Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum


RE: Die Frau im Osten

#31 von Schlawine , 29.01.2009 20:13

Paminchen die FKK Seen gab es auch schon vor 30 Jahren hier. Mein Ding war das allerdings nie.Ich möchte mir aussuchen können, wen ich nackt sehen will


Schlawine

 
Schlawine
Beiträge: 2.396
Registriert am: 26.03.2008


RE: Die Frau im Osten

#32 von Pamina , 29.01.2009 20:18

Jo,jo, mein altes Wessiweib, anspruchsvoll bist du, werde für dich dann einen ganz besonderen See aussuchen, da kommt nur Adonis auf die Matte.

Ohne Quatsch, es herrschte ja irgendwie so ein Ruf, dass nur der Osten so freizügig war, aber das ist Unsinn,hier entscheiden sie das doch auch sehr frei und drüben war da auch nicht jeder für zu haben.

Pamina  
Pamina
Beiträge: 4.042
Registriert am: 21.09.2008


RE: Die Frau im Osten

#33 von kirschli ( gelöscht ) , 29.01.2009 21:33

Schlawine da gebe ich dir voll Recht, furchen ziehende Männerkörper und schlappernde Weiberbrüste sind kein schöner Anblick


" wie dus machts ist egal-falsch ists alle mal"

kirschli

RE: Die Frau im Osten

#34 von Pamina , 29.01.2009 22:57

Kirschli, das war`s wieder

Pamina  
Pamina
Beiträge: 4.042
Registriert am: 21.09.2008


RE: Die Frau im Osten

#35 von bummi , 29.01.2009 23:03

jede emanzipierte frau träumt von

"furchenziehenden männerkörpern" !

oder habe ich da was falsch verstanden?

kh


bummi  
bummi
Beiträge: 504
Registriert am: 19.11.2008


RE: Die Frau im Osten

#36 von Pamina , 29.01.2009 23:09

Da hast du wohl was falsch verstanden ,du Armer, irgendwie hören Männer und Frauen mit anderen Ohren

Pamina  
Pamina
Beiträge: 4.042
Registriert am: 21.09.2008


RE: Die Frau im Osten

#37 von bummi , 29.01.2009 23:24

muß ich gleich zum optiker in münchen.
da bekomm ich !alters!rabatt :-))))

ob der optiker helfen kann, wenn man mit den augen das falsche
hört? den kopp bekomm ´mer jetzt nicht mehr gewechselt.

kh



bummi  
bummi
Beiträge: 504
Registriert am: 19.11.2008


RE: Die Frau im Osten

#38 von Buhli , 29.01.2009 23:58

Nur wurden im Westen die FKK "Strände" streng eingezäunt und zugehangen. Das war der kleine Unterschied zum Osten. Da spielte Einzäunen gar keine Rolle. Habt Ihr den Fernsehbeitrag zu diesem Thema gesehen? NTV, ARD, VOX usw. haben darüber berichtet. Mit Oswald Kolle und dem Sexwissenschaftler aus der DDR. Die Frau Tresch-Treuwerth (Unter vier Augen-Junge Welt) kam auch zu Wort.In diesem Beitrag war recht gut erkennbar, daß auf diesem Gebiet der Westen etwas hinterher hinkte. So hat sich Oswald Kolle, zumindest Sinngemäß, geäußert. Da waren Beiträge dabei, wo man erst mal auf Satire kommen könnte. Ne, das war "Bildungsfernsehen" der Bundis aus den 60er und 70ern. Ich mußte auch manchmal schmunzeln.



Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

Buhli  
Buhli
Beiträge: 7.558
Registriert am: 09.10.2006


RE: Die Frau im Osten

#39 von Schlawine , 30.01.2009 06:02

@Buhli Dass es in den Siebzigern hier sicherlich viel prüder war als heute will ich gar nicht abstreiten aber der FKK-Strand bei uns in Hannover war nicht eingezäunt und mit Sichtschutz war da auch nichts.
Es gab eine Menge Unfälle auf dem Schnellweg wenn die vorbeifahrenden Autofahrer oben von der Brücke gucken wollten was da unten am Strand so los war.


Schlawine

 
Schlawine
Beiträge: 2.396
Registriert am: 26.03.2008


RE: Die Frau im Osten

#40 von Pamina , 30.01.2009 08:16

Guckt sich einer die Niedersachsen an , Schlawinchen, Schlawinchen, ich hätte natürlich keinen einzigen Blick riskiert, schon wegen der Sicherheit

Pamina  
Pamina
Beiträge: 4.042
Registriert am: 21.09.2008


RE: Die Frau im Osten

#41 von Moderne Oma , 20.03.2009 13:20

Zitat von Pamina
Guckt sich einer die Niedersachsen an , Schlawinchen, Schlawinchen, ich hätte natürlich keinen einzigen Blick riskiert, schon wegen der Sicherheit


Aber wo sie recht hat, hat sie recht!
Einziger Unterschied aber glaube ich, im Osten gab´s nicht soviele Spanner!

Wen´s interressiert:

http://www.onlinegui.de/nacktbaden

http://fkk-rheinland-pfalz.fkk-reiseziele.de/


ich mach mir wieder uff de Beene....

*glg* Betty

Moderne Oma  
Moderne Oma
Beiträge: 74
Registriert am: 28.02.2009

zuletzt bearbeitet 20.03.2009 | Top

RE: Die Frau im Osten

#42 von Martini Rossi , 26.03.2009 16:05


Am Silvenstein-Stausee geht man auch oft "ohne" baden.
Wenn Moderne Oma mal Lust auf Luftveränderung hat, einfach mal bei mir melden.

Moderne Ferienwohnung, gut ausgestattet und preiswert!

(kannst natürlich auch gern allein kommen....)

Martini Rossi  
Martini Rossi
Beiträge: 28
Registriert am: 28.01.2009


RE: Die Frau im Osten

#43 von peppe , 26.03.2009 16:59

Zu diesem Thema kann ich nur sagen; Die Ossifrau war ein "Arbeitstier"im wahrsten Sinne 100%Job, Kindererziehung 100% und 100%versorgung des Hausherrn.......es war wirklich so! Am Schluss hat sie sich selbst vergessen und einfach nur Funktioniert! Das weiss man erst dann wenn "Mann" mal einen Vergleich hat. Kein Wunder wenn ich so oft höre ich hätte lieber wieder ne Ossifrau die hat keine ansprüche und macht alles im Haushalt alleine!!
Was die freizügigkeit angeht......bin ich bis heute noch nicht dahinter gekommen warum die Ossis nicht so verklemmt sind (ab jahrgang 55 oder so!) Das einzige was mir da in Sinn kommt.........Kinder wurden ja abgetrieben wie "Sand am Meer"!! Ohne zu überlegen!! Die Ossifrau hatte gegeüber einer Wessifrau "Früher wohlgemerkt" nur nachteile!!
Peppe



Name: Peppe
Adoptiere auch eins! @Pokémon Waisenhaus

peppe  
peppe
Beiträge: 2.966
Registriert am: 05.03.2009


RE: Die Frau im Osten

#44 von kirschli ( gelöscht ) , 26.03.2009 17:55

Also Peppe jetzt hör aber auf,von wegen Kinder wurden abgetrieben wie Sand am Meer, wo her hast du diese Weisheit, seid der so genanten Wende kann mann die Kinderwagen zählen, zu DDR Zeiten ist mann ständig über einen gestolpert.Wir haben nicht erst überlegt ob wir uns das leisten können.Und Ansprüche hatten wir auch, genauso wie jeder andere Mensch nur waren sie sicherlich anders als heute.


" wie dus machts ist egal-falsch ists alle mal"

Name: knuddel

kirschli

RE: Die Frau im Osten

#45 von peppe , 26.03.2009 18:04

Kirschli; du bist ja Krankenpflegerin oder?! Frag mal jemand die früher auf der Gyn. Abteilung im Krankehaus gearbeitet haben. Per Zufall kenne ich eine Krankenschwester die erst XJahre in Chemnitz auf so einer Abteilung arbeitete und seit 89 hier in der Schweiz ist. Von ihr hörte ich viel. Inkl. früher im Bekanntekreis als ich so um die 20 war ist doch jede 2 in unser Alter mal aus dem Grund ins Krankenhaus gegangen oder nicht!?
Solltest doch gerade du als Frau wissen.
Ansprüche hattet ihr sicher, leider standen die zu keinen verhältniss zu einer Wessifrau!!!!Frage mal so: Hat dein Mann dir geholfen bei der Hausarbeit?! Spreche nicht von kleinigkeiten wie Mühl runterbringen.......überleg mal!!
Peppe der Frauenversteher



Name: Peppe
Adoptiere auch eins! @Pokémon Waisenhaus

peppe  
peppe
Beiträge: 2.966
Registriert am: 05.03.2009

zuletzt bearbeitet 26.03.2009 | Top

   

Milliarden
Aufarbeitung der DDR-Geschichte


Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln