Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 580 Antworten
und wurde 17.917 mal aufgerufen
 Außenpolitik und Welt
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | ... 39
queeny Offline



Beiträge: 3.348

15.01.2009 14:43
#31 RE: Gibt es einen erneuten Brand in Arabien/Persien mit Israel? Zitat · antworten
Ich kann nicht an der Seite Israels stehen, jedoch auch nicht auf der Seite der Palästinenser. Vormachtdenken der einen wie auch der anderen Seite herrscht hier. Ohne Rücksicht auf die Menschen, die wegen des Krieges ihr Leben verlieren. Damit meine ich nicht nur die unbeteiligte Bevölkerung, obwohl man über beteiligt oder unbeteiligt wohl dikutieren könnte.

Ich frage mich allerdings, warum die Weltgendarmen, allen voran die USA, nicht in diesen Konflikt eingreifen. Die USA greifen etwas ein, indem sie Israel mit Waffen versorgen, so hat die amerikanische Waffenindustrie wenigstens was vom Tode anderer Menschen und der Zerstörung - nämlich Proifit. Die andere Seite "Hamas/Fatah bauen selbst Raketen. Gewehre und Katjuscha-Raketen werden geschmuggelt über Ägypten und stammen zumeist aus dem Iran und auch Syrien. Ursprung dieser Waffen: Russland!

Wir schreiben schon das Jahr 2009. Dort im nahen Osten gibt es geistige Zustände wie im Mittelalter. Der Mensch erkundet das Weltall. Bemannte Raumfahrt schon lange keine Fremdworte mehr.

Und doch geht es hier unten auf unserer realen Erde immer nur um Vormachtstellung, Geld und noch mehr Geld, mehr Raum, Ressourcen usw. Deshalb werden Kriege geführt. Damit es einigen wenigen Genugtuung verschafft. Dies auch sehr gerne im Namen von Religionen! Die Toten sind dabei für sie nur Peanuts!

Wütende Stiere die aufeinander losgehen. Perfide Angriffe beider Seiten. Da kann ich nicht Partei ergreifen, sondern nur sagen: Hört auf damit. Setzt Euch an einen Tisch. Legt Grenzen fest. Israelis leben in Israel und Palästinenser in Palästina. Zwei souveräne Staaten. Punkt.

queeny

Wenn Ihr eure Augen nicht gebraucht, um zu sehen, werdet Ihr sie brauchen, um zu weinen.
J. P. Sartre

WELLO Offline



Beiträge: 183

15.01.2009 15:21
#32 RE: Gibt es einen erneuten Brand in Arabien/Persien mit Israel? Zitat · antworten
Also, wenn man das eine oder andere Vorgehen der Israelis kritisiert, ist das noch lange kein Antisemitismus. Wenn man das eine oder andere Vorgehen der Hamas oder der Fatah kritisiert, ist das auch noch kein Anti-Hamasismus.

Wir fahren viel zu häufig auf die Vorgaben anderer ab, die uns eine - unzulässige - Verengung der Sichtweise verordnen wollen, nach dem Motto: wer nicht für uns ist, der ist gegen uns. (Und wir bestimmen, was du zu denken hast!) Daraus folgt:
Ein Wort gegen irgendein von den Israelis (oder für ein von den Palästinensern) ausgelöstes Geschehen: du bist Antisemit!

Das hat schon lange Methode. Feindbilder werden ja extra aufgebaut, um die Leute dann in eine - scheinbar unausweichliche - Polarisierung hineinzutreiben. "Erbfeind", "Klassenfeind", "Rassenfeind" sind solche Beispiele.

"Jeder Stoß ein Franzos' " hieß es im 1. Weltkrieg. Der böse Erbfeind musste bekämpft werden, denn sonst würde der ja...
"Die Juden sind unser Unglück" tönten Goebbels & Co. Die Juden waren in der Nazi-Propaganda auch die Ursache der "jüdisch-bolschewistischen Weltverschwörung". Der böse Rassenfeind musste ausgerottet werden, ähnlich wie die feindlichen Städte "...werrden wir auusrrradierren!!!" schrie sich Hitler die Seele aus dem Leibe.
"Es gibt nur eins: entweder Sozialismus oder Kapitalismus - du musst dich entscheiden, was anderes gibt es nicht!" tönten die Stalinisten in der DDR. Der böse Klassenfeind musste bekämpft werden.
Wegen "antiamerikanischer Umtriebe" wurden in den fünfziger Jahren viele US-Bürger von der rechten McCarthy - Clique verfolgt und verurteilt.
http://de.wikipedia.org/wiki/McCarthy-%C3%84ra

Das sollte hier ein freies Forum bleiben, in dem jeder seine Meinung sagen und begründen kann.


Grunß Wello
vae victis Offline



Beiträge: 1.109

16.01.2009 08:33
#33 RE: Gibt es einen erneuten Brand in Arabien/Persien mit Israel? Zitat · antworten

Zitat von WELLO
Also, wenn man das eine oder andere Vorgehen der Israelis kritisiert, ist das noch lange kein Antisemitismus. Wenn man das eine oder andere Vorgehen der Hamas oder der Fatah kritisiert, ist das auch noch kein Anti-Hamasismus.

Wir fahren viel zu häufig auf die Vorgaben anderer ab, die uns eine - unzulässige - Verengung der Sichtweise verordnen wollen, nach dem Motto: wer nicht für uns ist, der ist gegen uns. (Und wir bestimmen, was du zu denken hast!) Daraus folgt:
Ein Wort gegen irgendein von den Israelis (oder für ein von den Palästinensern) ausgelöstes Geschehen: du bist Antisemit!

Das hat schon lange Methode. Feindbilder werden ja extra aufgebaut, um die Leute dann in eine - scheinbar unausweichliche - Polarisierung hineinzutreiben. "Erbfeind", "Klassenfeind", "Rassenfeind" sind solche Beispiele.

"Jeder Stoß ein Franzos' " hieß es im 1. Weltkrieg. Der böse Erbfeind musste bekämpft werden, denn sonst würde der ja...
"Die Juden sind unser Unglück" tönten Goebbels & Co. Die Juden waren in der Nazi-Propaganda auch die Ursache der "jüdisch-bolschewistischen Weltverschwörung". Der böse Rassenfeind musste ausgerottet werden, ähnlich wie die feindlichen Städte "...werrden wir auusrrradierren!!!" schrie sich Hitler die Seele aus dem Leibe.
"Es gibt nur eins: entweder Sozialismus oder Kapitalismus - du musst dich entscheiden, was anderes gibt es nicht!" tönten die Stalinisten in der DDR. Der böse Klassenfeind musste bekämpft werden.
Wegen "antiamerikanischer Umtriebe" wurden in den fünfziger Jahren viele US-Bürger von der rechten McCarthy - Clique verfolgt und verurteilt.
http://de.wikipedia.org/wiki/McCarthy-%C3%84ra

Das sollte hier ein freies Forum bleiben, in dem jeder seine Meinung sagen und begründen kann.


Grunß Wello



so sollte es sein und ich habe immer meine meinung kund getan.
unterwerfung heißt, abhängig werden von allem.
ich bin es jedenfalls leid, mir vorschreiben zu lassen, wem ich
politisch lieben oder hassen darf.


Ich bin das Abbild meines Gottes und folglich mache ich fehler so wie " Er ",
nur nicht so große.

mutterheimat Offline




Beiträge: 2.264

18.01.2009 23:35
#34 RE: Gibt es einen erneuten Brand in Arabien/Persien mit Israel? Zitat · antworten

Möglicherweise haben sich die beiden Streithähne wieder etwas beruhigt. Aber eins ist jetzt schon sicher, einer wird früher, oder später auf der Strecke bleiben. Darauf möchte ich wetten. Es sind antagonistische Zustände da unten und ich warte auf den Tag, bis Persien einsteigt. Hinter denen steht der Russe. Der "Tanz" ist dann nicht mit Mesopotamien vergleichbar, wo der Ami das große "Maul"schwingen konnte und auch noch, zumindestens bis heute, damit durch kam. Der Tag wird kommen, an dem es gewaltig raucht und stinkt, da unten, garantiert!!!!!!!!!


Wer sind die besten Fälscher der Welt? Die Medien!!!!

vae victis Offline



Beiträge: 1.109

19.01.2009 09:00
#35 RE: Gibt es einen erneuten Brand in Arabien/Persien mit Israel? Zitat · antworten

Zitat von mutterheimat
Möglicherweise haben sich die beiden Streithähne wieder etwas beruhigt. Aber eins ist jetzt schon sicher, einer wird früher, oder später auf der Strecke bleiben. Darauf möchte ich wetten. Es sind antagonistische Zustände da unten und ich warte auf den Tag, bis Persien einsteigt. Hinter denen steht der Russe. Der "Tanz" ist dann nicht mit Mesopotamien vergleichbar, wo der Ami das große "Maul"schwingen konnte und auch noch, zumindestens bis heute, damit durch kam. Der Tag wird kommen, an dem es gewaltig raucht und stinkt, da unten, garantiert!!!!!!!!!


so lange die das mit sich ausmachen und wir Deutsche nicht wieder auch präsent sein müssen.
Merkeline will ja auch mitmischen, ich frag mich nur weshalb. dieser krieg geht uns doch garnichts an.


Ich bin das Abbild meines Gottes und folglich mache ich fehler so wie " Er ",
nur nicht so große.

Sachsenstolz Offline



Beiträge: 240

19.01.2009 09:25
#36 RE: Gibt es einen erneuten Brand in Arabien/Persien mit Israel? Zitat · antworten

Zitat von vae victis:

"so lange die das mit sich ausmachen und wir Deutsche nicht wieder auch präsent sein müssen.
Merkeline will ja auch mitmischen, ich frag mich nur weshalb. dieser krieg geht uns doch garnichts an."

Vielleicht bewegt das Wort "Menschlichkeit" Merkel dazu, vermitteln zu wollen. Obendrein haben Deutsche Juden gegenüber immer noch eine besondere Verantwortunmg, die aus der bekannten Geschichte resultiert.

Es war meiner Ansicht nach ein sehr großer Fehler, einen jüdischen Staat mit Gewalt zu installieren. Andererseits war die Gründung eines jüdischen Staates unumgänglich. Wenn man die Mentalität der dort lebenden Muslime ein wenig kennt, dann muss klar sein, dass es noch ein langer Weg zu einem dauerhaften Frieden ist, falls es den überhaupt je geben wird.


Der Lohn für unsere Bemühungen ist nicht was wir dafür bekommen, sondern was wir dadurch werden.

John Ruskin

Die Welt hat genug für Jedermanns Bedürfnisse aber nicht für Jedermanns Gier.

Mahatma Ghandi

vae victis Offline



Beiträge: 1.109

19.01.2009 09:52
#37 RE: Gibt es einen erneuten Brand in Arabien/Persien mit Israel? Zitat · antworten

Zitat von Sachsenstolz
Zitat von vae victis:

"so lange die das mit sich ausmachen und wir Deutsche nicht wieder auch präsent sein müssen.
Merkeline will ja auch mitmischen, ich frag mich nur weshalb. dieser krieg geht uns doch garnichts an."

Vielleicht bewegt das Wort "Menschlichkeit" Merkel dazu, vermitteln zu wollen. Obendrein haben Deutsche Juden gegenüber immer noch eine besondere Verantwortunmg, die aus der bekannten Geschichte resultiert.

Es war meiner Ansicht nach ein sehr großer Fehler, einen jüdischen Staat mit Gewalt zu installieren. Andererseits war die Gründung eines jüdischen Staates unumgänglich. Wenn man die Mentalität der dort lebenden Muslime ein wenig kennt, dann muss klar sein, dass es noch ein langer Weg zu einem dauerhaften Frieden ist, falls es den überhaupt je geben wird.



oh, menschlichkeit würde ich Merkel nicht unbedingt unterstellen, eher kalte berechnung.
den wenn sie menschlich wäre, würde sie sich mehr um ihr eigenes volk kümmern.
hier im lande gibt es sehr viele aufgaben für sie und sie treibt sich mehr im ausland rum
als hier im lande mal wirklich was ins lot zu bringen.

du mußt dich schon ein bisschen genauer ausdrücken was du meinst oder willst.

auf der einen seite sagst du es war ein fehler das die juden in palätina eingedrungen sind
und auf der anderen seite, willst du ihnen ein land zustehen, ja wo soll das denn sein oder wie stellst du dir das vor.

was die besondere verantwortung der Deutschen gegenüber israel hat, so würde ich sagen, hier haben wir
reichlich getan, was wirtschaftlich und politisch möglich war. aber daraus einen anspruch für die ewigkeit zu machen
hallte ich für pervers.
viele völker haben an andere völker unbeschreibliche greuel begangen, aber kein volk hat seine wehleidigkeit so
vermarktet wie die juden und Israel.
nein danke, ich will und kann das nicht vertreten. ich habe keine braune vergangenheit und die meißten davon,
sowohl auf der einen seite wie auf der anderen seite sind tod.

ich kann dieses ewige gejammer nicht mehr hören. manchmal habe ich den eindruck, man will uns Deutsche wieder
provozieren, damit wir immer in schuld bleiben.


Ich bin das Abbild meines Gottes und folglich mache ich fehler so wie " Er ",
nur nicht so große.

Sachsenstolz Offline



Beiträge: 240

19.01.2009 10:27
#38 RE: Gibt es einen erneuten Brand in Arabien/Persien mit Israel? Zitat · antworten

Auch wenn ich kein Fan von Merkel bin, gehe ich ned so weit, ihr nur kalte Berechnung und keinerlei Menschlichkeit zu unterstellen.
Dass sich Politiker aller Länder auch um Vorgänge im Ausland kümmern, sofern sie dazu in der Lage sind, ist einfach normal, besonders wenn man mit den entsprechenden Ländern Beziehungen unterhält. Deutschland liegt nicht im luftleeren Raum.

Eine Vorstellung davon, wo ein jüdischer Staat hätte problemlos installiert werden können, habe ich leider auch nicht. Trotzdem war bestimmt damals schon abzusehen, dass es in der Region immer Probleme geben wird, wenn dort ein Staat gewaltsam installiert wird, dessen Bürger aus aller Herren Länder kommen und nicht dort geboren wurden. Leider sind die Israelis in ihrem Sicherheitsbedürfnis auch oft zu weit gegangen, so dass der Hass inzwischen sehr fest in den Gehirnen sitzt.

Zitat von vae victis:

"viele völker haben an andere völker unbeschreibliche greuel begangen, aber kein volk hat seine wehleidigkeit so
vermarktet wie die juden und Israel."
"ich kann dieses ewige gejammer nicht mehr hören. manchmal habe ich den eindruck, man will uns Deutsche wieder
provozieren, damit wir immer in schuld bleiben.


Hast Du auch nur die geringste Vorstellung, was es bedeutet, alle Angehörigen und Freunde durch die Nazis auf grauenvolle Weise verloren zu haben? Am eigenen Leib die Bestialitäten der Nazis erfahren zu haben? Sein Leben in einem fremden Land weiterführen zu müssen, wo das Umland auch feindlich ist? Einen unbändigen Hass zu empfinden, der verhindert, dass man jemals wieder in die Heimat zurückkehren kann? Kanns du dich nur ein bisschen in die von den Nazis entwürdigten und gequälten Menschen hineinversetzen, die nur noch die Hoffnung antrieb, ein eigenes Land zu haben, in dem sie sicher sind?
Diese Menschen leben zum Teil heute noch und ich finde es berechtigt, dass sie Forderungen an Deutschland stellen. Auch hier leben noch Menschen, die diese Zeit erlebt haben, aber keiner hat je etwas mit den KZ und der Judenvernichtung der Nazis zu tun gehabt. Alle waren unschuldig.

Aber mach dir keine Sorgen, es waren eh ned mehr viele Juden übrig, die ewig jammern konnten. Und wenn du dich schludig fühlst, wird das irgendwo einen Grund haben.
Ich fühle mich nicht schuldig, aber ich erkenne Verantwortung an. Egal, ob für Juden oder andere Menschen.


Der Lohn für unsere Bemühungen ist nicht was wir dafür bekommen, sondern was wir dadurch werden.

John Ruskin

Die Welt hat genug für Jedermanns Bedürfnisse aber nicht für Jedermanns Gier.

Mahatma Ghandi

vae victis Offline



Beiträge: 1.109

19.01.2009 17:51
#39 RE: Gibt es einen erneuten Brand in Arabien/Persien mit Israel? Zitat · antworten

Zitat von Sachsenstolz
Auch wenn ich kein Fan von Merkel bin, gehe ich ned so weit, ihr nur kalte Berechnung und keinerlei Menschlichkeit zu unterstellen.
Dass sich Politiker aller Länder auch um Vorgänge im Ausland kümmern, sofern sie dazu in der Lage sind, ist einfach normal, besonders wenn man mit den entsprechenden Ländern Beziehungen unterhält. Deutschland liegt nicht im luftleeren Raum.

Eine Vorstellung davon, wo ein jüdischer Staat hätte problemlos installiert werden können, habe ich leider auch nicht. Trotzdem war bestimmt damals schon abzusehen, dass es in der Region immer Probleme geben wird, wenn dort ein Staat gewaltsam installiert wird, dessen Bürger aus aller Herren Länder kommen und nicht dort geboren wurden. Leider sind die Israelis in ihrem Sicherheitsbedürfnis auch oft zu weit gegangen, so dass der Hass inzwischen sehr fest in den Gehirnen sitzt.

Zitat von vae victis:

"viele völker haben an andere völker unbeschreibliche greuel begangen, aber kein volk hat seine wehleidigkeit so
vermarktet wie die juden und Israel."
"ich kann dieses ewige gejammer nicht mehr hören. manchmal habe ich den eindruck, man will uns Deutsche wieder
provozieren, damit wir immer in schuld bleiben.


Hast Du auch nur die geringste Vorstellung, was es bedeutet, alle Angehörigen und Freunde durch die Nazis auf grauenvolle Weise verloren zu haben? Am eigenen Leib die Bestialitäten der Nazis erfahren zu haben? Sein Leben in einem fremden Land weiterführen zu müssen, wo das Umland auch feindlich ist? Einen unbändigen Hass zu empfinden, der verhindert, dass man jemals wieder in die Heimat zurückkehren kann? Kanns du dich nur ein bisschen in die von den Nazis entwürdigten und gequälten Menschen hineinversetzen, die nur noch die Hoffnung antrieb, ein eigenes Land zu haben, in dem sie sicher sind?
Diese Menschen leben zum Teil heute noch und ich finde es berechtigt, dass sie Forderungen an Deutschland stellen. Auch hier leben noch Menschen, die diese Zeit erlebt haben, aber keiner hat je etwas mit den KZ und der Judenvernichtung der Nazis zu tun gehabt. Alle waren unschuldig.

Aber mach dir keine Sorgen, es waren eh ned mehr viele Juden übrig, die ewig jammern konnten. Und wenn du dich schludig fühlst, wird das irgendwo einen Grund haben.
Ich fühle mich nicht schuldig, aber ich erkenne Verantwortung an. Egal, ob für Juden oder andere Menschen.



meine meinung zu Merkel hat nichts mit mögen zu tun, sondern mit dem was sie tut beziehungsweise nicht tut.
das auslands politik stattfinden muß durchaus sein, aber nicht im stiele einer Fr. Merkel.
ich habe da eine andere sichtweise.

auch in punkto Israel verstehe ich duchaus was du mir sagen willst, nur von welcher noch verantwortung redeset du.
von der ewigen schuld, ich habe mir hier nichts vorzuwerfen, das waren meine " eventulle " vorfahren.
verantwortung habe ich für meine kinder, das sie keine menschen umbringen, aber nicht was meine vorfahren
getrieben haben , auch hier teile ich nicht bedienungslos deine ansicht.
wie gesagt auch andere völker haben völker bestialisch ermordet und hier unterscheidet sich nur die art, aber
mord ist mord.
mit den forderungen muß irgendwann schluß sein, sonst erwächst irgendwann daraus wieder hass, dies sollte man
mal in betracht ziehen. wollen wir das wieder.
und wie gesagt ich war nie schuldig und ich fühle mich auch nicht schuldig, aber ich werde schuldig erklärt durch die
taten meiner vorfahren, die ich nicht abwenden konnte, weil es mich noch garnicht gab.
und warum soll ich mir was vorstellen, was einmal war, da müsste ich milliardenfach pein erleiden, weil es immer kampf
zwischen den menschen gegeben hat.
für mich ist dies geschichte nicht mehr und nicht weniger.


Ich bin das Abbild meines Gottes und folglich mache ich fehler so wie " Er ",
nur nicht so große.

mutterheimat Offline




Beiträge: 2.264

19.01.2009 18:25
#40 RE: Gibt es einen erneuten Brand in Arabien/Persien mit Israel? Zitat · antworten

In absehbarer Zeit werden deutsche Soldaten wieder ihren Ar... für die Politik hinhalten. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis sie auch dort unten präsent sein werden. Überall müssen wir wieder dazwischen funken. Einstmals war es in einer vergleichbaren Situation zum Weltkrieg gekommen. Wenn ich mich nicht irre, so besaßen wir einstmals Kolonien in Afrika und Asien (ein paar Inseln), welche uns nach dem Versailler Vertrag weggenommen wurden. Irgendwie ist es da unten ähnlich, (Zankereien um den Gazastreifen, Jerusalem, dem künstlichen Staate Israel). Es wird nie Ruhe dort geben, oder es gibt mal eine Macht, welches alles, im wahrsten Sinne des Wortes dort niederwalzt. Denn eines ist gewiß, von dort kann es zur weltweiten Schlägerei kommen. Rate mal, lieber Leser, warum ich in der Überschrift, Persien stehen habe. Nicht zu verwechseln mit Mesopotamien. Wo ist der Islam am Stärksten, wem rennen sie alle hinterher UND DAS AUCH NOCH FREIWILLIG.


Wer sind die besten Fälscher der Welt? Die Medien!!!!

vae victis Offline



Beiträge: 1.109

19.01.2009 19:43
#41 RE: Gibt es einen erneuten Brand in Arabien/Persien mit Israel? Zitat · antworten

Zitat von mutterheimat
In absehbarer Zeit werden deutsche Soldaten wieder ihren Ar... für die Politik hinhalten. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis sie auch dort unten präsent sein werden. Überall müssen wir wieder dazwischen funken. Einstmals war es in einer vergleichbaren Situation zum Weltkrieg gekommen. Wenn ich mich nicht irre, so besaßen wir einstmals Kolonien in Afrika und Asien (ein paar Inseln), welche uns nach dem Versailler Vertrag weggenommen wurden. Irgendwie ist es da unten ähnlich, (Zankereien um den Gazastreifen, Jerusalem, dem künstlichen Staate Israel). Es wird nie Ruhe dort geben, oder es gibt mal eine Macht, welches alles, im wahrsten Sinne des Wortes dort niederwalzt. Denn eines ist gewiß, von dort kann es zur weltweiten Schlägerei kommen. Rate mal, lieber Leser, warum ich in der Überschrift, Persien stehen habe. Nicht zu verwechseln mit Mesopotamien. Wo ist der Islam am Stärksten, wem rennen sie alle hinterher UND DAS AUCH NOCH FREIWILLIG.



das sehe ich auch so,genügend fanatiker haben wir ja im land, leider schicken sie aber andere lieber vor
um sich das schauspiel aus der ferne anzusehen wie unsere kanzlerin und aussen minister.


Ich bin das Abbild meines Gottes und folglich mache ich fehler so wie " Er ",
nur nicht so große.

Sachsenstolz Offline



Beiträge: 240

19.01.2009 20:41
#42 RE: Gibt es einen erneuten Brand in Arabien/Persien mit Israel? Zitat · antworten

@vae victis
Solange noch Juden leben, die die Gräuel selbst erlebt haben und solange noch Deutsche leben, die daran beteiligt waren, verstehe ich die "Empfindlichkeit" der Israelis Deutschland gegenüber. Sich vorzustellen, was die Menschen unter den Nazis erleiden mussten, ist wichtig, um alles zu tun, damit so etwas nie wieder passiert. Das ist die Verantwortung, von der ich rede. Und es fördert auch das Verständnis für die Empfindlichkeiten der Überlebenden. Wenn du deine Kinder so erziehst, dass sie keine Menschen umbringen, ist das auch eine Art der Verantwortung gerecht zu werden, dass es keinen Faschismus mehr in Deutschland gibt.


Der Lohn für unsere Bemühungen ist nicht was wir dafür bekommen, sondern was wir dadurch werden.

John Ruskin

Die Welt hat genug für Jedermanns Bedürfnisse aber nicht für Jedermanns Gier.

Mahatma Ghandi

vae victis Offline



Beiträge: 1.109

20.01.2009 09:24
#43 RE: Gibt es einen erneuten Brand in Arabien/Persien mit Israel? Zitat · antworten

Zitat von Sachsenstolz
@vae victis
Solange noch Juden leben, die die Gräuel selbst erlebt haben und solange noch Deutsche leben, die daran beteiligt waren, verstehe ich die "Empfindlichkeit" der Israelis Deutschland gegenüber. Sich vorzustellen, was die Menschen unter den Nazis erleiden mussten, ist wichtig, um alles zu tun, damit so etwas nie wieder passiert. Das ist die Verantwortung, von der ich rede. Und es fördert auch das Verständnis für die Empfindlichkeiten der Überlebenden. Wenn du deine Kinder so erziehst, dass sie keine Menschen umbringen, ist das auch eine Art der Verantwortung gerecht zu werden, dass es keinen Faschismus mehr in Deutschland gibt.



ich mache die erziehung meines kindes nicht abhängig von irgendwelchen politischen spielchen,
sondern vom mensch sein.
zu dem problem juden und Deutsche habe ich ein anderes empfinden, weil ich hier keine verpfichtung
meinerseits sehe.
es war vor meiner geburt und ich betrachte es als geschichte.
was ich anklage, ist die tatsache, das diese geschichte ansprüche schon in der dritten generation stellt
und folglich wieder zu problemen führt.
hier wurde der hass transferiert auf weitere generatioen die dann auch noch forderungen stellt. ich
denke es muß hier mal ein schlußstrich gezogen werden.

und ob es je wieder " Faschismus " geben wird in Deutschland, entscheident weder du noch ich, das entscheidet
der staat durch sein tun und handeln wie immer.
krieg ist noch nie vom volk ausgegangen, sondern immer von der herrschenden klasse durch ihr verhalten.



Ich bin das Abbild meines Gottes und folglich mache ich fehler so wie " Er ",
nur nicht so große.

Sachsenstolz Offline



Beiträge: 240

22.01.2009 00:24
#44 RE: Gibt es einen erneuten Brand in Arabien/Persien mit Israel? Zitat · antworten

Zitat von vae victis


...und ob es je wieder " Faschismus " geben wird in Deutschland, entscheident weder du noch ich, das entscheidet
der staat durch sein tun und handeln wie immer.


Die Nazis haben durch die Unterstützung der Massen, nicht durch den Staat ihre Macht erhalten. Deswegen entscheidet jeder mit darüber, ob es hier je wieder Faschismus gibt.


Der Lohn für unsere Bemühungen ist nicht was wir dafür bekommen, sondern was wir dadurch werden.

John Ruskin

Die Welt hat genug für Jedermanns Bedürfnisse aber nicht für Jedermanns Gier.

Mahatma Ghandi

vae victis Offline



Beiträge: 1.109

22.01.2009 09:37
#45 RE: Gibt es einen erneuten Brand in Arabien/Persien mit Israel? Zitat · antworten
Zitat entfernt - siehe http://www.ossiforum.de/t2040f47-Mitteil...der-Admins.html
Thomas



selbst wenn es so ist, macht der einfache bürger aus der not eine tugend.
ich halte für niemanden mehr den kopf hin. eine ausnahme mache ich bei
meiner familie.
und wie gesagt, der fisch beginnt am kopf zu stinken und der stinkt schon
eine ganze weile.
was ich traurig finde, das unsere ost-brüder/schwestern sich so einlullen lassen
von der westlichen dekadenz.
ihr seit vom regen in die traufe gelandet.

Ich bin das Abbild meines Gottes und folglich mache ich fehler so wie " Er ",
nur nicht so große.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | ... 39
 Sprung  

Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln