Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum


RE: Stasi und andere Geheimdienste

#46 von Minimal , 28.05.2009 11:00

Wie meinst du das vv? Ohne Auslandsaufklärung ist man doch blind bzw. auf das angewiesen, was die vermeintlichen Verbündeten weitergeben. Und man kann Militarismus "schwachsinnig" finden, aber er ging in der Vergangenheit Hand in Hand mit der Entwicklung der Produktivkräfte und war/ist im wesentlichen deren Krücke. Von daher klingt dies sehr nach "ich mag aber lieber Schmetterlinge"

Die Stasi war genauso notwendig und gut oder schlecht, wie jeder andere Geheimdienst. Nur ist es für Konservative wie Herman eine tolle Keule, das Ansehen der DDR zu besudeln.

 
Minimal
Beiträge: 643
Registriert am: 08.05.2009

zuletzt bearbeitet 28.05.2009 | Top

RE: Stasi und andere Geheimdienste

#47 von herman , 28.05.2009 14:23

Zitat von Minimal
Wie meinst du das vv? Ohne Auslandsaufklärung ist man doch blind bzw. auf das angewiesen, was die vermeintlichen Verbündeten weitergeben. Und man kann Militarismus "schwachsinnig" finden, aber er ging in der Vergangenheit Hand in Hand mit der Entwicklung der Produktivkräfte und war/ist im wesentlichen deren Krücke. Von daher klingt dies sehr nach "ich mag aber lieber Schmetterlinge"

Die Stasi war genauso notwendig und gut oder schlecht, wie jeder andere Geheimdienst. Nur ist es für Konservative wie Herman eine tolle Keule, das Ansehen der DDR zu besudeln.


In dem Film "Das Leben der Anderen" werden die Untaten des Spitzelstaates eindrucksvoll nachgezeichnet. Hauptaufgabe der Stasi war das Niederhalten der eigenen Bevölkerung, im verschmielten SED-Jargon "Schild und Schwert" der Diktatur-Partei SED die sich nur mit "Zettelfalten" legitimiert hat. Jedes Kind hat gesehen was passiert ist als der Spitzel-Apparat keine Macht mehr über die eingesperrte Bevölkerung entfalten konnte: Der Unrechts-Staat war schneller verschwunden als Luft aus einem aufgeblasenen Ballon entweichen konnte.

herman  
herman
Beiträge: 437
Registriert am: 14.01.2009

zuletzt bearbeitet 28.05.2009 | Top

RE: Stasi und andere Geheimdienste

#48 von vae victis , 28.05.2009 16:37

na ja
schmetterlinge sind mir schon lieber als millitarismus auch wenn die wörter in diesen zusammen garnicht passen.

geheimdienst ist nichts anders als andere menschen zum eigenen vorteil ausnutzen ob als einzelne person oder
als volk.

in diesen zusammenhang mal von wirtschaftliche seite gesprochen sind hier in den letzten 30 bis 40 jahre für
europa gewaltige schäden entstanden. als besonders blöde hat sich hier West- Deutschland hervorgetan.

ich kann mich noch erinnern wie die Japaner keine firma ausliesen um foto´s von allen und nichts zu machen.
es dauerte ein paar jahre und aus Japan kam alles was technisch hier vom besten war viel billiger rüber und da
manches eben da schon nicht mehr bezahlbar war griff man gerne zu.
die Japaner und rest - Asien lernten schnell und bauten ihre qualität ständig aus, statt inovativ zu antworten
versuchten wir durch schlechtere produkte zu antworten.
ich denke die heutige wirtschafts spionage ist für uns wesentlich von größere bedeutung als was gewesen ist
dort läßt sich eh nichts mehr dran ändern. eine angemessene entschädigung hat der staat noch nie gezahlt
gegen seine bürger, da ist auch das Demokratische Deutschland nicht besser bis auf eine ausnahme.


nun frag ich mich allerdings was du genau mit besudeln der ex DDR meinst.
herman mag schon eine klasse für sich sein, aber die Stasi war sicherlich für keinen ehrlichen Ossi angenehm.


Ich bin das Abbild meines Gottes und folglich mache ich fehler so wie " Er ",
nur nicht so große.

vae victis  
vae victis
Beiträge: 1.109
Registriert am: 11.01.2009


RE: Stasi und andere Geheimdienste

#49 von DeutschLehrer , 28.05.2009 17:41

Zitat von vae victis
aber die Stasi war sicherlich für keinen ehrlichen Ossi angenehm.

Ich hatte auch zwei Stasi-Begegnungen, die im nachhinein eher als lustig abgetan werden können. Die erste Begegnung war während meiner Lehrzeit. Dort hatten wir auch noch Deutsch in der Berufsschule und ich mochte den Deutschlehrer nicht. Da ich von seiner Aussprache französischer Wörter wußte, dass er kein Französisch konnte, habe ich bei der Aufgabe, eine fiktive Bewerbung zu schreiben, diese in Französisch an eine erfundene französische Firma geschrieben. Einige Tage später wurde ich zur Staatsanwaltschaft einbestellt und sollte mich zum Vorwurf der "Vorbereitung zur Republikflucht" äußern. Es war halt Stasi-Logik, wer sich bei einer französischen Firma bewirbt, muss ja über unsere Staatsgrenze. Zum Glück befand es die Staatsanwältin für einen Dummenjungenstreich, und ich kam ungeschoren davon.

Das zweite Erlebnis war nach einer Motorradfahrt durch den Wald mit einem Kumpel. Das Motorrad hatte gelegentlich Fehlzündungen. Am Abend des Tages kam die Polizei zu mir und holte mich aufs Revier. Dort verhörten uns Stasivernehmer die ganze Nacht, da der zuständige Revierförster Stein und Bein schwor, eine Schußwaffe gehört zu haben. Unglücklicherweise berichteten mein Kumpel und ich das etwas unterschiedlich, so dass die Vernehmer Widersprüche festgestellt zu haben glaubten. Deshalb der relativ lange Aufenthalt auf dem Revier. Auch mein Motorrad wurde noch zu Hause abgeholt und von einem Sachverständigem untersucht. Früh gegen drei Uhr durfe ich aber wieder nach Hause.

Im nachhinein harmlose Begegnungen, aber damals ging mir doch die Muffe

Gruß DL

DeutschLehrer  
DeutschLehrer
Beiträge: 1.386
Registriert am: 16.12.2008


RE: Stasi und andere Geheimdienste

#50 von Minimal , 28.05.2009 17:43

Zitat von vae victis
na ja
schmetterlinge sind mir schon lieber als millitarismus auch wenn die wörter in diesen zusammen garnicht passen.

geheimdienst ist nichts anders als andere menschen zum eigenen vorteil ausnutzen ob als einzelne person oder
als volk.

in diesen zusammenhang mal von wirtschaftliche seite gesprochen sind hier in den letzten 30 bis 40 jahre für
europa gewaltige schäden entstanden. als besonders blöde hat sich hier West- Deutschland hervorgetan.

ich kann mich noch erinnern wie die Japaner keine firma ausliesen um foto´s von allen und nichts zu machen.
es dauerte ein paar jahre und aus Japan kam alles was technisch hier vom besten war viel billiger rüber und da
manches eben da schon nicht mehr bezahlbar war griff man gerne zu.
die Japaner und rest - Asien lernten schnell und bauten ihre qualität ständig aus, statt inovativ zu antworten
versuchten wir durch schlechtere produkte zu antworten.
ich denke die heutige wirtschafts spionage ist für uns wesentlich von größere bedeutung als was gewesen ist
dort läßt sich eh nichts mehr dran ändern. eine angemessene entschädigung hat der staat noch nie gezahlt
gegen seine bürger, da ist auch das Demokratische Deutschland nicht besser bis auf eine ausnahme.


nun frag ich mich allerdings was du genau mit besudeln der ex DDR meinst.
herman mag schon eine klasse für sich sein, aber die Stasi war sicherlich für keinen ehrlichen Ossi angenehm.


Also der Geheimdienstler ist nicht per se jemand, der einen anderen ausnutzt. Du darfst nicht Gefühle mit Tatsachen vermengen. Geheimdienstler ist nur ein Beruf. Jemand, der für einen Geheimdienst arbeitet, ist nicht automatisch schlecht. Er wird genauso gebraucht, wie der Postzusteller. Selbverständlich muß jeder für sich verantworten, ob und wieviel Schuld er auf sich zu laden imstande ist.

Den raschen Wachstum Asiens würde ich eher mit einem ungezügelten Kapitalismus begründen, der keine Rücksicht auf den Menschen nehmen muß. Damit kann die soziale Marktwirtschaft nicht konkurrieren. Wenn man die Einfuhr unter menschenunwürdigen Bedingungen produzierter Ware zulässt, dann deswegen, weil man trotzdem "seinen Schnitt macht" - ohne den deutschen überbezahlten Arbeiter.

Was ich mit dem Besudeln durch Herman meine? Ich habe mal seine Postings überflogen. Er hat hat sich im Januar angemeldet und seitdem 250+ Postings verfasst. Vor allem derart, dass die "Zone" (Herman) möglichst lebensunwert von ihm abgeurteilt wird. Verbrecher-Regime, Verbrecher-Partei, Verbrecher-Stasi. Ich wüßte zu gern, in welchem der beiden deutschen Systeme die erwachsenen Ossis mehr Sorgen zu ertragen hatten, könnte man sie quantifizieren. Und zu gern wüßte ich um die Motivation Hermans, sich in diesem Forum anzumelden und seinen Kreuzzug gegen die DDR zu reiten.

 
Minimal
Beiträge: 643
Registriert am: 08.05.2009


RE: Stasi und andere Geheimdienste

#51 von vae victis , 28.05.2009 17:48

das glaub ich dir unbesehen DL.
füher haben wir aber auch die normale polizei noch gefürchtet, heute verprügeln wir sie.
du siehst die zeiten haben sich geändert und man muß einfach ein paar dinge auseinander halten.

ich versuche möglich immer das zu bringen was ich selber aus nächster nähe erlebt habe
und kann also für andere leute nicht garantieren, sie erzählen auch gerne märchen, aber das weist du ja auch.


Ich bin das Abbild meines Gottes und folglich mache ich fehler so wie " Er ",
nur nicht so große.

vae victis  
vae victis
Beiträge: 1.109
Registriert am: 11.01.2009

zuletzt bearbeitet 28.05.2009 | Top

RE: Stasi und andere Geheimdienste

#52 von vae victis , 28.05.2009 17:52

Hermann
zu beurteilen überlasse ich andere, weil ich zu wenig einsicht in ex- DDR gesichten habe.
ich kann nur weitergeben was ich aus berufenen munde kenne oder selbst erlebt habe.


Ich bin das Abbild meines Gottes und folglich mache ich fehler so wie " Er ",
nur nicht so große.

vae victis  
vae victis
Beiträge: 1.109
Registriert am: 11.01.2009


RE: Stasi und andere Geheimdienste

#53 von herman , 28.05.2009 18:23

In Antwort auf:
Ich wüßte zu gern, in welchem der beiden deutschen Systeme die erwachsenen Ossis mehr Sorgen zu ertragen hatten, könnte man sie quantifizieren


Hallo aufwachen.

Wenn du vergleichen willst, bitte sehr.

Nicht rumspinntisieren über die 20 Pfennig S-Bahn und die 5 Pfennig Schrippen. Das wurde nicht verdient und heute wirs per Nachnahme zurückgezahlt. Ein PC hat 1988 von VEB Robotron angeboten 80000 Ostmark gekostet, ein Hinweis auf die tatsächliche Werthaltigkeit der Ostwährung und die Wettbewerbsfähigkeit der VEB-Wirtschaft.

Wie der Historiker Guido Knopp bei Maischberger vor einer Woche ausführte war Unsere Republik schon in den 70igern am Rande der Pleite. Nur die einmalig privilegierte Lage als heimliches EU Mitglied mit zollfreien Handel über den innerdeutschen Warenaustausch (Was den Engländern und Franzosen sehr gestunken hat) und diverse Westkredite konnte sie ihr Überleben bis 89 herauszögern, dann war aber endgültig Schluß. Genosse Gysi hörte sich das an und sagte dazu keinen Mucks. Obwohl er doch sonst immer gern die kumpelhafte Plaudertasche macht. Es sei daran erinnert daß, hätten die Brüder und Schwestern aus dem Westen nicht gestützt für die DDR-Bevölkerung der wirtschaftliche Supergau eingetreten wäre, alle Anwartschaften wertlos, alles Ersparte wertlos und dazu ein total heruntergewirtschaftetes Gemeinwesen.

Vergleiche die Renten und Sozialleistungen und das allgemeine Lebensniveau mit den ehemaligen Kampfgefährten in Polen und Tschechien, die spielten in der gleichen Wirtschaftsliga. Das ist der korrekte Vergleichsmaßstab weil an den Zahlen erkennbar ist was im Sozialismus erwirtschaftet wurde.

Unser Hilfslehrer wird dir sicherlich genau sagen können was ein Langzeitarbeitsloser in Tschechien oder Polen an Sozialgeldern bekommt.

Aber da setzt gleich die chronische Genickstarre ein.

herman  
herman
Beiträge: 437
Registriert am: 14.01.2009

zuletzt bearbeitet 28.05.2009 | Top

RE: Stasi und andere Geheimdienste

#54 von Björn , 28.05.2009 18:59

Zitat von herman
Also die Stelle mußt du mir mal zeigen wo ich dich als Stasi-Mitarbeiter bezeichnet habe.

Vom Stasi-Mensch war hier die Rede!
Sollen wir jetzt etwa ein eigenes Thema aufmachen, wo alle Unterstellungen und Beleidigungen von etlichen Usern durch dich nochmal zusammen gefaßt werden?? Außerdem kannst du ja alle deine Beiträge seit Jahresanfang selbst nochmal durchlesen ;-) Dann stößt du auch u.a. darauf, wo du mich als Kuhmistkehrer und vieles mehr bezeichnet hast!!
Ich lache nur drüber!


BJ

 
Björn
Beiträge: 6.721
Registriert am: 30.09.2007


RE: Stasi und andere Geheimdienste

#55 von herman , 28.05.2009 20:25

Zitat von Björn
Zitat von herman
Also die Stelle mußt du mir mal zeigen wo ich dich als Stasi-Mitarbeiter bezeichnet habe.

Vom Stasi-Mensch war hier die Rede!
Sollen wir jetzt etwa ein eigenes Thema aufmachen, wo alle Unterstellungen und Beleidigungen von etlichen Usern durch dich nochmal zusammen gefaßt werden?? Außerdem kannst du ja alle deine Beiträge seit Jahresanfang selbst nochmal durchlesen ;-) Dann stößt du auch u.a. darauf, wo du mich als Kuhmistkehrer und vieles mehr bezeichnet hast!!
Ich lache nur drüber!


Alles substanzlose Allgemeinplätze. In der BRD muß man eine Behauptung nachweisen. Also wenn du was behauptest mußt du es nachweisen, nicht ich.

Und warum regst du dich über Kuhmist auf, in der LPG Fortschritt hast du die Kühe gemolken, da gabs auch Kuhmist, oder war der bei der allseits entwickelten sozialistischen Landwirtschaft schon abgeschafft?

Wo du doch vom Fach bist, warum haben die LPG-Kühe ein Fünftel weniger Milch gegeben als die Tiere in bundesdeutschen Ställen?

herman  
herman
Beiträge: 437
Registriert am: 14.01.2009

zuletzt bearbeitet 28.05.2009 | Top

RE: Stasi und andere Geheimdienste

#56 von vae victis , 28.05.2009 20:59

ganz einfach , weil einer der beiden war dedoppt.


Ich bin das Abbild meines Gottes und folglich mache ich fehler so wie " Er ",
nur nicht so große.

vae victis  
vae victis
Beiträge: 1.109
Registriert am: 11.01.2009


RE: Stasi und andere Geheimdienste

#57 von tommes , 28.05.2009 22:52

@herman: Du kannst Dich sicherlich noch an Deine Äußerungen erinnern und stellst hier wieder unbelegbare Behauptungen auf.
@vae victis: Die Reaktion von Weilheimer war ernst gemeint.

Benehmt euch bitte.

DAS IST DIE LETZTE ERMAHNUNG!


thomas


Es ist besser, ein kleines Licht zu entzünden, als über große Dunkelheit zu klagen.

Konfuzius

tommes  
tommes
Beiträge: 411
Registriert am: 10.05.2006


RE: Stasi und andere Geheimdienste

#58 von herman , 28.05.2009 23:31

In Antwort auf:
Du kannst Dich sicherlich noch an Deine Äußerungen erinnern und stellst hier wieder unbelegbare Behauptungen auf.



Welche "unbelegbare" Behauptungen stelle ich "wieder" auf? Nenne exakt meine Beiträge die das tun.

herman  
herman
Beiträge: 437
Registriert am: 14.01.2009


RE: Stasi und andere Geheimdienste

#59 von tommes , 28.05.2009 23:38

Zitat von herman
...warum haben die LPG-Kühe ein Fünftel weniger Milch gegeben als die Tiere in bundesdeutschen Ställen?


Belege doch einfach nur diesen Satz.

thomas


Es ist besser, ein kleines Licht zu entzünden, als über große Dunkelheit zu klagen.

Konfuzius

tommes  
tommes
Beiträge: 411
Registriert am: 10.05.2006


RE: Stasi und andere Geheimdienste

#60 von herman , 28.05.2009 23:44

In Antwort auf:
LPG-Kühe geben knapp ein Fünftel weniger Milch als die Tiere in bundesdeutschen Ställen. Ost-Schweine setzen viel langsamer Fleisch an als West-Viecher. Selbst eine DDR-Henne ist nicht so fleißig wie ein BRD-Vogel: Sie legt über zehn Prozent weniger Eier.




http://wissen.spiegel.de/wissen/dokument...166&top=SPIEGEL

herman  
herman
Beiträge: 437
Registriert am: 14.01.2009


   

Was für Promis habt ihr schon persönlich erlebt aus dem alten Osten?!
Kinder- und Jugendbücher aus DDR Zeiten


Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln