Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum


RE: Was würdet Ihr ändern, wenn ihr die Macht dazu hättet, in Deutschland?

#61 von DeutschLehrer , 25.02.2009 17:30

@Daneel
"Mein Fazit ist, das im Vergleich der beiden System, das westdeutsche das stabilere war, und das für die individuelle Freiheit großzügere."

Diesem Satz von Dir stimme ich auch 100 %-ig zu. Nur was nützt mir die individuelle Freiheit, heute in den Puff gehen zu können, heute Drogen kaufen zu können usw. ?

Hier noch ein Link zum Brotpreis:
http://www.abendblatt.de/extra/service/9...90406_12885.xml
(ganz unten im Text).

@Martini Rossi
Noch einen Vergleich zur Kaufkraft der DDR-Währung. Als junger Reichsbahnhauptassistent hatte ich 1973 einen Bruttolohn von 420 MDN (Mark der deutschen Notenbank DDR). Ich konnte davon die Miete für ein Einfamilienhaus zahlen, Ehekredit tilgen, ganz normal leben, auch verreisen und ... und ...
Das kann man heute von 1400 Euro netto kaum.

Gruß DL

DeutschLehrer  
DeutschLehrer
Beiträge: 1.386
Registriert am: 16.12.2008


RE: Was würdet Ihr ändern, wenn ihr die Macht dazu hättet, in Deutschland?

#62 von vae victis , 25.02.2009 17:45

Ja Deutsch-L
da muß ich dir neidlos recht geben.

es ist und war nie alles gold was im westen glänzte, nur viele wollten dies nie wahrhaben.

ich hab jedenfalls mein ganzes leben hart arbeiten müssen einschlisslich meiner frau für
unseren bescheidenen wohlstand und er ist immer noch nicht ganz abbezahlt.
ich meine hier ausdrücklich das haus und das auto. ansonsten versuchen wir eben keine weiteren
schulden anzuhäufen, obwohl das die letzten jahre immer schwiriger wird, weil wir schlissen ein loch
und der stadt und die wirtschaft reißen 3-3 löcher neu auf.


Ich bin das Abbild meines Gottes und folglich mache ich fehler so wie " Er ",
nur nicht so große.

vae victis  
vae victis
Beiträge: 1.109
Registriert am: 11.01.2009


RE: Was würdet Ihr ändern, wenn ihr die Macht dazu hättet, in Deutschland?

#63 von Björn , 25.02.2009 18:50

Schlawine, deinem Beitrag stimme ich voll zu!!!
Man soll nicht aus einigen "Schlechten" (egal wo sie herkommen) auf die Meisten schließen! Ich habe 3x richtig schlechte Erfahrungen mit Firmen gemacht, sie kamen alle aus den ABL ('99 habe ich bei einer Gummersbacher 10850 DM Lohn + Montagekosten eingebüßt)!! Ich wohne trotzdem seit Jahren im "Westen" und habe vor, auch hierzubleiben.
Ein Kumpel wurde von 2 Ostfirmen trotz Fördergeldern um seinen Lohn gebracht.
Die Leute selbst sind's, nicht das Bundesland!!


BJ

 
Björn
Beiträge: 6.735
Registriert am: 30.09.2007


RE: Was würdet Ihr ändern, wenn ihr die Macht dazu hättet, in Deutschland?

#64 von Galenicus , 25.02.2009 19:38

Zitat von vae victis
eine zwischenfrage:

was verstehst du unter siehe,

Zitat:

Vereinfachung des Steuersystems, Umstellung nach verbrauch und Konsum, Ausweitung der ermäßigten MwSt.

Zitat ende :


speziell meine ich hier die frage " Verbrauch und konsum ".
ansonsten gehe ich durchaus konform mit dir.


Zum Beispiel gäbe es bei mir keine CO2 oder wie auch immer KfZ Steuer. Umlage auf den Kraftstoffpreis, so das es wirklich nach persönlichem Verbrauch geht. Daneben kann ich mir Luxussteuern auf gewisse Güter vorstellen.

Die Ermäßigte MwSt. wie z.B bei Lebensmitteln würde ich auf Kinderkleidung u.ä.ausdehnen. Dinge des täglichen Bedarfs.

@Mutterheimat

Du bist die Härte

@Martini Rossi

A....löcher gibt es überall, egal wo sie denn herkommen wollen. Mußte selten so einen ungefilterten Dünnpfiff lesen. Grenzt imho ja schon an Trollerei. Und bläst der Wind ins Gesicht, ziehst du dich in die Schmollecke zurück. Schwacher Vortrag.


Frauen sind die Juwelen der Schöpfung. Man muss sie mit Fassung tragen.(Heinz Erhard)

 
Galenicus
Beiträge: 49
Registriert am: 25.01.2009


RE: Was würdet Ihr ändern, wenn ihr die Macht dazu hättet, in Deutschland?

#65 von mutterheimat , 25.02.2009 22:40

@Galencius, du sagst mir nichts Neues, bezüglich der Härte. Aber genau so, wie mir im Leben mitgespielt worden ist, spiele ich zurück. Manchmal ziehe ich den kürzeren, aber bestimmt nicht immer. Ganz bestimmt nicht. Kämpfen habe ich, zwangsweise, gelernt. Es wäre mir ein leichtes gewesen, (wahrhaftig), meinen Ex Abteilungsleiter, (vor Zeugen, im wahrsten Sinne des Wortes), auflaufen zulassen. Aber warum soll ich mich aufregen, wenn ich den wahren Grund kenne und er auch noch mittelbar, mit dem, der hier beschriebenen Kassiererin, übereinstimmt. Wem die "Nase" nicht paßt....! Die "Firma" läßt grüßen und ich rieche sie 10 Meilen gegen den Wind, auch wenn die Ösis damit nichts anfangen können. Es ist meine alte Schule, aber das ist für sie unverständlich.


Wer sind die besten Fälscher der Welt? Die Medien!!!!

 
mutterheimat
Beiträge: 2.474
Registriert am: 03.02.2008

zuletzt bearbeitet 25.02.2009 | Top

RE: Was würdet Ihr ändern, wenn ihr die Macht dazu hättet, in Deutschland?

#66 von lutzi , 26.02.2009 01:06

hallo leute,

zurück zum thema..., sehr viel gutes wurde hier schon beschrieben und ziemlich viel schiss. ich würd auch die bundesländer gern abschaffen oder aufteilen in vier oder fünf,die bundeswehr sollte sich nicht überall rumtreiben, ich würd gerne die armut abschaffen und reiche mehr in die verantwortung nehmen-die politiker sollten wirkliche volksvertreter sein und lobbyisten keine chance haben,den wahlmodus würde ich auf fünf jahre ausdehnen allerdings alle wahlen in einem jahr stattfinden lassen das nicht jedes jahr wahlkampf sen ist und rücksicht auf eventuelle partner genommen werden muss. deutschlandweit gäbe es nur ein schulsystem(sechs bis acht klassen allgemeine bildung-dann spezialschulen je nach eignung-abi nach 12 jahren nach mindestens acht bis zehn jahren algemeiner schule...,klingt bekannt?-grins) der förderalismus würde sich auf bauprojekte oder regionale belange beschränken da er im europa der heutigen zeit ausgedient hat! dinge zur bereitstellung der grundsicherung(strom,verkehr,wasser,kommunikation) würde ich in staatshand geben-krankenkassen sollte es neben einer staatlichen(die mit der krankenversicherung abgegolten wird) nicht zu viele geben aber wer mehr bezahlen möchte sollt dies tun können aber eben nur zusätzlich und sich nicht aus der allgemeinverantwortung stehlen(das hiese grundbetrag einkommensabhängig für Jeden gleich in die staatliche)---
das kindergeld würde ich übrigens auch ganz gerne abschaffen(sehr unpopulär) auch bafög, statt dessen einen reinen kinder und ausbildungsfond der dazu dient kinder aufwachsen zu lassen und die bildung zu ermöglichen-sprich, von der verbilligten babynahrung bis hin zum klassensatz schulbücher-ab abi(oder uni) sollte die wirtschaft stärker in die verantwortung und nach ihren bedürfnissen studenten fördern(fachkräftemangel ade..) durch stipendien oder von mir aus auch durch sponsoring einzselner studiengänge.
das einkommenssteuerrecht währe einfacher mit drei steuersätzen zu zehn, zwanzig und fünfzig prozent(höhen des einkommens und prozentzahleen verhandelbar) des zu versteuernden einkommens-zahlbar für jeden.....es giebt warscheinlich tausend sachen die mir noch einfallen aber eins würd ich nicht..die Bildzeitung verbieten-warum auch reglementierung hatten wir genug und wenn alle gebildet sind wird keiner dieses blatt mehr lesen wollen und die ganze springerpresse geht irgendwann den bach runter-iss ja dann auch marktwirtschaft...
aber zur zeit ändert sich ja so viel,da wird von meinen träumen nicht viel bleiben.., ach was ich nicht machen würde jetzt in der kriese-privatfirmen mit staatsgeldern retten! banken würde ich verstaatlichen und den rest dem markt überlassen-denn wer es nicht schafft in guten zeiten eigenkapital zu schaffen für schlechte zeiten der tut mir noch nicht mal leid jeder der arbeitslos wird soll erst von seinem ersparten leben aber schaeffler und co soll der staat(der steuerzahler)mit milliarden helfen-nein nein und nochmal nein-banken in die hand(oder aufsicht)der staaten und billige kredite in die wirtschaft(keine geschenke und keine steuersenkungen)öffentliche aufträge kurzfristig ohne(oder nur regionale)ausschreibungen sofort realisieren(srassen,deutsche bahn,usw.).....

grüssle vom lutzi

lutzi  
lutzi
Beiträge: 295
Registriert am: 14.08.2006


RE: Was würdet Ihr ändern, wenn ihr die Macht dazu hättet, in Deutschland?

#67 von DeutschLehrer , 26.02.2009 12:56

@lutzi
Um das alles zu verwirklichen, reicht es nicht Bundeskanzler zu sein, da müßtest Du schon König oder Diktator sein

Gruß DL

DeutschLehrer  
DeutschLehrer
Beiträge: 1.386
Registriert am: 16.12.2008


RE: Was würdet Ihr ändern, wenn ihr die Macht dazu hättet, in Deutschland?

#68 von vae victis , 26.02.2009 20:15

Zitat von Galenicus
[quote="vae victis"]eine zwischenfrage:

was verstehst du unter siehe,

Zitat:

Vereinfachung des Steuersystems, Umstellung nach verbrauch und Konsum, Ausweitung der ermäßigten MwSt.

Zitat ende :


speziell meine ich hier die frage " Verbrauch und konsum ".
ansonsten gehe ich durchaus konform mit dir.


Zum Beispiel gäbe es bei mir keine CO2 oder wie auch immer KfZ Steuer. Umlage auf den Kraftstoffpreis, so das es wirklich nach persönlichem Verbrauch geht. Daneben kann ich mir Luxussteuern auf gewisse Güter vorstellen.

Die Ermäßigte MwSt. wie z.B bei Lebensmitteln würde ich auf Kinderkleidung u.ä.ausdehnen. Dinge des täglichen Bedarfs.


Antwort :


ja, das genau habe ich befürchtet.
du scheinst in der stadt zu wohnen und womöglich auch kein auto zubesitzen, sonst kämst du nicht auf einen solchen gedanken.

wir wohnen auf dem land und da geht ohne auto wirklich fast nichts. ich denke es gibt wirklich andere möglichkeiten um deine
ideale näher zu kommen. jedenfalls so nicht. du haust mit deiner lösung mehr klein e leute in die pfanne als du dir vorstellen kannst.


Ich bin das Abbild meines Gottes und folglich mache ich fehler so wie " Er ",
nur nicht so große.

vae victis  
vae victis
Beiträge: 1.109
Registriert am: 11.01.2009

zuletzt bearbeitet 26.02.2009 | Top

RE: Was würdet Ihr ändern, wenn ihr die Macht dazu hättet, in Deutschland?

#69 von Galenicus , 26.02.2009 20:36

Zitat von vae victis
Zitat von Galenicus
[quote="vae victis"]eine zwischenfrage:

was verstehst du unter siehe,

Zitat:

Vereinfachung des Steuersystems, Umstellung nach verbrauch und Konsum, Ausweitung der ermäßigten MwSt.

Zitat ende :


speziell meine ich hier die frage " Verbrauch und konsum ".
ansonsten gehe ich durchaus konform mit dir.


Zum Beispiel gäbe es bei mir keine CO2 oder wie auch immer KfZ Steuer. Umlage auf den Kraftstoffpreis, so das es wirklich nach persönlichem Verbrauch geht. Daneben kann ich mir Luxussteuern auf gewisse Güter vorstellen.

Die Ermäßigte MwSt. wie z.B bei Lebensmitteln würde ich auf Kinderkleidung u.ä.ausdehnen. Dinge des täglichen Bedarfs.


Antwort :


ja, das genau habe ich befürchtet.
du scheinst in der stadt zu wohnen und womöglich auch kein auto zubesitzen, sonst kämst du nicht auf einen solchen gedanken.

wir wohnen auf dem land und da geht ohne auto wirklich fast nichts. ich denke es gibt wirklich andere möglichkeiten um deine
ideale näher zu kommen. jedenfalls so nicht. du haust mit deiner lösung mehr klein e leute in die pfanne als du dir vorstellen kannst.




Nicht unbedingt.

War selber 1 1/2 Dekaden Berufspendler vom Land in die Stadt. So 120, später 100 km täglich.Habe das für meinen damaligen Diesel PKW durchgerechnet. Selbst bei 0,25€/l mehr hätte ich noch ein Geschäft gemacht. Fuhr damals einen Polo 1.7 SDI.

Gebe Dir insofern Recht, das man je nach Automodell genau so viel Verlust macht.

Wohne in der Tat seit knapp 1 Jahr in Berlin, Auto vorher abgestossen. Den DPF Turbodiesel würde ich eh nur kaputt fahren (5 km zur Arbeit). Außerdem wäre ein Vectra C in der City zu unhandlich.

Hatte aber noch eine andere Intention:Tatsächliches Schadstoffaufkommen. Ein Pajero mit 5000km/Jahr oder ein Golf mit 40.000 km/Jahr. Wer macht mehr Sauerei. Mich nervt einfach diese pauschale Stimmungsmache gegen best.Fahrzeugklassen.

Im Gegenzug würde ich aber auch, wie schon erwähnt, die ermäßigte MwSt. auf viele andere Güter ausweiten, weniger Abzüge von Lohn/Gehalt. Auch eine deutlich nach oben korrigierte km Pauschale wäre angezeigt.

Unter Strich soll ja weniger Belastung der Bürger rauskommen.

MfG

Galenicus


Frauen sind die Juwelen der Schöpfung. Man muss sie mit Fassung tragen.(Heinz Erhard)

 
Galenicus
Beiträge: 49
Registriert am: 25.01.2009


RE: Was würdet Ihr ändern, wenn ihr die Macht dazu hättet, in Deutschland?

#70 von vae victis , 26.02.2009 21:30

wusste ich doch, das wir uns verstehen.
sicher gibt es genügend möglichkeit die richtige leute zur kasse zu bieten.

einfacher ist natürlich das gießkannen prinzip.


Ich bin das Abbild meines Gottes und folglich mache ich fehler so wie " Er ",
nur nicht so große.

vae victis  
vae victis
Beiträge: 1.109
Registriert am: 11.01.2009


RE: Was würdet Ihr ändern, wenn ihr die Macht dazu hättet, in Deutschland?

#71 von conny1310 , 26.02.2009 21:36

Genügend Möglichkeiten gebe es schon da oben mal abzukassieren, doch wer soll das machen??
Ich sehe im Augenblick keinen der den Mumm dazu hätte....

conny

conny1310  
conny1310
Beiträge: 116
Registriert am: 23.11.2008


RE: Was würdet Ihr ändern, wenn ihr die Macht dazu hättet, in Deutschland?

#72 von mutterheimat , 02.03.2009 16:50

Jetzt haben wir den Beweis, daß wir nicht die geringsten eigenen Probleme im eigenen Land haben, denn wir können es uns leisten, in den Gazastreifen, zum Wiederaufbau, der durch die Schlägereiparteien Araber und Israel, (bezüglich zerkloppte Infrastruktur), Geld in Mengen hineinzupumpen. Wie dumm muß man sein, als Aussenministerium, nicht erkennen zu wollen, daß es unter Garantie, in absehbarer Zeit, eine erneute Schlägerei in diesem Gebiet, geben wird. Zuerst löst man ein Problem, bevor man Geld irgenwo hinein pumpt, bei dem doch klar ist, wohin es geht, oder wielange das damit gebaute Gebäude unbeschädigt stehenbleibt!


Wer sind die besten Fälscher der Welt? Die Medien!!!!

 
mutterheimat
Beiträge: 2.474
Registriert am: 03.02.2008


RE: Was würdet Ihr ändern, wenn ihr die Macht dazu hättet, in Deutschland?

#73 von vae victis , 03.03.2009 09:16

jo,
so nebenbei wieder mal 100 millionen wollen alleine die Deutschen locker machen.
sagt mal, steht Merkel die ganze zeit an die druckerpresse .


Ich bin das Abbild meines Gottes und folglich mache ich fehler so wie " Er ",
nur nicht so große.

vae victis  
vae victis
Beiträge: 1.109
Registriert am: 11.01.2009


RE: Was würdet Ihr ändern, wenn ihr die Macht dazu hättet, in Deutschland?

#74 von Björn , 03.03.2009 18:36

Tja, das ist Weltpolitik :-o Da können wir noch froh sein, daß Steinmeier es runter gedrückt hat! Andere Länder zahlen 300- 900 Millionen :-S
Eigentlich müßte Israel aber die Schäden an den Sozialeinrichtungen und öffentlichen Gebäuden (Rathaus, Polizei usw.) ganz alleine begleichen!!! Zerstörungen von solchen Gebäuden verstoßen gegen sämtliche Rechte!!


BJ

 
Björn
Beiträge: 6.735
Registriert am: 30.09.2007


RE: Was würdet Ihr ändern, wenn ihr die Macht dazu hättet, in Deutschland?

#75 von DeutschLehrer , 03.03.2009 19:04

@vae victis
Die Merkel steht nicht an der Druckerpresse, sie ist nur gerade beim großen Geld-Verteilen. Bei den Milliarden für die Banken sind die paar Millionen für die Palästinenser doch nur Peannuts

Gruß DL

DeutschLehrer  
DeutschLehrer
Beiträge: 1.386
Registriert am: 16.12.2008


   

Kurt Biedenkopf bei Thadeusz
Der Zensus ist da, was nun....


Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln