Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 65 Antworten
und wurde 5.360 mal aufgerufen
 Alle anderen Themen aus Gesellschaft, Wirtschaft, Politik...
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
Weilheimer Offline

Moderator


Beiträge: 3.583

18.08.2010 22:35
#16 RE: Auslandsspenden? Zitat · antworten

Ich bin auch der Meinung, wir haben genügend arme Menschen bei uns im eigenen Land und in den Nachbarländern Polen und Tschechien gab es auch eine Hochwasserkatastrophe. Ich spende gelegentlich für die Tafeln in Deutschland, bei Lidl kann man zum Beispiel den Flaschenpfand als Spende für die Tafeln geben. Für die Hochwasseropfer in den Nachbarländern bin ich auch bereit zu spenden, das ist vor der Haustür, das sind Europäer und Christen.
Die Flut in Pakistan ist eine Strafe Gottes für angehäufte Sünden, so sehe ich das.

Andrea42 Offline




Beiträge: 90

18.08.2010 22:56
#17 RE: Auslandsspenden? Zitat · antworten

wenn ich dieses Elend in Pakistan sehe, dann würde ich schon gerne helfen, was mich abhält ist einfach, das man heute niemandem mehr trauen kann und ich glaube auch, dass das Wenigste dort ankommt, wo es meiner Meinung nach hin soll, ehe die Spende dort ankommt, sind alle davor Beteiligten erst einmal zu bezahlen und dann werden sich Verteiler daran bedienen, ich glaub einfach nicht, das es wirklich da hin kommt, wo ich es hin haben will, sorry... ich denke, da machen andere ne Menge Kohle mit, die es nicht verdienen... und, so lange sich hier Superreiche noch mit Champagner begiesen können und ihre Fratzen immer steifer spritzen, wie ich letztens im Fernsehr sah, ok, gehört hier nicht her, aber, wenn ich das sehe, dann platzt mir der Kragen, bei soviel Elend auf dieser Welt... ich warte schon auf die Dokus zu Weihnachten... der übliche Tränendrückerzeitraum... und das ganze Jahr interessiert es kein Sch....


Wenn man mir Steine in den Weg
legt, weil man will
dass
ich stolpere, muss man damit
rechnen, dass ich sie
aufhebe und sie demjenigen
irgendwann an den Kopf
werfe... ...ich ziele schlecht -
aber ich hab
Ausdauer!!!!

altberlin
Beiträge:

18.08.2010 23:18
#18 RE: Auslandsspenden? Zitat · antworten

Zitat von Weilheimer

Die Flut in Pakistan ist eine Strafe Gottes für angehäufte Sünden, so sehe ich das.



Laß das nicht die Taliban lesen.

hackbarth Offline



Beiträge: 427

18.08.2010 23:19
#19 RE: Auslandsspenden? Zitat · antworten

Ohren zu, Augen zu, als Lurch muß an da durch.

Wer hilft eigentlich mir

Andrea42 Offline




Beiträge: 90

18.08.2010 23:23
#20 RE: Auslandsspenden? Zitat · antworten

Zitat von altberlin

Zitat von Weilheimer

Die Flut in Pakistan ist eine Strafe Gottes für angehäufte Sünden, so sehe ich das.



Laß das nicht die Taliban lesen.





Ich habe mir extra diese Tasten zugeklebt, um sie nicht zu erwähnen


Wenn man mir Steine in den Weg
legt, weil man will
dass
ich stolpere, muss man damit
rechnen, dass ich sie
aufhebe und sie demjenigen
irgendwann an den Kopf
werfe... ...ich ziele schlecht -
aber ich hab
Ausdauer!!!!

altberlin
Beiträge:

18.08.2010 23:29
#21 RE: Auslandsspenden? Zitat · antworten

Naturkatastrophen hat es schon immer gegeben, nur früher wußten die, die hinter dem Berg wohnten nichts von denen vor dem Berg. Und immer ging das Leben weiter.
Gestern Afrika heute Pakistan, morgen vielleicht irgendwo in Südamerika. Bei aller Tragik, warum sollen immer die kleinen Verdiener ihr letztes Geld geben ?

Ich sehe schon kommen, das wir auch noch Rußland wieder aufforsten sollen. Wer hilft den Ärmsten im eigenen Land ?

Ich kann disen Sommerlochjournalismus nicht mehr ertragen, Hochwasser, Waldbrände, Atomkraft. Die Politik soll Ergebnisse präsentieren, sich nicht hinter allem Möglichen verstecken.

Andrea42 Offline




Beiträge: 90

19.08.2010 00:04
#22 RE: Auslandsspenden? Zitat · antworten

Ich vermute mal, weil es die Masse macht und die Kleinverdiener sind nun mal in der Überzahl ...

Ansonsten ist es, wie im wahren Leben, ist vielleicht ein doofes Beispiel, angesichts der Ernsthaftigkeit in diesen Ländern, aber, im Dienstleistungsbereich geben meistens diejenigen Trinkgeld, die am wenigsten haben... Von einem im Mercedes oder Porsche bekommste nichts, die wollen meist auch noch irgendwelche Rabatte oder nörgeln herum, wieso in einem 3 Sterne Haus keine Koffer aufs Zimmer getragen werden... Sind sicher nicht Alle so, hab mich da auch schon mal getäuscht, aber in der Regel ist es so... naja, nur so kommt man zu etwas, aber will ich das ???

Dort leiden auch nur, die wirklichen Ärmsten der Armen, die, die auch vorher schon nichts hatten und eine besonders gute Meinung von uns westlichen Menschen haben die eh nicht und auch von unseren Spenden würde sich da nichts ändern...


Wenn man mir Steine in den Weg
legt, weil man will
dass
ich stolpere, muss man damit
rechnen, dass ich sie
aufhebe und sie demjenigen
irgendwann an den Kopf
werfe... ...ich ziele schlecht -
aber ich hab
Ausdauer!!!!

Björn Offline




Beiträge: 6.702

19.08.2010 00:07
#23 RE: Auslandsspenden? Zitat · antworten

Heute kam ein Bericht im Radio über die Formel 1 und ihre reichen Fahrer sowie über deren viele hunderte Millionen Euro Da könnten doch die Teams und Fahrer mal einen Teil ihrer Unsummen spenden! Dann täten sie wenigstens was gescheites

Übrigens Andrea, wegen deinem Trinkgeldbeispiel: eine Mercedes SLK-Fahrerin bezahlte am Freitag vor mir ihren Friseurbesuch und rundete ihre Rechnung um 20 Cent Trinkgeld auf So eine wird garantiert auch keinen einzigen Cent für Unwetteropfer spenden!


CITY > Live von der Spreeauen-Nacht
http://www.youtube.com/watch?v=AQDCX40oqHs&feature=related

mutterheimat Offline




Beiträge: 2.260

19.08.2010 00:12
#24 RE: Auslandsspenden? Zitat · antworten

http://www.politik.de/themen/tdt-pakista...egion-7395.html. Hier ist mal ein etwas, von dem ich glaube, es trifft diese, meine Meinung, nicht nur auf mich zu. Andere denken ähnlich und die Oberbosse wollten mal wieder den "Dicken" spielen und sind dabei maßlos auf`s Maul gefallen. Wie man sieht, stehe ich nicht nur hier, im diesem Forum, zu meiner Meinung, sondern vertrete sie auch noch in anderen "Regionen".

Andrea42 Offline




Beiträge: 90

19.08.2010 00:22
#25 RE: Auslandsspenden? Zitat · antworten

Zitat von Björn
Heute kam ein Bericht im Radio über die Formel 1 und ihre reichen Fahrer sowie über deren viele hunderte Millionen Euro Da könnten doch die Teams und Fahrer mal einen Teil ihrer Unsummen spenden! Dann täten sie wenigstens was gescheites

Übrigens Andrea, wegen deinem Trinkgeldbeispiel: eine Mercedes SLK-Fahrerin bezahlte am Freitag vor mir ihren Friseurbesuch und rundete ihre Rechnung um 20 Cent Trinkgeld auf So eine wird garantiert auch keinen einzigen Cent für Unwetteropfer spenden!



Uiiiiiiii... 20 cent... da hatte die Friseurin sicher nen ganz tollen Abend Naja, man will ja gar keine Trinkgeld, man machts ja gern für solche Leute...


Wenn man mir Steine in den Weg
legt, weil man will
dass
ich stolpere, muss man damit
rechnen, dass ich sie
aufhebe und sie demjenigen
irgendwann an den Kopf
werfe... ...ich ziele schlecht -
aber ich hab
Ausdauer!!!!

Andrea42 Offline




Beiträge: 90

19.08.2010 10:40
#26 RE: Auslandsspenden? Zitat · antworten

Zitat von mutterheimat
http://www.politik.de/themen/tdt-pakistans-elend-bedroht-die-gesamte-region-7395.html. Hier ist mal ein etwas, von dem ich glaube, es trifft diese, meine Meinung, nicht nur auf mich zu. Andere denken ähnlich und die Oberbosse wollten mal wieder den "Dicken" spielen und sind dabei maßlos auf`s Maul gefallen. Wie man sieht, stehe ich nicht nur hier, im diesem Forum, zu meiner Meinung, sondern vertrete sie auch noch in anderen "Regionen".



Klasse TAZ-Kommentar von Deniz Yücel ! <--- Ich fand diesen Kommentar ganz toll... Ich kann mich noch gut an den 11.09 damals in NY errinnern und an die Bilder von feiernden Menschen in diesem Land, das da Menschen starben interessierte da keinen... Ich habe noch keine westlichen Menschen tanzend auf der Straße gesehen in den Medien angesichts dieses Leides in Pakistan...


Wenn man mir Steine in den Weg
legt, weil man will
dass
ich stolpere, muss man damit
rechnen, dass ich sie
aufhebe und sie demjenigen
irgendwann an den Kopf
werfe... ...ich ziele schlecht -
aber ich hab
Ausdauer!!!!

Kehrwoche Offline

Moderator

Beiträge: 3.507

19.08.2010 12:52
#27 RE: Auslandsspenden? Zitat · antworten

Zitat von mutterheimat
Jeder welcher in diese Richtung spendet, wird in irgendeiner Weise, früher oder später, seine Spende zu spüren bekommen. Und ich bezweifle ganz entschieden, daß dieser Satz, als positiv anzusehen ist. Ich traue diesen Kameltreibern nicht einmal von 12.00 Uhr bis Mittag über den Weg. Nun kann man bezüglich dieses Begriffes Gift und Galle spucken, ich werde dazu stehen. DEFINITIV! AMEN!

+

Zitat von delta
.....

Mal ein paar hochgerechnete Zahlen: Unter den 20 Mill. Flutopfern in Pakistan sind ca. 8 Mill. Kinder im Alter bis 14 Jahren. Von den Restlichen 12 Mill. sind knapp die Hälfte Analphabeten und Frauen. Die Zahlenverhältnisse sind in etwa identisch mit denen des hiesigen Spätmittelalters. Zu dieser Zeit hatte bei uns die Hexenverfolgung Hochkonjunktur. Aberglaube, Unwissenheit und tiefe Religiosität waren allgegenwärtig. Damals tanzten die Menschen auch vor Freude, wenn wiedermal eine Hexe verbrannt wurde.

Nicht zu spenden ist das eine, sich aber hinzustellen und quasi generell Hilfe in Frage zu stellen mit irgendwelchen unpassenden Videos als „Beweis“, von weiß Gott wem ins Netz gestellt, oder der Begründung, daß das doch eh alles nur Muslime seien....usw. usf., ist etwas anderes und entspricht mehr dem intellektuellen Horizont eines pakistanischen Bauern, bzw. dem des jaulenden, mittelalterlichen Volkes.
Der Unterschied ist nur der, ihr/du seid satt und habt einen Fernseher.


Der Übergang vom Affen zum Menschen sind wir.
Konrad Lorenz

Weilheimer Offline

Moderator


Beiträge: 3.583

19.08.2010 15:41
#28 RE: Auslandsspenden? Zitat · antworten

Zitat von Kehrwoche
entspricht mehr dem intellektuellen Horizont eines pakistanischen Bauern, bzw. dem des jaulenden, mittelalterlichen Volkes.


Mag sein Kehrwoche, ich bin in diesem Fall gern ein pakistanischer Bauer oder ein Ungläubiger mit hässlicher Fratze vor dem der Iman in seinen Predigten immer warnt. Die Moslems in Pakistan wurden von ihrem Allah für ihre andauernden Sünden gestraft und wenn man ein echter Gläubiger ist, dann nimmt man diese Strafe mit Würde und Hingabe an und auch mit der Selbstaufopferung, wie sie geübt wird, wenn sich ein Gotteskrieger in einer in einer Menschenmenge in die Luft sprengt.

Daneel Offline




Beiträge: 1.426

19.08.2010 17:34
#29 RE: Auslandsspenden? Zitat · antworten

Zitat von Weilheimer
... Für die Hochwasseropfer in den Nachbarländern bin ich auch bereit zu spenden, das ist vor der Haustür, das sind Europäer und Christen.
Die Flut in Pakistan ist eine Strafe Gottes für angehäufte Sünden, so sehe ich das.



Es ist also wichtiger Europäer und Christ als Mensch zu sein. Oder anders rum, es gibt höher- und minderwertiges Leben?

Und Gott solch eine Niederträchtigkeit zu unterstellen, ist nur noch erbärmlich. Gut das ich Atheist bin, möge Allah dir gnädig sein.


Ich will ans Meer zurück, ein letzter Blick
Spüren, wie der Wind mir Flügel gibt
Ich will ans Meer zurück, dort wo das Glück
Mich endlich wieder in die Arme nimmt

altberlin
Beiträge:

19.08.2010 17:34
#30 RE: Auslandsspenden? Zitat · antworten

Zitat von Björn

Übrigens Andrea, wegen deinem Trinkgeldbeispiel: eine Mercedes SLK-Fahrerin bezahlte am Freitag vor mir ihren Friseurbesuch und rundete ihre Rechnung um 20 Cent Trinkgeld auf So eine wird garantiert auch keinen einzigen Cent für Unwetteropfer spenden!



Anders kommt man zu nix

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
 Sprung  

Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln