Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum


RE: Präsidentschaftskandidaten Schwan eiert rum

#31 von herman , 25.05.2009 07:49

Wie ich schonmal sagte, im Grunde meines Herzens bin ich ein friedliebender Mensch.

Nur juckts halt manchmal in den Fingern wenn man so manches liest unserer Freunde aus dem Beitrittsgebiet. Auch wenn sie jetzt Telefon und Internet haben, die Zeitung lesen dürfen, bei unbedachter Äußerung nicht um den Ferienplatz in Graal-Müritz fürchten müssen, es ist halt manchmal erstaunlich.

Na und bei dir wollte ich einfach mal wissen, wenn man so alles Scheiße findet muß man doch irgendwie in seinem Kopf ein Gegenmodell haben sonst kann man doch nicht sagen was Scheiße ist und was gut ist.

Oder gehts dir wie dem Genossen Gysi bei Maischberger, vom Historiker Guido Knopp gefragt ob er denn irgendein Land kenne wo das was er sich vorstellt schonmal verwirklicht wurde oder verwirklicht wird passen mußte und auf den Bereich der Träumerei verwies.

Gegen Träume kann man dann allerdings auch schwer argumentieren.

herman  
herman
Beiträge: 437
Registriert am: 14.01.2009


RE: Präsidentschaftskandidaten Schwan eiert rum

#32 von Björn , 25.05.2009 17:26

Ja herman, du hast es schon mal geschrieben, daß du im "Westen" schon vor '89 Handy und Internet hattest! Du warst eben etwas Besonderes
Ps: ich kann mich aber auch noch an die "Koffer"-autotelefone in den Oberklasseautos 1992 erinnern :-)


BJ

 
Björn
Beiträge: 6.721
Registriert am: 30.09.2007

zuletzt bearbeitet 25.05.2009 | Top

RE: Präsidentschaftskandidaten Schwan eiert rum

#33 von vae victis , 25.05.2009 17:35

herman
nur weil es in anderen länder noch schlimmer zugeht, muß ich doch nicht gutheißen was hier
in den letzten 30 jahren abgelaufen ist.
ich verstehe jedenfalls unter demokratie etwas anderes und das eine oder andere mehr
zu verbessern ist ist ohne zweifel und ich bin mir sicher, das ich es besser machen würde, auch
wenn das deinen verstand überfordern könnte.


Ich bin das Abbild meines Gottes und folglich mache ich fehler so wie " Er ",
nur nicht so große.

vae victis  
vae victis
Beiträge: 1.109
Registriert am: 11.01.2009


RE: Präsidentschaftskandidaten Schwan eiert rum

#34 von herman , 25.05.2009 19:10

Zitat von Björn
Ja herman, du hast es schon mal geschrieben, daß du im "Westen" schon vor '89 Handy und Internet hattest! Du warst eben etwas Besonderes
Ps: ich kann mich aber auch noch an die "Koffer"-autotelefone in den Oberklasseautos 1992 erinnern :-)


Ich weiß nicht warum du so lachst. Vielleicht über deine Unwissenheit?

Das Autotelefon ist 50 Jahr alt. Kanzler Adenauer hatte schon eins. Anfang der 80iger war ein Autotelefon eine Prestigeangelegenheit für jede mittlere Führungskraft. Was an der Zonengrenze bei den Kontrolletties Unserer Republik immer für Verwirrung sorgte. Denn nichts haßten sie mehr wie "Funktelefone", das war schlimmer als wenn man ein MG im Auto hatte. Schließlich mußten bei der Fahrt durch die Zone die Autotelefone "verblombt" werden. Und das Internet kommt von unseren Freunden aus der USA, Ende der 60iger. Anfang der 80iger gabs für Firmen kommerzielle Informationsservices über das TCP/IP Protokoll.


herman  
herman
Beiträge: 437
Registriert am: 14.01.2009


RE: Präsidentschaftskandidaten Schwan eiert rum

#35 von Björn , 25.05.2009 19:47

Welche (oder wessen) Unwissenheit meinst du denn?? Ich weiß auf jeden Fall, daß Anfang der '90 Jahre kaum ein Privatkunde Internet oder so ein C-Netz-Telefon hatte, sondern fast nur Geschäftsleute, Ärzte usw.! Die Handys traten erst ab '94/95 ihren Siegeszug an. Also, was hattest du vor 1990 für ein Handy und Internetanschluß?? Wo warst du denn tätig??
Ich glaube aber nicht an eine plausible Antwort von dir!


BJ

 
Björn
Beiträge: 6.721
Registriert am: 30.09.2007

zuletzt bearbeitet 25.05.2009 | Top

RE: Präsidentschaftskandidaten Schwan eiert rum

#36 von herman , 26.05.2009 08:00

Aber das ist doch unstreitig. Handys in der heutigen Art gabs erst in den 90igern. Autotelefone wie gesagt schon sehr lange. Natürlich preislich auch nicht mit heute zu vergleichen. Autotelefone waren stationär im PKW eingebaut, das teuerste Teil davon konnte man rausziehen und in einer dicken Aktentasche mitnehmen, denn Autotelefone waren teuer und deswegen stark diebstahlsanfällig.

Ob es in der DDR überhaupt Internet in der heutigen Form hätte geben können ist fraglich. Der Staat konnte ja nur existieren in dem er den freien Austausch von Informationen und Meinungen unterband. In Cuba hat man es ja auch inzwischen nicht zuletzt auch begünstigt durch die Insellage den Bürgern erlaubt. Allerdings mit der Landeswährung unbezahlbar. PC's etwa vom Standard IBM-PC mit dem 8088 Intel Prozessor gabs in unserer Republik für den Consumermarkt nicht. Auf den Messen stellte zwar Robrotron regelmäßig auch einen PC hin, aber der sah eher aus wie ein Backofen mit Hammerschlag-Lackierung. Ein halbwegs kompatibler PC aus Unserer Republik von Robotron war 88 im Angebot und kostetet 80000 Ostmark. (Kein Druckfehler, Achtzigtausend Ostmark) Für Hacker und Freaks gabs Selbstbausätze als Bückware mit dem Zilog Z 80 Nachbau UB880 die auch schonmal mehr als einen Monatslohn kosteten.

Ja und das mit den Telefonen in unserer Republik kennst du ja selber. In den Wählämtern war vielfach noch der "Strowger-Wähler" im Einsatz, eine Erfindung der 30iger Jahre. Die Telefontechnik im SED-Staat war Vorkriegsstand.

herman  
herman
Beiträge: 437
Registriert am: 14.01.2009

zuletzt bearbeitet 26.05.2009 | Top

RE: Präsidentschaftskandidaten Schwan eiert rum

#37 von queeny , 26.05.2009 09:19

Wie heißt der Thread noch????? Autotelefone? Tsss.

queeny


Wenn Ihr Eure Augen nicht braucht um zu sehen, werdet Ihr Sie brauchen um zu weinen.

Jean-Paul Sartre

 
queeny
Beiträge: 3.403
Registriert am: 21.02.2008


RE: Präsidentschaftskandidatin Schwan

#38 von Björn , 26.05.2009 18:47

'tschuldigung!! Queeny hat natürlich recht!
Mal sehen, was Frau Schwan in Zukunft macht oder ob sie bei ihrem bisherigen Job bleibt.


BJ

 
Björn
Beiträge: 6.721
Registriert am: 30.09.2007


RE: Präsidentschaftskandidatin Schwan

#39 von vae victis , 26.05.2009 20:49

na klar behält sie den alten jb, schlisslich verdient sie damit einen haufen geld, auch wenn der job eigentlich
luxus für den bürger ist.


Ich bin das Abbild meines Gottes und folglich mache ich fehler so wie " Er ",
nur nicht so große.

vae victis  
vae victis
Beiträge: 1.109
Registriert am: 11.01.2009


RE: Präsidentschaftskandidatin Schwan

#40 von herman , 26.05.2009 21:31

Ich weiß nicht was es da herumzuhecheln gibt.

Über die Rente mit 67, ja du mußt du sie mal hören.

Wenn Frau Schwan nach einem langen Arbeitsleben mit 66 in den Ruhestand gehen sollte, da gibt es doch nichts zu quaken.

herman  
herman
Beiträge: 437
Registriert am: 14.01.2009


RE: Präsidentschaftskandidatin Schwan

#41 von vae victis , 27.05.2009 05:05

meinetwegen kann sie sofort in rente gehen, denn so oder so zahlen wir steuerzahler
die unnöchtigen leistungen dieser verhinderten bundespräsidentin. mit diesen alter ist
das kein amt sondern lediglich die krönung eines sammelsorusums von ämtern die sie
inne hat und hatte.

mir gehen die postenschacherer jedenfalls auf den geist.


Ich bin das Abbild meines Gottes und folglich mache ich fehler so wie " Er ",
nur nicht so große.

vae victis  
vae victis
Beiträge: 1.109
Registriert am: 11.01.2009


RE: Präsidentschaftskandidatin Schwan

#42 von Schlawine , 27.05.2009 06:42

VV darf ich dich mal ganz ernsthaft fragen, was dir in diesem Land nicht auf den Geist geht

Hast du schon mal über Auswanderung nachgedacht ? Vielleicht nach Brasilien oder Indien ? Da gibt es bestimmt noch mehr zu meckern


Schlawine
[center]
Name: Sweety
Adoptiere auch eins! @Pokémon Waisenhaus[/center]

 
Schlawine
Beiträge: 2.396
Registriert am: 26.03.2008


RE: Präsidentschaftskandidatin Schwan

#43 von vae victis , 27.05.2009 08:28

Schlavine

es ist recht wenig, was ich in diesen land posetiv sehe.

in meinen nächsten umfeld bin ich zufrieden mit dem was ich geschaffen habe.
das argument was du bringst ist wieder mal typisch Deutsch, nur blos keine flecken aufs hemd machen,
weil wir sind ja so toll in allem und es ist ja garnicht so schlimm, hauptsache wir haben unseren bauch voll
und das auto vor dem haus und unsere berieselungsanlage zu hause, was kümmert uns unsere schulden,
die zahlen ja andere nur ich nicht

jetzt weis ich wenigstens , warum die Deutschen ihren fetten Arsch nicht hochkriegen und die politik und
wirtschaft machen kann was sie will.
du hast mir wie viele andere gezeigt , das gleichgültigkeit die beste abwehr methode ist. geht mich ja nichts
an, hauptsache mir geht es noch gut.

tu das, was du sonst auch tust, betrachte meinen vorwurf nicht persönlich, weil es geht dir ja so gut in Deutschland,
weil es in Brasilien oder Indien viel schlimmer ist.


Ich bin das Abbild meines Gottes und folglich mache ich fehler so wie " Er ",
nur nicht so große.

vae victis  
vae victis
Beiträge: 1.109
Registriert am: 11.01.2009


RE: Präsidentschaftskandidatin Schwan

#44 von Schlawine , 27.05.2009 14:50

Das war wieder eine typische VV Reaktion

Hättest du mehr von meinen Beiträgen gelesen, wüsstest du, dass ich nicht alles in Ordnung finde was in diesem Land so passiert.
Es ist mir auch nicht egal wie es anderen geht, sonst würde ich nicht in der Altenpflege arbeiten. Der Job wird nämlich nicht so toll bezahlt, dass man sich deshalb dafür entscheiden würde.
Meine Familie lebt von weniger Geld als manch Sozialhilfeempfänger. So toll geht es uns also nicht und trotzdem gehen mir Dauernörgler wie du auf den Nerv.
Immer nur meckern und nichts selbst in die Hand nehmen. Organisiere doch mal eine Demo gegen die Dinge die dir nicht passen oder engagiere dich selbst politisch. Immer nur im Kaffeehaus sitzen und meckernd die Zeitung sitzen ändert auch nichts. Du machst wirklich einen verdammt unzufriedenen Eindruck da hat Paminchen schon recht.


Schlawine
[center]
Name: Sweety
Adoptiere auch eins! @Pokémon Waisenhaus[/center]

 
Schlawine
Beiträge: 2.396
Registriert am: 26.03.2008


RE: Präsidentschaftskandidatin Schwan

#45 von vae victis , 27.05.2009 19:08

Ha, Ha, Ha
das war jetzt ein guter witz.
lokal politik beeinflußt mein leben weniger , aber die landespolitik und hier stinkt nun mal sehr viel.
dagegen etwas unternehmen in einen verschlafenes dörfchen hat wohl wenig sinn.
in einer großstadt sieht das ganz anders aus. das ist nun mal tatsache.
und was dein job angeht, da haben wir zwei uns ja schon ausgelassen und hab dich darin bestätigt
oder hast du das vergessen.


Ich bin das Abbild meines Gottes und folglich mache ich fehler so wie " Er ",
nur nicht so große.

vae victis  
vae victis
Beiträge: 1.109
Registriert am: 11.01.2009


   

Muslime schneller als Ossis integriert?


Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln