "Bestseller"



 
Weilheimer
Moderator
Beiträge: 3.583
Registriert am: 23.03.2008


   

GENEX
9.November


Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln