Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum


RE: die dreiste lüge des staates.

#31 von joesachse , 29.01.2009 21:23

Zitat von vae victis
joesachse
eigentlich brauch ich ja nicht mehr viel dazu sagen, weil meine nachschreiber dir schon vieles aufgezählt haben
was ebenfalls dazu beigetragen hat, das die finanzwelt kurz vor den absoluten kollaps steht.
du stehst also mit deiner ansicht also auf zimmlich verloren posten.
deine sichtweise der dinge waren und sind die gleichen ansichten der finanzwelt und der politik und deswegen
stecken wir auch bis weit über den hals im dreck.



Da muss ich doch ein paar Widersprüche anmelden. Hier ist außer allgemeinem Gemecker über die Banken noch nicht viel konkretes genannt worden, was zum Kollaps der Finanzwelt geführt hat. Ich habe versucht, in meiner Antwort an Kehrwoche mal zwei Dinge aufzuzählen. Und im Gegensatz zu Dir habe ich schon den Eindruck, dass mich auch ein paar Leute hier verstehen.[
Den letzten Satz im Zitat lasse ich mal als dumme und böswillige Behauptung so stehen, eben weil Du mich nicht verstehst oder nicht verstehen willst.

Zitat von vae victis

mir scheint du sitzt noch relativ auf einen hohen roß. du solltest aufpassen, das dein aufschlag am boden nicht zu
hart wird.




/Arroganz an

Ich bitte Dich hiermit um Verständnis dafür, dass ich mich nicht auf Dein Niveau hinab begebe. Zumindest das Verwenden von deutscher Groß- und Kleinschreibung musst Du mir schon zugestehen
/Arroganz aus


Und zur Versöhnung ein Zitat von Albert Einstein: Ein Abend, an dem sich alle Anwesenden völlig einig sind, ist ein verlorener Abend


In diesem Sinne
Schönen Abend noch
JoeSachse


Das Leben ist viel zu kurz, um schlechten Wein zu trinken. (Goethe)

 
joesachse
Admin
Beiträge: 5.727
Registriert am: 16.07.2006


RE: die dreiste lüge des staates.

#32 von blafaselblub , 29.01.2009 22:15

guten abend zusammen,
vieles was hier zm Thema geschrieben wird (ich zähle mich selbst dazu)ist sicherlich ne persönliche denkweise. ich respektiere diese.
@joesachse, deiner argumentation kann ich nicht folgen, wie geschrieben.
du beziehst dich viel auf deine anschauungen, oder beziehst dich aus infos...
was du z.b. mit @kehrwoche diskutierst und als "birnen und äpfel... sagst, kann ich auch nicht folgen. PUNKT (menschlich gemeint und geschrieben)
@joesachse, bitte so versuchen zu verstehen wie ich es schreibe: was bedeutet für dich ansicht finanzwelt und deren ökonomische funktionalität?
ich habe heute vieles hier gelesen, verzeiht bitte zusammen, manches liest sich so, wie ein kindergarten spricht.
so, einfach meine ansicht zum thema toleranz. PUNKT
genau hinsehen tut weh...
verstehen oft ebenso...
und kapieren kann sehr schmerzhaft sein
auf ne sachliche, kontroverse und innovative disskussion.
und humor ist, wenn man trotzdem lacht,
we can, let's do'it.
blafaselblub

blafaselblub  
blafaselblub
Beiträge: 208
Registriert am: 30.03.2006


RE: die dreiste lüge des staates.

#33 von vae victis , 30.01.2009 08:28

Ja
joesachse
du machst ja fast eine wissenschaftliche abhandlung aus jeder sache,
und unterstellst jeden der keine prof. - abhandlung dagegen setzt
dummheit oder zumindestens unwissenheit anheim.

über das thema banken ist viel geschrieben worden und tatsache ist,
raffgirige speckulanten aller art ( Banker, Zocker, Politiker, wirtschaftsgrößen,
stadträte, stars und sternchen, zuhälter und sogar kleine dummköpfe haben sich
an das karusell des schnellen geldes versucht. sie alle wollten ohne arbeit an das
große geld.
vielleicht du auch.

hier geht es nämlich nicht um das absichern des lebensabend, sondern das man
in überfluß leben will. nein da müssen renditen um 25% rausschauen. wie man sieht
mag das eine weile klappen, aber jedes schneeball system findet irgendwann mal sein
ende und dies mal ist es halt gewaltig in die hose gegangen.
also was verstehe ich hierran nicht.

wenn du glaubst auf grund meiner schreibweise mein niveau feststellen zu können so
zeug das einmal mehr, das du zimlich abgehoben zu sein scheinst.

zu viele figueren sind mir schon im leben begegnet die glaubten sie wären etwas besseres
und nur weil sie oben auf den fettrand des wohlstandes schwimmen.

ich kann mit meinen fehlern leben, aber nicht mit der arroganz einer gewissen gesellschaftsschicht,
die da glaubt, jeder der unter ihnen steht ist nichts als ein nichts. ich bekleide zwei soziale
ehrenämter, da lernt mal viel über das menschliche verhalten.

übrigens:
es ist immer wieder schön festzustellen, wenn man nicht weiter weis, dann kommt da argument man
darf äpfel nicht mit birnen vegleichen. bedenke doch mal bitte das sie sehr wohl was gemeinsames haben,
es sind beide früchte.
was ich damit sagen will, ist nichts anderes als das eine uhr aus vielen rädchen besteht und sie alle ineinander greifen
um zu einen ganzen zu funtionieren.

auf der einen seite beklagen sich zum beispiel die Banken darüber das der staat sich zu sehr einmischt und auf der
anderen seite wollen sie aber finanzelle unterstützung zu lasten der steuerzahler.





Ich bin das Abbild meines Gottes und folglich mache ich fehler so wie " Er ",
nur nicht so große.

vae victis  
vae victis
Beiträge: 1.109
Registriert am: 11.01.2009


RE: die dreiste lüge des staates.

#34 von herman , 30.01.2009 08:48

Also was ist denn nun mit der Liste der schönsten Staaten? Wo es am besten läuft.

Ganz im Gegensatz zu diesem dreisten Lügenstaat hier.

Oder gehts hier nur ums rumfantasieren?

herman  
herman
Beiträge: 437
Registriert am: 14.01.2009


RE: die dreiste lüge des staates.

#35 von vae victis , 30.01.2009 08:53

von welcher liste spricht du
und wie dürfen wir den rest verstehen.


Ich bin das Abbild meines Gottes und folglich mache ich fehler so wie " Er ",
nur nicht so große.

vae victis  
vae victis
Beiträge: 1.109
Registriert am: 11.01.2009


RE: die dreiste lüge des staates.

#36 von herman , 30.01.2009 11:54

Zitat von vae victis
von welcher liste spricht du
und wie dürfen wir den rest verstehen.


wie dürfen "wir" den rest verstehen.

Wo sich zwei, drei Freunde aus dem Beitrittsgebiet zusammengefunden haben kann man drauf warten daß die "wir" Form kommt. Oder bist du der Papst daß du im Pluralis Majestatis sprichst?

Ich sprach von der Liste der Wunschländer wo es einfach viel besser ist.

Denn ich bin jemand der sich nicht an Fantastereien beteiligt. Vielleicht weil ich die Rotlichtbestrahlung nicht so ernst genommen habe. Denn die besten Rotlichtbestrahler waren die Ersten die sich in die Warteschlange der Begrüßungsgeldantragsteller eingereiht haben.

Und wer soviel rumjammert wie schlecht es hier ist müßte doch auch eine Vorstellung entwickelt haben in welchem Lande es so viel besser ist.

Also aufgepaßt, welches ist Paradiesland Nr. 1. Nur Mut. Aber bitte nicht mit Marx und Engels kommen.

herman  
herman
Beiträge: 437
Registriert am: 14.01.2009

zuletzt bearbeitet 30.01.2009 | Top

RE: die dreiste lüge des staates.

#37 von falke56 , 30.01.2009 12:35

Hallo herman,
hatte dich heute schön mal gebeten "in einem anderen Thread " das du uns mal so deine Wunschvorstellungen mitteilst.Aber eine Antwort kam nicht .
Ich bekomme so langsam dass Gefühl,das deine Beiträge den Forenmitgliedern als Beleidigung ihnen und anderen gegenüber aufgefasst werden.
Und ich wundere mich noch,das dir überhaupt noch jemand antwortet,ohne gleich wieder eine Beleidigung einstecken zu müssen.
Du bist gegen alles und alle.Such dir doch selbst dein Land,wo du glücklich und zufrieden leben kannst.Möglichst eine Insel wo du ganz allein bist!!

MfG falke

falke56  
falke56
Beiträge: 110
Registriert am: 28.01.2009


RE: die dreiste lüge des staates.

#38 von mutterheimat , 30.01.2009 12:56

Ich kann dir ein Land sagen, wo in einer weiteren Art des Lebens alles o.k. sein KANN. Falls man sie in Ruhe läßt (was ich sehr stark bezweifle). Das wird Rußland sein. Es wird nicht heute und morgen sein und auch nicht übermorgen, oder nächstes Jahr. Aber die Möglichkeit dazu besteht, wie in keinem anderen Land. Ob man diese Chance nutzen kann. ist eine völlig andere Frage!


Wer sind die besten Fälscher der Welt? Die Medien!!!!

 
mutterheimat
Beiträge: 2.323
Registriert am: 03.02.2008


RE: die dreiste lüge des staates.

#39 von mathias , 30.01.2009 13:04

Mutterheimat, dass war mir bei dir fast klar ;)

Ne.. in Europa Estland, Ungarn, Hollnd/Belgien oder Kanada..also Länder wo ich vom Staat weittestgehend meine Ruhe habe, wenn ich will..
Estland wegen der Liberalen Grundhaltung, der Mitmachdemokratie und Recht auf Internet, bzw der einfachen Firmengründung!
Die anderen wegen verwandtschaft und Sprache..
Kanada, weil keiner da ;)


Spürst du es in dir? Wie uns das Leben erfüllt mit Glück? Wir alle sind hier zu leben unser Geschick. Sing ein Lied! Vergiss die Sorgen, wenn ein Tag zu Ende ist! Komm vertrau auf morgen, weil das Leben es uns verspricht!

Es war einmal..das Leben

mathias  
mathias
Beiträge: 366
Registriert am: 12.03.2007


RE: die dreiste lüge des staates.

#40 von vae victis , 30.01.2009 17:07

also Russland und was du sonst noch aufzählst ist für mich persönlich wirklich keine alternative,
da find ich es bei ja schon noch einen tick besser bei uns , auch wenn Merkel gewisse merkmale
eines Putin`s aufweist. sie beherrscht es nur besser zu vertsecken, also mit weiblicher list.


Ich bin das Abbild meines Gottes und folglich mache ich fehler so wie " Er ",
nur nicht so große.

vae victis  
vae victis
Beiträge: 1.109
Registriert am: 11.01.2009


RE: die dreiste lüge des staates.

#41 von DeutschLehrer , 30.01.2009 17:41

Zitat von herman


Vielleicht weil ich die Rotlichtbestrahlung nicht so ernst genommen habe. Denn die besten Rotlichtbestrahler waren die Ersten die sich in die Warteschlange der Begrüßungsgeldantragsteller eingereiht haben.



Du scheinst ja die Begrüßungsgeldantragsteller-Warteschlange besonders gut zu kennen

Gruß DL

DeutschLehrer  
DeutschLehrer
Beiträge: 1.386
Registriert am: 16.12.2008


RE: die dreiste lüge des staates.

#42 von DeutschLehrer , 30.01.2009 17:42

Zitat von herman

Vielleicht weil ich die Rotlichtbestrahlung nicht so ernst genommen habe. Denn die besten Rotlichtbestrahler waren die Ersten die sich in die Warteschlange der Begrüßungsgeldantragsteller eingereiht haben.




Du scheinst ja die Begrüßungsgeldantragsteller-Warteschlange besonders gut zu kennen

Gruß DL

DeutschLehrer  
DeutschLehrer
Beiträge: 1.386
Registriert am: 16.12.2008


RE: die dreiste lüge des staates.

#43 von vae victis , 30.01.2009 18:04

sag Lehrer
hat der zweimal kassiert, weil du es zweimal schreibst.


Ich bin das Abbild meines Gottes und folglich mache ich fehler so wie " Er ",
nur nicht so große.

vae victis  
vae victis
Beiträge: 1.109
Registriert am: 11.01.2009

zuletzt bearbeitet 30.01.2009 | Top

RE: die dreiste lüge des staates.

#44 von DeutschLehrer , 30.01.2009 18:19

Das weiß ich nicht, aber ich wollte hinter das Geheimnis der kleinen Schrift kommen und habe da wohl einmal zuviel geklickt

Gruß DL

DeutschLehrer  
DeutschLehrer
Beiträge: 1.386
Registriert am: 16.12.2008


RE: die dreiste lüge des staates.

#45 von joesachse , 30.01.2009 21:57

Hallole, habe eben beim Stöbern in den Wissenslogs einen tollen Beitrag über eine "ethische Bank" gefunden, der sehr anschaulich beschreibt, wieso nicht nur die Bank, sondern auch die meisten von uns auch ein Teil des Problems sind:

http://www.wissenslogs.de/wblogs/blog/wi...nk-ethisch-sein

Ist sehr unterhaltsam und verständlich geschrieben. Viel Spaß beim Lesen.
Vielleicht versteht mich dann der eine oder andere...

Gruß
JoeSachse


Das Leben ist viel zu kurz, um schlechten Wein zu trinken. (Goethe)

 
joesachse
Admin
Beiträge: 5.727
Registriert am: 16.07.2006


   

Tatort-Krimi "Kassensturz"
Temperaturinfo


Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln