Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum


RE: Nordkorea

#46 von Daneel , 20.12.2011 10:50

@reporter: Blödsinniger Vergleich, da nur die Besatzung durch Sowjetunion stimmt, Nordkorea hatte nicht mal eine kommunistische Partei, und hat sich schon Anfang der 60er Jahre China unter Mao zugewandt. Aber wundern tut es mich nicht, das von DIR natürlich die DDR ins Spiel gebracht wird, egal wie absurd es ist. Du solltest mal mit deiner DDR-Neurose zum Arzt gehen, das kann nicht gesund sein.


Ich will ans Meer zurück, ein letzter Blick
Spüren, wie der Wind mir Flügel gibt
Ich will ans Meer zurück, dort wo das Glück
Mich endlich wieder in die Arme nimmt

 
Daneel
Beiträge: 1.438
Registriert am: 02.10.2007


RE: Nordkorea

#47 von reporter , 20.12.2011 11:47

Daß die Sowjetunion und das kommunistische China sich wechselweise als 'Schutzmacht' von Nordkorea sahen, ändert nichts an der Ähnlichkeit den Mechanismen der Installation des jeweiligen kommunistischen Systeme in Nordkorea und im SED-Staat:

Die staatstragende Partei ist die kommunistische Partei (PdAK), es gibt ein Politbüro des Zentralkomitees und ein Sekretariat des ZK. Dass Nordkorea "nicht mal eine kommunistische Partei" hatte, ist grotesk.

Die Parallelen beschränkten sich nicht nur auf die jeweils kommunistisch beherrschten Landesteile.

Der Überfall Nordkoreas auf Südkorea beschleunigte die Wiederbewaffnung der Bundesrepublik Deutschland, die sich damals mit Südkorea besonders identifizierte.


reporter  
reporter
Beiträge: 1.908
Registriert am: 20.10.2010

zuletzt bearbeitet 20.12.2011 | Top

RE: Nordkorea

#48 von Wega , 20.12.2011 12:26

Zitat von reporter

Der Überfall Nordkoreas auf Südkorea beschleunigte die Wiederbewaffnung der Bundesrepublik Deutschland, die sich damals mit Südkorea besonders identifizierte.

Na guck ma ener da!
Endlich wird bekannt, warum die Bundesrepublik Deutschland sich wieder bewaffnete, die BW gegründet wurde...!
Das hatte gar nichts mit Europa und dem dort herrschendem Großmächten zu tun!
Das lag an Nordkorea! Aha!!!!
Danke @reporter!


__________________________________________________
Genitiv ins Wasser, weil es Dativ ist....

Die über Nacht sich umgestellt, und sich zu jedem Staat bekennen - das sind die Praktiker der Welt, man könnte sie auch Lumpen nennen.
(Wilhelm Busch)

 
Wega
Beiträge: 1.031
Registriert am: 29.08.2008


RE: Nordkorea

#49 von reporter , 20.12.2011 13:14

Zitat von Wega

Das lag an Nordkorea! Aha!!!!
Danke @reporter!



Ja, daran lag es auch, denn Nordkorea hatte zeitweise realisiert (zeitweise war fast ganz Südkorea durch die Überfall-Truppen der Kommunisten aus dem Norden besetzt), was Deutsch-Nordkorea plante.
Ein letztes Mal übte die NVA die Eroberung West-Berlins vom 6. bis zum 8.September 1988.

Geübt wurde auf dem Truppenübungsplatz Lehnin auf der dortigen NVA "Ortskampfanlage" Scholzenslust.

Dort gab es Airport, Bar, Kino, Hotel, Schule, einem Stück Kanal und zwei UBahneingängen. Und die Taktik übte
man in Strausberg an einem 12 mal 12 Meter großen Modell West-Berlins.

Unser Genosse Boiler wird vielleicht was dazu sagen können.


reporter  
reporter
Beiträge: 1.908
Registriert am: 20.10.2010

zuletzt bearbeitet 20.12.2011 | Top

RE: Nordkorea

#50 von Daneel , 20.12.2011 14:37

Zitat von reporter

Die staatstragende Partei ist die kommunistische Partei (PdAK), es gibt ein Politbüro des Zentralkomitees und ein Sekretariat des ZK. Dass Nordkorea "nicht mal eine kommunistische Partei" hatte, ist grotesk.


Unmittelbar nach der Vertreibung der japanischen Besatzer 1945 wurden kommunistische Gruppierungen gegründet.
Gründung der PdAK: 30. Juni 1949


Ich will ans Meer zurück, ein letzter Blick
Spüren, wie der Wind mir Flügel gibt
Ich will ans Meer zurück, dort wo das Glück
Mich endlich wieder in die Arme nimmt

 
Daneel
Beiträge: 1.438
Registriert am: 02.10.2007


RE: Nordkorea

#51 von Buhli , 20.12.2011 20:51

Ach die wollten W-Berlin erobern. Loriot hätte das nicht besser ausdrücken können.



Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

Buhli  
Buhli
Beiträge: 7.558
Registriert am: 09.10.2006


RE: Nordkorea

#52 von reporter , 20.12.2011 22:17

Zitat von Buhli
Ach die wollten W-Berlin erobern. Loriot hätte das nicht besser ausdrücken können.



Deine Aussagen sollten wenigste eine, wenn auch nur geringfügige Logik, enthalten.


reporter  
reporter
Beiträge: 1.908
Registriert am: 20.10.2010


RE: Nordkorea

#53 von BesserWessi0815 , 20.12.2011 22:42

Berlin war aber nur ein zweitrangiges Ziel....
...denn die Losung war ja mittlerweile durchgesickert:

First .... , than we take Berlin!
(...da hat sich damals wohl ein Ossi verplappert und so wurde es weltweit bekannt!)


...und weil das Geheimnis so gelüftet wurde, hat sich ja auch ein bekannter US-'President' als Berliner ausgegeben, um dadurch etwas Zeit zu gewinnen. Die eigene Schutzbehauptung: "Ich bin ein Berlinär" ging sogar als Zitat in die Geschichtsbücher ein.
Das ist die absolute Wahrheit!


..."Der tut nix!"......"Der will nur spielen"... - Peng! -

 
BesserWessi0815
Beiträge: 2.451
Registriert am: 10.09.2010

zuletzt bearbeitet 20.12.2011 | Top

RE: Nordkorea

#54 von Buhli , 20.12.2011 23:29

B.W., wirklich die absolute Wahrheit? Bist Du Reporter?



Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

Buhli  
Buhli
Beiträge: 7.558
Registriert am: 09.10.2006


RE: Nordkorea

#55 von reporter , 21.12.2011 00:25

Zitat von BesserWessi0815
Berlin war aber nur ein zweitrangiges Ziel....
...denn die Losung war ja mittlerweile durchgesickert:




Was Berlin angeht ist dies durchgesickert:



http://www.poolalarm.de/luftbruecke/


reporter  
reporter
Beiträge: 1.908
Registriert am: 20.10.2010


RE: Nordkorea

#56 von Björn , 21.12.2011 00:57

Natürlich darf von dir wieder mal ein Link von einer der zahlreichen Internetseiten des Verschwörungstheoretikers, Möchtegern-Wissenschaftlers, Klima- und Geschichtsfachmanns, BurnOut-Spezialisten etc.pp. ... Prof. h.c. Dr. h.c. (gekaufter Titel) Klaus-Peter Kolbatz nicht fehlen!
Mal sehen, wann seine seit 20 Jahren geforderten Solarzellen im Strassenbelag endlich kommen.
http://www.esowatch.com/ge/index.php?tit...s-Peter_Kolbatz
https://plus.google.com/1095361168070300...030065680/posts

Aber das mit den Internetseiten dieses Herren hatten wir ja seit einem Jahr schon mehrmals hier


Andrea Bocelli & Sarah Brightman - "Time To Say Goodbye"
http://www.youtube.com/watch?v=aR9Nit-3VDg&feature=related

 
Björn
Beiträge: 6.725
Registriert am: 30.09.2007

zuletzt bearbeitet 21.12.2011 | Top

RE: Nordkorea

#57 von reporter , 21.12.2011 09:38

Zitat von Björn
Natürlich darf von dir wieder mal ein Link von ... Klaus-Peter Kolbatz nicht fehlen!



Soweit ich das verstehe, stammt die Übersichts-Planungszeichnung der Eroberung von West-Berlin durch die sowjetischen Besatzungstruppen und bewaffneten Einheiten des SED-Staats aus Planungsunterlagen der NVA.

Auch wenn dieser Kolbatz vielleicht nicht ganz koscher ist, findest du dein Gerede, vom eigentlichen Sachverhalt abzulenken, nicht selbst ein bißchen peinlich?

Es geht doch hier nicht um Kolbatz, sondern um die Planungen, West-Berlin von den Russen und ihren ostdeutschen Hilfskräften zu besetzen.

Die Verhaftungslisten von Bewohnern West-Berlins, die als erstes eingeknastet werden sollten, waren von SED-Armee- und Stasi-Planungsstäben schon getippt.


reporter  
reporter
Beiträge: 1.908
Registriert am: 20.10.2010

zuletzt bearbeitet 21.12.2011 | Top

RE: Nordkorea

#58 von Björn , 21.12.2011 19:34

Zitat von reporter
.... findest du dein Gerede, vom eigentlichen Sachverhalt abzulenken, nicht selbst ein bißchen peinlich?


Dieser Spruch gerade von dir, der die meisten Fragen von mehreren Usern nie beantwortet und dafür oft genug von diesen Beiträgen dann abzulenken und zu verdrehen versucht, ist ja wirklich nur noch lächerlich


Andrea Bocelli & Sarah Brightman - "Time To Say Goodbye"
http://www.youtube.com/watch?v=aR9Nit-3VDg&feature=related

 
Björn
Beiträge: 6.725
Registriert am: 30.09.2007


RE: Nordkorea

#59 von reporter , 26.12.2011 19:51

Wo wir doch bei Nordkorea sind.

Offizielle heißt der Staat "Koreanische Volksdemokratische Republik". Da hier bestimmt viele sind, die mehrere Jahre Marxismus/Leninismus studiert haben, denn egal, was man eigentlich studierte, Marxismus/Leninismus war Pflicht, meine Frage:

Wann war ein Staat eine "Volksdemokratie", denn es wurden ja nicht alle kommunistischen Länder damit geadelt, manche waren eine "Volksdemokratie" und andere wiederum nicht.


reporter  
reporter
Beiträge: 1.908
Registriert am: 20.10.2010


RE: Nordkorea

#60 von Bücherwurm , 31.12.2011 14:58

Zitat von reporter
Offizielle heißt der Staat "Koreanische Volksdemokratische Republik".

Du irrst, reporter. Offiziell heißt der Staat "Demokratische Volksrepublik Korea".


 
Bücherwurm
Beiträge: 485
Registriert am: 15.12.2010


   

e-bike was haltet ihr davon?!


Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln