Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum


GENEX

#1 von mutterheimat , 09.10.2008 15:51

Die DDR und der Begriff Genex waren etwas, was widersprüchlicher nicht sein konnten. Das bedeutete, das man Waren aus der ganzen Welt bekam, aber die Westverwandschaft bezahlte sie in harter Währung. Vom Haus bis zur Socke, alles war erwerbbar. Und das alles SOFORT. Es gab nur eine Möglichkeit, in diesen Begriff hineinzukommen, ohne Westverwandtschaft. Das was Arbeit im Ausland (Erdgastrasse UdSSR-DDR). Wie sind eure Erfahrungen und Meinungen, mit GENEX.

 
mutterheimat
Beiträge: 2.280
Registriert am: 03.02.2008


RE: GENEX

#2 von queeny , 09.10.2008 16:03

Ich hatte einen transportablen Fernseher über Genex bekommen. Ein Weihnachtsgeschenk von meinen
Großeltern. Das war ungefähr 1983. Ich verschenkte ihn dann, als ich die DDR verließ, an meine
Halbschwester. Es gab Kataloge von Genex. Einen habe ich aufgehoben. Im Moment weiß ich allerdings
nicht wo er ist. Es ist sehr lustig darin zu blättern. Vom Kaugummi bis zum Auto konnte man Geschenke
für seine Verwandtschaft in der DDR bestellen. Trabant und Wartburg hatten sie auch im Angebot.
Wenn ich ihn gefunden habe, kann ich mit näheren Einzelheiten aufwarten.

queeny


Aufrichtig sein und ehrlich bringt Gefahr.

Shakespeare

queeny  
queeny
Beiträge: 3.349
Registriert am: 21.02.2008


RE: GENEX

#3 von Daneel , 09.10.2008 16:27

Kann mich schweach erinnern solch einen katalog in der Hand gehabt zu haben. Erfolgreiche Sportler konnten auch darüber bestellen und so den teil ihrer Prämien, den sie behalten durften verbraten, Marita Meier-Koch nebst Ehegatten haben da auch ihr Haus bei Rostock-Lichtenhagen darüber bestellt.


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Ich will ans Meer zurück, ein letzter Blick
Spüren, wie der Wind mir Flügel gibt
Ich will ans Meer zurück, dort wo das Glück
Mich endlich wieder in die Arme nimmt

 
Daneel
Beiträge: 1.436
Registriert am: 02.10.2007


RE: GENEX

#4 von WELLO , 09.10.2008 17:31

Zitat von mutterheimat
Die DDR und der Begriff Genex waren etwas, was widersprüchlicher nicht sein konnte. Das bedeutete, dass man Waren aus der ganzen Welt bekam, aber die Westverwandschaft bezahlte sie in harter Währung. Vom Haus bis zur Socke, alles war erwerbbar. Und das alles SOFORT. Es gab nur eine Möglichkeit, in diesen Begriff hineinzukommen, ohne Westverwandtschaft. Das was Arbeit im Ausland (Erdgastrasse UdSSR-DDR). Wie sind eure Erfahrungen und Meinungen mit GENEX?


Stimmt! Es gab mehrere solcher "Läden", auch mit noch anderen Bezeichnungen, einer davon war in Dänemark ansässig; der Hauptsitz von Genex befand sich in der Schweiz. In der Sowjetunion hießen sie "Berioska". Irgendwo habe ich wahrscheinlich auch noch einen Katalog. Die Waren waren meist teurer, als wenn man sie direkt in einem westlichen Kaufhaus erworben hätte. Dafür klappte aber der Versand zuverlässig. Für alle Beteiligten war es ein lukratives Geschäft. Wenn man einmal was bestellt hatte, kam der nächste Katalog automatisch, teilweise mit Sonderangeboten.
Wahrscheinlich war das ein Teil der KOKO - Kette von Herrn Schalck-Golodkowski. Der Laden hat nicht schlecht floriert, natürlich gehörte auch die "Intershop" - Kette dazu.
Wohin wohl der Gewinn dieser Firma geflossen ist...?

Gruß Wello


WELLO  
WELLO
Beiträge: 183
Registriert am: 29.02.2008


RE: GENEX

#5 von kirschli ( gelöscht ) , 09.10.2008 21:23

Bei uns im Dorf gab es eine Familie die hat auch gebaut, über Genex haben die ihre Fenster erhalten, welche Metallrahmen hatten und vieles mehr! Mit gut zahlender Verwandschaft ging alles.In der Stadt wurde sogar ein Fertigteilhaus für einen Pfarrer über die Kirche gebaut, das war ein Massenauflauf, alle wollten das sehen und kammen aus dem Staunen nicht mehr raus.


" wie dus machts ist egal-falsch ists alle mal"

kirschli

RE: GENEX

#6 von kalteschnauze , 14.10.2008 22:10

mein opa hat mal ein klobecken über genex bekommen

kalteschnauze  
kalteschnauze
Beiträge: 688
Registriert am: 14.02.2008


RE: GENEX

#7 von queeny , 02.12.2008 15:02

Habe gerade einen "Genex-Katalog gefunden Ausgabe 1989. Preis bei Auslieferung Dezember 1989
Trabant 601 Limousine Standard 5223 DM. Aber ob damals noch jemand den Trabbi für seine Verwandten
bestellte?

Ein Flachspülklosett konnte dort für 38,50 DM bestellt werden Kalteschnauze.

Es gab an PKWs außer dem Trabant noch Wartburg, Lada, Skoda, Peugot, Fiat, Ford, BMW und VW.

queeny


_______________________________________________
Aufrichtig sein und ehrlich bringt Gefahr.

Shakespeare

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 IMG_0024i.jpg   IMG_0023i.jpg 
queeny  
queeny
Beiträge: 3.349
Registriert am: 21.02.2008

zuletzt bearbeitet 02.12.2008 | Top

RE: GENEX

#8 von Hartmut , 02.12.2008 19:04

Ich wahr ja auch einige Jahre an der Trasse .
Und bin somit in den "Genuss" des Genex Kataloges gekommen leider wahr in unserm kein BMW oder Peugot, Fiat, Ford.
VW wahr da das einzige Westauto .

Zusätzlich wahr der B 1000 in allen Farianten zu Haben Lada usw sowieso.

Ich persönlich habe mir einen damals in der DDR hergestellten Modernen E-Herd gekauft die AWG wollte das einbauen nicht gehnehmigen ich zeigte die Rechnung mit dem Genex Zeichen und fix kam ein Elektricker.
Weiterhin habe ich mir verschiedene Möbel gekauft einige davon fristen ihr dasein als Kaninchenställe andere haben den Zahn der Zeit nicht überstanden.
Wahrscheinlich gab es doch zwei sorten Genex den mut DM und den Mit Rubel wir bekamen ja Rubel.
Hartmut


Es gibt soviel schlechtes auf der Welt.
Versuchen wir gutes daraus zu machen.

 
Hartmut
Beiträge: 245
Registriert am: 09.11.2007

zuletzt bearbeitet 02.12.2008 | Top

RE: GENEX

#9 von queeny , 02.12.2008 21:16

Der B 1000 ist auch in diesem Katalog Hartmut. In drei Ausführungen. Dann noch ein VW-Transporter Kombifahrzeug.
Kleinkrafträder und auch Motorräder - auch Yamaha, Gespanne, Fahrräder und selbst Motorboote waren erhältlich.

queeny


_______________________________________________
Aufrichtig sein und ehrlich bringt Gefahr.

Shakespeare

queeny  
queeny
Beiträge: 3.349
Registriert am: 21.02.2008


RE: GENEX

#10 von mutterheimat , 02.12.2008 22:08

Hartmut, wenn ich mich recht erinnere, so hast du Goldrubel bekommen. Nicht in die Hand natürlich. Das ist klar. Aber "gut"geschrieben. Damit hast du eingekauft. Ein Goldrubel war gleichbedeutend mit 3 US Dollar. Ich glaube, so war der Kurs. Dieser Rubel basierte auf dem purem Gold der UdSSR und nicht auf der Wirschaftskraft. Und Gold wird in New York an der Börse gehandelt, du erinnerst dich an den Artikel, in diesem Forum, diesbezüglich. Steht hier irgendwo. Davor hatten alle, welche was zu sagen hatten, "Schwanzfedern".


Wer sind die besten Fälscher der Welt? Die Medien!!!!

 
mutterheimat
Beiträge: 2.280
Registriert am: 03.02.2008


RE: GENEX

#11 von Hartmut , 03.12.2008 15:44

Zitat von mutterheimat
Hartmut, wenn ich mich recht erinnere, so hast du Goldrubel bekommen. Nicht in die Hand natürlich. Das ist klar. Aber "gut"geschrieben. Damit hast du eingekauft. Ein Goldrubel war gleichbedeutend mit 3 US Dollar. Ich glaube, so war der Kurs. Dieser Rubel basierte auf dem purem Gold der UdSSR und nicht auf der Wirschaftskraft. Und Gold wird in New York an der Börse gehandelt, du erinnerst dich an den Artikel, in diesem Forum, diesbezüglich. Steht hier irgendwo. Davor hatten alle, welche was zu sagen hatten, "Schwanzfedern".


Ja da kannst Du schon Recht haben die Rubel wurden immer 1-3 umgerechnet .
9 Rubel pro Tag gab es 3 gingen für Unterkunft und Verpflegung 3 bekamen wir ausgezahlt und 3 wurden aufs "Genex Konto " gespart.
Ein Auto hätte einer allein nie Zusammen Sparen können(aus dem Genex Katalog) ,nur wo Eheleute zusammen an der Trasse wahren und das mehere Jahre klappte das.
Das es auch Motoräder im Katalog gab ,MZ und DDR Moped ja aber andere Hersteller weiß ich leider nicht mehr.
Ich habe damal noch geraucht und über den Katalog meine Geburtstags Partys ausgestattet das ging ganz Prima aussuchen Liefertermin drauf und Pünklich zum Partybeginn kam das oder die Pakete,jedenfals die Zigaretten (camel)hatten keine Steuerbandarole ,also hergestellt in der DDR oder Ostblock.
Das wahr so noch in meiner Erinnerrung .
Wünsch Euch was
Hartmut


Es gibt soviel schlechtes auf der Welt.
Versuchen wir gutes daraus zu machen.

 
Hartmut
Beiträge: 245
Registriert am: 09.11.2007


   

"Ossihasser" mit IMO Waschanlage
Zwischen zwei Stühlen


Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln