Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum


RE: Frechheit der Woche

#16 von queeny , 19.09.2008 10:51

Du hast voll Recht Kirschli. Nicht jeder Mensch kann geistige Höchstleistungen vollbringen.
Es wird immer so sein, dass es Menschen mit guter bis sehr guter Auffassungsgabe geben wird
und andere, denen Lernen sehr schwerfällt.

Ich habe ja selber zwei Söhne, die wie Feuer und Wasser sind. Der eine handwerklich sehr begabt,
denn er kann einfach alles, aber das Lernen fiel ihm sehr schwer. Der andere hat einen intellektuellen
Kopf, aber dafür zwei linke Hände. Ist etwas handwerkliches zu tun, so plant der mit dem klügeren
Kopf alles durch und der andere führt die Arbeiten dann aus, wobei dann der mit dem klügeren Kopf
den Handlangerpart übernimmt. So ergänzen sie sich.

Fakt ist allerdings auch, dass durch diese sich ständig wandelnde Arbeitswelt, ständig neue Anforderungen
in den einzelnen Berufen auf die Menschen zukommen. Manche Berufe verschwinden völlig oder werden durch
neue Berufsbezeichnungen ersetzt, die dann auch viel höhere Anforderungen an die Menschen stellen.
Also muss jeder ständig an sich arbeiten, um allen Anforderungen gerecht zu werden.

Hier war ja nun ein Fall im Handel beschrieben worden. Man will den Mitarbeitern möglichst wenig Lohn
zahlen. Dazu die Belegschaften auf ein Minimum begrenzen. Das wird im Einzelhandel flächendeckend
angestrebt.

Wie kann man sich die Zukunft eines Supermarktes vorstellen? Zwei Detektive, natürlich
von einer Leihfirma, laufen herum und beobachten die Kunden, damit nicht gestohlen wird. Regale melden
sich mit lauten Pieptönen, wenn etwa ein Viertel der sonst in ihnen vorrätigen Waren in den Einkaufswagen der
Kunden verschwunden sind. 1 Euro-Jobber laufen im Dauerlauf, die schweren Hubwagen hinter sich herziehend,
von Regal zu Regal. Es sind ungefähr so drei an der Zahl. Bedienung an Theken gibt es nicht mehr. Alles
kommt verpackt aus den Fleischereifirmen, den Käsereien, den Fruchthöfen usw. von 100 Gramm bis zum Kilo-Braten
liegt alles verpackt da. So sieht es dann überall aus. Von Zusatzgeschäften wie Unterhaltungselektronik,
Waschmaschinen und dergleichen mehr hat man sich dann schon lange verabschiedet. Die Kassen sind vollelektronisch,
dank der Chips, die weiter unten erwähnt werden.

Es gibt nur noch eine einzige Kasse mit Kassiererin/Kassierer.
Für die Sozialhilfeempfänger, die dann schon lange kein Geld mehr erhalten, sondern nur Wertmarken. Die müssen
peinlich genau abgerissen werden. Dafür gibt es dann noch keine Elektronik, denn Sozialhilfeempfänger sind ideell
nicht vorhanden, real aber eben doch.

queeny


The Pen is Mightier Than the Sword !

 
queeny
Beiträge: 3.643
Registriert am: 21.02.2008

zuletzt bearbeitet 19.09.2008 | Top

RE: Frechheit der Woche

#17 von Schlawine , 19.09.2008 13:28

Ja Queeny, sehr treffend beschrieben.Genau diese Vorstellung habe ich mir gemacht als ich die erste Selbstbedienungskasse im Real Markt entdeckt hatte.
Genau da wird es hinführen.So sehe ich das auch.

Als ich vor 20 Jahren noch in der Spedition gearbeitet habe wurden gerade die ersten Computer eingeführt zum Fakturieren und Frachtbriefe schreiben.Die Firma veranstaltete damals einen Wettbewerb.Jeder sollte Vorschläge machen, welche Tätigkeiten noch ganz einfach am Computer erledigt werden könnten.Man kann sich nicht vorstellen wie einfallsreich und eifrig manche Kollegen dabei waren zu helfen ihre eigenen Arbeitsplätze weg zu rationalisieren.In der Landwirtschaft läuft diese Entwicklung schon viel länger.Mein Schwager hat einen Stall mit 1000 Sauen und Nachzucht, den versorgt er ganz alleine dank seiner hochautomatische Fütterungsanlage.Früher wären dafür 10 Leute nötig gewesen.


Schlawine

 
Schlawine
Beiträge: 2.396
Registriert am: 26.03.2008


RE: Frechheit der Woche

#18 von mutterheimat , 19.09.2008 19:51

Genau diese Art mit Leuten/Angestellten umzugehen kenne ich noch aus der Zeit, als die Wende noch relativ jung war. Ca. 1993-1998. Damals gab es nur eíne andere Art. Man nannte sie Nichtzahlungsmoral, das gibt es auch noch heute. Ganz besonders ausgeprägt auf dem Bau. Die Entlassungen aus frei erfundenen Gründen waren an der Tagesordnung. Klagen vor Gericht (Thema ausbleibender Lohn), Verhaftungen (Schwarzarbeit), Konkursverschleppungen (inklusive Staatsanwalt Ermittlungen) etc., sind mir alles gut bekannt. Daraus resultierte auch eine Art Bonny und Cleyde Manier. Nur heute ist offensichtlich der "Ausrast"faktor erheblich, diesbezüglich, gesunken. Es war eben zu der Zeit damals der wilde Osten. Darum ist mir diese Art des Terrors (Einsperrung von Mitarbeitern, möglicher Diebstahl), nicht neues. Es hat sich nur die Preisklasse etwas geändert, unter der es läuft.

 
mutterheimat
Beiträge: 2.323
Registriert am: 03.02.2008


RE: Frechheit der Woche

#19 von Solizahler , 27.09.2008 08:26

Oh, wie sie sich hier wieder empören über den kalten, gnadenlosen Umgang mit Mitarbeitern!

Fakt ist: zwischen 25 und 40% der Inventurdifferenzen (variiert je nach Branche) entstehen durch Mitarbeiter-Diebstahl oder Veruntreuung. Weitere 40-50% der Inventurdifferenzen entstehen durch Kundendiebstahl, der Rest durch EDV-Fehler, nicht erfaßten Transportbruch, falsche Wareneingangserfassung oder Zählfehler!

Die Höhe der Mirarbeiterdiebstähle mag erschrecken - aber von Mitarbeitern wird i.d.R. nicht ein Kaugummi geklaut, sondern 1 Karton Kaugummi. Ebay ist voll mit solchen Inventurdifferenzen.

Von daher halte ich die Vorgehensweis des Unternehmens für legitim, vorausgesetzt, die Untersuchung- und Befragungszeit wird als Überstunde angerechnet.

Solizahler  
Solizahler
Beiträge: 34
Registriert am: 23.03.2008


RE: Frechheit der Woche

#20 von Wega , 27.09.2008 08:48

Zitat von Solizahler

Die Höhe der Mirarbeiterdiebstähle mag erschrecken - aber von Mitarbeitern wird i.d.R. nicht ein Kaugummi geklaut, sondern 1 Karton Kaugummi. Ebay ist voll mit solchen Inventurdifferenzen.



Solche Äußerungen sind gefährlich, Solizahler, wenn man sie nicht beweisen kann oder kannst du es?
Es stellt sich die Frage, warum, wenn man es zweifelsfrei weiß, dagegen nichts unternommen wird? Übrigens auch von dir.
Auch du hast das Recht und die Pflicht gegen Straftaten einzuschreiten.

Übrigens, das "Festhalten von Personen gegen ihren Willen" ohne strafrechtlichen Grund erfüllt den Straftatsbestand der Freiheitsberaubung!

 
Wega
Beiträge: 1.032
Registriert am: 29.08.2008


RE: Frechheit der Woche

#21 von queeny , 27.09.2008 12:41

Ich mag die Beiträge Solizahlers ja nicht sehr. Trotzdem ist etwas daran, was er schreibt.

Ich bin auch der Überzeugung, dass auch Mitarbeiter stehlen und nicht nur im Handel. Ich könnte sogar mit
Beispielen aufwarten, denn ich habe es mit eigenen Augen gesehen. Und es waren nicht nur immer "einfache Mitarbeiter"
die Sachen umsonst mitnahmen.

Ich schaute auch weg.

Selbst vergreife ich mich niemals an Dingen, die der Firma gehören. Mein Job ist mehr wert, als beispielsweise
Toilettenpapier oder Papier für den Drucker, Kugelschreiber, Notizblöcke, teure Taschenrechner mit X-Funktionen
oder Plastikfolie fürs renovieren mitzunehmen.

Übrigens alles von Wessies geklaut Solizahler.

Selbst wenn Handwerker bei uns im Büro waren und Dinge vergaßen, wie beispielsweise Elektrokabel oder Kabel für
PC-Anschluss, so fand sich immer jemand, der diese Dinge mehr oder weniger offen mitnahm. Zu Prozentzahlen kann
ich allerdings nichts sagen, denn das wäre mehr Spekulation.

Ich wurde kürzlich auf dem Parkplatz eines Supermarktes von einem Mann angesprochen, der extra mit seinem VW neben
mir anhielt. Er wollte mir ein Riesenset mit Edelstahlkochtöpfen von Silit in Originalverpackung andrehen. Ich lehnte
ab. Er fuhr weiter und ich sah ihn dann die nächste Frau ansprechen. Da dachte ich mir, ob es sich wohl um geklaute
Ware aus einem Supermarkt handelt oder aus einem Einbruch?

Es gibt noch eine andere Form des Betruges in Supermärkten. Das erzählte mir mal jemand, dessen Frau Kassiererin
in einem Supermarkt war. Er kaufte also ein und die teuren Waren, wie beispielweise Alkoholika oder Pralinen
wurden einfach nicht eingegeben. Das war alles vorher mit seiner Frau besprochen worden. Er ging auch nur an deren Kasse
und auch nur, wenn der Laden brummte. Heute mit den Scannerkassen wird es wohl nicht mehr so einfach sein.
Damals ging es, weil die Waren von Hand eingetippt wurden.

Ich fahre mit meinem Auto direkt in die Firma bis zum Büro, habe also eine Befahrerlaubnis. Da muss ich es mir hin
und wieder gefallen lassen, beim rausfahren durch den Werkschutz kontrolliert zu werden. Die schauen dann im Auto
überall nach und selbst Taschenkontrolle ist möglich. Mir macht das nichts aus, denn ich habe ein reines Gewissen,
obwohl ich mich über den Zeitverlust dann ärgere. Manchmal habe ich viel im Kofferraum. Das muss ich dann alles
rausräumen und nach der Kontrolle wieder rein.

Vertrauen ist gut - Kontrolle ist richtig! So sehe ich das
jedenfalls.

queeny


http://www.wiramstammtisch.de

 
queeny
Beiträge: 3.643
Registriert am: 21.02.2008


RE: Frechheit der Woche

#22 von Solizahler , 27.09.2008 15:50

In Antwort auf:
Solche Äußerungen sind gefährlich, Solizahler, wenn man sie nicht beweisen kann oder kannst du es?


Wer so argumentiert, hat erfahrungsgemäß oft selbst schon zugelangt!
Aber natürlich kann ich diese Zahlen belegen: http://www.imco-berlin.de/invdif.html

Diese Statistik weist 24% Mitarbeiterdiebstahl aus - bezieht sich jedoch auf das gesamte Spektrum des Einzelhandels. Im Lebensmittelbereich beträgt der Anteil 40% - aber das kannst Du Dir ja selbst rausgooglen!

In Antwort auf:
Übrigens alles von Wessies geklaut Solizahler.


Auch hier ist Fakt, dass Ladendiebstahl erst nach 1989 explodiert ist! "Organisieren" war in der Täterä ja Volkssport, und Klauen Tagesalltag! Ich erinnere mich noch an die dunklen Tage der Wiedervereinigung - wenn die Ostgoten bei uns mit ihrem PKW-Anhänger vorfuhren, nannten die den Hänger liebevoll "Klaufix"! Schon alleine diese Wortwahl spricht Bände!

Solizahler  
Solizahler
Beiträge: 34
Registriert am: 23.03.2008


RE: Frechheit der Woche

#23 von Schlawine , 27.09.2008 16:07

Solizahler Diebstähle durch Mitarbeiter gab zu allen Zeiten an allen Orten.Hier mal ein wenig Kopierpapier, da mal ein Paar Kugelschreiber oder etwas Kopierpapier.Schlimm finde ich vor allem, dass die Mitarbeiter das noch nicht mal als Diebstahl ansehen.Nach dem Motto:Hier gibt es so viel davon, das fällt gar nicht auf.
Meine Nichte hatte Einmalhandschuhe bei sich zu Hause.Ich fragte ob sie die gekauft hat und sie sagte:"Nein, die sind aus der Praxis.Da stehen so viele rum, da habe ich mir mal welche mitgenommen." Ich habe ihr erstmal klargemacht, dass so etwas zu Recht ein Kündigungsgrund ist da ist sie aus allen Wolken gefallen. Das war ihr gar nicht bewust.

Bis 1995 habe ich in einer Spedition gearbeitet.Da hat es öfter mal eine Kündigung wegen Diebstahls gegeben.Da haben Leute für 1 Paar Socken oder eine Flasche Rum ihren Arbeitsplatz geopfert.


Schlawine

 
Schlawine
Beiträge: 2.396
Registriert am: 26.03.2008


RE: Frechheit der Woche

#24 von mutterheimat , 27.09.2008 16:20

In einer gewissen Weise hat Solizahler Recht. Allerdings muß man sagen, daß die Ostgoten in den allermeisten Fällen ein bisschen extrem weit ostgotisch (Zigeuner, Mausepolen, etc.) waren. Ganz besonders stark an den Grenzen zur Ex-CSSR und Polen zu sehen. Zu der Zeit war ich mehr als oberreichlich im tschechischem Gebiet, (Usti nad Labem). Ich habe selbst gesehen, wie bewaffnete Bürgerwehr nachts ihr Eigentum auf deutscher Seite schützen mußte, Neugersdorf, Sebnitz. Der West-BGS war definitiv als unfähig einzuschätzen, als er an die neue Grenze versetzt wurde. Die Geschäfte wurden mit Sicherheitspersonal, wärend der Öffnungszeiten, verstärkt. Die Ex DDR Leute waren wohl in der Minderzahl, zum Thema Mauserei (gab es auch, einverstanden). Aber die angesprochene Mauserei-Explosion hatte definitiv keine ostdeutschen GENERAL-Wurzeln.

 
mutterheimat
Beiträge: 2.323
Registriert am: 03.02.2008


RE: Frechheit der Woche

#25 von queeny , 27.09.2008 16:27

Was andere machen und sagen ist mir sowieso wurscht Solizahler.

Ich stehle nicht und habe auch noch niemals etwas gestohlen.

Das Gegenteil ist der Fall. Der Staat bestiehlt mich jeden Monat.
Wenn das Geld wenigstens auch überall sinnvoll eingesetzt würde!
Viele, viele Millionen werden einfach nur verschwendet. Die Rede
ist ca. 30 Milliarden, die einfach irgendwo versickern.

Ansonsten sehe ich keinen Unterschied im Diebstahlsverhalten
von Ossi und Wessies Solizahler. Das wird sich wohl die Waage
halten. Ich kenne eben mehr Wessies, die gerne etwas mitnehmen,
weil ich in einer Firma arbeite, in der fast keine Ossis arbeiten.

Höre endlich auf, immer nur die Ossis als böse hinzustellen.
Die meisten Ossis meiner Generation sind schon ehrlich und bildungsmäßig
den Wessis meiner Generation haushoch überlegen. Leider gleicht
sich nun das Bildungsniveau Ost und West einander an. Das bedeutet,
dass nicht gerade Leuchten die Schulen verlassen. Auch nicht die
Gymnasien. Abgesehen von wenigen Ausnahmen.

Was willst Du hier in diesem Forum? Mache doch Dein eigenes Forum
auf! Dort kannst Du dann mit Deinesgleichen gegen die bösen Ossis
zu Felde ziehen. Grabe Willy Brandt aus und stelle ihn an den Pranger
wegen seiner Worte: "Jetzt wächst zusammen, was zusammengehört" !
Oder wende Dich mit Deinen Protesten an Helmut Kohl! Hier sind Deine
Schmutztiraden fehl am Platze.

queeny


http://www.wiramstammtisch.de

 
queeny
Beiträge: 3.643
Registriert am: 21.02.2008

zuletzt bearbeitet 27.09.2008 | Top

RE: Frechheit der Woche

#26 von joesachse , 28.09.2008 22:21

Zitat von queeny


Höre endlich auf, immer nur die Ossis als böse hinzustellen.
Die meisten Ossis meiner Generation sind schon ehrlich und bildungsmäßig
den Wessis meiner Generation haushoch überlegen. Leider gleicht
sich nun das Bildungsniveau Ost und West einander an. Das bedeutet,
dass nicht gerade Leuchten die Schulen verlassen. Auch nicht die
Gymnasien. Abgesehen von wenigen Ausnahmen.

Was willst Du hier in diesem Forum? Mache doch Dein eigenes Forum
auf! Dort kannst Du dann mit Deinesgleichen gegen die bösen Ossis
zu Felde ziehen. Grabe Willy Brandt aus und stelle ihn an den Pranger
wegen seiner Worte: "Jetzt wächst zusammen, was zusammengehört" !
Oder wende Dich mit Deinen Protesten an Helmut Kohl! Hier sind Deine
Schmutztiraden fehl am Platze.

queeny


Sorry queeny, dies ist ja wohl ein Eigentor. Du forderst Solizahler auf, mit den pauschalen Beleidigungen der Ossis
aufzuhören und beleidigst gleichzeitig auf die selbe Art wie Solizahler die Wessis.
Leider sind solche pauschalen (und fast immer völlig unangebrachten) Herabwürdigungen hier im Forum nicht so selten. Solizahler hält uns da einen Spiegel vor!!!

Mal davon abgesehen äußert er hier durchaus Meinungen, die uns im Leben immer wieder begegnen und gibt uns hier die Möglichkeit, sich damit auseinanderzusetzen.

Wir haben und hatten hier schon wesentlich niveaulosere Trolle (ich bin mir nicht sicher, ob Solizahler überhaupt trollen will)

Viele Grüße
JoeSachse

 
joesachse
Admin
Beiträge: 5.741
Registriert am: 16.07.2006


RE: Frechheit der Woche

#27 von queeny , 29.09.2008 10:53

Ja, das Urteil war etwas pauschal. Dennoch nicht unwahr.
Diese Dinge, die Solizahler gegen die Menschen, die aus
der ehemaligen DDR kamen, vorbringt, sind Beleidigungen.

Nur mal schauen was dieser Mensch in der Vergangenheit
hier so schrieb:

24.03.08 Besser ein gebildeter Forentroll als ein eingebildeter Ossi......

24.03.08 Es war alles schlecht bei Euch da drüben, und die genannten Produkte haben mit dem Sondermüll aus der DDR nur noch den Namen gemein. Das es das Zeug auch im Westen gibt, hat nur einen Grund - die Millionen Ossis, die in den bösen, bösen Westen rübergemacht haben und hier billigen Wohnraum und Arbeitsplätze okkupiert haben, wollen auf ihre Ostalgieschübe auch im Westen nicht verzichten. Ich kenne echt keinen Wessi, der den Grabower Klebemüll den Super-Dickmanns vorziehen würde. Der Grabower Müll wird nur von Ossis gekauft!

25.03.08 Ehrlich gesagt, ich kann das dummdreiste Geschwafel unserer hinzugekauften Neudeutschen nicht ab. 40 Jahre lang sozialistischen Schlendrian, das eigene Land voll in den Dreck gefahren, und dann neben Bananen und Autos auch noch erwarten, dass wir den runtergewirtschafteten Schrotthaufen wieder luxussanieren!

Und auf der anderen Seite krankhaft ostalgische Foren wie dieses hier installieren und von der guten, alten DDR schwärmen! Echt zum Kotzen, solche Ossis! Einmauern, dieses Volk! Die sind nur eine Belastung und eine Belästigung!


30.08.08 In Antwort auf:
--------------------------------------------------------------------------------
Solizahler
hat hier nichts zu suchen!!
--------------------------------------------------------------------------------



RICHTIG, Frau Blockwart!!! Wie damals bei der Stasi - mundtot machen! So hat man das gelernt als gelernter Ossi - und genau das ist der Grund, warum immer mehr Wessis die Nase voll haben von den Jammerossis da drüben!


Nur Beispiele. Klar will der hier nicht trollen Joe! Der will seinen ganzen Hass und Frust herausschreien und tut das auch.
Ich vergreife mich auch schon mal im Ton und verallgemeinere manches. Ich nehme dann die darauf folgende Kritik an und denke auch darüber
nach. Trotzdem protestiere ich, wenn da diese Hasser, wie Solizahler einer ist, hier auftauchen. In Solizahlers Beiträgen ist nicht ein einziges positives Wort
über ehemalige DDR-Bürger enthalten. Das allein sollte Grund zum Nachdenken geben. Ich las in seinem Profil, dass er erst 41 ist.
Mit 41 Jahren Ansichten wie manch 70jähriger Mensch. Bald nicht zu glauben.

queeny


http://www.wiramstammtisch.de

 
queeny
Beiträge: 3.643
Registriert am: 21.02.2008


RE: Frechheit der Woche

#28 von Daneel , 29.09.2008 15:32

Zitat von Solizahler

Fakt ist: zwischen 25 und 40% der Inventurdifferenzen (variiert je nach Branche) entstehen durch Mitarbeiter-Diebstahl oder Veruntreuung. Weitere 40-50% der Inventurdifferenzen entstehen durch Kundendiebstahl, der Rest durch EDV-Fehler, nicht erfaßten Transportbruch, falsche Wareneingangserfassung oder Zählfehler!
...
Von daher halte ich die Vorgehensweis des Unternehmens für legitim, vorausgesetzt, die Untersuchung- und Befragungszeit wird als Überstunde angerechnet.


1. Bitte eine unabhängige Quelle nennen für diese Zahlen, beim Bundesamt für Statistik konnte ich hierzu nichts finden.
2. Bist du kompetenter als die Staatsanwaltschaft, das wir erst dich fragen was legitim ist?


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Ich will ans Meer zurück, ein letzter Blick
Spüren, wie der Wind mir Flügel gibt
Ich will ans Meer zurück, dort wo das Glück
Mich endlich wieder in die Arme nimmt

 
Daneel
Beiträge: 1.438
Registriert am: 02.10.2007


RE: Frechheit der Woche

#29 von Daneel , 29.09.2008 15:39

Hier noch mal ein anderer Bericht zu den Vorkommnissen:
http://de.indymedia.org/2008/09/227215.shtml


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Ich will ans Meer zurück, ein letzter Blick
Spüren, wie der Wind mir Flügel gibt
Ich will ans Meer zurück, dort wo das Glück
Mich endlich wieder in die Arme nimmt

 
Daneel
Beiträge: 1.438
Registriert am: 02.10.2007


RE: Frechheit der Woche

#30 von Weilheimer , 22.03.2009 17:01

Diesen Thread möchte ich wegen eines anderen Vorganges wieder aufleben lassen. In meiner ehemaligen Heimatstadt Finsterwalde vermittelt die Arbeitsagentur Arbeitslose, Langzeitarbeitslose oder Hartz 4 Empfänger an einen Bildungsträger. Das ist sicherlich in Ordnung und auch kein Problem. Es ist ja auch bekannt, das die ARGE Leistungen verringert oder einstellt, wenn sich jemand solcher Weiterbildungen verweigert. Der Ober-Hammer ist allerdings diese Langzeitarbeitslosen werden zum örtlichen OBI Baumarkt geschickt. Die Hauptaufgabe, dieser durch den Steuerzahler finanzierten Arbeitskräfte, als "Weiterbildung" ist Ware auszupacken und einzuräumen. Das für 12 Wochen und 8 Stunden am Tag, von OBI erhalten diese Menschen dafür keinen Cent. Dieser OBI Baumarkt hatte vor einiger Zeit fast allen regulär bezahlten Mitarbeitern gekündigt, angeblich aus wirtschaftlichen Gründen. Nun wird sich, um das Geschäft am Laufen zu halten aus dem Weiterbildungs-Pool der Firma Donner bedient. Das ist Kapitalismus in Ihrer übelsten Form und gleichzeitig eine Wettbewerbsverzerrung. Ich weiß nur noch nicht, was man gegen solche Machenschaften unternehmen könnte.
Reguläre Arbeit wird vernichtet, Privatunternehmen füllen sich auf Kosten der Allgemeinheit die Taschen und die ARGE findet das auch noch in Ordnung.


Wenn du im Recht bist, kannst du dir leisten, die Ruhe zu bewahren; und wenn du im Unrecht bist, kannst du dir nicht leisten, sie zu verlieren.


Mahatma Gandhi

 
Weilheimer
Moderator
Beiträge: 3.583
Registriert am: 23.03.2008


   

wahljahr 2009
Meckpomm: Haushaltpolitisches Musterland


Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln