Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum


RE: G-DATA

#16 von myhpm , 02.04.2009 11:22

als alternativen sehr guten virenscanner empfehle ich Nod32 von Eset (eher unbekannt, aber sehr gut)
die ältere verion 2.7 ist gratis .. updates kommen regelmäßig, sehr ressourcenschonend im vergleich zu seinen mitstreitern.. also ich habe verschiedene rechner und selbst bei älteren merkt man nicht, dass der scanner fortwährend im hintergrund scannt etc.

in der aktuellen version ist auch ein mailware, spyware sanner und eine firewall dabei.

myhpm  
myhpm
Beiträge: 26
Registriert am: 02.04.2009


RE: Anderes Problem: G-DATA

#17 von vae victis , 02.04.2009 17:18

Zitat von DeutschLehrer
Ich persönlich halte Anti-Viren-Programme für die größten Schädlinge überhaupt, die brauchen ja Viren, um ihre Nützlichkeit zu beweisen. Es hat mich viel Mühe und Nerven gekostet, den ganzen vorinstallierten Anti-Viren-Müll zu entfernen. Aber jetzt bin ich richtig zufrieden mit meinem System

Gruß DL



so ist es mir auch gegangen. hab das gleiche gemacht und siehe da
meine kiste stürzt nicht mehr so oft ab wie früher.
man muß ja nicht jeden mist aufmachen.


Ich bin das Abbild meines Gottes und folglich mache ich fehler so wie " Er ",
nur nicht so große.

vae victis  
vae victis
Beiträge: 1.109
Registriert am: 11.01.2009


RE: Anderes Problem: G-DATA

#18 von Weilheimer , 02.04.2009 20:15

Diese Virenscanner haben nur Alibifunktion, vor "Standard"-Schadprogrammen schützen sie das steht außer Frage. Das Problem ist eben, manche Schädlinge sind da und erst später, nach dem nächsten Update erkennt, der Virenscanner eine Gefahr. Dann ist es oft schon zu spät für das Betriebssystem, es hat sich infiziert.


Wenn du im Recht bist, kannst du dir leisten, die Ruhe zu bewahren; und wenn du im Unrecht bist, kannst du dir nicht leisten, sie zu verlieren.


Mahatma Gandhi

 
Weilheimer
Moderator
Beiträge: 3.583
Registriert am: 23.03.2008


RE: Anderes Problem: G-DATA

#19 von Oerny , 03.04.2009 08:29

Nur mal so zwischen durch mein Problem ist gelöst dank Joesachse.


Mit ostfreundlichen Gruß

Örny

Oerny  
Oerny
Beiträge: 209
Registriert am: 27.03.2008


RE: Anderes Problem: G-DATA

#20 von DeutschLehrer , 27.04.2009 21:32

Ich habe auch ein Problem.

Mein Computer, relativ neu mit Windows XP, soll normalerweise nach 5 Minuten in den Standby-Modus fahren, aber jetzt hängt er sich immer bei der Meldung "Computer wird heruntergefahren" auf. keine Taste funktioniert mehr. Es hilft nur Netzstecker ziehen. Die Energieoptionen habe ich schon mehrfach geändert, auch die Tastenreaktionen. Jedesmal bleibt er mit der Meldung hängen.

Hat jemand eine Idee ?

Gruß DL

DeutschLehrer  
DeutschLehrer
Beiträge: 1.386
Registriert am: 16.12.2008

zuletzt bearbeitet 27.04.2009 | Top

RE: Anderes Problem: G-DATA

#21 von peppe , 27.04.2009 21:50

DL Guten Abend in meine alte Heimat erstmal.....dieses Problem habe ich auch ab und an ....ich sehe dann erst immer wieviel unnützen Schrott ich gespeichert habe und lösche einfach alles was ich nicht mehr brauche von der Festplatte dann läuft es wieder
von Peppe



Name: Peppe
Adoptiere auch eins! @Pokémon Waisenhaus

peppe  
peppe
Beiträge: 3.182
Registriert am: 05.03.2009


RE: Anderes Problem: G-DATA

#22 von DeutschLehrer , 27.04.2009 21:55

Danke peppe, Du könntest sogar Recht haben, wenn der Computer nicht mehr genug Platz auf der Festplatte hat, um den aktuellen Betriebszustand zu speichern, muss er da hängen bleiben. Aber heute versuche ich mich nicht mehr daran

Gruß DL

DeutschLehrer  
DeutschLehrer
Beiträge: 1.386
Registriert am: 16.12.2008


RE: Anderes Problem: G-DATA

#23 von tommes , 27.04.2009 22:06

Ich tippe mal auf ein Hardwareproblem (Ram oder Festplatte).

Hier mal zwei Links:

http://fresh-diagnose.softonic.de/ (für den ersten Test)
http://everest-ultimate-edition.softonic.de/ (sehr gut, aber als Testversion mit eingeschränkten Funktionen)


Grüße
Thomas

PS: Dein neuer Rechner hat bestimmt noch genügen Platz auf der Platte.


Es ist besser, ein kleines Licht zu entzünden, als über große Dunkelheit zu klagen.

Konfuzius

tommes  
tommes
Beiträge: 411
Registriert am: 10.05.2006

zuletzt bearbeitet 27.04.2009 | Top

RE: Anderes Problem: G-DATA

#24 von Weilheimer , 27.04.2009 22:12

DL entferne die gesamte Hardware, welche am Rechner angesteckt ist, und teste dann noch mal den Standby Modus von Windows. Wenn der Standby Modus dann funktionieren sollte, dann 1.Gerät anstecken, Standby testen usw. Es ist eine recht mühselige Prozedur, aber nur so kannst du einschränken, welche Hardware zickt. Im Bios des Rechners muss APM aktiviert sein, damit Standby funktioniert. Eine andere Möglichkeit wäre noch, das du vergessen hast, die Chipsatztreiber für dein Mainboard zu installieren und das Board mit den Windows XP Standardtreibern läuft, was dann wieder zu Problemen beim Standby führen kann. Mehr fällt mir momentan dazu nicht ein.


Wenn du im Recht bist, kannst du dir leisten, die Ruhe zu bewahren; und wenn du im Unrecht bist, kannst du dir nicht leisten, sie zu verlieren.


Mahatma Gandhi

 
Weilheimer
Moderator
Beiträge: 3.583
Registriert am: 23.03.2008


RE: Anderes Problem: G-DATA

#25 von DeutschLehrer , 27.04.2009 22:59

@tommes
Du hast Recht, Platz auf der Festplatte ist genug. Die fresh-diagnose ist aber mit ihren eigenartigen Übersetzungen sehr gewöhnungsbedürftig.

Danke trotzdem erstmal. Heute kann ich nichts mehr tun, es stehen schon ein paar leere Bierflaschen neben meinem Sessel

Gute Nacht DL

DeutschLehrer  
DeutschLehrer
Beiträge: 1.386
Registriert am: 16.12.2008


RE: Anderes Problem: G-DATA

#26 von DeutschLehrer , 28.04.2009 10:45

Das Problem konnte ich nicht lösen. Ich habe mal gegoogelt - über 100.000 Beschreibungen des Problems, es soll der bekannteste Windows-XP-Fehler sein. Hilft mir aber auch nicht wirklich weiter . Es gibt einige Tausend Lösungsvorschläge - aber bis ich die alle gelesen oder gar getestet habe ....

Als alter MS-DOS-Mann habe ich mir aber eine Krücke gebaut. Eine Stapeldatei aus.bat mit dem Befehl shutdown -s -f und kann damit den Computer ohne Stecker ziehen abschalten.
Leider ist das aber keine endgültige Lösung und etwas unbequem, da sich der PC bei Nichtnutzung nicht mehr automatisch abschalten kann.

Gruß DL

DeutschLehrer  
DeutschLehrer
Beiträge: 1.386
Registriert am: 16.12.2008


RE: Anderes Problem: G-DATA

#27 von DeutschLehrer , 28.04.2009 13:28

Auch hier wird das Problem mit zig Lösungsmöglichkeiten beschrieben, aber ich will ja nicht den ganzen Tag rumbasteln !

http://www.windows-tweaks.info/html/shutdownguide.html

Also - neuen PC kaufen ?

Gruß DL

DeutschLehrer  
DeutschLehrer
Beiträge: 1.386
Registriert am: 16.12.2008


RE: Anderes Problem: G-DATA

#28 von vae victis , 28.04.2009 17:24

Weilheimer kannste nicht mal urlaub in meiner ecke machen, ich brauch mal echt einen fachmann.


Ich bin das Abbild meines Gottes und folglich mache ich fehler so wie " Er ",
nur nicht so große.

vae victis  
vae victis
Beiträge: 1.109
Registriert am: 11.01.2009


RE: Anderes Problem: G-DATA

#29 von DeutschLehrer , 29.04.2009 09:55

@Weilheimer
Ich habe kein APM, sondern schon das neuere ACPI. Und es lief ja zwei Jahre ohne Probleme ohne dass ich jetzt die Hardware verändert hätte.

Eher glaube ich noch an einen Virus, da ich ja auch bewußt nichts an der Software verändert habe.

Gruß DL

DeutschLehrer  
DeutschLehrer
Beiträge: 1.386
Registriert am: 16.12.2008


RE: Anderes Problem: G-DATA

#30 von Weilheimer , 29.04.2009 10:38

Manchmal reicht schon die Installation/Deinstallation eines einzigen Programms damit der Shutdown von Windows nicht mehr richtig funktioniert.
Gute Erfahrungen habe ich mit den Programm Tune Up Utilities, welches diverse Windows Problemchen behebt. Unter Windows XP reicht die 2008er Version.


Wenn du im Recht bist, kannst du dir leisten, die Ruhe zu bewahren; und wenn du im Unrecht bist, kannst du dir nicht leisten, sie zu verlieren.


Mahatma Gandhi

 
Weilheimer
Moderator
Beiträge: 3.583
Registriert am: 23.03.2008


   

66 Euro-Ticket
Braucht jemand neue Sommerreifen?


Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln