Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum


Stadtarchiv Köln

#1 von Wega , 03.03.2009 17:12

Wie kann das geschehen?
Gibt es keine Baufachleute mehr?
http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,611081,00.html
irgendwer in der nähe?

 
Wega
Beiträge: 1.037
Registriert am: 29.08.2008


RE: Stadtarchiv Köln

#2 von Björn , 03.03.2009 17:23

Hoffen wir mal, daß es unter den riesigen Trümmerbergen keine Toten gibt!!!


BJ

 
Björn
Beiträge: 6.726
Registriert am: 30.09.2007


RE: Stadtarchiv Köln

#3 von kevali , 03.03.2009 17:38

Mir bliebt gerade vor Schreck der Mund offen stehen,als ich Nachrichten gesehen habe.Hoffe nur,das alle das Gebäude verlassen konnten.

kevali  
kevali
Neuling
Beiträge: 15
Registriert am: 20.01.2008


RE: Stadtarchiv Köln

#4 von vae victis , 03.03.2009 18:07

wenn ich jetzt boßhaft wäre, würde ich sagen da ist nur der vorgeschmack von
bisher wenigen gebäude die bereits eingestürzt sind.
früher haben sie den Osten verfallen lassen, jetzt ist der Westen dran.

ihr dürft mich ruhig für meine meinung verhauen, aber es ändert nichts an der tatsache, das es so ist.
man muß schon blind sein um dies nicht zu erkennen.


Ich bin das Abbild meines Gottes und folglich mache ich fehler so wie " Er ",
nur nicht so große.

vae victis  
vae victis
Beiträge: 1.109
Registriert am: 11.01.2009


RE: Stadtarchiv Köln

#5 von kirschli ( gelöscht ) , 03.03.2009 18:18

ist ja grauen haft,da werden auf den Friedhöfen Grabsteine auf ihre Standfestigkeit über prüft,sie könnten ja umfallen und hier liest mann so was,wo möglich sind wieder Menschen umgekommen und es wird wie immer niemand schuld sein


" wie dus machts ist egal-falsch ists alle mal"

kirschli

RE: Stadtarchiv Köln

#6 von kalteschnauze , 04.03.2009 20:45

kein wunder..... sag ich ma. bevor früher zu ddr zeiten nur eine planungsaufgabe irgendwo unter die menschheit gebracht wurde, schauten da ausser dem entwickler noch mind. 3 bis 4 wietere leute drauf.... und die schauten nicht nur, die korrigierten und kontrollierten auch
gabs da keine baugrunduntersuchung? bzw. mal den versuch alte baupläne zu sichten.... sowas ist beileibe kein einzelfall.... aber komischrweise hat niemand schuld und keiner was gewusst.

kalteschnauze  
kalteschnauze
Beiträge: 688
Registriert am: 14.02.2008


RE: Stadtarchiv Köln

#7 von Pamina , 05.03.2009 22:52

Also ich warte jetzt erstmal ab, was die Untersuchungen ergeben,vielleicht spielt das Wasser auch wirklich eine große Rolle, ich weiß noch gar nicht, was ich dazu sagen soll, doch eins: "Bitte lasst sie schnell die Beiden finden, egal wie"

Pamina  
Pamina
Beiträge: 4.042
Registriert am: 21.09.2008


RE: Stadtarchiv Köln

#8 von vae victis , 06.03.2009 10:13

Pamin-chen
du glaubst, jemand hat den stöpsel aus der badewanne gezogen, von den hausbewohner.
da werden sie aber probleme haben, das zu beweisen.


Ich bin das Abbild meines Gottes und folglich mache ich fehler so wie " Er ",
nur nicht so große.

vae victis  
vae victis
Beiträge: 1.109
Registriert am: 11.01.2009


RE: Stadtarchiv Köln

#9 von kirschli ( gelöscht ) , 06.03.2009 10:57

Nach dem ich etliche Berichte mit bekommen habe bin ich der Ansicht das es was mit den ständigen Erschütterungen durch die Bahn und dem Untergrund zu tun hat, überall wird gebuddelt und gebaut und alte Gebäude sind trotz aller Modernisierung alt.


" wie dus machts ist egal-falsch ists alle mal"

kirschli

RE: Stadtarchiv Köln

#10 von Pamina , 06.03.2009 12:43

Ja Kirschli,leider geht meine Befürchtung auch da hin, habe jetzt auch schon einige Berichte gesehen, finde es soooooooooooooooooooo schlimm, dass sie die beiden Jungs nicht finden, die armen Eltern, von den Jungs nicht zu sprechen.

Als ich gestern durch Heilbronn schlenderte ,dachte ich ,dass es furchtbar wäre, wenn das riesige Gebäude jetzt einfach.........

Pamina  
Pamina
Beiträge: 4.042
Registriert am: 21.09.2008


RE: Stadtarchiv Köln

#11 von Björn , 06.03.2009 17:56

Mal sehen, was das für Auswirkungen auf das Untergrund- Bahnhofsprojekt "Stuttgart 21" hat??!! Ich vermute da doch schon eine nochmalige Überprüfung und wahrscheinlich auch Änderungen! Bisher heißt es ja "wird alles sicher dort und keine Probleme" :-S


BJ

 
Björn
Beiträge: 6.726
Registriert am: 30.09.2007


RE: Stadtarchiv Köln

#12 von Pamina , 06.03.2009 20:26

Das wäre doch mal was Gutes

Pamina  
Pamina
Beiträge: 4.042
Registriert am: 21.09.2008


RE: Stadtarchiv Köln

#13 von Bernie1078 , 07.03.2009 10:27

Zitat von Björn
Mal sehen, was das für Auswirkungen auf das Untergrund- Bahnhofsprojekt "Stuttgart 21" hat??!! Ich vermute da doch schon eine nochmalige Überprüfung und wahrscheinlich auch Änderungen! Bisher heißt es ja "wird alles sicher dort und keine Probleme" :-S
Die rennen ja jetzt drch die anderen Städte und machen panik. Wenn die alles noch mal untersuchen und abchecken in Stuttgart dann heißt das Projekt vielleicht "Stuttgart 21++"?! Alles hat seine grenzen und wir sind auch nur Menschen und keine Götter. Das was in Köln passierte wird auswirkungen haben und es werden bestimmt paar Köpfe rollen. Was ich nicht versteh an der sache, warum lässt man wertvolle gegenstände dort liegen oder lässt man da bauen. Das war wie in Nürnberg als das Eisenbahnmuseum abgebrannt ist. Da warn die Loks frisch bekohlt und geschmiert im Lokschuppen und ließ Handwerker das Dach schweißen. Ich glaube die kennen den spruch nicht "sicher ist sicher".

Bernie

Bernie1078  
Bernie1078
Beiträge: 1.281
Registriert am: 01.03.2008

zuletzt bearbeitet 07.03.2009 | Top

RE: Stadtarchiv Köln

#14 von DeutschLehrer , 08.03.2009 23:27

Gerade habe ich einen Beitrag in ttt (ARD) gesehen, der Verlust an Dokumenten ist wirklich nicht bezifferbar. Köln galt als eines der sichersten Archive weltweit. Man sagt immer, Menschenleben seien unbezahlbar - sicher richtig, aber auch wenn es konkret nicht bezifferbar ist, der Verlust der Menschenleben ist bei dem Übermaß an Menschen verschmerzbar, Unfälle geschehen jeden Tag. Aber die Dokumente sind unersetzbar ! Es ist vielleicht ein Tabu, aber der Wert eines Menschen ist nicht sehr hoch (nicht in Geld zu bemessen). Eine seltene Tierart oder diese Dokumente in Köln sind wahrscheinlich ungleich wertvoller als das "Massenprodukt" Mensch !

Gruß DL

DeutschLehrer  
DeutschLehrer
Beiträge: 1.386
Registriert am: 16.12.2008


RE: Stadtarchiv Köln

#15 von mantrajoma , 08.03.2009 23:44

Ja, es ist sehr schade um die vielen historischen Dokumente. Aberes sind auch Menschen zutode gekommen. Die Verantwortlichen müssen einfach so schnell wie möglich gefunden werden, und vor Gericht gestellt.

mantrajoma  
mantrajoma
Neuling
Beiträge: 5
Registriert am: 06.03.2009


   

Amoklauf an Schule in Ba-Wü
Gerhard Wisnewski


Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln