Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum


RE: Die Zeit zurückdrehen?

#196 von Minimal , 16.12.2009 17:31

und wieder was zum Thema "Betrug durch Lebensmittelindustrie":

http://www.spiegel.de/wirtschaft/service...,667329,00.html

Und damit erreichen wir auch schon die Situation, in der wir die Lebensmittel-Ettiketten regelrecht ANALYSIEREN müssten, um nicht zu kaufen, was wir nicht wollen. Wer hätte soviel Zeit? Spätestens hier ist Schluß mit "...die eben jammern und sich verarscht fühlen wenn sie keine Mengenangaben auf Lebensmittelverpackungen lesen können..."


Verloren in: Musik (Minimal Wave, 80s Wave & EBM), Literatur (von Kafka bis Houellebecq), Filme (Coen Brothers, Lynch & Co), Computerspiele

 
Minimal
Beiträge: 643
Registriert am: 08.05.2009


RE: Die Zeit zurückdrehen?

#197 von michaka13 , 16.12.2009 18:07

Mensch Minimal, wirst doch jetzt nicht nachtragend sein?

Hab mir den Link jetzt mal in Ruhe durchgelesen. Rein rechtlich ist ja alles in Ordnung aber ist es moralisch rechtens?
Die Sache mit dem 75% Kakao z.B. Groß auf der Verpackung steht diese Angabe, und hinten klein die Erklärung das der 3%-iger Schokoladenanteil eben die vorn genannten 75% Kakao enthält. Ist schwer zu schreiben und eigentlich unmöglich zu verstehen wenn man im Supermarkt vorm Regal steht. Man verarscht den Kunden, da die Hersteller wissen, das über 99% der Kunden wahrscheinlich nur das groß gedruckte lesen. Da wünscht man sich selbstverständlich eine einfache Kennzeichnung.
Doch ob die von Dir favorisierte Lebensmittel-Ampel das richtige ist? Lies mal was die Experten der Deutschen Gesellschaft für Ernährung dazu sagen.

http://www.dge.de/modules.php?name=News&file=article&sid=961


Ich stimme Dir zu das eine einfache, für alle verständliche Kennzeichnung längst überfällig ist. Doch obs die Ampel sein soll? ich weiß nicht.



Gruß,micha

michaka13  
michaka13
Moderator
Beiträge: 3.820
Registriert am: 08.08.2009


RE: Die Zeit zurückdrehen?

#198 von kalteschnauze , 17.12.2009 08:32

Und damit erreichen wir auch schon die Situation, in der wir die Lebensmittel-Ettiketten regelrecht ANALYSIEREN müssten, um nicht zu kaufen, was wir nicht wollen. Wer hätte soviel Zeit? Spätestens hier ist Schluß mit "...die eben jammern und sich verarscht fühlen wenn sie keine Mengenangaben auf Lebensmittelverpackungen lesen können..."

wer sich sein essen noch SELBST zubereiten kann, der braucht in der regel auch kaum lebensmittelettiketten zu analysieren ..... und lebt auch preiswerter, bei uns im keller lagert z.b. roggen und weizenKORN, das wird selbst gemahlen und dann am we zu brot verarbeitet (oder zu korn gebrannt ) mit. bei den absoluten grundnahrungsmitteln, oder nahrungsmitteln die "pur" original und unverarbeitet sind kannst du immer noch rel. wenig falschmachen ...

kalteschnauze  
kalteschnauze
Beiträge: 688
Registriert am: 14.02.2008


RE: Die Zeit zurückdrehen?

#199 von Minimal , 17.12.2009 11:57

Das ist natürlich bewunderns- und beneidenswert


Verloren in: Musik (Minimal Wave, 80s Wave & EBM), Literatur (von Kafka bis Houellebecq), Filme (Coen Brothers, Lynch & Co), Computerspiele

 
Minimal
Beiträge: 643
Registriert am: 08.05.2009


RE: Die Zeit zurückdrehen?

#200 von kalteschnauze , 17.12.2009 12:05

der brotbäcker, mehlmahler (handbetriebene getreidemühle) ist mein mann... ich würde sowas auch nicht zustandebringen
ersteigere dir bei ebay nen ddr kochbuch, da kannst du mit einfachsten zutaten kochen (lernen) und brauchst keine "e 254 pizza" aus dem supermarkt

kalteschnauze  
kalteschnauze
Beiträge: 688
Registriert am: 14.02.2008


RE: Die Zeit zurückdrehen?

#201 von DeutschLehrer , 17.12.2009 15:31

Zitat von kalteschnauze
mehlmahler


Nennt man das nicht Müller ?

Gruß DL


Das Leben ist ein Jammertal, aber Jeder muss da durch.

DeutschLehrer  
DeutschLehrer
Beiträge: 1.386
Registriert am: 16.12.2008


RE: Die Zeit zurückdrehen?

#202 von kalteschnauze , 17.12.2009 16:23

öhm ja nördlich des weisswurstäquators sicher.... ne hast recht, bist ja auch vom fach DEUTSCHLEHRER

kalteschnauze  
kalteschnauze
Beiträge: 688
Registriert am: 14.02.2008


RE: Die Zeit zurückdrehen?

#203 von michaka13 , 21.12.2009 11:40

Am Freitag war ich im Kaufland. Hab mal bewußt versucht die Zutatenliste bei Lebensmitteln zu lesen und zu verstehen. Es ging nicht! Minimal hat recht mit seiner Forderung nach einer einfachen Kennzeichnung. Um alles zu verstehen muß man ja Lebensmitteltechniker sein. Mein Weißkrautsalat enthält z.B. Invertzuckersirup, Glukosesirup, Verdickungsmittel Guarkernmehl, Xanthan und Carrageen, Aromen, Säureregulator Natriumacetat, Senfsaaten, usw. Für uns als Ottonormalverbraucher unverständlich. Ich kann jedenfall nichts damit anfangen. Auch die Mengenangaben sind nicht einfach zu begreifen.
Deshalb lieber minimal, vergiß mein Posting mit dem Jammern und verarscht fühlen, Du hattest recht und ich hab mich geirrt.
Eine einfache Lebensmittelkennzeichnung ist mehr denn je nötig, obwohl ich die von Dir geforderte Ampel nicht favorisiere. Aber darüber sollen sich mal die Experten den Kopf zerbrechen, obwohl ich befürchte das dank der Lobbyarbeit der großen Lebensmittelkonzerne auf Jahre hinaus keine sinnvolle Lösung gefunden wird.


Gruß,
micha

michaka13  
michaka13
Moderator
Beiträge: 3.820
Registriert am: 08.08.2009


RE: Die Zeit zurückdrehen?

#204 von kalteschnauze , 21.12.2009 12:36

weisskrautsalat..... kauf dir nen kohlkopf für nen euro ne gemüseraspelmaschine und mach dir deinen weisskohlsalat selber bissl salz zucker, schuss essig, mehr dürfteste da nicht von brauchen ist preiswerter, kannste noch die ganze straße von verköstigen, oder kaufst dir noch nen bissl hackfleisch dazu, und machst aus dem rest des kohlkopfes dann krautwickel.....

kalteschnauze  
kalteschnauze
Beiträge: 688
Registriert am: 14.02.2008


RE: Die Zeit zurückdrehen?

#205 von Minimal , 21.12.2009 13:39

Wobei ich ja nur auf Mutterheimat geantwortet hatte, der schrieb "Wenn man sich den Beschiß heutzutage ansieht, sowohl in der Politik, wie in der Wirtschaft, so ist bereits die Zeit zurückgedreht worden. Sie heißt nur anders. Sie stellt sich anders dar. Die "Preisklasse" ist die gleiche, wie bei unserem, ehemaligem, "Laden". Scharfe Fragen, mit entsprechendem Hintergrund, (z.B. Thema Rente, Thema Krieg im Ausland mit Bundeswehrangehörigen, Thema Bestechung von Politikern, etc.), werden entweder ausweichend, gar nicht, oder zweideutig beantwortet. Wir haben also genau denselben "Tanz" wie einst. Lediglich unter anderen Komponenten und mit Leuten, welche durch und bei ihren Entscheidungen nicht direkt betroffen sind. Was für eine Leistung!!!! Was für ein Fortschritt!!!"

Ich hatte dann einige Dinge betreffs "Beschiss heute" aufgeführt und kam für mich zu dem Schluss:

Und jetzt zur DDR. Warum fühlte man sich da verarscht? In erster Linie weil eine Idealogie nur gepredigt, aber nicht gelebt worden ist. Nicht vom Großteil des Volkes und nicht von vielen Predigern. Tja und sonst? Keine Ahnung, mir fällt momentan nichts ein.

Was mich angeht, fällt mir nach wie vor nichts ein. Sicher war die Ideologie-Lüge eine große, allgegenwärtige. Trotzdem war das Leben kein Minenfeld wie heute, wenn man darauf verzichten konnte, mit DDR-feindlichen Kommentaren um sich zu werfen. Früher also ein großer "Beschiß" (wobei ich mich nicht zu den "Beschissenen" zähle), heute ein allgegenwärtiger Beschiß an jeder Ecke.


Verloren in: Musik (Minimal Wave, 80s Wave & EBM), Literatur (von Kafka bis Houellebecq), Filme (Coen Brothers, Lynch & Co), Computerspiele

 
Minimal
Beiträge: 643
Registriert am: 08.05.2009


RE: Die Zeit zurückdrehen?

#206 von mutterheimat , 22.12.2009 19:58

Ein ganz einfaches Beispiel Minimal zum Thema Beschiß damals und heute. Von der Sowjetunion lernen heißt siegen lernen. Der Raduga Fernseher hat bewiesen, wie gut man lernen konnte, wenn man Kohlen sparen wollte, oder die Feuerwehr beschäftigt werden mußte. Du erinnerst dich? Falls nicht, frag die etwas älteren Semester. Der Beschiß heute. Die USA hat so ziemlich immer Recht, oder? Aber sie bringt auch so ziemlich jeden Mist angeschleppt, der wird sogar noch gekauft. Dann stellt sich öfters heraus, es hält von 12.00 Uhr bis Mittags, stimmts, oder etwa nicht? Wo befindet sich also der GRUNDLEGENDE Unterschied. Im Namen, Farben, Aussehen, Darstellen, einverstanden. Und der Kern ist doch der gleiche.


http://www.dailymotion.com/video/x6pvd_acdcthunderstruck
Leute, welche mit dem Bildchen nichts anfangen können, nach Stalingrad schauen. Es kommt zu einer Erkenntnis!!!!

 
mutterheimat
Beiträge: 2.313
Registriert am: 03.02.2008


RE: Die Zeit zurückdrehen?

#207 von Minimal , 22.12.2009 22:36

Naja, dein Beispiel krankt aber daran, daß du Vorsatz unterstellst, bei der sicher recht dümmlich praktizierten Parole mit der Sowjetunion. Liegt da nicht eher Mangel an Weitsicht vor? Als Betrug würde ich das nicht einstufen, eher als weiteren Beleg für eine Führung, die zwar das "Richtige" gewollt hat, aber keinen Schimmer von der tatsächlichen Lage und den Möglichkeiten hatte.

Und was die Vereinigten Staaten anbelangt, gilt die Politik in den Medien heute nicht mehr unbedingt als Vorbild.


Verloren in: Musik (Minimal Wave, 80s Wave & EBM), Literatur (von Kafka bis Houellebecq), Filme (Coen Brothers, Lynch & Co), Computerspiele

 
Minimal
Beiträge: 643
Registriert am: 08.05.2009

zuletzt bearbeitet 22.12.2009 | Top

RE: Die Zeit zurückdrehen?

#208 von ben , 25.02.2010 15:51

rückwärts nimmer.

ben  
ben
Neuling
Beiträge: 9
Registriert am: 25.02.2010


RE: Die Zeit zurückdrehen?

#209 von Minimal , 26.02.2010 08:50

Ungefähr die gleichen komplexen Gedankengänge treiben wohl auch eine Schnecke vorwärts, Ben.


Verloren in: Musik (Minimal Wave, 80s Wave & EBM), Literatur (von Kafka bis Houellebecq), Filme (Coen Brothers, Lynch & Co), Computerspiele

 
Minimal
Beiträge: 643
Registriert am: 08.05.2009

zuletzt bearbeitet 26.02.2010 | Top

RE: Die Zeit zurückdrehen?

#210 von abtwalter , 27.02.2010 18:47

wer rückwerts will kann doch gerne gehen.wird nur schwer was zu finden.

abtwalter  
abtwalter
Beiträge: 673
Registriert am: 12.07.2009


   

Was sie in der Schule über den Osten lernen...
ferienlager gomel


Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln