Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum


RE: Schnauze voll - vom Westen

#91 von Schlawine , 24.07.2010 08:47

Ich glaube dass diese Überschrift: "Schnauze voll vom Westen !" - Antworten wie die von Moni provoziert.

Habe schon oft überlegt wie man sie umformulieren könnte aber das wiederum steht mir ja auch nicht zu.
Es geht hier um enttäuschte Erwartungen, dass kann ich schon verstehen aber wenn dieses Forum zusammenführen soll, dann sind Überschriften wie diese völlig ungeeignet.
Schließlich hat das ganze weniger mit "dem Westen" als mit dem System, Verlust der Heimat, Sehnsucht nach Familie und Freunden zu tun.
Wenn Moni hier an die Verantwortung jedes einzelnen appelliert dann hat sie auch nicht Unrecht. Viele haben sich "ihr Grab" wirklich selbst geschaufelt weil sie (verständlicher Weise) gleich an allen Annehmlichkeiten teilnehmen wollten. Luxusgüter, Urlaub im westlichen Ausland usw. Wenn der Verdienst nicht reichte wurden eben Schulden gemacht. Dann kam die Arbeitslosigkeit aber die Schulden waren noch da und das Gejammer groß.
Einige meiner Freunde und Verwandten hatten schon 4 Wochen nach der Wende ein besseres Auto als wir und auch gleich mit CB Funk. Während wir damals noch mit normaler Antenne zufrieden unsere paar Programme guckten entstand im Osten ein wahres Satellitenschüsselmeer
Ich verurteile das nicht und kann es auch verstehen. Für manchen war das alles einfach zu viel auf einmal um es zu verarbeiten. Ich versuche nur Monis Argumentation nachzuvollziehen.
Dass in diesem Staat vieles falsch läuft finde ich auch aber das wird an anderer Stelle in diesem Forum auch schon reichlich diskutiert.


Schlawine
--------------------------

"Es ist eine andere Welt, in der man zwischen »Freiheit« und »Freizeit« nicht unterscheiden kann, »Gesellschaft« sagt und »Zielgruppe« meint, von einem »Konzept« spricht und nicht einmal eine »Idee« besitzt, von einer »Idee« spricht und nicht einmal einen Einfall hat."
Roger Willemsen

 
Schlawine
Beiträge: 2.396
Registriert am: 26.03.2008


RE: Schnauze voll - vom Westen

#92 von monika 55 , 24.07.2010 09:32

Wir hatten einen sehr guten Start,ohne Hilfe von Bekannten oder sonstigen,durch die Kinder hat man uns viel geholfen(Caritas zBsp.) aber nicht von der Bank wir bekamen 1500-Mark Friedlandhilfe dafür haben wir uns das erste Auto und eine gebrauchte Küche gekauft,wir waren 2 Wochen hier da hat mein Mann Arbeit bekommen ,Er hatte Glück als Maurer hat man Ihm zu der Zeit noch mit offnen Händen empfangen,wir hatten eine angemessene Wohnung Grösse und Preis stimmt,ich konnte am Wochenende arbeiten uns ging und geht es gut.Aber ich komme mir immer doof vor wenn ich im Osten auf Besuch bin und muß hören der böse Westen ,Ihr seid Schuld das es uns so schlecht geht,Ich weiß das es verführerich ist als man das alles gesehen hat Kataloge die grossen vollen Kaufhäuser alles glänzt und blinkt die Freiheit ruft,na das mußte dann alles auf einmal sein.Ich kenne Leute die in Leipzig auf die Strasse sind und jetzt in der Sch.... hängen,so nun sagt mal wieso da der Westen Schuld ist,warum giften sich die Leute an böser OSSI oder Böser Wessis wird nie anders wenn unsere Kinder es auch so weiter geben.Mich kotzt es schon an wenn ich im Osten bin und man wird sehr unfreundlich bedient im Geschäft oder Gaststätten,die Arbeit haben sollen doch froh sein,ich vermeide es auf jeden Fall in den Osten zu fahren

monika 55  
monika 55
Neuling
Beiträge: 9
Registriert am: 19.07.2010


RE: Schnauze voll - vom Westen

#93 von Pamina , 24.07.2010 09:36

Also ,ich schreibe erst gar nicht mehr unter dieser Überschrift,klatsche dir aber Beifall Schlawi, denn......wer die Schnauze so voll hat, der kann doch zurück, ganz sicher bekommt niemand ne Kugel ans Bein. Nuuuuuuuuuur, das machen die Schnauze-Voll-Leute dann lieber doch nicht. Ich jedenfalls schäme mich, dass es hier überhaupt solche Überschriften gibt.


Pamina  
Pamina
Beiträge: 4.043
Registriert am: 21.09.2008


RE: Schnauze voll - vom Westen

#94 von Pamina , 24.07.2010 09:41

Moni, wenn ich in den Osten komme, dann werde ich genauso behandelt überall wie hier, eher freundlicher, weil wir noch ein Schwätzchen halten,.....in welche Gegend fährst du denn? Vielleicht bist du bloß überempfindlich.


Pamina  
Pamina
Beiträge: 4.043
Registriert am: 21.09.2008


RE: Schnauze voll - vom Westen

#95 von monika 55 , 24.07.2010 10:47

ich bin keinfalls überempfindlich,ich habe 20 Jahre im Servis als Kellnerin gearbeitet und weiß wie es da zu gehen soll,altes Sprichwort "Kunde ist König",in der eigenen Familie bekommt man es zu spüren Ihr im Westen was wollt Ihr den,ich will nicht nur schimpfen wir hatten auch schon schöne Stunden,das Klassentreffen war sehr schön,wenn ich Besuch aus dem Osten bekomme sind die Leute ganz anders als wenn wir bei Ihnen sind,also ist mein neues Motto kommt uns besuchen,hat bis jetzt ganz gut geklappt da die meisten Arbeitslos sind und mehr Zeit haben und ich brauche meinen Urlaub nicht zu nutzen um in den Osten zu fahren,noch zu der Frage wo wir her kommen ursprünglich Pirna und die letzten paar Jahre Leipzig........

monika 55  
monika 55
Neuling
Beiträge: 9
Registriert am: 19.07.2010


RE: Schnauze voll - vom Westen

#96 von Kehrwoche , 24.07.2010 10:51

Zitat von Minimal
....im Osten zu arbeiten und zu leben? Dort, wo es seit zwanzig Jahren ziemlich perspektivlos ist, weil man erst vom Westen assimiliert wurde?


Naja.....die 40 Jahre zuvor waren für die meisten sehr viel perspektivloser....
Wer allerdings mit Mittelmaß zufrieden ist, wem bedeutungslos bleiben zu müssen unwichtig ist und wer heute noch an das Eingetrichterte von damals glaubt - der muß zwangsläufig in der DDR glücklicher gewesen sein!



....der fühlt sich dann heute noch als "assimiliert".


Der Übergang vom Affen zum Menschen sind wir.
Konrad Lorenz

Kehrwoche  
Kehrwoche
Moderator
Beiträge: 3.507
Registriert am: 23.03.2008

zuletzt bearbeitet 24.07.2010 | Top

RE: Schnauze voll - vom Westen

#97 von Pamina , 24.07.2010 11:10

Ja Moni, da hast du echt Pech,....wir Brandenburger waren und sind eben ein liebes,lustiges Völkchen,ich bin soooooooooooooooooooo gern hier ,fahre aber total gern nach Hause,mich jammert aber auch keiner voll, ich staune ehrlich gesagtimmer, dass meine Freunde eigentlich alle Arbeit dort haben, dachte eher, dass es schlimmer aussieht,aus meinem Umfeld dort sind eigentlich sehr wenig arbeitslos,kann aber Zufall sein.


Pamina  
Pamina
Beiträge: 4.043
Registriert am: 21.09.2008


RE: Schnauze voll - vom Westen

#98 von Björn , 24.07.2010 14:07

Ich merke keinen allgemeinen Unterschied in der Freundlichkeit des Personals in Gaststätten oder Geschäften, egal ob in BaWü oder in Niedersachsen oder in den NBL Es gibt in allen Ecken unfreundliche Kellner/-innen, (egal ob die eine spezielle hier im Jägerhaus Heilbronn oder im Mai im Café in der Dresdner Innenstadt) genauso wie sehr freundliche und aufmerksame!!! Oft gilt aber überall, wie man den Leuten selbst kommt so kommen sie auch einem gegenüber (man schnippt z.B. nicht gleich ungeduldig mit den Fingern nach der Bedienung)! Ich grüße z.B. auch von mir aus (z.B. im Geschäft) und wünsche nach dem Bezahlen noch einen schönen Tag bzw. Feierabend

Wenn mir jemand in der Gastronomie o.ä. unfreundlich kommt, mache ich ihn erstmal in vernünftigem Ton darauf aufmerksam. Wenn es nicht helfen sollte, wird mit der Begründung dazu auf den Cent genau bezahlt (ist aber erst 2x in über 20 Jahren vorgekommen).


Faun (unplugged)
http://www.youtube.com/watch?v=8mty9TEmd...laynext_from=ML

http://www.youtube.com/watch?v=URmxPVtlDhk&feature=related

 
Björn
Beiträge: 6.735
Registriert am: 30.09.2007

zuletzt bearbeitet 24.07.2010 | Top

RE: Schnauze voll - vom Westen

#99 von Pamina , 24.07.2010 14:20

Wow Björn, volle Zustimmung!

Moni, zu den Besuchen muß ich noch unbedingt sagen, ich führe mich nirgens wie ein Neu-Wessi auf, erzähle es auch nicht gleich jedem ,wo ich gelandet bin, ich könnte ja auch in Suhl wohnen, ist auch weit von mir,da würde ich auch nicht so oft zu Hause aufschlagen.
Ja und wenn wir über BaWü reden,dann sage ich das Schlechte und das Gute, aber das gibt es in der Uckermark auch, es ist keiner neidisch, worauf auch?
Denen geht es auch gut,darüber freue ich mich sehr und die sind froh, dass es mir in der Ferne gefällt.


Pamina  
Pamina
Beiträge: 4.043
Registriert am: 21.09.2008


RE: Schnauze voll - vom Westen

#100 von delta , 24.07.2010 15:34

Zitat von Schlawine
Ich glaube dass diese Überschrift: "Schnauze voll vom Westen !" - Antworten wie die von Moni provoziert.

Habe schon oft überlegt wie man sie umformulieren könnte aber das wiederum steht mir ja auch nicht zu.
Es geht hier um enttäuschte Erwartungen, dass kann ich schon verstehen aber wenn dieses Forum zusammenführen soll, dann sind Überschriften wie diese völlig ungeeignet.
Schließlich hat das ganze weniger mit "dem Westen" als mit dem System, Verlust der Heimat, Sehnsucht nach Familie und Freunden zu tun.
.................................................
.................................
.................





Ich gebe Dir nicht oft recht, aber hier muß ich dir wieder mal beipflichten.
Der Themensatz paßt durchaus, weil er ja genau das aussagen soll, was die Menschen
fruchstet.
Aus Westlicher sicht haben wir uns schon gewundert, wie schnell manche ehemalige
DDR - Bürger so manches besaßen was wir im Westen in mühevoller Jahrzehnterlanger Arbeit
nur geschafft haben oder auch nicht.
Alleine eine Aussage ließ mich mehr als wundern, das Recht oder den Anspruch zu äußern
wir haben anspruch auf Reisen, schlisslich konnten wir das nicht so wie die aus dem Westen.
Das man aber auch das nöchtige Kleingeld dafür brauchte schien offensichtlich kein thema zu
sein. Ich hatte eher den Eindruck am anfang wir im Westen sind verflichtet Ihnen auch noch die
Reisen zu finanzieren.
In der Zwischenzeit sind ja die meisten in der realität angekommen. ich bin überzeugt, hätte es die
DDR nicht gegeben, wären auch diese Bürger nicht alle wohlhabend geworden, sonder nur ein Bruchteil
davon.
Klar gibt und gab es alles mögliche zu kaufen, aber es ist nicht für jeden alles zu haben.
Ich habe zum Beispiel mit meiner Familie meine Prioritäten auf ein Haus konzentriert, dafür haben wir
aber so gut wie nie Urlaub gemacht. Genau genommen nur einmal um die Ecke.
Uns war ein schönes Zuhause wichtiger und ist es immer noch. Wo andere zahlen müssen, da bin ich zuhause.
Sicherlich tut Reisen bilden, aber man kann sich auch anders bildenm,dafür muß ich nicht am ballermannn
Urlaub machen für zu sauer Verdientes Geld, das ich in wenigen Tagen dann raushaue.
Mindest 1 Jahr muß man den davon zehren. Ist nicht mein Ding, will mir auch Zuahuse noch etwas leisten können.

Na ja, jeder muß selbst wissen was er tut, aber am ende sollte keiner jammer darüber das es soist wie es ist.
Was ich Verurteile ist die Sache mit der Wirtschaft und der Politik.
Sie sind verantwortlich für die soziale Ungerechtigkeit im Lande. Es kann nicht sein, das einige sich die
Taschen vollstopfen und andere nicht wissen wie sie jeden Tag Ihre Familien durchbringen trotz Arbeit.

Das sind Dinge die mir stinken.



delta  
delta
Beiträge: 7.616
Registriert am: 11.09.2009


RE: Schnauze voll - vom Westen

#101 von Kehrwoche , 24.07.2010 15:38

Zieht euch doch nicht an Belanglosigkeiten hoch. Wem interessieren unfreundliche Kellner??
Die Kernaussage von monika 55 ist doch, daß ihr das Gejammere einiger hier und im Osten auf den Keks geht und das der böse Westen an allem Schuld sei. Das nervt mich auch. Denn das es mit den blühenden Landschaften im Osten etwas länger dauert, als von Kohl prognostiziert, hätte selbst der Dämlichste spätentens Mitte der 90er begriffen haben müssen. Zeit genug, das eigene Schicksal in die Hände zu nehmen, ist also vorhanden gewesen.
Ich lach mich kaputt, wenn heute 40-60 Jährige behaupten, zu DDR-Zeiten wäre alles besser gewesen und Schuld an ihrer heutigen Misere sei der Westen. Es sind 20 Jahre vergangen! Vor 20 Jahren war ich auch scheinbar glücklicher, aber ich war auch 20 Jahre jünger und um einiges unbeschwerter.
Jetzt, bin ich 20 Jaher älter und wer hat Schuld: der Westen oder was?


Der Übergang vom Affen zum Menschen sind wir.
Konrad Lorenz

Kehrwoche  
Kehrwoche
Moderator
Beiträge: 3.507
Registriert am: 23.03.2008


RE: Schnauze voll - vom Westen

#102 von DeutschLehrer , 24.07.2010 16:02

Zitat von Kehrwoche
Ich lach mich kaputt, wenn heute 40-60 Jährige behaupten, zu DDR-Zeiten wäre alles besser gewesen und Schuld an ihrer heutigen Misere sei der Westen


Da gebe ich dir sogar Recht. Nicht der Westen ist Schuld und nicht alles war besser.

Aber zumindest für mich persönlich war vieles besser als heute. Ich wollte nie in den Westen und noch weniger, dass der zu uns kommt.
Aber, die für mich wichtigen Dinge habe ich verloren - sich eine große Wohnung leisten zu können, Bücher nach Belieben kaufen zu können, Arbeitsplatzsicherheit. Heute haben wir schöne Fassaden und nichts dahinter = Potemkinsche Dörfer.

Gruß DL


Das Leben ist ein Jammertal, aber Jeder muss da durch.

DeutschLehrer  
DeutschLehrer
Beiträge: 1.386
Registriert am: 16.12.2008

zuletzt bearbeitet 24.07.2010 | Top

RE: Schnauze voll - vom Westen

#103 von altberlin ( gelöscht ) , 24.07.2010 18:10

Wer hat sich denn mal mit dem Gejammere der" Wessis "beschäftigt? Man hört es im TV und ich habs auch schon life mitbekommen.

" Die Mauer hätten se mal stehn lassen sollen, alles Geld geht in den Osten, hier verkommt alles, Soli bezahlen wir auch noch für die" usw. Zum Glück hat noch niemand gesagt, wir würden ihnen die Arbeit wegnehmen!
Sicher, es ist genug Geld im Osten in den Sand gesetzt worden. Die endlich instandgesetzten Verkehrswege nutzen jedoch alle, dazu die Wirtschaft im In- und Ausland. Das Telekommunikationsnetz wurde im Osten überhaupt erst geschaffen, was früher existierte, ähnelte den Rauchzeichen der Indianer. Im Westen funktionierte alles schon.
Warum dann bei nicht wenigen Altbundis solch eine Stimmungsmache ? Die haben bis heute nicht begriffen, das, wer genug im O. verdient, auch Soli zahlt, das auch im O. ihre Produkte seit 20 Jahren gekauft werden usw.
Das jetzt auch mal Schluß seim muß mit der Ostförderung, richtig. Aber wer entscheidet? Wen haben sie denn gewählt? Doch nicht den Ossi, sondern ihre Parteienvertreter, und dort sollen sie sich ausheulen.

Viele haben ganz schnell die "armen Brüder und Schwestern in Osten" in unliebsames Erbe der Einheit umgetauft.
Nicht nur Schnauze voll vom Westen, es ist auch umgekehrt nicht anders.

Zum Glück sind nicht alle so.

altberlin

RE: Schnauze voll - vom Westen

#104 von Weilheimer , 24.07.2010 20:22

Den Kanal voll vom "Westen" hatte bestimmt schon jeder mal, der "rübergemacht" ist. Besonders dann, wenn es nicht so läuft, wie man es sich vorgestellt hatte. Das ist mir zwischenzeitlich auch mal so gegangen. Daran ist aber nicht der "Westen" Schuld, sondern die Lebensumstände, der Job, der Partner oder andere Widrigkeiten Es geht auch hier nicht immer nur aufwärts, es fliegen hier keine gebratenen Hähnchen herum und jeder Euro muss erarbeitet werden.
Ich bin nun 10 Jahre aus der alten Heimat weg, für mich gibt es auch aus familiären Gründen kein zurück mehr. Was will ich auch im Süden Brandenburgs? Es gibt kaum Industrie und die paar Jobs, die es gibt, sind so mies bezahlt, das man nie von der Arbeitsagentur los kommt, weil man was aufgestockt bekommen muss. Die Kaufkraft der Menschen dort ist so niedrig, das man es auch mit einer eigenen Firmengründung sehr schwer hat. Selbst gestandene Unternehmer kämpfen in Südbrandenburg täglich um ihr Überleben. Selbst wenn ich die Schnauze vom Westen voll hätte, es gibt für mich keine Alternative.

 
Weilheimer
Moderator
Beiträge: 3.583
Registriert am: 23.03.2008


RE: Schnauze voll - vom Westen

#105 von altberlin ( gelöscht ) , 24.07.2010 20:25

Zitat von Weilheimer
Selbst wenn ich die Schnauze vom Westen voll hätte, es gibt für mich keine Alternative.



Auf den Punkt getroffen

altberlin

   

an alle ´60 geborene oder die mit Musikwissen
Was sind eure Lieblingslieder aus DDR-Zeiten ???


Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln