Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum


RE: Neues vom Abschwung

#31 von joesachse , 22.10.2009 21:28

Ich habe auch erst zwei Insolvenzen mitmachen müssen, bis ich mental soweit war und akzeptiert habe, das dass zu unserer Gesellschaft einfach dazu gehört. Es können nicht immer alle Nur wachse. Deswegen hört aber das Leben nicht auf.

Gruß
JoeSachse


Das Leben ist viel zu kurz, um schlechten Wein zu trinken. (Goethe)

 
joesachse
Admin
Beiträge: 5.998
Registriert am: 16.07.2006


RE: Neues vom Abschwung

#32 von kirschli ( gelöscht ) , 23.10.2009 16:32

Ich habe das mehr mal´s durch und durfte jedes mal auch noch den Moneeten nachlaufen! Das hat Nerven gekostet und die Ganoven machen sich einen Bunten. Wer will ein noch Vollstreckbares Urteil ersteigern , ich fange mit 100 € an !!Es hat noch 20 Jahre Gültigkeit !


Wer nicht kämpft hat schon verloren, wer kämpft kann verlieren http://www.youtube.com/watch?v=ztQYImOwY...laynext_from=PL

knuddel

kirschli

RE: Neues vom Abschwung

#33 von mutterheimat , 23.10.2009 17:12

Zitat von kirschli
Ich habe das mehr mal´s durch und durfte jedes mal auch noch den Moneeten nachlaufen! Das hat Nerven gekostet und die Ganoven machen sich einen Bunten. Wer will ein noch Vollstreckbares Urteil ersteigern , ich fange mit 100 € an !!Es hat noch 20 Jahre Gültigkeit !


Vorschlag, wie wäre es, wenn diese Firmenleitung, falls die Herrschaften noch am Leben sind, die Bekanntschaft mit einem bösem russichem Akzent machen. Eventuell nur EINMAL! Ich glaube, andere "Brüder und Schwestern" würden, daraus resultierend, sehr schnell lernen.


http://www.dailymotion.com/video/x6pvd_acdcthunderstruck

 
mutterheimat
Beiträge: 2.432
Registriert am: 03.02.2008


RE: Neues vom Abschwung

#34 von Weilheimer , 23.10.2009 17:14

Mutterheimat du bist böse.



 
Weilheimer
Moderator
Beiträge: 3.583
Registriert am: 23.03.2008


RE: Neues vom Abschwung

#35 von Wega , 07.12.2009 16:22

In der Süddeutschen Zeitung vom 5. und 6.12.2009 las ich, dass es noch billiger
Arbeit gibt, nämlich umsonst.
Da vermittelt ein Unternehmer "Einpackhilfen" an Supermärkte. Schüler, Studenten u.a. stehen in der Nähe der Kassen und verpacken das Gekaufte in Tüten. Lohn gibt es dafür nicht. Die Einpacker dürfen das Trinkgeld behalten. Der trickreiche Unternehmer erhält dafür von den Supermärkten pro Einpacker und Stunde 3 - 5 Euro.
Das soll sozial sein, weil auch damit schwer vermittelbare Arbeitslose schneller den Einstieg ins Arbeitsleben schaffen können.
Mit diesen "Einpackhilfen Null-Euro-Jobbern" könnte dann ja auch die Arbeitslosenstatistik in Nürnberg weiter nach unten "verbessert" werden.

Die Gier nach Geld so mancher "Gutbetuchten" kennt keine Moral in dieser so sozialen Marktwirtschaft.

Aber wie sagte "Das Merkel" in ihrer 1.Amtspüeriode: "Sozial ist was Arbeit schafft"?
Von angemessener Bezahlung der selben, von Menschenwürde und Achtung fiel kein Wort!


____________________________________________________________
Diskutiere niemals mit Idioten!Die ziehen dich auf ihr Niveau runter--und schlagen dich dann durch Ihre Erfahrung.


Zeitgeschichte sollte man nur mit dem Bleistift schreiben... (Golda Meir, 1898-1978)

 
Wega
Beiträge: 1.085
Registriert am: 29.08.2008


RE: Neues vom Abschwung

#36 von michaka13 , 07.12.2009 17:24

Willkommen im Billiglohnland Deutschland!

Tja, und irgendwann gibts die ersten Jobs, wo man Geld mitbringen muß damit man arbeiten darf. Dient dann sicher auch nur dem "Einstieg in Arbeitsleben"!!!



Gruß,
michaka13

michaka13  
michaka13
Moderator
Beiträge: 3.932
Registriert am: 08.08.2009


RE: Neues vom Abschwung

#37 von kirschli ( gelöscht ) , 07.12.2009 18:50

Zu erst hieß es die Arbeitslosen in die Pflege , jetzt geht es zum Einkauf ein packen am besten man hat, da für noch studiert, da hat jeder glorreiche Aussichten Lehrer für das Einpacken zu werden.
Da es ja schon Kassen zum selber kassieren gibt, werden Einpack Roboter sicher bald folgen




"Gib jedem Tag die Chance,
der schönste deines Lebens zu werden"
Mark Twain
http://www.youtube.com/watch?v=bD6d-4HxPQU

kirschli

RE: Neues vom Abschwung

#38 von DeutschLehrer , 07.12.2009 18:57

Zitat von michaka13
Tja, und irgendwann gibts die ersten Jobs, wo man Geld mitbringen muß damit man arbeiten darf.

Endlich mal ein Grund, eine Firma zu gründen - Viele Beschäftigte, die viel Geld mitbringen !

Gruß DL


Das Leben ist ein Jammertal, aber Jeder muss da durch.

DeutschLehrer  
DeutschLehrer
Beiträge: 1.386
Registriert am: 16.12.2008


RE: Neues vom Abschwung

#39 von michaka13 , 07.12.2009 19:00

Wie wahr, wie wahr kirschli. Und wenn wir alle durch so tolle Roboter ersetzt werden, wer soll dann noch all die schönen Dinge kaufen die unsere Firmen so herstellen

Wir nicht, wir haben ja dann kein Geld mehr

@Deutschlehrer, Das wär ja mal ne super Geschätsidee. ich glaub dann mach ich mich auch selbstständig.


Gruß,
michaka13

michaka13  
michaka13
Moderator
Beiträge: 3.932
Registriert am: 08.08.2009


RE: Neues vom Abschwung

#40 von DeutschLehrer , 07.12.2009 19:44

@michaka13,
Du kannst sofort ein Stelle bei mir haben, wieviel bringst Du denn mit ?

Gruß DL


Das Leben ist ein Jammertal, aber Jeder muss da durch.

DeutschLehrer  
DeutschLehrer
Beiträge: 1.386
Registriert am: 16.12.2008


RE: Neues vom Abschwung

#41 von michaka13 , 07.12.2009 19:58



Der war richtig gut!!!

michaka13  
michaka13
Moderator
Beiträge: 3.932
Registriert am: 08.08.2009


RE: Neues vom Abschwung

#42 von DeutschLehrer , 07.12.2009 21:49

Ich warte immer noch auf Dein Angebot !

Gruß DL


Das Leben ist ein Jammertal, aber Jeder muss da durch.

DeutschLehrer  
DeutschLehrer
Beiträge: 1.386
Registriert am: 16.12.2008


RE: Neues vom Abschwung

#43 von lutzi , 08.12.2009 00:45

hallo allen

ja der abschwung geht wohl nun auch nicht am deimler vorbei, sorry ist ja schade um jeden arbeitsplatz-nee wirklich ganz ehrlich. aber wenn ich da lese das die schrauber in sindelfingen ca. 1300 stunden im jahr arbeiten und dann nur zwischen 50 und 60 euronen die stunde verdienen tun die mir ja richtig leid und selbst bei kurzarbeit gibts ja noch 60%-ich geh 2000 stunden arbeiten für elf euronen..da hält sich meine solidarität schon ein bisschen in grenzen, iss aber gut das der kapitalismus so langsam auch im westen einzug hält denn wer hat denn geschrieen der markt regelt alles. das hat er im osten der republick vorr zwanzig jahren gemacht und jetzt ist halt der westen dran-ich kann mir halt keinen daimler kaufen und wenn ich bei quelle einkaufe(oder besser gekauft habe) und versandgebühren bezahlen musste-na dann geh ich haalt lieber in den laden...
und der abschwung ist noch lange nicht vorbei,der tag wird kommen an dem wieder supermärkte gestürmt werden-geht mal mit offenen augen einkaufen , die schilder mit"dieser artikel ist leider derzeit nicht im angebot" oder so ähnlich werden immer mehr(besonders zu sehen bei handelshof in heilbronn)-

liebe grüsse vom lutzi

lutzi  
lutzi
Beiträge: 295
Registriert am: 14.08.2006


RE: Neues vom Abschwung

#44 von Kehrwoche , 08.12.2009 01:55

Kein Schrauber in Sindelfingen verdient zwischen 50 und 60 Euro die Stunde.


Die schönsten Träume von Freiheit werden im Kerker geträumt.
Friedrich Schiller

Kehrwoche  
Kehrwoche
Moderator
Beiträge: 3.507
Registriert am: 23.03.2008


RE: Neues vom Abschwung

#45 von Ilrak , 08.12.2009 09:39

Zitat von michaka13
Willkommen im Billiglohnland Deutschland!

Tja, und irgendwann gibts die ersten Jobs, wo man Geld mitbringen muß damit man arbeiten darf. Dient dann sicher auch nur dem "Einstieg in Arbeitsleben"!!!



Gruß,
michaka13




Sowas gibt es schon lange .
Auf diese Art und Weise werden u.a. Jobs bei der Bahnreinigung verteilt .
Die Kohle erhält allerdings ( noch ! ) nicht der Arbeitgeber ,
sondern irgendein Kurdischer Obermufti .

Ilrak  
Ilrak
Beiträge: 2.521
Registriert am: 28.10.2009


   

Deutsche konserative christliche Familie erh&aum
Schwere Erdbeben


Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln