Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 66 Antworten
und wurde 5.568 mal aufgerufen
 Sachsen
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
Elletz Offline



Beiträge: 21

31.05.2006 21:11
Dresden Zitat · antworten

Hallo Ihr alle,

auf Wunsch eines Einzelnen mache ich heute mal das Thema Dresden auf. Ich hab zwar nur ein Jahr da gewohnt, komme aber gebürtig sowieso aus der Gegend. Nun Dresden ist nach wie vor die schönste Stadt wo gibt (jedenfalls für mich). So unbekannt dürfte diese Stadt eigentlich niemanden mehr sein. Ist ja schließlich mittlerweile eine beliebte Filmkulisse ( nicht nur für Berichte über Hochwasser) nein, eigentlich auch Kunsthochburg, beliebte Studienstadt und auch irgendwie bissi Multikulti. Historisch ist Gott sei Dank sehr viel erhalten geblieben und mit Hilfe angagierter Bürger auch endlich wieder schön geworden, vor 16 Jahren sah die ganze Stadt noch ganz anders aus, extrem sozialistisch angehauch, wenn Ihr versteht was ich meine. Die Altstadt erstrahlt in neuem Glanze, ( unsern August würde es freuen). Das Einzige was architektonisch überhaupt nicht rein passt, ist die neu erbaute Synagoge, die hätte man wirklich auch anders gestalten können. Ansonsten gibt reichlich Möglichkeiten zum shoppen, außerdem werden jährlich viele Feste gefeiert, z.B. Dixiland, Elbhangfest oder das Stadtfest mit seinen wunderschönen Mittelaltermarkt und der Dampferparade, dieses Jahr wird Dresden übrigens 800 Jahre alt, da steppt mit Sicherheit der Bär und zu Weihnachten sollte einem der Stritzelmarkt auch mal eine Reise wert sein. Wie im Reiseführer schon aufgeführt ist, ist die Sächsische Schweiz nicht auch nicht weit, dass ist bestimmt für die anspruchsvollen Kletterer und Bergsteiger unter euch sehr interressant und der Elberadweg wäre bestimmt was für jeden Biker. Zur Frauenkirche fällt mir nur ein, dass muss man mal gesehen haben, ich kenn sie ja noch als großen Steinhaufen, es ist einfach Wahnsinn was Menschen bewirken können, wenn sie denn nur wollen. Im Allgemeinen sind die Dresdner ein nettes Volk, sehr freundlich, interressiert für alles und jeden und stolz auf ihre Stadt. Der Tourismus ist hoffentlich wieder im Aufschwung, den zu sehen und hören gibt viel, auch im Elbtal z.B. Schloss Pillnitz. Für die Partypeople gibts reichlich Clubs und Diskotheken oder auch jede menge Konzerte aller Art beispielsweise im "Alten Schlachthof" oder in der "Jungen Garde" da dürfte für jeden was dabei sein. Also auf gehts nach Dresden Übernachtungsmöglichkeit gibts unzählige, verhungern wird bestimmt auch keinen und verdursten sowieso nicht, denn die Sächsische Weinstraße führt durch Dresden und Radeberg ist auch nicht weit.


Renate Offline



Beiträge: 1.566

31.05.2006 23:11
#2 RE: Dresden Zitat · antworten

Nun hat sich endlich mal jemand aufgerafft, und über meine Heimatstadt Dresden geschrieben. Ich hatte mir das schon oft vorgenommen, aber nichts gescheites zusammen gebracht. Also habe ich es sein lassen. Ich danke Dir, denn jetzt fällt mir unheimlich viel zu diesem Thema ein. Man braucht halt manchmal nur einen Stubs.

Dresden hat sich wirklich sehr verändert. Unser Sohn war vor kurzem in Dresden, und musste sich erst einmal wieder zurecht finden, soviel ist Neues und Schönes entstanden.

Was mir in Dresden nicht gefällt ist die Gläserne Manufaktur. Aber das ist Geschmackssache, aber die passt meiner Meinung nicht da ins Stadtbild. Vorallem der schöne Große Garten hat darunter gelitten, und die Parkeisenbahn (früher Pioniereisenbahn) auch.

Eins weiß ich, dieses Jahr werden wir noch nach Dresden fahren. Ich möchte die Frauenkirche sehen. Ich kenne sie ja auch noch als Ruine. Ich habe mir hier schon alles an Lektüre (Super-Illu und ein Buch von Weltbild) besorgt. Da stehen auch Sachen drin, die man auch als Dresdner früher nicht gewusst hat. Nur ein Beispie: Die Ruine war Ulbricht ein Dorn im Auge, und sie sollte in einer Nacht- und Nebelaktion abgetragen werden. Aber da hatten sie nicht mit den Dresdnern gerechnet.
Ich gebe es ehrlich zu. Als die Frauenkirche eingeweiht wurde, habe ich den ganzen Tag vorm Fernseher zugebracht. Und die Tränen liefen. Denn damit hatte zu DDR-Zeiten kein Mensch gerechnet.

Aber das ist natürlich nicht alles in Dresden. Das Schloss erstrahlt in alter Schönheit. Der Fürstenzug ist restauriert worden...

Eine Fahrt mit der Schwebebahn oder ein Blick vom Luisenhof (nach einer Fahrt mit der Standseilbahn) auf Dresden, das ist einfach toll.

Nun ist gut, ich krieg Heimweh. Das passiert mir eigentlich selten.

Am besten, Ihr schaut Euch selbst mal Dresden an, wenn es irgendwie klappt.


Renate


Fanny
Beiträge:

01.06.2006 20:59
#3 RE: Dresden Zitat · antworten

weil Dresden meine Heimat war ( und eigentlich ja auch noch ist), möchte ich auch was beifügen:

Auf jeden Fall lohnt sich die Besichtigung der Frauenkirche, wir waren Ostern dieses Jahres drin, es ist überwältigend schön.

danach ein Stadtrundgang: Brühlsche Terrasse, anschließend Besichtigung Hofkirche, Schloß mit Georgentor, Museen ( Albertinum), Theaterplatz mit Semperoper und Altmarkt mit Kreuzkirche. Wer noch laufen kann geht über die Elbe zum Goldenen Reiter. Je nach Tageszeit lohnt sich dann ein Ausflug per Schiff Richting Pillnitz ( vorbei an den Albrechtsschlössern und am Blauen Wunder ) oder für spät abends auch zu Fuß in die "Neustadt", dort findet sich für jeden Geschmack und Geldbeutel das richtige Lokal.
Wer noch paar Tage Zeit hat kann sich Schloß Pillnitz anschauen, in Radebeul auf Karl Mays Spuren wandeln oder zum Schloß Moritzburg fahren.

Für die weitere Umgebung würde ich empfehlen einen Ausflug nach Meißen oder ins Erzgebirge oder in die Sächsische Schweiz.

Falls jemand Interesse an einer günstigen Übernachtungsmöglichkeit hat, meine Mutter vermietet eine Ferienwohnung. Unter http://www.zimmervermietung-borrmann.de könnt Ihr Euch informieren.

viele Grüße
Fanny


Zicke Offline



Beiträge: 115

15.06.2006 16:14
#4 RE: Dresden Zitat · antworten

Dresden war und ist auch heute noch meine Heimat. Wenn ich rüber fahre geniesse ich richtig die Zeit mit meiner Familie und auch verbliebenen Freunden.Eine Reise nach Dresden lohnt sich immer.
Ich war zu Ostern in der Frauenkirche und war total überwältig. Ein Besuch in Pillnitz ist immer wieder schön.Ich geniesse es auch mit meinen Freund von Laubegast in die Innenstadt an der Elbe lang zu laufen.
Für mich steht auch immer eine Fahrt in die Sächische Schweiz auf den Plan und ein Stadtbummel durch Dresden von der der Hauptstrasse angefangen bis zur Prager Strasse.Ich mache immer Halt bei Dr.Quendt auf der Hauptstrasse und kaufe leckere Süssigkeiten.
Wenn wir im August nach Dresden fahren freue mich schon auf ein Konzert in der Frauenkirche.
Ich konnte schon paar Arbeitskollegen oder auch Kunden, Dresden als Reiseziel empfehlen und die waren alle begeistert.
Jedesmal wenn ich Abschied in die neue Heimat nehmen muß, stehen mir die Tränen in den Augen.
Liebe Grüsse Ines


bLiTzi Offline



Beiträge: 32

12.09.2006 19:30
#5 RE: Dresden Zitat · antworten

Habt ihr schon den Postplatz gesehen ?

Ich war ja im August oben und wusst nimmer wo ich bin ...
Da ham die inne Mitte 2 "Stahltürme" hingestellt und das soll die Bedeutung der damaligen Stadtmauer haben.
Die stand da wohl mal *schulterzuck*

Und Autofrei wolln ses och machen! den gesamten platz
binsch echt ma gespannt, wie des ausschaut, wennsch nächstes Jahr wieder hochdüs *ängstlich guck*

Auch die Strassenbahnen .. werden ja immer mehr ( ja das die alten abgeschafft werden versteh und weiss ich ja) aber ich liebte die doch so ... dieses durchgeschüttel und die bimmL
Naja viell. verbindet michs mehr, weil meine Schwester & Schwager SrBa-Fahrer waren..
egal jedenfalls is immer was gravierendes anders, wenn ich oben bin *staun*

@Frauenkirche Ich find sie schön-kein thema , nur hätte ich sie als ruine gelassen :(

Und ganz vom Stuhl binsch gefallen, als ich meine geliebten Plattenbauten sah *schluck*
Ich wohnte in den hochhäusern bei der jetzigen VW-Manufaktur .. am Strassi
Ham die einfach paar Häuser weggeruppt und den Rest ekelhaft bunt gemacht

naja *seufz*



Renate Offline



Beiträge: 1.566

12.09.2006 20:40
#6 RE: Dresden Zitat · antworten

Den Postplatz habe ich noch nicht gesehen, aber die VW-Manufaktur fand ich schon immer etwas daneben. Passt nicht dahin.

Das die Frauenkirche wieder aufgebaut wurde, finde ich ganz toll. Sie gehört einfach zu Dresden wie der Zwinger, die Semperoper, das Schloss und und und. Man könnte da Seiten füllen.

Ich habe mir inzwischen ein Buch über den Wiederaufbau der Frauenkirche gekauft und es ist sehr interessant. Da erfährt man manches, was der gelernte DDR-Bürger sonst wahrscheinlich nie erfahren hätte.

Für mich gehört die zerstörte Frauenkirche zu meiner Kindheit.
Renate


Nettl Offline



Beiträge: 88

30.10.2006 13:45
#7 RE: Dresden Zitat · antworten

Hallo Renate!
Die Frauenkirche ist wunderschön geworden.
Ich war am 27.08. drin, und das gleich zu `nem Gottesdienst, obwohl ich überhaupt nicht gläubig bin.
Wir waren an dem Wochenende zum 800-Jahre Umzug in Dresden, sind durch die Stadt gebummelt.
Erst wollte ich da gar nicht rein, da Massen an Leuten davorstanden.
Aber so kurz vor 18 Uhr war plötzlich alles leer, da haben wir unsere Chance genutzt, und sind rein und das auch noch kostenlos.
Haben uns schon gewundert, aber wenn Gottesdienst ist, brauch man dann keinen Eintritt bezahlen.
So schnell werde ich allerdings in nächster Zeit nicht mehr da rein kommen, da wird mir einfach die Zeit fehlen.

Liebe Grüße
Nettl


ira Offline



Beiträge: 322

30.10.2006 14:02
#8 RE: Dresden Zitat · antworten
Weil's so gut zum Thema passt, auch hier noch mal ein paar schöne Dresden-Bilder für euch:



Lieben Gruß

Ira

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 DD1.jpg  DD2.jpg  DD3.jpg  DD4.jpg 
Nettl Offline



Beiträge: 88

30.10.2006 14:51
#9 RE: Dresden Zitat · antworten

Ohhh, da bekomme ich gleich schon wieder Sehnsucht nach meiner Heimat.
Ich habe erst letzte Woche meinem Mann gesagt, ich brauche nächstes Jahr mal eine Woche nur für mich, wo ich durch Dresden bummeln gehe und ein paar meiner ehemaligen Kolleginnen besuchen werde.
Da gibt es doch noch ein paar, die sich freuen, mich wieder zu sehen, auch wenn ich schon vor Jahren mit denen mal zusammengearbeitet habe.


Renate Offline



Beiträge: 1.566

30.10.2006 17:32
#10 RE: Dresden Zitat · antworten

Hallo Nettl,

das gleiche habe ich gestern mit meiner Freundin ausgemacht. Wir machen nächstes Jahr eine Woche Urlaub bei Ihr. Ich freue mich jetzt schon.

Liebe Grüße
Renate


Zicke Offline



Beiträge: 115

30.10.2006 20:48
#11 RE: Dresden Zitat · antworten

In drei Wochen kann ich wieder eine Woche Dresden geniessen.Die Bilder stimmen einen schon gut ein.Mein Freund sagt geniess mal die Zeit allein und dies werde ich auch tun.
Gruss Ines


Renate Offline



Beiträge: 1.566

31.10.2006 20:12
#12 RE: Dresden Zitat · antworten
Hallo Ines und heute schon ganz viel Spaß dabei.

Die Bilder von Ira sind ja auch Klasse. Vorallem das Große mit der Frauenkirche. Wenn mnn die Trümmerberge kennt, die da lagen, ist es einfach gigantisch, wie wunderschön die geworden ist.
Meine Freundin hat mir auch ganz fest versprochen, Konzertkarten für die Frauenkirche zu besorgen, wenn wir kommen.

Liebe Grüße
Renate

Buhli Offline



Beiträge: 7.543

01.11.2006 14:47
#13 RE: Dresden Zitat · antworten

Natürlich darf mein Senf zu DD nicht fehlen. Es geht runter wie Öl, wenn ich lesen darf, daß ich nicht der einzige bin, der von seiner Heimatstadt schwärmt. Ich arbeite schon seit etwas mehr als vier Jahren im Verkauf an Marktständen. Und zwar in und um Stuttgart, bis Tübingen. Überall wo ich gefragt werde "Wo kommen Sie her?". Bekommen die Menschlein die Antwort: "Aus der schönsten Stadt der Welt." Warum kommen die meisten eingeborenen Schwaben auf Anhieb auf Dresden...? Ich bin mit meiner Frau vor einem Jahr spontan zur Kirchenweihe hin. Es war toll. Auch vor dem Bauwerk. Das Wetter hat ja auch mitgespielt. DD hat sowas ja schließlich verdient. Während der Tage hab ich vier Versuche gestartet da rein zukommen. Alles Fehlversuche. Früh von S mit dem Flugzeug hin und am 1.11. wieder zurück. Mit Germanwings mittlerweile günstiger, als mit Auto.
Im Sommer hatte ich noch einen Fehlversuch. Wie Ihr gerade erfahrt ist es nicht einfach in den Prachtbau rein zu kommen. Bringt Zeit mit.
Was das sozialistische Grau angeht, hab ich im Stuttgarter Raum auch schon einiges entdeckt. Kaufhausdecken sind von unten mit Blechen und angeschweisten Abflußrohren vor einbrechendem Regenwasser geschützt. Meine Frau muß die Eimer aus ihrer Haushaltsabteilung im ganzen Haus verteilen, damit die das tropfende Wasser auffangen. Von sechs Gabelstablern fahren nur noch zwei, weil keine neuen Batterien angeschafft werden. Ich kann das noch fortführen. Wollt Ihr? Also kann es nicht am Sozialismus gelegen haben.
Im Anhang noch ein paar Bilder vom Weihentag.
Buhli


Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 487 Frauenkirche bei Nacht.jpg  456 Stallhof-Rittergang.jpg  465 Steinerne Glocke von Brühlscher Terasse.jpg  488 Frauenkirche bei Nacht.jpg  477 August & Gräfin Cosel.jpg 
tommes Offline



Beiträge: 411

13.06.2007 17:27
#14 Mit dem Trabi durch Dresden Zitat · antworten

Wer mal Lust hat, selbst mit einem Trabi durch die schöne Landeshauptstadt zu fahren und Interesse an den Sehenswürdigkeiten und deren Geschichte hat, kann sich mal unter http://www.trabi-safari.de/ informieren.

Ich hatte "meine Franzosen" über Silvester nach Dresden eingeladen und bin vorher zufällig auf die Internetseite gestoßen. Die Reservierung war problemlos und sehr flexibel. Obwohl ich erst am Vormittag vom 31.12. dort angerufen habe, standen am 02.01. 10:00 Uhr drei Trabis inkl. einer französisch sprechenden Stadtführerin vor der Semperoper. Der erste Trabi fuhr vorneweg und die anderen beiden nahmen wir in Beschlag. Die "Stadtführung" bekamen wir dann über Funk.

Das war, nachdem meine Gäste zu Silvester schon sehr schöne (Altstadt/Frauenkirche/Fürstenzug/Brühlsche Terrasse/ 3/4 Stunde Feuerwerk aus Sicht der Carola-Brücke) und "interessante" Teile (die leicht demolierte Alaunstr. mit alternativen Kneipen und Gästen) von Dresden gesehen hatten, ein sehr schöner Abschluss, der jede Menge Gaudi gemacht hat.

Thomas

Dynamofan Offline

Neuling

Beiträge: 19

02.07.2007 20:16
#15 dresden Zitat · antworten

Wie ich bei meiner Vorstellung erwähnt hatte ,ist und bleibt meine richtige Heimat
Dresden. Meiner Meinung nach die schönste Stadt Deutschland.
Ich war Anfang Juni für eine Woche dort.Nach einer Woche ist es mir das erste Mal seit langem
schwer gefallen wieder ins Ländle zu fahren.So viele tolle neue Sachen habe ich gesehen und
erlebt.
Jeder der noch nicht dort war ,sollte sich das Dresden im Jahr 2007 mal anschauen.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
«« Leipzig
 Sprung  

Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln