Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum


RE: Ein Wahlplakat

#61 von DeutschLehrer , 06.09.2009 11:38

Dieter Hildebrandt sagte gerade, "Die Deutschen wollen die Linken nicht wählen und die Rechten dürfen sie nicht wählen". Eben im Fernsehen gesehen.

Gruß DL

DeutschLehrer  
DeutschLehrer
Beiträge: 1.386
Registriert am: 16.12.2008


RE: Ein Wahlplakat

#62 von Daneel , 07.09.2009 12:07

Unter http://www.spiegel.de/politik/deutschlan...,646745,00.html gibt es einen Kandidatencheck, bei dem ich das Gefühl habe dass das Werbung für Willi Weise ist... Jedenfalls habe ich bei dem die meisten Übereinstimmungen erzielt, aber auch kaum Wunder bei den Alternativen von CDU, Grüne und "Für Volksentscheide"

Ist Willi Weise eine neue Sekte a la Scientology?


Ich will ans Meer zurück, ein letzter Blick
Spüren, wie der Wind mir Flügel gibt
Ich will ans Meer zurück, dort wo das Glück
Mich endlich wieder in die Arme nimmt


 
Daneel
Beiträge: 1.438
Registriert am: 02.10.2007


RE: Ein Wahlplakat

#63 von Westhonecker ( gelöscht ) , 07.09.2009 12:45

Zitat von Daneel
Unter http://www.spiegel.de/politik/deutschlan...,646745,00.html gibt es einen Kandidatencheck, bei dem ich das Gefühl habe dass das Werbung für Willi Weise ist... Jedenfalls habe ich bei dem die meisten Übereinstimmungen erzielt, aber auch kaum Wunder bei den Alternativen von CDU, Grüne und "Für Volksentscheide"

Ist Willi Weise eine neue Sekte a la Scientology?



Er steht im "Verdacht"...

Habe den Test gemacht und hatte die meisten Übereinstimmungen mit der MLPD und den Linken!?
Und das als Wessi...?
Welch eine Gesinnung...


Westhonecker

RE: Ein Wahlplakat

#64 von mutterheimat , 08.09.2009 20:35

Zitat von DeutschLehrer
@mutterheimat,
Oh Gott !

Gruß DL



Ich habe es noch mal gemacht, diesen Test. Und ich komme zu fast dem gleichen Ergebnis, wie schon beim ersten Mal. Allerdings diesmal mit stärkerer Gewichtung und noch genauerem Überlegen.
FDP 69 zu 104
CDU/CSU 67 zu 104
SPD 56 zu 104
NPD 53 zu 104
DKP 51 zu 104
Grüne 49 zu 104
ÖDP 47 zu 104
Die Linke 46 zu 104
Man kann mir also nicht vorwerfen, ich wäre ein Wendehals. Mir ist also die CDU/CSU - FDP Ehe lieber, obwohl es auch dort öfters "knallt", als ein anderer Haufen.


http://www.dailymotion.com/video/x6pvd_acdcthunderstruck

 
mutterheimat
Beiträge: 2.411
Registriert am: 03.02.2008

zuletzt bearbeitet 08.09.2009 | Top

RE: Ein Wahlplakat

#65 von Minimal , 09.09.2009 09:09

Auch du scheinst den Begriff "Wendehals" falsch zu interpretieren.

[Wiki: Dabei handelte es sich beispielsweise um Kader der SED, der FDJ oder der Blockparteien, die zuvor die Politik der SED in der Öffentlichkeit vertreten hatten, mit der Wende jedoch häufig auf genau entgegengesetzte Positionen umschwenkten und dies auch dadurch dokumentierten, dass sie in die CDU, die SPD oder die FDP eintraten beziehungsweise die Politik der „gewendeten“ Blockparteien weiter vertraten. Andere Beispiele waren leitende Kader im Produktionsapparat, die Manager der nun privatisierten ehemaligen „Volkseigenen Betriebe“ und Kombinate wurden.

Bereits lange vorher wurde dieser Begriff auf alle Menschen ausgedehnt, die ihre Meinung sofort ändern, wenn es angebracht erscheint.]

Ein Linke-Wähler kann per se kein Wendehals sein. Deswegen ist es viel eher wahrscheinlich, daß DU einer bist


 
Minimal
Beiträge: 643
Registriert am: 08.05.2009

zuletzt bearbeitet 09.09.2009 | Top

RE: Ein Wahlplakat

#66 von Björn , 10.09.2009 01:14

Was zeigen uns die letzten Nachrichten wieder mal: gelogen und betrogen, geschmiert und bestochen, gefälscht und politischer Druck ausgeübt durch die Regierenden wurde und wird im Osten (bzw.DDR) genauso wie im Westen (bzw. alte BRD)!!!!!
Meistens steckt hier drüben allerdings die CDU/ CSU bzw. ihre geführten Regierungen dahinter: "unabhängige" Gutachter im Regierungs-Auftrag wurden genötigt Unterlagen zum geplanten Endlager Gorleben schön zu fälschen, Schmiergeldzahlungen im Rahmen der Treuhand-Arbeit (wie bei MINOL>ELF usw.) gab es schon genauso wie schwarze Kassen und AMIGO-Affäre, RAF-Terroristen als Geheimdienst-V-Mitarbeiter mit guter Bezahlung> jetzt steht eine unter Mordverdacht (vielleicht wurden ja sogar einige Aufträge durch den Geheimdienst hier lanciert, wer weiß)

Und mal am Rande: Asbest-verseuchte Gebäude soll es nur im Osten gegeben haben Was wird denn hier in den Alt-Bundesländern an öffentlichen Asbest-Gebäuden (Bäder, Veranstaltungshallen etc.) seit Jahren immer noch saniert oder gar abgerissen!!
Außerdem> hier in der Region wurde gerade das Grundstück eines ehemaligen Mineralölhandels zum Ausbau der Straße genommen und der dortige Asphalt sowie das Erdreich stanken so extrem zum Himmel (im wahrsten Sinne des Wortes), daß alles als Sonderabfall entsorgt werden mußte!!!
Damit sollte man die Politiker und ihre Parteien mal konfrontieren, damit sowas nicht alles versucht wird geheimzuhalten bzw. zu verschleiern!


BJ

 
Björn
Beiträge: 6.735
Registriert am: 30.09.2007

zuletzt bearbeitet 10.09.2009 | Top

RE: Ein Wahlplakat

#67 von queeny , 10.09.2009 08:52

Politik ist und war immer ein dreckiges Geschäft. Unabhängig von der Gesellschaftsform. Otto-Normalo ist hinterher immer der Gelackmeierte. Heute besonders im kapitalistischen System.

Meinetwegen können sie Wahlsendungen im Fernsehen bringen und das jeden Tag. Können Alles mit ihren Plakaten zukleben. Mich kann keiner umstimmen. Ich gehe zur Wahl, das solltest Du auch tun Deutschlehrer, und wähle was

meinen Überzeugungen entspricht.

queeny


Wenn Ihr Eure Augen nicht braucht um zu sehen, werdet Ihr Sie brauchen um zu weinen.

Jean-Paul Sartre

 
queeny
Beiträge: 3.929
Registriert am: 21.02.2008

zuletzt bearbeitet 10.09.2009 | Top

RE: Ein Wahlplakat

#68 von Westhonecker ( gelöscht ) , 10.09.2009 11:04

Zitat von queeny
Politik ist und war immer ein dreckiges Geschäft. Unabhängig von der Gesellschaftsform. Otto-Normalo ist hinterher immer der Gelackmeierte. Heute besonders im kapitalistischen System.

Meinetwegen können sie Wahlsendungen im Fernsehen bringen und das jeden Tag. Können Alles mit ihren Plakaten zukleben. Mich kann keiner umstimmen. Ich gehe zur Wahl, das solltest Du auch tun Deutschlehrer, und wähle was

meinen Überzeugungen entspricht.

queeny



Mit den Gelackmeierten hast Du "ES" genau getroffen!
Da kann man wählen was man will...

Ich kann mich noch gut an das Geheule erinnern als die GRÜNEN aufkamen. Die saßen damals in den Anfängen im Bundestag wie die letzten Penner - sorry!
Die strickten nebenher Pullover, lasen die BILD, waren entsprechend bekleidet, etc.
Aber seit sie richtig "Drin" und "Dran" sind grünt da nicht mehr viel... - wurden auch von den Diäten versaut...

Jetzt wird über die LINKE geheult...?
Auch die werden reinkommen...
Und Jahre später so sein wie alle anderen auch...

Wollen wir wetten?
In ca. 10 Jahren wird darüber kein Hahn mehr krähen!!!


Westhonecker

RE: Ein Wahlplakat

#69 von Minimal , 10.09.2009 20:31

Zitat von Björn

Und mal am Rande: Asbest-verseuchte Gebäude soll es nur im Osten gegeben haben Was wird denn hier in den Alt-Bundesländern an öffentlichen Asbest-Gebäuden (Bäder, Veranstaltungshallen etc.) seit Jahren immer noch saniert oder gar abgerissen!!
Außerdem> hier in der Region wurde gerade das Grundstück eines ehemaligen Mineralölhandels zum Ausbau der Straße genommen und der dortige Asphalt sowie das Erdreich stanken so extrem zum Himmel (im wahrsten Sinne des Wortes), daß alles als Sonderabfall entsorgt werden mußte!!!
Damit sollte man die Politiker und ihre Parteien mal konfrontieren, damit sowas nicht alles versucht wird geheimzuhalten bzw. zu verschleiern!



Sicher spielst du an auf den Abriss von "Erichs Lampenladen". Da bin ich auch der Überzeugung daß das nur deswegen durchgezogen worden ist, um ein Symbol und eine Stätte der Erinnerung an die DDR zu beseitigen. Wenn man ihn nicht geschlossen hätte, hätte er sich möglicherweise zu einer Pilger- und Gedenktstätte und damit zu einer Bedrohung entwickelt. Um alle Spuren zu tilgen, baut man flugs ein Schloss wieder auf, das keiner braucht.

Hätte ein vergleichbares Gebäude im Westen gestanden, wäre es um jeden Preis saniert worden.


 
Minimal
Beiträge: 643
Registriert am: 08.05.2009


RE: Ein Wahlplakat

#70 von Kehrwoche , 10.09.2009 20:56

Nicht rumheulen!
Mit einem Cuttermesser, Lineal und Kleber könnt ihr euch mit etwas Geschick euren Palast der Republik als Bastelpostkarte in die Vitrine stellen!

http://www.berlinstory-shop.de/product_i...lpostkarte.html


Die schönsten Träume von Freiheit werden im Kerker geträumt.
Friedrich Schiller

Kehrwoche  
Kehrwoche
Moderator
Beiträge: 3.507
Registriert am: 23.03.2008


RE: Ein Wahlplakat

#71 von Schlawine , 10.09.2009 21:38

Sicher spielst du an auf den Abriss von "Erichs Lampenladen". Da bin ich auch der Überzeugung daß das nur deswegen durchgezogen worden ist, um ein Symbol und eine Stätte der Erinnerung an die DDR zu beseitigen. Wenn man ihn nicht geschlossen hätte, hätte er sich möglicherweise zu einer Pilger- und Gedenktstätte und damit zu einer Bedrohung entwickelt. Um alle Spuren zu tilgen, baut man flugs ein Schloss wieder auf, das keiner braucht.

Hätte ein vergleichbares Gebäude im Westen gestanden, wäre es um jeden Preis saniert worden.
---------

Klar, so wird es gewesen sein. Da es dieses Gebäude aber nun nicht mehr gibt werden sie sich daran machen alle Trabbis zu verschrotten und alle Ossi-Läden zu verbieten. Damit bloß keine gefährlichen Pilger und Gedenkstätten entstehen


Schlawine
-----------------------------
Viele Menschen sind gut erzogen, um nicht mit vollem Mund zu sprechen, aber sie haben keine Bedenken, es mit leerem Kopf zu tun.
Orson Welles

 
Schlawine
Beiträge: 2.396
Registriert am: 26.03.2008


RE: Ein Wahlplakat

#72 von Björn , 10.09.2009 22:18

Mir ging es nicht um den Palast der Republik, sondern ganz allgemein! Es wurde immer öffentlich behauptet, in den Altbundesländern gebe es kaum noch Gebäude mit Asbest! Die Wahrheit sieht aber anders aus, siehe z.B. Sanierung der Sole- oder Freizeit-Bäder überall!!!


BJ

 
Björn
Beiträge: 6.735
Registriert am: 30.09.2007


RE: Ein Wahlplakat

#73 von Kehrwoche , 13.09.2009 22:16

Gerade ging ein an Höhepunkten armes TV-Duell zu Ende, in dem die Bundeskanzlerin insgesamt den souveräneren Eindruck hinterlassen hat. Ein TV-Duell zusammen mit den anderen im Bundestag vertretenden Parteien wäre interessanter gewesen.


Die schönsten Träume von Freiheit werden im Kerker geträumt.
Friedrich Schiller

Kehrwoche  
Kehrwoche
Moderator
Beiträge: 3.507
Registriert am: 23.03.2008


RE: Ein Wahlplakat

#74 von Mathias0132 , 14.09.2009 14:30

Ich weiß nicht, wie man so eine Sendung als TV-Duell bezeichnen kann. Das einzige Lebendige waren die 4 Moderatoren. Wahrscheinlich richten sich Merkel und Steinmeier schon auf die Fortsetzung der großen Koalition ein, falls es am Wahltag weder für Schwarz/Gelb noch für eine Ampel-Koalition reichen sollte. Die FDP ist so machtbesessen, dass sie auf alle Fälle auch bei einer Ampel mitmachen würde, nur um dabei zu sein. Da traue ich den Grünen noch mehr Rückgrat zu. Die würden, falls es für eine Ampel nicht reicht, keine Jamaika-Koalition (Schwarz/Gelb/Grün) machen.


Mathias0132  
Mathias0132
Neuling
Beiträge: 7
Registriert am: 25.07.2009


RE: Ein Wahlplakat

#75 von delta , 15.09.2009 18:24

Als Wessi hab ich da aber andere Erfahrungen mit der FDP gemacht.
Ich denke diese Behauptung trifft wohl eher auf die Grünen zu.

Sie haben seit Bestehen einen gewaltigen Kapitalistischen Sprung gemacht.
Viel sind in der Wirtschaft abgewandert und verkörpern dort genau das ,
was sie früher immer abgelehnt haben.

Die FDP hat nie einen hehl daraus gemacht, das sie eine Partei der Besserverdiener ist,
die grünen sind ihnen aber auf Heller und Pfennig gefolgt.

Für den Arbeiter sind sie beide Gift, auch wenn sie anderes behaupten.

delta  
delta
Beiträge: 7.616
Registriert am: 11.09.2009


   

Für alle die Medienmeldungen hinterfragen..
AGB der Banken


Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln