Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum


RE: 13. August Ein Tag der Freunde und der Trauer

#196 von altberlin ( gelöscht ) , 27.08.2011 23:09

Zum Thema Fernseher muß ich erwähnen, das ich im Jahre 1986, bei meinem Westberlin-Aufenthalt, im Karstadt-Kaufhaus am Leopoldplatz genau den gleichen Fernseher im Regal gesehen habe wie er auch in meinem Wohnzimmer stand. Und ich hatte keinen aus dem Intershop, sondern Karstadt ein DDR-Gerät aus Staßfurt, nur unter der bezeichnung "Bruns".

Ein Beitrag aus dem HiFi-Forum :
Nein. Bruns war ein Name, unter denen Ostzonen(DDR)Geräte nach den Westen exportiert wurden. Hätte da RFT draufgestanden, hätte es vielleicht keiner im Westen gekauft. Dieses Cassettendeck dürfte stark am "Grundig SCF 6000" "angelehnt" sein!

Die Zonengeräte waren teilweise sehrgut. Viele Steuergeräte/Tuner gingen aber bei UKW nur bis 100Mhz.


@ reporter, so schlecht können unsere Produkte nicht gewesen sein. Hast du zu Ostzeiten mal Versandhauskataloge von OTTO oder Quelle gesehen ? DDR pur.

Und wer hats gekauft ????

Wenn ich die Wegwerfqualität zahlreicher heutiger Produkte sehe, ist mir dickeres Blech an der Waschmaschine schnurzpiepegal.

.


altberlin
zuletzt bearbeitet 28.08.2011 09:05 | Top

RE: 13. August Ein Tag der Freunde und der Trauer

#197 von reporter , 28.08.2011 00:57

@altberlin

Bist du sicher, dass die Geräte die zu 'Bruns' kamen, gleichzeitig dem sozialistischen Abkauf für die Werktätigen zur Verfügung gestellt wurden? Gewöhnlicherweise ging so etwas nur in den Export ins 'NSW'.

Bruns hat doch auch hochpreisige Luxusgerätschaft, wie HECO Boxen verkauft.


Ansonsten, es wäre albern zu unterstellen, aus der DDR wäre nur Mist gekommen.

Ausgangspunkt war doch die Diskussion, daß die DDR zunehmend im Hochtechnologiebereich wo die Rosinen verdient wurden, nicht mehr mithalten konnten. Ging ja teilweise auch in der Bundesrepublik so, wer baut da noch Kameras, Handy's oder Filmgeräte?

Nixdorf hatte schon Probleme mit Multilayer-Technik vor 25 Jahren und Computer und PCs werden meines Wissens hier auch nicht mehr gebaut.
Kompensieren kann das Deutschland mit seinem hervorragenden Maschinenbau.


reporter  
reporter
Beiträge: 1.908
Registriert am: 20.10.2010

zuletzt bearbeitet 28.08.2011 | Top

RE: 13. August Ein Tag der Freunde und der Trauer

#198 von delta , 28.08.2011 09:49

Genau so ist es,
Ich denke das an die Textil - Indutrie ,
an die Leder -Industrie,
an die Stahl-Industrie,
an die Schiffbau-Industrie
an die Weiß und Braunwaren - Industrie
alles verschwunden bis auf einen minimalen rest.
Wir waren führend in all diesen bereichen, bis die Wirtschaft und die Politik größtenwahnsinnig wurden.
Ich kann mich noch erinnern, wo die Japaner durch die Fabrik hallen geführt wurden und sie alles ablichten taten,
was möglich war. Sie schrieben eifrig mit bei den Besichtigungen und unsere blöden Oberbosse begriffen nicht,
das Werksspionage betrieben wurde vom feinsten.
Heut zu tage läuft das noch einfacher ab, man verkauft sogenannte alte Anlagen, die dann originalgetreu in Asien
oder Osteuropa aufgebaut werden und dann als billig-produkt bei auf den Markt geschmissen wird und nebenbei wird
geforcht mit den alten Maschinen.


wer fehler findet, darf sie behalten, ich habe reichlich davon.

delta  
delta
Beiträge: 7.616
Registriert am: 11.09.2009


RE: 13. August Ein Tag der Freunde und der Trauer

#199 von Buhli , 29.08.2011 22:01

Beim "Geracord" und "Babett" war alles 1:1. Der Chef unserer Tochter hatte in seiner Kneipenküche ein Babett stehen. Hab ich sofort erkannt. Als ich es jedoch in die Hand bekam, stand BRUN drauf. Er war zufrieden mit dem Ding. Geracord fand ich mal auf einem Flohmarkt. Möglich daß es Leute gab, die, wenn RFT drauf gestanden hätte, nichts davon gekauft hätten. Die begegnen einem ja heute noch. Hab ich bei Rotkäppchen erlebt. Ein älteres schwäbisches Ehepaar gestand etwa 2009: "Wenn wir eher gewußt hätten, daß der Sekt nicht aus der DDR kommt, hätten wir ihn auch schon eher gekauft."... . Unter welchem Namen die Fernseher im Katalog gelandet sind, weiß ich jetzt nicht. Nur wurden die ohne Unterscheidung der Märkte gebaut. Mit SECAM und PAL. Daher war ja auch Westempang in Farbe drin.


Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

Buhli  
Buhli
Beiträge: 7.558
Registriert am: 09.10.2006

zuletzt bearbeitet 29.08.2011 | Top

RE: 13. August Ein Tag der Freunde und der Trauer

#200 von altberlin ( gelöscht ) , 30.08.2011 18:10

Zitat von reporter


Bist du sicher, dass die Geräte die zu 'Bruns' kamen, gleichzeitig dem sozialistischen Abkauf für die Werktätigen zur Verfügung gestellt wurden? Gewöhnlicherweise ging so etwas nur in den Export ins 'NSW'.

Bruns hat doch auch hochpreisige Luxusgerätschaft, wie HECO Boxen verkauft.




Es waren zu 100 % identische Geräte, bis auf die Gehäusefarbe. In Osten waren sie modisch silber, im Westen in diesem eigenartigen Braunton der 80-er Jahre.
HECO versuchte nach der Wende einen Neustart in Gusow bei Seelow, wir haben die Räumlichkeiten noch malermäßig instand gesetzt. Wenn ich nicht irre, war der Erfolg nicht von Dauer.

.

altberlin

   

UNGESCHMINKT
Ungewöhnliche Stasi Beichte: Wir haben großen Mist gebaut


Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln