Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum


Patientenverfügung

#1 von kirschli ( gelöscht ) , 19.06.2009 13:58

Ihr wisst ja das ich in der Pflege arbeite und somit viel menschliches Leid sehe,deswegen bewegt mich dieses Thema auch immer wieder.Vor allem wenn ich sehe wie Menschen gegen ihren Willen durch künstliche Ernährung usw. am Leben erhalten werden ob wohl sie dieses nie wollten und sich nichts sehnlicher wünschen als einschlafen zu können. Der Bundestag hat es jetzt endlich geschafft ein Gesetz zu verabschieden das die Verfügung für alle Ärzte als verbindlich erklärt! Aber ich denke es wird weiterhin Gezehre geben und auf dem Rücken der Patienten und zu Pflegenden aus getragen werden. Mich würde mal interessieren wie ihr das so seht,vom rein menschlichem und persönlichen Standpunkt.Ich selbst habe bereits seid mehreren Jahren so ein Dokument.

http://www.patientenverfuegung.de/newsle...uegung-gebunden


Wanderin zwischen zwei Welten http://www.youtube.com/watch?v=ztQYImOwY...laynext_from=PL

knuddel

kirschli

RE: Patientenverfügung

#2 von peppe , 19.06.2009 14:27

Wir haben es noch nicht gemacht; aber klar ist es für uns beide, dass wir an keine Maschine wollen wenn man eh weiss das man nur noch mit der Maschine Leben kann. Unsre Schwiegermutter hatte diese verfügung aber zum Glück nicht gebraucht!
Ich persönlich bin auch für die Sterbehilfe !!!! Jeder Hund oder andres Lebewesen wird erlöst........und der Mensch?!
Peppe



Name: Peppe

peppe  
peppe
Beiträge: 2.972
Registriert am: 05.03.2009

zuletzt bearbeitet 19.06.2009 | Top

RE: Patientenverfügung

#3 von kirschli ( gelöscht ) , 19.06.2009 14:54

Peppe Patientenverfügung hat nichts mit Sterbehilfe zutun, das ist ein anderes Thema,meine ich.


Wanderin zwischen zwei Welten http://www.youtube.com/watch?v=ztQYImOwY...laynext_from=PL

knuddel

kirschli

RE: Patientenverfügung

#4 von peppe , 19.06.2009 16:04

Zitat von kirschli
Peppe Patientenverfügung hat nichts mit Sterbehilfe zutun, das ist ein anderes Thema,meine ich.


Habe dies schon so verstanden wie du es geschrieben hast......jedoch finde ich gerade DIES passend zum Thema!!!! Gerade Du als Altenpflegerin wäre mal spannend zu lesen ......was du zum Thema Sterbehilfe* denkst?!
Peppe



Name: Peppe

peppe  
peppe
Beiträge: 2.972
Registriert am: 05.03.2009


RE: Patientenverfügung

#5 von bummi , 19.06.2009 23:16

die patientenverfügung ist doch glatt was feines.
ich schätze, demnächst werden einige gestorbene
unterversorgte, zufällig eine solche verfügung
im kämmerchen haben.

kh


bummi  
bummi
Beiträge: 504
Registriert am: 19.11.2008


RE: Patientenverfügung

#6 von kirschli ( gelöscht ) , 19.06.2009 23:33

so einfach wie du das siehst ist es nicht bummi,diese Verfügung muss per Handschrift Unterschrieben sein.


Wanderin zwischen zwei Welten http://www.youtube.com/watch?v=ztQYImOwY...laynext_from=PL

knuddel

kirschli

RE: Patientenverfügung

#7 von kirschli ( gelöscht ) , 22.06.2009 14:14

Zitat von peppe
Zitat von kirschli
Peppe Patientenverfügung hat nichts mit Sterbehilfe zutun, das ist ein anderes Thema,meine ich.


Habe dies schon so verstanden wie du es geschrieben hast......jedoch finde ich gerade DIES passend zum Thema!!!! Gerade Du als Altenpflegerin wäre mal spannend zu lesen ......was du zum Thema Sterbehilfe* denkst?!
Peppe


Kann ich kundtun peppe: aktive Sterbehilfe lehne ich ab,allerdings sollte jeder frei entscheiden können wenn er nach weißlich Sterbenskrank ist und dieses Leiden verkürzen will es auch zu tun. Es wird heute ja schon die indirekte Sterbehilfe praktiziert,es wird nur nicht offiziell zu gegeben.Durch Gabe von starken Schmerzmitteln auch wenn das zum Tode führen sollte.Wie es bei der Mutter meines Schwiegersohnes war, die Krebs im Endstadium hatte und eine Pumpe hatte die in bestimmten Abständen ständig den Körper mit Schmerz stillenden Mitteln versorgte.


Wanderin zwischen zwei Welten http://www.youtube.com/watch?v=ztQYImOwY...laynext_from=PL

knuddel

kirschli
zuletzt bearbeitet 22.06.2009 14:15 | Top

RE: Patientenverfügung

#8 von bummi , 25.06.2009 00:16

Zitat von kirschli
so einfach wie du das siehst ist es nicht bummi,diese Verfügung muss per Handschrift Unterschrieben sein.


und wer beglaubigt das im todesfall?
...nur als denkanstoß:-)))

kh

bummi  
bummi
Beiträge: 504
Registriert am: 19.11.2008


RE: Patientenverfügung

#9 von vae victis , 25.06.2009 10:14

Bummi
ich gehöre den hiesigen hospiz - verein an und dort wird auch das thema Patientenverfügung behandelt,
und ich denke noch kann man sagen das alles mit rechten dingen zugeht. deinen gedankengang kann
ich allerdings durchaus nachvollziehen, was ja nicht jeder will oder kann und genau das ist es was ja eben die
sache schwierig macht, man weis nie wer, was daraus machen kann. das gleiche gilt auch für die organspender.
aber ich denke, wir sollten alle ein wachsames auge auf alle beteiligten wenn es soweit ist für ein jeden.
kontrolle muß ständig present sein, die einschlägigen instutionen , als auch private und ebenfalls der staat, der
auch nicht immer rechtens handelt muß kontrolliert werden und das unabhänig und regelmäßig.
nur so haben wir halbwegs die gewähr das nicht schindluder getrieben wird.


Ich bin das Abbild meines Gottes und folglich mache ich fehler so wie " Er ",
nur nicht so große.

vae victis  
vae victis
Beiträge: 1.109
Registriert am: 11.01.2009


RE: Patientenverfügung

#10 von bummi , 26.06.2009 00:12

nach allem, @v.v., was man über medikamentenentwicklung,
die entwicklung des gesundheitswesens, die entwicklung der- und das wort
"humanmedizin" hört/liest, schwindet die sicherheit erheblich.
versuchsmedizin und einsatz biologischer
kriegsführung, oder sagen wir, politikgestaltung, öffnet ganz andere
möglichkeiten und erfordert nur dummgläubige propaganda, um entsprechende
rahmenmöglichkeiten zu schaffen. deshalb glaub ich mir mehr als jenen;
und irgendwie läßt mich das nicht los. medizin ist und bleibt noch immer
der zweig, mit dem am meisten geld verdient wird.
und nun ein einfacher kluger satz:
"medizin hört auf, medizin zu sein, wenn es ein geschäft ist"
(nachdem der satz googlefest ist, wie er dasteht,
unterschreibe ich ihn einfach)
wir sind ja hier in der glücklichen situation, medikamente
zahlen zu müssen; alle! sprich - man spart zumindest bei den
ausgaben. sterben kann man übrigens auch ohne diesen schwachsinn:-)))
(um es mal überspitzt zu sagen).
dazu kommt noch ein einfacher logischer satz:
medizin, die mir geschenkt wird, lehne ich deshalb ab.
auch medizin, die ich nehmen soll.

kh



bummi  
bummi
Beiträge: 504
Registriert am: 19.11.2008


RE: Patientenverfügung

#11 von bummi , 26.06.2009 17:34

recht gut recherchierte zusammenhänge mit
der patientenverfügung stehen hier:

http://www.bueso.de/news/bundestag-besch...ientenverfugung

jedem, der heute, betont, etwas locker genickt hat,
dürfte mittlerweile ein eigenartiges gefühl heimsuchen.

...und jedem, der glaubt, er wäre 89 einer hölle
entwichen, sei gesagt:
die richtige hölle kommt erst noch!

kh

bummi  
bummi
Beiträge: 504
Registriert am: 19.11.2008


RE: Patientenverfügung

#12 von mutterheimat , 26.06.2009 18:42

Ich sehe es etwas anders. Wenn ein Mensch weiß, daß für ihn der "Zug" abgefahren ist, oder (und gleich gibt es wieder Ärger), daß es sich als eindeutig erweist (ärztlicherseits), das keinerlei Chance besteht, seine Gesundheit wieder in den Griff zu bekommen, oder wenigstens "halbwegs ihn wieder herzustellen", so sollte es einen gesetzliche Möglichkeit geben, "Feierabend" zu sagen. Und zwar von BEIDEN SEITEN (Patient und Doktor). Dabei sollte das Alter des Menschen keine Rolle spielen. Das betrifft besonders Unfälle, gleich welcher Art. Gleich gibt es hier ganz schlaue Leute, welche allerdings garantiert den "Schwanz" einziehen würden, wenn sie einen, fast Toten, von der Autobahn "ZUSAMMENSAMMELN" müßten.

 
mutterheimat
Beiträge: 2.323
Registriert am: 03.02.2008


RE: Patientenverfügung

#13 von svema , 26.06.2009 19:28

Da ich in der DDR wie so manche andere auch ohne Kirche aufgezogen wurde glaube ich weder an einen Gott noch an ein Himmel oder Jenseits, somit ist für mich der Tod immer noch einfach nur das absolut böse und das wovor ich mich am meisten fürchte. Deshalb sage ich jetzt zumindestens das ich mir nie Wünschen würde das man einfach so die Maschinen abstellt sofern es noch eine 1% Überlebenschance gibt.


svema 2.1 ein ganzer Kerl dank Kirschli ;)

 
svema
Beiträge: 513
Registriert am: 29.12.2007


RE: Patientenverfügung

#14 von bummi , 26.06.2009 19:43

mit der erfahrung eines normalen unfalls,
nach dem man rund zehn tage danach aus
dem betäubungsschlaf aufweckt, kann ich sagen, daß
der reine tod nur die hinterbliebenen beeinträchtigt.
entweder in form der freude oder eben trauer.
entscheident sind heuer vielleicht noch soziale belange.
den toten selbst interessiert das die bohne.
selbst der angebliche schmerz usw.....ist kaum der rede wert.
den gibts kaum.

kh

bummi  
bummi
Beiträge: 504
Registriert am: 19.11.2008


RE: Patientenverfügung

#15 von DeutschLehrer , 26.06.2009 19:51

Da ich schon mal (klinisch) tot war, bedaure ich nur, dass die Ärzte mich zurückgeholt haben. Um zum Thema zurückzukehren, ich möchte, dass die Ärzte alles unterlassen, was mich zum Weiterleben verdammt.

Gruß DL

Das Leben ist ein Jammertal, aber Jeder muss da durch.

DeutschLehrer  
DeutschLehrer
Beiträge: 1.386
Registriert am: 16.12.2008


   

Der IQ in Europa - die Deutschen 107
Iran - Wahl


Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln