Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum


RE: AMC Töpfe

#31 von kalteschnauze , 03.11.2010 22:42

irgendwo lebe ich im falschen film, als jeden tag kochende brutzelnde selbstständige hausfrau habe ich hauptsächlich 2 töpfe aus dem sonderangebot von penny im einsatz, der eine kostete 5 euro der andere 7 euro, dazu noch ne bratpfanne die ca. 15 euro kostete + noch ein satz emailletöpfe von anno dunnemal -..... bisher hat es allen geschmeckt, was ich so auf den tisch brachte, auch aus billigtöpfen... mir ist schon ein superhypermodernes backblech (weil unseres etwas verbeult ist) zu teuer ca. 35 euro bei kaufland, da schluckte ich echt, für solch blech soviel geld. eben wer nicht kochen kann, da nützen auch die teuersten töpfe nix. na gut jeder hat andere wertigkeiten, wo er geld lässt, ok.

kalteschnauze  
kalteschnauze
Beiträge: 688
Registriert am: 14.02.2008


RE: AMC Töpfe

#32 von BesserWessi0815 , 03.11.2010 22:52

topf & söhne erfurt


..."Der tut nix!"......"Der will nur spielen"... - Peng! -

 
BesserWessi0815
Beiträge: 2.451
Registriert am: 10.09.2010


RE: AMC Töpfe

#33 von Weinböhlaer , 04.11.2010 00:36

Zitat von kalteschnauze
irgendwo lebe ich im falschen film, als jeden tag kochende brutzelnde selbstständige hausfrau habe ich hauptsächlich 2 töpfe aus dem sonderangebot von penny im einsatz, der eine kostete 5 euro der andere 7 euro, dazu noch ne bratpfanne die ca. 15 euro kostete + noch ein satz emailletöpfe von anno dunnemal -..... bisher hat es allen geschmeckt, was ich so auf den tisch brachte, auch aus billigtöpfen... mir ist schon ein superhypermodernes backblech (weil unseres etwas verbeult ist) zu teuer ca. 35 euro bei kaufland, da schluckte ich echt, für solch blech soviel geld. eben wer nicht kochen kann, da nützen auch die teuersten töpfe nix. na gut jeder hat andere wertigkeiten, wo er geld lässt, ok.




Eins muß ich sagen, wo Du recht hast, da hast Du recht.


Jürgen


Jene, die ihre Schwerter zu Pflugschare schmiedeten,
pflügen nun für die, die ihre Schwerter behielten.

 
Weinböhlaer
Beiträge: 2.333
Registriert am: 17.11.2009


RE: AMC Töpfe

#34 von Weilheimer , 04.11.2010 03:31

@Buhli ich halte die Stiftung Warentest um einiges objektiver als dem Produktvideo der Topfgurus von AMC und Co. Alle Produkte werden nach einheitlichen Kriterien geprüft und solche Dinge wie Wärmeleitfähigkeit oder Wärmeverteilung gemessen. AMC baut ja keine schlechten Töpfe, nur sind die eben nicht besser als Fissler oder SUS. Der Unterschied sind eben die 300% Preisunterschied und der Direktvertrieb. Würden die AMC Töpfe im normalen Handel vertrieben werden, hätten die keine Chance verkauft zu werden. Die Verkäufer werden geschult, diesen Töpfen Wunderdinge anzudichten und Sachen hervorzuheben, die Töpfe anderer Hersteller genau so gut können. Die Verkäufer werden auch geschult, andere Produkte im schlechten Licht darzustellen, wie WMF=Wirf mich fort, was einfach nicht stimmt. Sicher hat WMF auch billige Töpfe im Angebot, aber Wegwerfware produzieren die nicht. So eine namhafte Firma hat einen Ruf zu verlieren. Vitaminschonendes Kochen hat was mit Können zu tun und dazu braucht man keine 2000 Euro Töpfe. Nebenbei bemerkt 1991 wurde so ein AMC Topfsatz noch für 1300 DM verkauft, die haben den Preis schön auf den Euro "angepasst".

 
Weilheimer
Moderator
Beiträge: 3.583
Registriert am: 23.03.2008


RE: AMC Töpfe

#35 von Schlawine , 04.11.2010 05:58

[

Zitat von Weilheimer
Nebenbei bemerkt 1991 wurde so ein AMC Topfsatz noch für 1300 DM verkauft, die haben den Preis schön auf den Euro "angepasst".


----------

Na ja, vielleicht können die Töpfe inzwischen Kartoffeln schälen und Gemüse putzen

Ansonsten gebe ich dir völlig Recht. Es braucht keine angeblichen "Wundertöpfe" um gut zu kochen.


Schlawine
--------------------------

"Es ist eine andere Welt, in der man zwischen »Freiheit« und »Freizeit« nicht unterscheiden kann, »Gesellschaft« sagt und »Zielgruppe« meint, von einem »Konzept« spricht und nicht einmal eine »Idee« besitzt, von einer »Idee« spricht und nicht einmal einen Einfall hat."
Roger Willemsen

 
Schlawine
Beiträge: 2.396
Registriert am: 26.03.2008


RE: AMC Töpfe

#36 von kirschli ( gelöscht ) , 04.11.2010 10:11

Schlawi solche Töpfe möchte ich auch




"Gib jedem Tag die Chance,
der schönste deines Lebens zu werden"
Mark Twain
http://www.youtube.com/watch?v=bD6d-4HxPQU

kirschli

RE: AMC Töpfe

#37 von Weilheimer , 04.11.2010 15:06

Ich möchte ein paar Töpfe, wo ich das Gericht reinspreche, die gehen dann für mich einkaufen, kochen und räumen danach die Küche auf. Für solche Töpfe gebe ich gern 3000 Euro aus.

 
Weilheimer
Moderator
Beiträge: 3.583
Registriert am: 23.03.2008


RE: AMC Töpfe

#38 von Minimal , 04.11.2010 15:51

Da mußt du aber genau wissen, wie gut der Topf dich versteht, wenn du Gerichte wie Grünkohl mit Pinkel oder ähnliches essen möchtest


Verloren in: Musik (Minimal Wave, 80s Wave & EBM), Literatur (von Kafka bis Houellebecq), Filme (Coen Brothers, Lynch & Co), Computerspiele

 
Minimal
Beiträge: 643
Registriert am: 08.05.2009


RE: AMC Töpfe

#39 von Schramme , 04.11.2010 16:00

Sicherlich hat jeder von uns andere Prioritäten.Ich habe seit 1991 ein Fissler-Topfset(damals vom 1. Weihnachtsgeld gekauft ) und koche noch heute damit.Vor fast 20 Jahren habe ich dafür 1000 DM bezahlt.Das war/ ist sehr viel Geld , natürlich.
Diese Investition hat sich meiner Meinung nach aber gelohnt.Die Topfe sind noch immer tadellos und werden bestimmt einmal vererbt.

Grüsse von Schramme


Mittleres Alter ist,wenn schmale Taille und breites Wissen die Plätze tauschen

 
Schramme
Beiträge: 258
Registriert am: 13.01.2010


RE: AMC Töpfe

#40 von Buhli , 04.11.2010 20:45

Klar kann nur der Koch das Essen versauen. Egal mit welchen Pötten. Über die Preisgestaltung kann man ja die Nase rümpfen, aber nicht wenn man mal Testvergleiche nach AMC-Standart macht. Da spielen Preise nur noch eine Rolle, wenn man auch die Leistung miteinander vergleichen kann. Das hat auch das Testteam von Warentest anerkennen müssen. Leider kam das nicht in deren Zeitung. Unabhängig? Da kamen Zweifel auf. Auch beim Testteam. Ich hab nun mal so ein Topfset wie es im Video zu sehen war, eins von Amway, Zepter und AWG getestet. Da war ich schon als AWG-Verkäufer unterwegs. Keines von denen war vergleichbar mit dem von AMC. Am nächsten kam das von AWG. Die hatten wenigstens noch einen Schnellgardeckel für ihre Pötte. Ebenfalls in zwei verschiedenen Durchmessern wie AMC. Das AMC-System hat mir sogar soviel Spielraum bei der Küchengestaltung gelassen, daß ich auf einen Backofen verzichten konnte. Das Backverhalten der Familie hat es erkennen lassen. Semmeln oder Pizza aufbacken muß nicht im Energiefresser Ofen passieren. Kuchen lassen sich auch in den Pötten backen. Mit der entsprechenden Kuchenform, Unter- und Oberhitze. Ich konnte den Skeptikern schon beweisen, daß sich drei Kuchen in einem Topf schneller nacheinander backen lassen als im Ofen.
Interessant wie man über Töpfe so labern kann. Was es da alles zu labern gibt.
Paul Bocuse hat mal im Fernsehen mit AMC gekocht. Nur hat er auch viel Butter zum braten verwendet. AMC hat da geschimpft weil sie Sponsor dieser Sendereihe waren. Die Butterfirma allerdings auch... .


Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

Buhli  
Buhli
Beiträge: 7.558
Registriert am: 09.10.2006

zuletzt bearbeitet 04.11.2010 | Top

RE: AMC Töpfe

#41 von Weilheimer , 05.11.2010 17:05

Buhli es ist ja schön das die deine Verkaufsschulungen zu AMC hier weitergibst.
Ich frage wirklich, wie 17 Millionen DDR Bürger ohne AMC Guru Töpfe mit den überragenden und einzigartigen Produkteigenschaften überleben konnten und sich ihr Übergewicht angefuttert haben. Vermutlich wären diese Töpfe die Lösung in der Mangelwirtschaft gewesen.

 
Weilheimer
Moderator
Beiträge: 3.583
Registriert am: 23.03.2008


RE: AMC Töpfe

#42 von Buhli , 05.11.2010 21:36

Weili, lies mal richtig. Als ich bei AMC aufgehört habe, bin ich auch nicht unbedingt mit dem AMC Strom geschwommen. Konnte also etwas neutraler durch die Welt gehen. Nur wer mit ner entsprechenden Ablehnung, egal zu welchem Produkt, durch die Welt geht, findet immer wieder Argumente um sich für seine Verschlossenheit gegenüber neuem oder sein Unverständnis zu rechtfertigen. Mir sind immer wieder Menschen begegnet, nicht nur in Sachsen und BW, die sich etwas tiefer mit diesen Pötten beschäftigt haben als ich. Denen war es auch zu teuer. Diese haben allerdings auch zugegeben, daß es etwas vergleichbares nicht gibt. Ohne AMC Schulung. Willst Du nur Pötte, ist es auch egal welche da gekauft werden. Da sind selbst 100,-€ zuviel. Was hat es mit Schulung zu tun, wenn ich auf den Backofen verzichten kann? Der Hinweis, daß der Backofen die teuerste und unnützeste "Kücheninvestition" ist, kam von Energieberatern am Dresdner Haupbahnhof. Da gab es so ne Beratungsstelle. Das sollen angeblich auch recht unabhängige Leute sein. Durch AMC kam nur noch der praktische Beweis beim Vergleichsbacken, weil es mit dem mobilen Cerankochfeld "Atmosfera" (Kunstname von AMC) möglich ist. Tritt erst mal den Beweis an, daß Du es sparsamer und schneller kannst. Dann kannst Du auch das Argument "Blinder Buhli" anbringen. Räucher mal in Deinen Pötten Fisch, oder Back in diesen Brot ohne Backofen. Die ganzen "Spezialgeräte" für spezielle Handgriffe in der Küche konnte ich mir sparen. WieviellLeute "brauchen" einen Eierkocher? Ein Esslöffel Wasser genügt auch. Bei etwa 10 Eiern genügt eine halbe Tasse. Dabei ist der Herd nicht mal drei Minuten an, wenn es weichgekochte werden sollen.
Wie konnten die DDR Bürger nur ohne Westautos überleben? Fährst Du etwa noch einen von Sachsenring? Die überhöten Preise von all den Westmarken müßtest Du ja dann auch ablehnen. Nur bei gebrauchten sind die Westautos besser im Preis. Ein fünf Jahre alter Trabbi war ja nicht unter 12000,- Mark zu haben.
Ich sag allerdings auch heute noch zu AMC Kunden, daß sie sich wenigstens ein mal im Jahr eine Präsentation ansehen sollen. Nur um mehr Tricks und Tips zur effektiveren Anwendung zu bekommen. Das schöne an diesen Präsentationen ist ja, daß es da nichts zu kaufen oder bestellen gibt. Somit kannst Du Dich auch ungezwungen aus dieser Veranstaltung verabschieden. Solltest Du Dich gezwungen fühlen einen "Beratungstermin" zu vereinbaren, liegt es sicher nicht diesen Mitarbeitern, sondern an Deinem fehlenden Selbstbewustsein. Das war auch für mich der Masstab bei anderen Direktvertriebsunternehmen. Im Vertrieb sollen ja nicht nur die Kunden vertrieben werden.



Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

Buhli  
Buhli
Beiträge: 7.558
Registriert am: 09.10.2006


RE: AMC Töpfe

#43 von Weilheimer , 06.11.2010 03:47

Buhli du bist wirklich gut geschult, was das Verkaufen angeht, meine Hochachtung, schließlich arbeite ich nun seit 20 Jahren im Verkauf. Um so ein überteuertes Produkt an den Mann oder die Frau zu bekommen, muss man schon mit den passenden Argumenten kommen und die müssen auch punktgenau sitzen. Das erinnert mich an eine Verkaufsschulung bei einem Versicherungsunternehmen, für das ich mal tätig war. Verkaufen ist in erster Linie Psychologie und die Tricks muss man nutzen, um Erfolg zu haben.
Das was in der Verkaufspräsentationen mit den Töpfen gemacht wird, geht genau so gut, mit Produkten für ein Drittel des AMC Preises. Die Dinge haben sich die findigen Marketingstrategen von AMC ausgedacht, um einen AHA Effekt beim Kunden zu erzielen und den Will-Haben-Effekt auszulösen. Kaum einer wird seine Eier mit Dampf im Topf kochen, der Satz wurde dann eben gekauft, weil er soetwas kann.

 
Weilheimer
Moderator
Beiträge: 3.583
Registriert am: 23.03.2008


RE: AMC Töpfe

#44 von Masseur , 06.11.2010 19:30

Nur ein kurzes Statement.
Ich hatte mich zwar vor geraumer Zeit schon einmal zum Thema geäußert, aber das Lesen u. Verarbeiten von älteren Beiträgen fällt einigen Usern doch sichtlich schwer.
Komme gerade aus der Küche, wo ich mir nach spontanem Einfall, ohne den Backofen zu nutzen, ein paar Schweinemedaillons machen wollte.
Kurz anbraten und dann garziehen lassen - wie sonst im Ofen.
Habe dazu meinen einzigen verbliebenen AMC-Topf benutzt. (Die anderen sind meiner Umstellung auf Induction zum Opfer gefallen).
Dabei habe ich wieder den Fehler gemacht, mit zuviel Energie aufzuheizen.
Aber erst beim anschließendem Aufsetzen des Deckels bemerkt.
Geschlagene 2.5 min pfiff der Dampf ab, obwohl ich sofort die Hitze weggenommen und dann den Topf von der Platte genommen habe.
Merke: Der AMC-Topfboden hat ein unglaubliches Wärmespeichervermögen, das von vielen unterschätzt wird.
Ich vergleiche es mit der Umstellung vom 45 PS Polo auf einen 170 PS - Diesel - Audi.
Wer das rechte Pedal genauso wie früher bedient, wird nicht mehr lange Freude an seinem Lappen haben.
Wenn man sich auf ein neues Produkt einläßt oder auch nur beurteilen will, muß man sich schon an die Info`s der Hersteller halten, sonst wird dat nix.
So schonendes Garen wie im Topf war für mich damals Neuland und ziemlich revolutionär.
Mit einem Siebeinsatz ist so tolles Garen allerdings heute fast mit jedem normalen Topf möglich.


Lieber von Christo verpackt, als vom Leben gezeichnet

Masseur  
Masseur
Beiträge: 1.152
Registriert am: 25.05.2008


RE: AMC Töpfe

#45 von reporter , 06.11.2010 20:02

Zitat von Buhli

Das schöne an diesen Präsentationen ist ja, daß es da nichts zu kaufen oder bestellen gibt. Somit kannst Du Dich auch ungezwungen aus dieser Veranstaltung verabschieden. Solltest Du Dich gezwungen fühlen einen "Beratungstermin" zu vereinbaren, liegt es sicher nicht diesen Mitarbeitern, sondern an Deinem fehlenden Selbstbewustsein. Das war auch für mich der Masstab bei anderen Direktvertriebsunternehmen. Im Vertrieb sollen ja nicht nur die Kunden vertrieben werden.




Buhli, ich schaffe so etwas einfach nicht ohne Drangsal. Mir fehlt das Selbstbewustsein. Habe ich wieder bei letzten Urlaub in Antalia festgestellt. Wieder diese blöden Teppich-Shows und Goldschmuck-Verkaufsshows, selbstverständlich 'ganz zwanglos', ich habe zwar nichts gekauft, aber fühlte mich unter Druck gesetzt.

Und von Präsentationen alleine wirst du dann wohl auch nicht leben, oder?

reporter  
reporter
Beiträge: 1.908
Registriert am: 20.10.2010


   

DDR Deutschlehrer gesucht !
Mauerfall-Erinnerungen für Ausstellung gesucht


Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln