Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum


Heute vor 20 Jahren Löcher im Zaun

#1 von herman , 27.06.2009 08:27

Am 27. Juni 1989 zerschnitten die Ungarn den Eisernen Vorhang.

Alle Mühe half nicht, während der Ferienzeit entsandte die Stasi Saisonkräfte, man firmierte unter "Reisebüros der DDR, Saisonvertretung in der Ungarichen Volksrepublik" denn offiziell tätig werden durften die grauen Genossen natürlich nicht. Sogar fürs geistige Wohl der "Betreuten" aus Unserer Republik wurde gesorgt, Lesestoff um von in Ungarn frei erhältlicher westlicher Schundpresse und -Literatur die Betreuten zu bewahren lag bereit, so "Die Aula", EOS Pflichtlektüre vom schreibenden ZK-Mitglied und "Volkskammer Abgeordneten" Kant, im Nebenerwerb auch schonmal als "IM Martin" unterwegs.

Aber alles half nicht. Die Ungarn wollten einfach nicht mehr die Schießprügel für das SED-Regime spielen. 57000 "DDR-Bürger" nahmen im Sommer 89 die Beine in die Hand. Den Ungarn sei Dank für die Hilfe, die Kirchen öffneten die Pforten um Flüchtlinge vorübergehend aufzunehmen, Hundere von freiwilligen Helfern unterstützt von deutschen Maltesern versorgten die Lagerbewohner denn die Ungarn richteten Lager ein um den Flüchtlingsstrom zu bewältigen.


herman  
herman
Beiträge: 437
Registriert am: 14.01.2009

zuletzt bearbeitet 27.06.2009 | Top

RE: Heute vor 20 Jahren Löcher im Zaun

#2 von bummi , 27.06.2009 16:59

walter, bist du´s?

kh

bummi  
bummi
Beiträge: 504
Registriert am: 19.11.2008


RE: Heute vor 20 Jahren Löcher im Zaun

#3 von queeny , 28.06.2009 07:47

Ist nicht Walter, Bummi. So ein Thema kann nur von Amöben-Herman kommen. Der brütet den ganzen Tag vor sich hin: Was für einen Thread könnte ich noch aufmachen ? Dann kommt die Eingebung ! Ist dann ein altes Thema mit einem neuen Namen.

queeny


Wenn Ihr Eure Augen nicht braucht um zu sehen, werdet Ihr Sie brauchen um zu weinen.

Jean-Paul Sartre

 
queeny
Beiträge: 3.417
Registriert am: 21.02.2008

zuletzt bearbeitet 28.06.2009 | Top

RE: Heute vor 20 Jahren Löcher im Zaun

#4 von herman , 28.06.2009 08:49

Zitat von queeny
Ist nicht Walter, Bummi. So ein Thema kann nur von Amöben-Herman kommen. Der brütet den ganzen Tag vor sich hin: Was für einen Thread könnte ich noch aufmachen ? Dann kommt die Eingebung ! Ist dann ein altes Thema mit einem neuen Namen.

queeny


Ist nicht alt, liebste Queeny. Stand heute und gestern in der Zeitung. OK, vielleicht nicht gerade im ND.

Und das Ereignis hat gerade 20 jähriges Jubiläum, das Thema ist es wohl nach deiner Auffassung nicht wert erwähnt zu werden. Da bin ich anderer Auffassung und bitte um Nachsicht.

Und daß Bummi auch rumnölt ist sowieso klar. Bei dem Thema kann er wohl keinen passenden Link setzen etwa aus der Schönen Welt der Stasi-Veteranen, wo er die Schöne Welt sonst auch gern in sein Zitaten-Karoussel einbaut. http://www.welt.de/politik/article787242...iveteranen.html


herman  
herman
Beiträge: 437
Registriert am: 14.01.2009

zuletzt bearbeitet 28.06.2009 | Top

RE: Heute vor 20 Jahren Löcher im Zaun

#5 von Weilheimer , 28.06.2009 09:43

Queeny hat aber Recht, dieses Politikgequirle und das wühlen in der Vergangenheit nervt schon gewaltig, zumal dabei nichts mehr raus kommt, alles ist gesagt und wird in verschiedenen Threads immer wieder aufgekocht. Ich gebe zu, ich bin bummi und herman müde.


 
Weilheimer
Moderator
Beiträge: 3.583
Registriert am: 23.03.2008

zuletzt bearbeitet 28.06.2009 | Top

RE: Heute vor 20 Jahren Löcher im Zaun

#6 von Schlawine , 28.06.2009 09:55

Das unterschreibe ich soooofort Weili


Schlawine
[center]
Name: Sweety
Adoptiere auch eins! @Pokémon Waisenhaus[/center]

 
Schlawine
Beiträge: 2.396
Registriert am: 26.03.2008


RE: Heute vor 20 Jahren Löcher im Zaun

#7 von herman , 28.06.2009 10:30

Zitat von Weilheimer
Queeny hat aber Recht, dieses Politikgequirle und das wühlen in der Vergangenheit nervt schon gewaltig, zumal dabei nichts mehr raus kommt, alles ist gesagt und wird in verschiedenen Threads immer wieder aufgekocht. Ich gebe zu, ich bin bummi und herman müde.


Aber Weilheimer, du kannst beruhigt sein. Es stehen noch genügend andere Themen zur Auswahl.

- Kleiner Plausch unter "uns"
- Abwrackprämie für Ehefrauen
- Herzliche Glückwünsche
- Spanferkelessen in Leonberg
- Grilltreffen in Happenbach
- Stammtisch in Heilbronn
- Familien -, Gril- und Nostalgiefest
- Grill & Zelt Wo-Ende
- Herbst-Party in Abstatt
- Das beste Soljankarezept gesucht
- Was isst der Ossi heute noch gerne?
- Warum freuen wir Ossis uns so wenn wir einen Ossi kennenlernen
- Grillen in Stupferich bei Karlsruhe

und und und. Die Auswahl nimmt doch kein Ende.

Was interessieren da die Löcher im Zaun, der Startpunkt des Umstandes daß die meisten User hier im Forum in den Westen abgeduftet sind. Andernfalls säßen sie noch heute da, eingesperrt in Ihrem Mauerstaat, denn der Staatsratsvorsitzende hat es auf den Punkt gebracht: Noch 100 Jahre sollte er stehen bleiben, der antifaschistische Schutzwall.

Da ist doch der Dank an die Ungarn keiner Rede wert.


herman  
herman
Beiträge: 437
Registriert am: 14.01.2009

zuletzt bearbeitet 28.06.2009 | Top

RE: Heute vor 20 Jahren Löcher im Zaun

#8 von queeny , 28.06.2009 10:41


Wenn Ihr Eure Augen nicht braucht um zu sehen, werdet Ihr Sie brauchen um zu weinen.

Jean-Paul Sartre

 
queeny
Beiträge: 3.417
Registriert am: 21.02.2008


RE: Heute vor 20 Jahren Löcher im Zaun

#9 von Weilheimer , 28.06.2009 10:53

Zitat von herman

Was interessieren da die Löcher im Zaun, der Startpunkt des Umstandes daß die meisten User hier im Forum in den Westen abgeduftet sind. Andernfalls säßen sie noch heute da, eingesperrt in Ihrem Mauerstaat, denn der Staatsratsvorsitzende hat es auf den Punkt gebracht: Noch 100 Jahre sollte er stehen bleiben, der antifaschistische Schutzwall.
Da ist doch der Dank an die Ungarn keiner Rede wert.


Ja herman, das hast du doch nun zum x-ten Mal in hundert Versionen zum Besten gegeben. Die Masse der User, deine Person ausgenommen, hat irgendwo noch einen Beruf, Hobbys, eine Familie und jetzt kommt es, die Politik und die Vergangenheit und damit deine Politisiererei geht vielen am Allerwertesten vorbei. Private Probleme hat der Einzelne genug und muss deswegen nicht an deiner Vergangenheitsbewältigung teilhaben. herman am Anfang fand ich es noch gut, was du so geschrieben hast, aber du bist ein Hardcore Propagandist geworden. Es ist wie überall im Leben, die Dosis macht es. 5kg Schokolade sollen tödlich sein. Das Forum hier heisst "Kontakt- und Unterhaltungsforum". Krawall-, Propaganda- und Agitationsforen gibt es genügend im www und wenn du kein passendes für dich findest, kannst du ein solches eröffnen.


 
Weilheimer
Moderator
Beiträge: 3.583
Registriert am: 23.03.2008

zuletzt bearbeitet 28.06.2009 | Top

RE: Heute vor 20 Jahren Löcher im Zaun

#10 von queeny , 28.06.2009 11:38

Hey Herman!

Das ist doch mal ein toller Vorschlag. Ein Forum für Dich ganz allein! Ist ganz einfach, ein Forum aufzumachen. Sind allesamt vorgefertigt. Man muss sich nur mit der Administration vertraut machen. Man, mach das. Stellst dann mal den Link Deines Forums hier rein. Ich werde dann Mitglied bei Dir. Da kann ich Dir dann einiges erzählen, was ich mir hier verkneife. Kannst mir sogar Schreibsperren auferlegen oder mich rausschmeißen. Weil ich mich niemals anpassen werde, weil ich nun mal so bin wie ich bin. Ich kann Dir aber Foren nennen, die für Dich sehr geeignet wären. Allen voran das Stalin-Forum. Man, da könntest Du argumentieren!! Dort muss erst mal bekehrt werden.

queeny


Wenn Ihr Eure Augen nicht braucht um zu sehen, werdet Ihr Sie brauchen um zu weinen.

Jean-Paul Sartre

 
queeny
Beiträge: 3.417
Registriert am: 21.02.2008


RE: Heute vor 20 Jahren Löcher im Zaun

#11 von bummi , 28.06.2009 15:19

liebe @queeny, weißt du, welchen walter
ich meine? den hier:
http://de.wikipedia.org/wiki/Walter_E._Fu%C3%9F

dazu kommt die copy - paste:-))), @queeny,
die auch unserem "mainstream" gehören.
so haben die herrschaften doch glatt im iranzusammenhang
alle das falsche foto eines weiblichen opfers kopiert.
auweia. die inhaberin des fotos lebt noch!
und das mädchen hat jetzt angst, verwechselt zu werden.
genauso funktioniert praßliches nachrichtenwesen:-)))
a la nordkorea, kommunisten oder stalin...
alles die gleiche lügensauce.
"...die masse macht´s..." - goebbels:-)))
http://de.wikipedia.org/wiki/Goebbelsschnauze

kh


bummi  
bummi
Beiträge: 504
Registriert am: 19.11.2008

zuletzt bearbeitet 28.06.2009 | Top

RE: Heute vor 20 Jahren Löcher im Zaun

#12 von queeny , 28.06.2009 17:44

Na, ich habe nur mal auf Verdacht geschrieben, Bummi.

Wenn ich Walter lese, so höre ich unwillkürlich Walters Fistelstimme im Ohr oder Mike Krügers ";´Mein Gott, Walter!"

Nein, ich wußte nicht, dass Du den anderen meinst, den ich als Kind verehrte.

Bin leider nicht allwissend, wie unser Herman von sich denkt.

queeny


Wenn Ihr Eure Augen nicht braucht um zu sehen, werdet Ihr Sie brauchen um zu weinen.

Jean-Paul Sartre

 
queeny
Beiträge: 3.417
Registriert am: 21.02.2008

zuletzt bearbeitet 28.06.2009 | Top

RE: Heute vor 20 Jahren Löcher im Zaun

#13 von bummi , 28.06.2009 18:44

wir sind menschen, liebe @queeny.
deshalb habe ich mal ein "gedenk" reingelegt,
als synonym für den namen seiner sendung.
flimmerstunde oder märchenstunde.

ooh, mein iq hat sich gerade bewegt...ahh....ahr...72..nur?
...naja, für carabinieri reichts:-)))

hab noch ein photo von ihm gefunden:
http://www.defa-sternstunden.de/stars/wefuss.htm

kh





bummi  
bummi
Beiträge: 504
Registriert am: 19.11.2008

zuletzt bearbeitet 28.06.2009 | Top

RE: Heute vor 20 Jahren Löcher im Zaun

#14 von vae victis , 09.07.2009 09:06

die Ossi´s sind schon ein gerissenes Völkchen,
haben sie es doch geschaft ihr alten mauerteile über die ganze republik zu verteilen,
so was nenn ich eine tolle bauschutt entsorgung und die deppen aus den oberen etagen
stellen die schuttteile für viel geld auch noch zur schau.


Ich bin das Abbild meines Gottes und folglich mache ich fehler so wie " Er ",
nur nicht so große.
von S.TH.K.



vae victis  
vae victis
Beiträge: 1.109
Registriert am: 11.01.2009


RE: Heute vor 20 Jahren Löcher im Zaun

#15 von herman , 09.07.2009 09:26

Zitat von vae victis
die Ossi´s sind schon ein gerissenes Völkchen,
haben sie es doch geschaft ihr alten mauerteile über die ganze republik zu verteilen,
so was nenn ich eine tolle bauschutt entsorgung und die deppen aus den oberen etagen
stellen die schuttteile für viel geld auch noch zur schau.


Von den "Ossis" schlechthin kann in diesem Zusammenhang keine Rede sein.

Fakt ist, dass Gelder aus dem Verkauf der Mauerteile gleich nach der Wende auch in schwarze Kassen flossen. Die "DDR-Außenhandelsfirma" Limex, eine Stasi-Firma im Dunstkreis des Schalck-Goldokowski hat noch von Zettelfalt-Modrow im Dezember 1989 den Verkauf "per Staatsauftrag" übernommen und einen schwunghaften Handel organisiert. Dabei sind Gelder in Millionenhöhe verschwunden. Als Dank haben die Ossis Modrow ins Europa-Parlament gewählt.



herman  
herman
Beiträge: 437
Registriert am: 14.01.2009


   

Bundeswehr verzichtet auf Truppenübungsplatz
War die DDR bankrott?


Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln