Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum


RE: Schnauze voll - vom Westen

#121 von michaka13 , 27.07.2010 18:47

Zitat von Weilheimer
Diese Tarifunterschiede zwischen Ost und West ist sicher ein Grund, warum einige von uns aus dem Osten weggegangen sind.



Ich vermute mal, das wird für die meißten der Grund gewesen sein. Aber wie gesagt, ist nur ne Vermutung. Bei mir ists jedenfalls so. Ich geh halt dahin, wo meine Arbeitskraft einigermaßen gut bezahlt wird. Viele pendeln ja auch deswegen Woche für Woche. Auch Frauchen ist damals nur im Rheinland gelandet, weil sie hier eine Ausbildungsstelle bekommen hat. Wegen der schönen Gegend sind wir jedenfalls nicht hier.


Gruß, micha


michaka13  
michaka13
Moderator
Beiträge: 4.093
Registriert am: 08.08.2009

zuletzt bearbeitet 27.07.2010 | Top

RE: Schnauze voll - vom Westen

#122 von delta , 27.07.2010 18:48

Wie ich an anderer stelle bemerkte, würden die gleichen Massen die zum Vergnügen stürmen
auch auf die Straße gehen um Ihre Soziale Rechte einzufordern, gebe es manche Arbeitsbedienungen
nicht.
Stattdessen hocken sie bei Bier und Chips vor der Gloze und warten darauf das irgend jemand für
sie die Kohle aus dem Feuer holt.
Eigentlich geht mich ja dieses Arbeitsthema ja nichts mehr an, aber ich bin sozial erzogen worden
und kann nicht aus meiner Haut.
Das ist halt der Unterschied zu der heutigen Gesellschaft.
Ich kann nur hoffen, das die letzten Gewerkschaftangehörigen sich eine neue Vereinigung suchen
um Ihre zukunfige Intressen zu vertreten, denn mit der derzeitigen Gewerkschaft haben sie den
Bock zum Gärtner gemacht.



delta  
delta
Beiträge: 7.631
Registriert am: 11.09.2009


RE: Schnauze voll - vom Westen

#123 von altberlin ( gelöscht ) , 28.07.2010 18:29

altberlin

RE: Schnauze voll - vom Westen

#124 von altberlin ( gelöscht ) , 28.07.2010 18:33

altberlin

RE: Schnauze voll - vom Westen

#125 von Smithie23 , 29.07.2010 09:45

Zeitarbeit gibt es mittlerweile in allen Branchen. Früher betraf es meist Handwerk und verarbeitendes Gewerbe und heute sind selbst Banker, Versicherungsangestellte und Pflegekräfte über Zeitarbeit eingestellt. Es wird immer schlimmer. Leider hat der Einzelne zuviel Angst um seine Zukunft, als auf die Straße zu gehen und dagegen vorzugehen.

Smithie23  
Smithie23
Beiträge: 5.577
Registriert am: 20.07.2010


RE: Schnauze voll - vom Westen

#126 von delta , 29.07.2010 10:00

Solange die Volksvertreter beziehungsweise die etablierten Parteien gewählt werden,ändert sich nicht
an den neuen System.
Es müssen sich neue deutsche politische Kräfte bilden füe ein neues, altes soziales System.
Die Jugend wird das wohl erst begreifen, wenn sie zu alt ist um für ein Soziales gefüge zu kämpfen.
Der Mensch kann auf dauer nur zusammen überleben, aber das scheinen die Massen nicht begreifen zu wollen.
Bin gespannt wann das die Spaßgesellschaft entlich begreift.
Offensichtlich werden sie es erst merken, wenn wir Elendsviertel wie in Brasilien, Amerika, und Asien haben.
Aber da wird es viel zu spät sein.



delta  
delta
Beiträge: 7.631
Registriert am: 11.09.2009


RE: Schnauze voll - vom Westen

#127 von Smithie23 , 29.07.2010 18:59

Im Besonderen Maße kritisiere ich Manager und Chefs. Die sind sowas von weg von der Realität und fordern immermehr Leistung, Leistung und Leistung. Früher, als die Mobilität und die Erreichbarkeit nicht gegeben war, da wurde nicht beim Mitarbeiter während des Urlaubes angerufen. Heute sind Überstunden normal geworden und der Mitarbeiter muss quasi 24 h erreichbar sein. Gleichzeitig haben die Leute weniger in der Tasche und weniger Freizeit. Daraus kristallisiert sich auch diese Dienstleistungsmentalität. Was in Deutschland Service-Wüste genannt wird, ist im Grunde bloß ein Kampf ums überleben. Der Deutsche erwartet immermehr Leistung und Service, ist aber nicht bereit dafür zu zahlen. Warum müssen Supermärkte bis 24 Uhr offen haben ?! Ich erinnere mich noch Dunkel an die Zeiten, wo nur der Donnerstag der lange Öffnungstag war. Heute ist Montag bis Samstag bis 20 oder 22 Uhr Normalität geworden.
Und wenn der Deutsche Leistung XY nicht umsonst bekommt, dann geht er woandershin. Wenn es ums sparen geht, dann wechselt der Deutsche schnell. Was sich aber nicht rumgesprochen hat, dass Service und Leistung auch kostet.
Da empfehle ich mal die Sendung "Hart aber Fair" zum Thema "Servicewüste und Telefonterror"

http://www.wdr.de/themen/homepages/webtv...vey_cookie=true

Früher war es nicht so, dass ich zu unchristlichen Zeiten irgendwo anrufe und Leistung zum Nulltarif fordere. Leider ist das heute Gang und Gäbe und ich persönlich finde es unnormal, dass man in manchen Bereichen 24h rund um die Uhr irgendwo anrufen kann.

Smithie23  
Smithie23
Beiträge: 5.577
Registriert am: 20.07.2010


RE: Schnauze voll - vom Westen

#128 von delta , 29.07.2010 20:07

Ich stimme voll und ganz zu.


delta  
delta
Beiträge: 7.631
Registriert am: 11.09.2009


RE: Schnauze voll - vom Westen

#129 von Smithie23 , 29.07.2010 20:13

Im Beispiel: Was sind das für Menschen, die entweder früh 05:34 Uhr anrufen, um eine telefonische Überweisung zu tätigen oder im gleichen Atemzug Abend 20:45 Uhr ??!!

Am Besten ist immer dieser Spruch: "Huch, ich hab gar nicht erwartet, dass da schon/noch jemand rangeht?!" Da würd ich am liebsten sagen: "Ja, wenn es nicht Leute wie SIE gäbe, dann würde hier auch noch) keiner mehr zu dieser Zeit sitzen!!"

Smithie23  
Smithie23
Beiträge: 5.577
Registriert am: 20.07.2010


RE: Schnauze voll - vom Westen

#130 von Ilrak , 29.07.2010 22:40

Zitat von Smithie23
Im Beispiel: Was sind das für Menschen, die entweder früh 05:34 Uhr anrufen, um eine telefonische Überweisung zu tätigen oder im gleichen Atemzug Abend 20:45 Uhr ??!!





Die haben aber einen langen Atem !

Aber stimmt schon , wer rennt noch nach 21.00 Uhr in den Baumarkt ? Außer , er braucht noch ´ne Pulle Sekt .
Ist aber völliger Quatsch , das ist nur für Leute , die sich auch sonst nicht organisieren können .
Mit tun die Verkäuferinnen leid , zumal die restlich Infrastruktur ja nicht mitwächst - schließt sie 20.oo Uhr den Laden zu ,
kann sie noch mit der Bahn nach Hause fahren , zwei Stunden später braucht sie dann das Auto .


Ilrak  
Ilrak
Beiträge: 2.727
Registriert am: 28.10.2009


RE: Schnauze voll - vom Westen

#131 von michaka13 , 30.07.2010 06:56

@ Smithie23, hab mir mal Deine Beiträge durchgelesen. Ständig schreibst Du davon das "früher" alles besser war. Kann es sein das Du gedanklich noch nicht im 21. Jahrhundert angekommen bist? Zeiten ändern sich. Wir müssen diese Veränderung nicht immer als positiv empfinden, aber jedoch das beste draus zu machen versuchen.

Zitat
Und wenn der Deutsche Leistung XY nicht umsonst bekommt, dann geht er woandershin. Wenn es ums sparen geht, dann wechselt der Deutsche schnell. Was sich aber nicht rumgesprochen hat, dass Service und Leistung auch kostet.


Zitat
Jetzt hat bei mir um die Ecke ein Food-Outlet aufgemacht !! Ich wusste gar nicht, dass es selbst für Lebensmittel utlet gibt - für Parfum und Kleidung ok, aber Nahrungsmittel ??!! Das müssten ja dann Großhandelspreise sein. Ich werd mal vergleichen, denn billig ist nicht immer schlecht.



Aha! Ja was denn nun? Einmal beschweren über den bösen Deutschen, dems doch nur um billig geht und dann selbst ins Food-Outlet rennen?

Also früher gabs ja keinen Food-Outlet.

Gruß, micha


P.S. Früher hätteste Deine Gedanken auch nicht im Internet mitteilen können. Das gabs nämlich früher nicht.

michaka13  
michaka13
Moderator
Beiträge: 4.093
Registriert am: 08.08.2009


RE: Schnauze voll - vom Westen

#132 von Smithie23 , 30.07.2010 10:26

Da verstehst du mich falsch. Ich finde nicht, dass früher alles besser war, aber ich finde, man sollte die heutigen Bequemlichkeiten nicht aus gegeben hinnehmen. Ich lebe gerne im Jetzt, aber es muss doch erlaubt sein, manche Dinge zu kritisieren. Vor ca. 30 Jahren gab es kaum Geldautomaten und die Leute mussten sich übers Wochenende mit Geld eindecken. Heute, wenn mal ein Automat nicht geht oder die Karte defekt ist, sind die Menschen plötzlich total Handlungsunfähig. Das zeigt wie sehr abhängig wir uns von manchen Dingen gemacht haben.

Smithie23  
Smithie23
Beiträge: 5.577
Registriert am: 20.07.2010


RE: Schnauze voll - vom Westen

#133 von michaka13 , 30.07.2010 11:28

Dann habe ich Dich wohl falsch verstanden.

Da Du oft von früher schreibst, wie toll es doch war, habe ich es einfach so interprediert. Denn gerade hier im Forum wird von manch einem sehr oft der früheren Zeit nachgetrauert.

Natürlich sollte man Dinge kritisieren. Da stimme ich Dir absolut zu. Und ja, wir haben uns von sehr vielen Dingen abhängig gemacht, z.B. vom Internet.
Und hier muß ich Dir nochmal zustimmen. Ich lebe jetzt und das recht gern. Ich versuche einfach aus den gegebenen Umständen das Beste zu machen.

Zitat
Im Besonderen Maße kritisiere ich Manager und Chefs. Die sind sowas von weg von der Realität und fordern immermehr Leistung, Leistung und Leistung. Früher, als die Mobilität und die Erreichbarkeit nicht gegeben war, da wurde nicht beim Mitarbeiter während des Urlaubes angerufen. Heute sind Überstunden normal geworden und der Mitarbeiter muss quasi 24 h erreichbar sein.


Richtig. Viele Chefs, nicht alle, fordern nur noch. Das menschliche bleibt auf der Strecke. Du bist nur noch Humankapital für die Firma. Jederzeit austauschbar. Traurig aber wahr.
Zu Anrufen der Mitarbeiter im Urlaub. Mach das Handy aus. Niemand kann Dich zwingen im Urlaub erreichbar zu sein. Ich hab mir angewöhnt, im Urlaub das Handy für Notfälle (z.B. Verkehrsunfall) mitzunehmen, aber es ist grundsätzlich abgeschalten. Ich glaube so wichtig sind wir alle nicht, das wir rund um die Uhr erreichbar sein müssen.

Schöne Grüße, micha

michaka13  
michaka13
Moderator
Beiträge: 4.093
Registriert am: 08.08.2009


RE: Schnauze voll - vom Westen

#134 von Smithie23 , 03.08.2010 17:07

Zum Glück bin ich nicht "so wichtig", dass mich jemand im Urlaub anrufen würde !!

Und ich finde, alle "Werktätigen" sollten sich nicht sooo wichtig nehmen ... vor allem sollte man es unterlassen nach Privatnummern von irgendwelchen Mitarbeitern fragen. Es klingt jetzt vielleicht etwas unfreundlich und nach Servicewüste, aber sobald Jemand Feierabend hat, lässt er die Arbeit wo sie ist und freut sich auf seinen Feierabend / Freizeit / Hobbies. Ich weiss, dass es in Deutschland viele Workaholics gibt, aber deshalb muss man doch andere Menschen nicht nach Arbeit belästigen !! Ich kann jeden verstehen, der seinen Laden PUNKT 18 oder 20 Uhr zumacht, weil ich weiss, dass eben diese Person schon seit früh da schuftet.


Smithie23  
Smithie23
Beiträge: 5.577
Registriert am: 20.07.2010

zuletzt bearbeitet 03.08.2010 | Top

   

an alle ´60 geborene oder die mit Musikwissen
Was sind eure Lieblingslieder aus DDR-Zeiten ???


Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln