Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum


RE: Die Zeit zurückdrehen?

#166 von mutterheimat , 06.02.2009 22:09

@Bummi, leider absoluter Blödsinn, dein Beitrag. Warum? Mein Onkel war Polier und sollte nach Berliin mit der gesamten Truppe (leider lebt er nicht mehr). Des weiteren sind alle Betonelemente, welche wir hergestellt haben, neben der Beton-Mastenproduktion für die Reichsbahn, nach Berlin geliefert worden. Ich habe 12 Jahre im Kesselhaus gearbeitet. Es war notwendig für die Bedampfung der Teile. Des weiteren habe ich höchstpersönlich das Betonwerk und die völlig verdreckte Gegend gesehen, welche Hauptlieferant für Berlin sein "sollte". In Richtung Polen, gab es solch ein Werk. Der Name der Ortschaft fällt mir sicher noch ein (circa 20-30 km Richtung Polen) . Es war zur 750 jahr Feier von Berlin. Aber bleib bei deinen Märchen. Glücklicherweise war ich Augen,-Arbeits,-und Verwandtschaftszeuge. Und damit enden meine Kommentare in diese Richtung, denn ich schließe mich Schlawines Äußerungen an.


Wer sind die besten Fälscher der Welt? Die Medien!!!!

 
mutterheimat
Beiträge: 2.303
Registriert am: 03.02.2008


RE: Die Zeit zurückdrehen?

#167 von bummi , 06.02.2009 23:23

ich würde mir als erstes mal den wiki zum überblick ranholen,
wo ausnahmsweise der plattenbau gut dokumetiert ist, @weili.
http://de.wikipedia.org/wiki/Plattenbau
weiterhin bleibt festzustellen, daß zwischen rostock und warnemünde,
und generell in sachsen, die meisten neubauten stehen. damit ist der
witz berlin mal dahin.
wenn ganze brigaden umgelegt wurden, zweifellos auch nach berlin,
geschah das, um aktuellen schwerpunkten zu begegnen.
unsere platten, z.b aus zwickau, gingen per bahn allerhöchstens nach
leipzig. betont, außer spezialplatten, die ab achzig produziert wurden.

meinst du lieberose oder so ähnlich, was sicher zum kombinat hoyerswerda
oder lübben gehörte. das die für berlin produziert haben, wundert mich angesichts
der nähe und der verbindung, kein bissl.

kh


bummi  
bummi
Beiträge: 504
Registriert am: 19.11.2008


RE: Die Zeit zurückdrehen?

#168 von Weilheimer , 07.02.2009 10:30

Zitat von bummi
ich würde mir als erstes mal den wiki zum überblick ranholen,
wo ausnahmsweise der plattenbau gut dokumetiert ist, @weili.



Ja, hast du fein gemacht und nichts herkopiert, bist ein ganz Lieber (Streichel)


Wenn du im Recht bist, kannst du dir leisten, die Ruhe zu bewahren; und wenn du im Unrecht bist, kannst du dir nicht leisten, sie zu verlieren.


Mahatma Gandhi

 
Weilheimer
Moderator
Beiträge: 3.583
Registriert am: 23.03.2008


RE: Die Zeit zurückdrehen?

#169 von bummi , 07.02.2009 13:57

danke, @weili.
das reinkopieren ist nicht unbedingt mein stil;
es sein denn, der entsprechende ausschnitt wäre zitiert wichtig.

im grunde ist die ddr als teil deutschlands (nicht allein!) ins
vergangene jahrhundert zurückgebombt worden. bei dem sozialen
anspruch, den die ddr gebracht hat, kann man von einem
wirtschaftswunder sprechen.
den ddr - bürgern der zeit kann man das unbesehen auf den grabstein schreiben.
das sucht weltweit, betont, seines gleichen.
es gibt kaum ein volk dieser erde, daß eine derarte bilanz vorweisen kann.
bedingt kuba, okay. aber direkt vergleichbar wäre allerhöchstens
nordkorea und vietnam. deshalb - kopf und chapeau hoch!

kh





bummi  
bummi
Beiträge: 504
Registriert am: 19.11.2008


RE: Die Zeit zurückdrehen?

#170 von herman , 07.02.2009 16:42

In Antwort auf:
im grunde ist die ddr als teil deutschlands (nicht allein!) ins
vergangene jahrhundert zurückgebombt worden.
...
bedingt kuba, okay. aber direkt vergleichbar wäre allerhöchstens
nordkorea und vietnam. deshalb - kopf und chapeau hoch!



Das mit dem Zurückbomben ins vergangene Jahrhundert siehst du völlig richtig. Hast wohl auch die Bilder von "Hart aber fair" aus Halberstadt zur Wende gesehen. Da ist es dir nochmal richtig bewußt geworden.
Nämlich daß man sagen kann, durch die Herrschaft der SED wurde das betreffende Gebiet ins vergangene Jahrhundert zurückgebombt.

Und sonst durchaus mein Reden. Die DDR war eine Mischung aus Nordkorea und Kuba. Genosse Kim, Genosse Castro und Genosse Honecker, ja das wünsche ich mir!

In diesem Sinne mit Zossalisschm Gruß!

herman  
herman
Beiträge: 437
Registriert am: 14.01.2009

zuletzt bearbeitet 07.02.2009 | Top

RE: Die Zeit zurückdrehen?

#171 von Hartmut , 07.02.2009 19:32

Komische Runde da endet wohl alles in der Platte?
Wir haben uns nach der Wende eine Eigentumswohnung in einer Platte Baujahr 84-85 6 Etagen gekauft ,Neue Fenster ,neue Heißkörper neue Isolierte Außenfassade .
Elektro hab ich selber gemacht und alles mit Kupfer unter Putz gelegt .
Auf dem Grundstück befinden sich Eigentumsgaragen und auch Eigentumsstellplätze. Unser Problem ist die 6 Etage da will keiner Rein also wurde Sie vermietet.
Übrigens wurde die DDR Platte auch in der SU gebaut nicht wenige,sogar noch nach der Wende für die Sowj.Soldaten nur haben die armen Jungs selten das Glück gehabt meist wurden sie schon andesrweitig verscherbellt.


bei uns in Staßfurt


Es gibt soviel schlechtes auf der Welt.
Versuchen wir gutes daraus zu machen.

 
Hartmut
Beiträge: 245
Registriert am: 09.11.2007


RE: Die Zeit zurückdrehen?

#172 von bummi , 07.02.2009 20:23

hallo, @Hartmut,

man grüßt:-))))

die (unsere) neubauten stehen überall (auf der welt).
also kopie. auch in meiner neuen heimat.
viele typen wurden offenbar als technische zeichnung gehandelt.
läßt sich für meine wenigkeit nur vermuten; ich hab da
zuwenig ahnung.
in frankreich, spanien, portugal hab ich meine neubauwohnung,
vom typ her (räume und aufteilung), mehrmals gesehen und betreten.

kh





bummi  
bummi
Beiträge: 504
Registriert am: 19.11.2008


RE: Die Zeit zurückdrehen?

#173 von mutterheimat , 13.02.2009 15:51

Wenn ich an diese DDR-Zeit denke und die Möglichkeit hätte, etwas in der Richtung Verständniss, Miteinander und menschliche Wärme, in die jetzige Zeit mitzunehmen, so würde ich die Zeit zurückdrehen wollen. Es gab viele schöne Dinge in unserem "Laden". Nur unsere Führung hat es eben nicht verstanden, daß RICHTIG umzusetzen. Aber was will man von Betonköpfen erwarten. Wie viele Teile (DDR Produkte) sind bei uns produziert worden, leben noch heute, halten durch, (im Gegensatz zu manchen Westprodukten) und sind für Spottpreise verscherbelt worden.


Wer sind die besten Fälscher der Welt? Die Medien!!!!

 
mutterheimat
Beiträge: 2.303
Registriert am: 03.02.2008


RE: Die Zeit zurückdrehen?

#174 von bummi , 13.02.2009 18:17

so nebenbei hab ich seiten gefunden, die klar belegen,
daß weder die ddr noch der bund die herrscher über das land
unter ihren füßen sind oder waren, @mutterheimat.
die jeweiligen führungen, klingt eigenartig:-(,
haben viel zuwenig einfluß auf das geschehen.

die spottpreise und deren finanzierung ist das resultat
sozialistischer politik. mit einer eigenen binnenwährung
geht das recht einfach zu rechnen und ist gesamtwirtschaftlich
unkompliziert. bedingung ist aber, daß man entweder überschüsse
(bei importen) oder genug eigenproduktion hat. die ddr hatte das.

im eigenen haushalt kann das jeder ausprobieren.
wenn man dann noch glück hat mit seinen nachbarn oder mitbewohnern,
sind die effekte absolut erstaunlich.

kh



bummi  
bummi
Beiträge: 504
Registriert am: 19.11.2008


RE: Die Zeit zurückdrehen?

#175 von mutterheimat , 13.02.2009 20:18

Dem widerspreche ich zu guten Teilen. Warum. Erstens hieß es bei uns Sozialismus (auch wenn es keiner war). Das sollte heißen, die Macht liegt im Volk. Ich lach mich krumm. Zweitens hat sich unser Führungsstall in dermaßen viele Dinge eingemischt, daß es danebengehen mußte. Beispiel gefällig. Wieviel versteht ein alter, regulärer Koch/Dachdecker/Landwirt, aus der Führerzeit (z.B. Bj. 1933-1945), vom Laserstrahl/Plasmaschneiden? Warum vermisse ich den Begriff Modernität (siehe weiterentwickelten Bauplan vom Wartburg 311 und später 353 W, Trabant 601, eindeutig sabotiert durch die SED). Diese Fahrzeuge waren besser auf dem Papier, als der später entwickelte VW Golf 1. Der Kapitalismus macht so etwas nicht und mischt sich auch nicht besonders und überall ein, (mit Abstrichen, ich weiß). Es war eine Weiterentwicklung der MZ geplant, wer hat wohl sabotiert. Und so kann man die Sache weiterverfolgen. Und eine Eigenproduktion im genügenden Ausmaß, da lache ich mich gleich zweimal krumm. Kennt man noch den Begriff Lizenzschallplatten. Hast du ALLE sofort und nicht unter dem Ladentisch bekommen. Ich habe Schlange gestanden.


Wer sind die besten Fälscher der Welt? Die Medien!!!!

 
mutterheimat
Beiträge: 2.303
Registriert am: 03.02.2008


RE: Die Zeit zurückdrehen?

#176 von bummi , 13.02.2009 23:09

klappt gut, daß mer die diskussion weiter machen kann.
sozialismus, werter @mutterheimat, ist...die defis kennen wir alle,
die aufbaugesellschaft zwischen kapitalismus und kommunismus.
sie muß mit volkseigentum an den wichtigten prod.-mitteln realisiert
werden. andere maßgaben sind nicht erforderlich. wünschenswert ist,
unter dem diktat der mehrheit der bevölkerung, also den arbeitern und
bauern. sozialistische staaten sind teilnehmer am markt der
kap. staaten und funtionieren dementsprechend. sie sind damit in der
aufbauphase besonders anfällig für die falschen einwirkungen, siehe
stalin "die ökonom. probleme des sozialismus in der udssr" von 1952.

zitat:"Manchmal wird gefragt, ob bei uns, bei unserem sozialistischem System,
das Wertgesetz besteht und wirkt. Ja, es besteht und wirkt. Wo es Waren und
Warenproduktion gibt, kann auch das Wertgesetz nicht fehlen."

modernität wird schon unter marx kritisiert, der da meint, daß
die kapitalistische entwicklung "teuflisch schnell" von statten geht.
bedeutet; zu schnell und beinhaltet, daß die forschung im dienst
dieser entwicklung arbeitet.

die ddr, bzw. unsere "weisen herren":-))), wußten sehr wohl, daß wir
weder in der fahrzeugproduktion noch in anderen dingen, die der kap. eben
besser kann, keine konkurrenz suchen müssen. schon gar nicht, wenn
wir nicht über die entsprechenden rohstoffe verfügen. die wollten
ihr volk individuell bewegen - und das haben sie. überproduktion
usw. stand nicht zur debatte. denk auch an umwelt etc. wir haben
allein der energie und chemie wegen genug dreck gefressen.
der westen hatte steinkohle etc. also einen großteil der
erforderlichen resourcen selbst. damit hat er genug rohstoffe,
um an fahrzeugen geld zu verdienen. wir hatten das nicht:-)))

wenn ich an schlangen denke, die allein bei entsprechend
eingeführten handys, spielekonsolen und i-pods standen, ist das bissl
vor dem begrenzten lizenzvertrieb von schallplatten etc.,
kaum der rede wert. nur heute scheint das keiner zu schnallen.
ich denk immer an sylvesterknaller und so weiter.
peinlicher ist wohl eher die schlange vor der arge:-))
bei uns übrigens die vor patronaten, womit die kirchen- oder gewerkschaftsbüros
gemeint sind, die dem prolet die steuerunterlagen zusammenschreiben
und das ergebnis ermitteln.
hab mal nen link reingeschmissen, der das, in form einer kritik
an einem kollegen, recht gut abhandelt.
http://www.kurt-gossweiler.de/artikel/fmueller.htm

so, ich beende mal meine dominante rechthaberische
debatte, weil die pause zu ende ist:-)) -

und wünsche eine gute nacht.

ich muß noch bissl weltnachrichten lesen, damit wir wissen,
wann wir den luftschutzkeller herrichten müssen.

kh




bummi  
bummi
Beiträge: 504
Registriert am: 19.11.2008


RE: Die Zeit zurückdrehen?

#177 von lutzi , 16.02.2009 01:10

hallöle

und was hat das alles mit dem thema zu tun.....? nöö ich möcht se nicht zurückdrehn, oder vielleicht doch ich krieg ja heut keen broiler mehr und die soljanka war damals och besser wie och das bildungsysthem aber das iss es ja och heute noch, aber die arbeitslosen sind och mehr im osten aber die kindergärten sind besser hier aber kostenlos(heilbronn) na ich wees ja nun och nicht was nun besser iss die freiheit nach paris fahren zu können oder der blick off de finanzen das nich zu können- aber die banane..-die krieg ich jetzt überall im supermarkt nur keene arbeit und ins ferienlager kann ich mein kind och nicht schicken weil ich ja kein geld hab,,-und heut haben wir ne tolle heizung-ich auch in meinem kinderzimmer-die wird auch immer geputzt wenn ich im pulli davor sitze-die iss ja eh immer kalt also nutzt die sich auch nicht ab..nee war doch enn spass,gibt es ja fast nich im tollen doitschland--

grüssle vom lutzi

lutzi  
lutzi
Beiträge: 295
Registriert am: 14.08.2006


RE: Die Zeit zurückdrehen?

#178 von Walter Ulbricht , 05.03.2009 01:55

Jaaaaaa, die Zeit zurückdrehen !!!

Dann würde in Deutschland alles besser werden wenn ich weitermachen könnte wo ich aufhören mußte!


Niemand hat vor eine Mauer zu bauen!

Walter Ulbricht  
Walter Ulbricht
Neuling
Beiträge: 15
Registriert am: 24.02.2009

zuletzt bearbeitet 05.03.2009 | Top

RE: Die Zeit zurückdrehen?

#179 von Pamina , 05.03.2009 08:30

Oh Gott, was ist denn nun los, hat hier einer ein Problem oder seine Freude an Smilies entdeckt??????????

Pamina  
Pamina
Beiträge: 4.042
Registriert am: 21.09.2008


RE: Die Zeit zurückdrehen?

#180 von kirschli ( gelöscht ) , 05.03.2009 09:11

Er will doch nur seinen Spaß und vielleicht manchen bißchen aus der Reserve locken!


" wie dus machts ist egal-falsch ists alle mal"

kirschli

   

Was sie in der Schule über den Osten lernen...
ferienlager gomel


Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln