Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum


Merkel schießt den Vogel ab

#1 von vae victis , 08.07.2009 20:33

unsere allseits geschätzte bundeskanzlerin Merkel besucht unter anderm das italienische dorf Onna
und versprach hilfe in höhe von 3 millionen euro . ich hab nichts gegen hilfe auch wenn wir völlig pleite sind, wir bürger zahlen ja.
aber was ich pervers finde ist ihre randbemerkung zur hilfe.
sie sagte wir wären diesen leuten noch einiges schuldig, weil die wehrmacht 1944 ein sogenanntes massacker angerichtet hätte.

wie kann man blos so eine verbindung herstellen.
wie lange wollen wir uns von unseren volksvertreter noch an den pranger stellen lassen.
kann sie nicht das maul halten und einfach hilfe anbieten.


Ich bin das Abbild meines Gottes und folglich mache ich fehler so wie " Er ",
nur nicht so große.
von S.TH.K.

vae victis  
vae victis
Beiträge: 1.109
Registriert am: 11.01.2009

zuletzt bearbeitet 09.07.2009 | Top

RE: Merkel schießt den vogel ab

#2 von peppe , 08.07.2009 20:36

hast du ein Artikel der Zeitung dazu den man hier reinstellen kann?!
Danke!
Peppe
Ps; nicht gerade Bild oder so ein Schrott gell



Name: Peppe

peppe  
peppe
Beiträge: 3.126
Registriert am: 05.03.2009


RE: Merkel schießt den vogel ab

#3 von vae victis , 08.07.2009 20:40

Zitat von peppe
hast du ein Artikel der Zeitung dazu den man hier reinstellen kann?!
Danke!
Peppe
Ps; nicht gerade Bild oder so ein Schrott gell



nein Peppe nicht Bild ( aber wie mir scheint liest du sie auch. )
es kam heute in den nachrichten.
aber vielleicht steht es morgen in der süddeutschen, mal schauen.


Ich bin das Abbild meines Gottes und folglich mache ich fehler so wie " Er ",
nur nicht so große.
von S.TH.K.



vae victis  
vae victis
Beiträge: 1.109
Registriert am: 11.01.2009


RE: Merkel schießt den vogel ab

#4 von bummi , 08.07.2009 22:11

damit ist auch gleich gesagt, was über sechzig jahre
nach dem krieg, ein leben wert ist!...in den augen der
mörder nebst nachfolgern. also richtet eure kinder
mal drauf ein, daß sie in fünfzig jahren drei an
serbien, afghanistan, irak, kongo abdrücken müssen.

kh



bummi  
bummi
Beiträge: 504
Registriert am: 19.11.2008


RE: Merkel schießt den vogel ab

#5 von vae victis , 09.07.2009 08:51

ja Bummi so sieht es wohl aus.
was geht nur in diesen Hirnen vor.


Ich bin das Abbild meines Gottes und folglich mache ich fehler so wie " Er ",
nur nicht so große.
von S.TH.K.



vae victis  
vae victis
Beiträge: 1.109
Registriert am: 11.01.2009


RE: Ein starkes Symbol der Kanzlerin

#6 von Kehrwoche , 09.07.2009 09:38

Hier ist der Link:
http://www.tagesspiegel.de/politik/inter...;art123,2841470

Was ist gegen Hilfe einzuwenden? Nichts! Sie fördert den europäischen Gedanken und hilft deutsches Unrecht vergessen zu machen.

Man sollte eher hinterfragen, warum Italien, ein modernes Industrieland, nicht in der Lage ist den eigenen Menschen zu helfen?

Kehrwoche


Die schönsten Träume von Freiheit werden im Kerker geträumt.
Friedrich Schiller

Kehrwoche  
Kehrwoche
Moderator
Beiträge: 3.507
Registriert am: 23.03.2008


RE: Ein starkes Symbol der Kanzlerin

#7 von Wega , 09.07.2009 09:58

Ja, unsere Frau Merkel!
Geschenke machen obwohl die Kassen leer sind!

Aber das Volk ist manipulierbar, siehe hier!

http://www.nachdenkseiten.de/?p=3946#more-3946


"Die Lüge kann nie zur Wahrheit werden dadurch, dass sie an Macht gewinnt." (Rabindranath Tagore)

 
Wega
Beiträge: 1.035
Registriert am: 29.08.2008


RE: Ein starkes Symbol der Kanzlerin

#8 von herman , 09.07.2009 10:08

Die Frau Bundeskanzlerin macht in dieser Angelegenheit einen guten Job und die Hilfe die sie Italien anbietet ist angemessen.

Daß ewig jammernde Ossis und auch JammerWessis da auch herumnörgeln sollte nicht weiter stören.


herman  
herman
Beiträge: 437
Registriert am: 14.01.2009


RE: Ein starkes Symbol der Kanzlerin

#9 von queeny , 09.07.2009 10:11

Gegen Hilfe ist nichts einzuwenden, Kehrwoche.

Aber Verweise auf die Nazizeit sind nicht angebracht. Die Generation von damals, die Hitler an die Macht brachte, ist schon zum großen Teil gestorben.

Wir hier und heute bringen die Gelder auf, die verschenkt werden. Aber mit der Nazizeit und all ihrer Verbrechen haben wir doch wohl gar nichts zu tun.

Klar sollen die Italiener Hilfe haben. Auch von uns. Aber ohne diesen Verweis auf ein Massaker, mit dem wir nicht zu tun haben.

Deinen Einwand über die italienische Hilfe kann ich nur unterstützen. Ein Mann wie Berlosconi war dort auch vor Ort und sah das Elend. Mit seinem von anderen
verdienten Vermögen hätte er helfen müssen. Tat er aber nicht. Was tat er dann dort? Blöde Bemerkungen ließ er dort ab und stierte telegen lächeln in die Kameras.
Der alte Gigolo.

queeny


Wenn Ihr Eure Augen nicht braucht um zu sehen, werdet Ihr Sie brauchen um zu weinen.

Jean-Paul Sartre

 
queeny
Beiträge: 3.691
Registriert am: 21.02.2008


RE: Ein starkes Symbol der Kanzlerin

#10 von Wega , 09.07.2009 10:12

Frau Bundeskanzlerin macht immer einen guten Job!
Es ist nur die Frage, für wen!


"Die Lüge kann nie zur Wahrheit werden dadurch, dass sie an Macht gewinnt." (Rabindranath Tagore)

 
Wega
Beiträge: 1.035
Registriert am: 29.08.2008


RE: Ein starkes Symbol der Kanzlerin

#11 von bummi , 09.07.2009 13:35

der job, den die da unten tun, ist wirklich berauschend.
an der spitze mit hosenanzug und schlagersänger:-)))
das treffen kostet in etwa 150 mio!
die folgenden gerichtsverfahren 100.
aus dem mehrwertsteuererlös kann man dann schon mal
drei entnehmen.
wer die frauen dieser gegend kennt, darf drauf warten,
daß die sich diese gurkerei nicht gefallen lassen.
mittlerweile werden dort normale arbeitspassanten verdroschen
und eingesperrt. wohlgemerkt, bewohner von zeltstädten.
dort traut sich nicht mal der papst hin.

kh



bummi  
bummi
Beiträge: 504
Registriert am: 19.11.2008


RE: Ein starkes Symbol der Kanzlerin

#12 von vae victis , 10.07.2009 07:49

Zitat von herman
Die Frau Bundeskanzlerin macht in dieser Angelegenheit einen guten Job und die Hilfe die sie Italien anbietet ist angemessen.

Daß ewig jammernde Ossis und auch JammerWessis da auch herumnörgeln sollte nicht weiter stören.


Zitat Hermann
" Die Frau Bundeskanzlerin macht in dieser Angelegenheit einen guten Job "

wo haste den witz her, den kannte ich noch nicht.

Übrigens:
Fr. Merkel hat es noch nie gestört was das volk berechtigt muniert. auch das schulden machen. na ja, wir wissen ja aus erfahrung
das volksvertreter aller couleur nicht mit geld umgehen können, vor allem nicht mit fremden geld. sie begriefen nicht, das sie das vermögen des
volkes verschleudern.


Ich bin das Abbild meines Gottes und folglich mache ich fehler so wie " Er ",
nur nicht so große.
von S.TH.K.



vae victis  
vae victis
Beiträge: 1.109
Registriert am: 11.01.2009


RE: Ein starkes Symbol der Kanzlerin

#13 von Minimal , 10.07.2009 10:02

Zitat von vae victis
[quote="herman"] na ja, wir wissen ja aus erfahrung
das volksvertreter aller couleur nicht mit geld umgehen können, vor allem nicht mit fremden geld. sie begriefen nicht, das sie das vermögen des
volkes verschleudern.


Es wäre schön, wenn sich alle Ungerechtigkeit in der Verteilung von Vermögen auf Uneinsichtigkeit oder Dummheit zurückführen ließen. Wenn ich das Beispiel Bush-Administration nehme, wo ein Trennungsstrich zwischen profitierendem Unternehmen und Regierungsclique gar nicht mehr möglich war, da unterstelle ich schlicht persönliches Machtstreben und nicht Dummheit. Da wurden "im Kampf gegen den Terror" Steuergelder verbrannt und privaten Dienstleistern/Konzernen in den Rachen geworfen an denen Regierungskreise persönlich beteiligt waren. Ob man da noch von "nicht begreifen" reden kann? Es ist schlicht Diebstahl.

So dramatisch ist es in Deutschland nicht, trotzdem kann man Sumpf hier auch nicht als Unvermögen abtun. Auch hier gilt: wer die Rechnung zahlt, bestimmt die Musik.


 
Minimal
Beiträge: 643
Registriert am: 08.05.2009


   

DDR-Bücher 2009
Dies kann man gar nicht glauben, was für Re


Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln