Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum


RE: Amoklauf an Schule in Ba-Wü

#46 von mutterheimat , 12.03.2009 21:56

Es wird definitiv, in dieser "Preisklasse" und härter, um nicht zu sagen, deutlich härter, weitergehen. Das ist alles nur Vorspann, wie im Kino. Die Lösung dieses Problems liegt im Schulsystem, den Eltern und im ganz erheblichen Maße im Migrationsproblem. Gibt man dem Lehrer, wie ich bereits schrieb, eine harte Hand, wird sich innerhalb kürzester Zeit etwas ändern. Unter Garantie. Es gab solche Mittel, man muß sie nicht erfinden. Und das ist auf Bundesebene auszuweiten, bis in die Gesetzgebung hinein. Die nächste "Preisklasse" dieser Art wird sich sonst nicht mehr mit leichten Kalibern abgeben. Und einen absoluten Schutz wird es ohnehin nicht geben. Aber man kann vorbeugen. Und genau da liegt, ebenfalls, der "Hund" begraben.


Wer sind die besten Fälscher der Welt? Die Medien!!!!

 
mutterheimat
Beiträge: 2.323
Registriert am: 03.02.2008


RE: Amoklauf an Schule in Ba-Wü

#47 von Bernie1078 , 12.03.2009 22:00

Ich hörte gestern erst von zwei und dann 30 min von 10Toten....
Das mit den 16 machte mich bestürzend traurig und sauer zugleich. Ihm hat wohl keiner gesagt das man sich mit Geld keine Freunde kaufen kann. Der Vater hat in meine Augen total versagt. Er wohlte das beste für sein Sohn aber zu welchen Preis?? Jetzt ist hat er sich auch schon verurteilt, den mit einem blauen Auge kommt der Vater nicht weg und die Familie wie auch die anderen Familie der Opfer ist zerstört.

Ich mag auch ballerspiele Kriegsfilme bin ich deswegen ein gestörter?? Jeder hackt darauf rum aber keiner sieht seine Fehler nicht. Es herscht kein Respekt zwischen den jünger, den älteren und unter sich. Jeder sieht nur noch SICH. Wenn es knallt dann wundern sich die Leute auf einmal, aber dann waren die anderen schuld aber sie nicht. Das beste bespiel zeigt das LEIDER das BLutbad.

Bis später
Gruss Bernie

Bernie1078  
Bernie1078
Beiträge: 1.281
Registriert am: 01.03.2008


RE: Amoklauf an Schule in Ba-Wü

#48 von DeutschLehrer , 12.03.2009 22:14

@Bernie,
Du bist alt genug, solche Spiele oder Filme zu verkraften. Man sollte sie aber unter 25-jährigen nicht zugänglich machen. Und das Wichtigste - Waffen gehören nicht in Privathaushalte.

Gruß DL

DeutschLehrer  
DeutschLehrer
Beiträge: 1.386
Registriert am: 16.12.2008


RE: Amoklauf an Schule in Ba-Wü

#49 von Moderne Oma , 13.03.2009 06:47

Zitat von Weilheimer
Chronik des Amoklaufes von Winnenden 11. März 2009


Junger Mann,

die Zeitungen sind übervoll mit sich überschlagenden Meldungen, die News in den elektronischen Medien werden fast stündlich aktualisiert, laufend werden neue Erkenntnisse und tatsächliche (?) Fakten veröffentlicht.
Du aber hast hier eine Chronologie hereingesetzt, welche sich wie ein Abschlußbericht mit "entgültigen" Erkenntnissen der Ermittler liest.
Hast Nachrichtensendungen (wohl auch das Internet) ordentlich durchrecherchiert (woher hast du das Foto, gehört dir das?), aber ist beim Eintrag hier im Forum nicht auch etwas deine Phantasie mit dir durchgegangen?
Hat es überhaupt DEINER Chronologie bedurft, warst du so nah am Geschehen dran daß du eine solche Ablauffolge zu erstellen dich berechtigt gesehen hast?

Ich bin heute schon früh auf den Beinen, habe schon intensiv Nachrichten gehört, die News im Internet gelesen und auch den TV schon eingeschaltet gehabt.
Deine Darstellung der Abläufe geht zwar in ungefährer Abfolge konform mit der bisherigen Berichterstattung, ist aber im Endeffekt aufgrund neuerlicher Erkenntnisse der Ermittler nichts anderes als ein weiterer Artikel, welcher gut auch von der Zeitung mit den großen Buchstaben hätte veröffentlicht werden können. (Zitat: >>> "...das Auto blieb im Schlamm stecken..."<<< Zitat Ende)

@Weili, ich habe viele deiner Beiträge gelesen, vieles ist okay und einem gewissen Intellekt entsprungen, aber fürderhin hat sich mir auch schon der Gedanke aufgedrängt, du leidest ein wenig an Profilierungssucht!
(Fühlst du dich auch oft von deiner Umgebung nicht verstanden bzw. falsch eingeschätzt? )

Ein wenig mehr Bescheidenheit, ein klein wenig Zurückhaltung bei bestimmter Thematik würde besser zu Gesicht stehen.
Mit "oberlehrerischem" Auftreten kommt man langfristig nicht gut bei anderen Menschen (zumindest bei reiferen Jahrgängen) an, auch wenn ich mich jetzt in diesem Augenblick ebenfalls nicht anders verhalte.

Hier in diesem Forum hat es soviele hochintelligent rüberkommende User, Menschen die augenscheinlich über sehr, sehr viel Lebenserfahrung (garantiert mehr als du) verfügen, nur eine kleine Bitte hab ich:
Manchmal ein wenig mehr Sensibilität gegenüber den Meinungsäußerungen anderer User und vor allem etwas weniger (versuchter) PERFEKTIONISMUS !
Du bist intelligent genug hier als Mod tätig zu sein (das dürften inzwischen auch alle aktiven Forumsmitglieder festgestellt haben), Geltungssucht hast du eigentlich nicht nötig!!!
(dies schreibt dir gutmeinend eine junggebliebene "alte" Tante die auch nicht grad aus Dummsdorf stammt)

LG Betty


ich mach mir wieder uff de Beene....

*glg* Betty

Moderne Oma  
Moderne Oma
Beiträge: 74
Registriert am: 28.02.2009

zuletzt bearbeitet 13.03.2009 | Top

RE: Amoklauf an Schule in Ba-Wü

#50 von mutterheimat , 13.03.2009 11:32

Ich habe gestern eine Sendung gesehen im Fernsehen gesehen (Maybritt IIlner) wo da Thema der Waffen und deren Verschluß, im Hinblick auf dieses Drama, zum Ausdruck kamen. Anschließend auch noch eine andere Sendung, wo der Vorstand von Schützenvereinen zu Wort kam. Etwas war erstaunlich. Der Begriff DDR tauchte auf und zwar sehr stark. Offensichtlich merkt man nun doch, daß nicht alles Mist war, in unserem "Laden". Dazu noch die Erkenntniss, daß man Munition und Waffen durchaus getrennt lagern kann. Allmächtiger, was für eine Erkenntniss. Welche Gefahr stellt eine Schußwaffe ohne Munition dar. Wenn es allseits bekannt ist, daß Waffen zuhause gelagert werden dürfen, aber ohne Munition, (seperate Lagerung, z.B. in der Kaserne), kann nichts passieren.


Wer sind die besten Fälscher der Welt? Die Medien!!!!

 
mutterheimat
Beiträge: 2.323
Registriert am: 03.02.2008


RE: Amoklauf an Schule in Ba-Wü

#51 von peppe , 13.03.2009 12:29

@Mutterheimat.......seltsam, und wieso hat es NIE skandale,unfälle, oder noch schlimmeres geben in der Schweiz wo in JEDEN CH Staatsbürgerhaushalt eine Waffe ist mit Munition!!! Die Gründe liegen ganz woanders!!!
Peppe

peppe  
peppe
Beiträge: 2.977
Registriert am: 05.03.2009


RE: Amoklauf an Schule in Ba-Wü

#52 von Weilheimer , 13.03.2009 14:17

Oma, es liegt mir fern mich hier zu profilieren, allerdings meine ich schon etwas Pietät einfordern zu dürfen. Rumblödeln darf man hier in "fast" allen anderen Threads.
Was diese Chronologie angeht, ein Forum lebt nun mal von Beiträgen. Außerdem hat jedes Forum ein Gedächtnis, nach 365 Tagen oder noch länger, weiß kaum noch einer, was da richtig los war und kann es hier nachlesen. Bei der medialen Flut, welche täglich auf uns einprasselt, ist das auch kein Wunder. Diese Chronologie werde ich den aktuellen Ermittlungsergebnissen anpassen. Über die Vorgänge in Wendlingen, weiß ich ziemlich genau Bescheid, weil es eben nur 20 Km von meinem Wohnort entfernt ist und zwei gute Bekannte von mir auf diesem Supermarktgelände, dort wo sich der Handelshof und das VW Autohaus Hahn befinden, ihre Brötchen verdienen. Sie waren sozusagen vor Ort. Das Bild ist natürlich nicht von mir, darum habe ich ja nur einen Link darauf gesetzt und es nicht ins Forum kopiert.
Oma mach es doch so wo ich, wenn dir einzelne Beiträge im Forum nicht gefallen, lies sie einfach nicht.


Wenn du im Recht bist, kannst du dir leisten, die Ruhe zu bewahren; und wenn du im Unrecht bist, kannst du dir nicht leisten, sie zu verlieren.


Mahatma Gandhi

 
Weilheimer
Moderator
Beiträge: 3.583
Registriert am: 23.03.2008

zuletzt bearbeitet 13.03.2009 | Top

RE: Amoklauf an Schule in Ba-Wü

#53 von mutterheimat , 13.03.2009 14:18

Zitat von peppe
@Mutterheimat.......seltsam, und wieso hat es NIE skandale,unfälle, oder noch schlimmeres geben in der Schweiz wo in JEDEN CH Staatsbürgerhaushalt eine Waffe ist mit Munition!!! Die Gründe liegen ganz woanders!!!
Peppe

@Peppe. In dem ersten Satz fehlt ein Wort. Vor dem NIE, gehört das Wort NOCH hin. Fällt dir dann zum Thema, Vorbeugung, etwas auf???????


Wer sind die besten Fälscher der Welt? Die Medien!!!!

 
mutterheimat
Beiträge: 2.323
Registriert am: 03.02.2008


RE: Amoklauf an Schule in Ba-Wü

#54 von Pamina , 13.03.2009 15:15

Weili, ich danke dir aber für deine Erklärung , denn ich habe auch gedacht,.....oh Gott, denkt der Weili, dass wir alle nicht ganz ....bagger... sind und er uns erst alles erklären muß, traut er uns nicht zu aktuelle Ereignisse zu analysieren?
Ein bissel eigenartiges Gefühl hatte ich auch, aber zum Glück kenne ich dich ja real und dachte mir....irgendetwas wird er sich schon dabei gedacht haben.
Manche Leute hier haben ja schon den Anspruch, uns hier immer mit wissenschaftlichen oder politischen Darstellungen erstmal umgangsfähig zu machen, hat man öfter den Eindruck.
Aber zum Glück muß ich ja wirklich nicht alles lesen........

Pamina  
Pamina
Beiträge: 4.042
Registriert am: 21.09.2008

zuletzt bearbeitet 13.03.2009 | Top

RE: Amoklauf an Schule in Ba-Wü

#55 von Weilheimer , 13.03.2009 20:35

Zitat von joesachse

Mich kotz es an, um mal drastische Worte zu gebrauchen, wie hirnlose Politiker aus diesem Ereignis schon wieder politischen Wahlkampf machen und unsinnige Forderungen stellen.



Da gehe ich mal voll mit, diese Politikergezänk verbunden mit der Wiederholung immer der gleichen sinnlosen Forderungen, geht der Masse der Bürger voll auf den Sack. Ich bin auch der Überzeugung das 70% dieser Statements Heuchelei und Worthülsen sind.
Der Sensationsjournalismus ist auch recht nervig, die Winnender Bürger können das sicher bezeugen. Irgendwelche Fakes werden zu Fakten gemacht und hinterher wieder widerrufen. Als "positiv" könnte man noch ansehen, dass Winnenden die Wirtschaftskrise "beseitigt" hat, zu mindestens im Spiegel der Presse. Zudem stört die Journaille die Rückkehr zur Normalität in Winnenden.


Wenn du im Recht bist, kannst du dir leisten, die Ruhe zu bewahren; und wenn du im Unrecht bist, kannst du dir nicht leisten, sie zu verlieren.


Mahatma Gandhi

 
Weilheimer
Moderator
Beiträge: 3.583
Registriert am: 23.03.2008

zuletzt bearbeitet 13.03.2009 | Top

RE: Amoklauf an Schule in Ba-Wü

#56 von joesachse , 13.03.2009 21:53

Deshalb muss ich die Polizei und die Politiker im Ländle hier auch mal loben. Die Polizei war drei Minuten nach dem Notruf vor Ort und hat damit den Täter erst mal in die Flucht geschlagen und mit hoher Wahrscheinlichkeit vielen das Leben gerettet. Ausserdem wurden Tatorte und auch die Wohngegend des Täters weiträumig abgeriegelt und damit auch die Sensationsjournalisten von diesen Orten fern gehalten. Bild musste deshalb seinen Zeichner bemühen...

Auch die Politiker hier im Ländle reagierten besonnen, es wurde klar gestellt, dass diese Tat mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht vorhersehbar und nicht verhinderbar war und dass auch der Ruf nach Gesetzesänderungen jetzt völlig unangebracht sei. Selbst unserem Innenminister nehme ich wegen seiner bedachten Äußerungen die Panne mit dem gefakten Chateintrag nicht übel. Die Journalisten allerdings rächen sich jetzt dafür, dass ihre Sensationsgier nicht befriedigt wurde.

Gruß
JoeSachse


Das Leben ist viel zu kurz, um schlechten Wein zu trinken. (Goethe)

 
joesachse
Admin
Beiträge: 5.727
Registriert am: 16.07.2006


RE: Amoklauf an Schule in Ba-Wü

#57 von DeutschLehrer , 13.03.2009 22:19

Echt, ich verstehe Euch nicht. Erfurt, Winningen - zweimal die Waffen sogenannter "Sport"-Schützen. Und dann stellt sich der Innenminister hin - kein Bedarf, die Gesetze zu ändern ! Heute im Fernsehen habe ich gesehen, dass ein Meißner Liedermacher aus Protest seine Kinder nicht mehr in die Schule schickt. Er fordert das Verbot dieser "Mordwaffen", pardon "Sportwaffen". Er macht was. Aber Ihr vergießt hier im Forum dicke Krokodilstränen, aber was macht Ihr ? Es gehört verboten, dass Leute Schusswaffen zu Hause lagern. Für den "Sport" täten es auch Softair-Waffen. Oder muß es Training zum Mord sein ?

Gruß DL

DeutschLehrer  
DeutschLehrer
Beiträge: 1.386
Registriert am: 16.12.2008


RE: Amoklauf an Schule in Ba-Wü

#58 von Oerny , 13.03.2009 22:47

Da bin ich ganz dem Deutschlehrer seiner Meinung.


Mit ostfreundlichen Gruß

Örny

Oerny  
Oerny
Beiträge: 209
Registriert am: 27.03.2008


RE: Amoklauf an Schule in Ba-Wü

#59 von joesachse , 13.03.2009 23:13

Ein Amoklauf hat doch seine Ursache nicht in der Verfügbarkeit von Waffen. Ein Amokläufer hat meistens mit dem Leben abgeschlossen und will sich mit viel Getöse unter maximaler Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit aus dem Leben verabschieden. In den USA hat es Amokläufe mit Küchenmessern gegeben, und ich habe Angst davor, dass das Prinzip der Selbstmordattentate mit Sprengstoff irgendwann mal von so einem kranken Amokläufer angewendet wird. Indem eine Methode dieser Amokläufe verhindert wird, wird nichts an den Ursachen geändert. Und das beschaffen illegaler Waffen ist ja auch noch eine Alternative.
Das Beispiel Schweiz ist da ja schon gefallen, in diesem Land gibt es quasi bei jedem, der gedient hat, eine Waffe zu Hause. Und trotzdem ist es dort nicht unsicherer. Mit diesen Forderungen wird aus meiner Sicht nur vom Nachdenken über die wirklichen Ursachen abgelenkt.
Dass der Amokläufer von Winnenden an die Waffen seines Vaters kam, hätte verhindert werden können, wenn dieser die Gesetze eingehalten und die Waffen entsprechend verschlossen hätte. Ob dies aber verhindert hätte, dass dieser kranke junge Mensch sich und andere ums Leben bringt, wage ich zu bezweifeln.
Und um noch mal zu provozieren: Ein Tempolimit auf Autobahnen würde nachweisbar mehr Menschenleben (vor allem Unschuldiger) retten als eine Verschärfung des Waffenrechts.

Gruß
JoeSachse


Das Leben ist viel zu kurz, um schlechten Wein zu trinken. (Goethe)

 
joesachse
Admin
Beiträge: 5.727
Registriert am: 16.07.2006


RE: Amoklauf an Schule in Ba-Wü

#60 von DeutschLehrer , 13.03.2009 23:53

@JoeSachse
mit dem Tempolimit bin ich mit Dir einer Meinung. Das Auto ist nun mal "Mordwaffe" Nr. 1 . Der Unterschied ist nur, das Auto ist mittlerweile ein notwendiges Beförderungsmittel, die Schusswaffe hat keine sinnvolle Funktion.
Ich glaube, der "kranke junge Mensch" denkt bestenfalls an das Verfügbare, die Axt im Keller, die Pistole in Vaters Nachtschrank usw., eventuell auch an Vaters Auto in der Garage . Also sinnvoll, die größten Gefahren erst mal zu elimenieren .... Im Sinne ... "Schußwaffenverbot" ... "Autoverbot " ? ....

Gruß DL

DeutschLehrer  
DeutschLehrer
Beiträge: 1.386
Registriert am: 16.12.2008


   

Hartz 4 und deine Wirkungen!
Stadtarchiv Köln


Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln