Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum


EU weites Glühlampenverbot ab 2009

#1 von svema , 27.08.2009 12:46

Ab 2009 soll es ein schrittweises Verbot für Glühlampen geben, doch nun wurde bekannt wie gesund und Umweltschädlich Energiesparlampen sind. Hier mal 2 Links dazu:

http://www.br-online.de/das-erste/report...23115272639.xml

http://www.lichtbiologie.de/page5/page16/page16.html

Nun würde ich gerne eure Meinung dazu hören, gibt es unter euch zB: Elektriker oder Physiker die um die Schädlichkeit der Energiesparlampen wissen oder glaubt ihr das das nur eine Kampagne der Energiekonzerne ist damit der Stromverbrauch nicht abnimmt?


WIR DIE UNWILLIGEN,
GEFÜHRT DURCH UNWISSENDE,
MACHEN DAS UNMÖGLICHE,
FÜR DIE UNDANKBAREN

 
svema
Beiträge: 513
Registriert am: 29.12.2007


RE: EU weites Glühlampenverbot ab 2009

#2 von DeutschLehrer , 27.08.2009 14:00

Ich selbst habe seit Jahren keine Glühlampe mehr im Haushalt und sehe das Problem der biologischen Wirkungen ähnlich wie die "schädlichen Wirkungen" der Handys. Die Masse der Menschen scheint es offensichtlich gut zu vertragen. Wahrscheinlich ist es schädlicher für mich, dass ich rauche.

Gruß DL

DeutschLehrer  
DeutschLehrer
Beiträge: 1.386
Registriert am: 16.12.2008


RE: EU weites Glühlampenverbot ab 2009

#3 von Minimal , 27.08.2009 14:29

Ich persönlich fühle mich bevormundet. Nie im Leben würde ich freiwillig auf überteuerte Lampen mit hässlichem Licht umsteigen, wenn es die normalen Glühlampen weiterhin gäbe. Mir ist eine Birne mit Leuchtfaden 1000x lieber, als diese kalten Mini-Leuchtstoffrühren, die versuchen, ein warmes Licht vorzugaukeln. Zudem: womit soll man Flur oder Kühlschrank beleuchten? Engeriesparlampen versagen doch gerade in Umgebungen mit kurzen Schaltzyklen.


 
Minimal
Beiträge: 643
Registriert am: 08.05.2009

zuletzt bearbeitet 27.08.2009 | Top

RE: EU weites Glühlampenverbot ab 2009

#4 von DeutschLehrer , 27.08.2009 14:48

Meine Sparlampe im Flur hat schon fünf Jahre ohne Probleme durchgehalten. Und ansonsten bieten sich ja LED an.

Gruß DL

DeutschLehrer  
DeutschLehrer
Beiträge: 1.386
Registriert am: 16.12.2008


RE: EU weites Glühlampenverbot ab 2009

#5 von Daniel-Langi , 27.08.2009 17:49

Die LED´s sind noch im gegensatz von den anderen immernoch dunkel. Wenn man da hineinschaut blenden sie , aber leuchten noch nicht so alles aus !

Haben in der Firma ein Testobjekt von einer Leuchtstoffröhre in LED- Form.
Sieht aus wie ne normale Leuchtstoffröhre a 58 W , sind aber 82 LED´s drinne.
Kostet auch gleich mal 60 Euro das Stück Bringen aber nicht mal halb soviel Lichtleistung ( LUX ) wie ne normale


" Wenn dir das Leben eine Zitrone gibt, frag nach Salz & Tequila ;-)

 
Daniel-Langi
Beiträge: 299
Registriert am: 12.03.2008


RE: EU weites Glühlampenverbot ab 2009

#6 von Björn , 27.08.2009 18:41

Ich habe in meiner Stehlampe schon lange eine LED-Leselampe mit drin und finde sie besser als den alten E14-Glühlampen-Reflektor! Sie braucht zwar knapp 1 Minute bis zur vollen Helligkeit, ist auf Dauer aber angenehmer im Licht. Normale Glühlampen habe ich schon Jahrelang nicht mehr, selbst in der Küche sind Philips-Spar-Reflektoren drin (Stückpreis 6 Euro). Da diese nebenbei auch etliche Male länger halten, rechnet sich das doch!!!


BJ

 
Björn
Beiträge: 6.721
Registriert am: 30.09.2007


RE: EU weites Glühlampenverbot ab 2009

#7 von joesachse , 27.08.2009 19:59

Obwohl ich selten mit den Meinungen der Wissenschaftler vom PIK übereinstimme, muss ich diesmal Professor Edenhofer zumindest zum ersten Teil seiner Aussage zustimmen:
"Das Verbot der Glühbirne ist blinder Aktionismus und zeugt von einer Regulierungswut, die der Klimapolitik kaum hilft."
Diese Regulierungswut und die dahinterstehende politische Denmagogie der Ökologisten erinnert mich immer stärker an die Zustände in der DDR: Die politischen Argumente sind andere, aber die Methoden der psychologischen Beeinflussung der Massen sind die selben.
Wie sonst ist es zu erklären, dass Leute, die nur Bio-Obst kaufen und auch das noch dreimal waschen, sich freiwillig Leuchtmittel in die Wohnung hängen, die hochgiftiges Quecksilber enthalten und bei unabsichtlicher Zerstörung dieses auch freigeben. (Zugegebenermaßen passiert das nicht so oft) und für dieses Zeugs aus psychologischen Gründen auch noch mehr zahlen. Ich habe aber nichts dagegen, dass die Leute dies tun, wenn sie es wollen, ich habe aber etwas dagegen, dass die Leute dies tun müssen.
Die Wissenschafttler streiten noch (was ich für sehr positiv halte), aber die Politik mischt sich massiv in diesen Streit ein (wie in der DDR).

Gruß
JoeSachse


Das Leben ist viel zu kurz, um schlechten Wein zu trinken. (Goethe)

 
joesachse
Admin
Beiträge: 5.597
Registriert am: 16.07.2006


RE: EU weites Glühlampenverbot ab 2009

#8 von Weilheimer , 27.08.2009 20:06

Ich verstehe diesen Sturm im Wasserglas über die Energiesparlampe nicht . Leuchtstofflampen sind doch keine neue Erfindung. Diese Technik gab es schon zu DDR Zeiten in Schulen, Betrieben und auch privaten Haushalten. Nur damals waren diese "Teile" hässlich und sahen wenig wohnlich aus. Quecksilber war auch schon vor gefühlten 50 Jahren drin.
Die Elektronik hat dafür gesorgt, das man diese oft brummenden Vorschaltgeräte ersetzen konnte. Auch dieser bläulich "blitzende" Starter ist heute eine Elektronikkomponente. Der größte Fortschritt ist die Miniaturisierung dieser Leuchtstofflampen, so kann man diese heute in normale Leuchten rein schrauben, ohne das sie die Optik der Leuchte negativ verändern. Diese sogenannte Energiesparlampe ist rein technisch Leuchtstofflampe, wird ja eigentlich auch als Kompakt-Leuchtstofflampe bezeichnet. Bei den galoppierenden Preisen für Strom sind diese Leuchtstofflampe doch eine prima Erfindung für den Geldbeutel. Diese Energiesparlampen kann man, wenn sie defekt sind, fach- und umweltgerecht entsorgen. Ich sehe da keine Probleme. Ich denke eher, diese Lobbyarbeit gegen die Energiesparlampen sind der Lobbyarbeit der Energieversorger zuzurechnen. Wenn nun alle Verbraucher umrüsten müssen, wird weniger Strom verkauft. Die Kraftwerkskapazitäten sind aber da und müssen ausgelastet werden.
Mittlerweile gibt es Energiesparlampen für alle Einsatzbereiche, schaltfest für Hausflure, dimmbar für Wohnräume und die meisten (Marken-)Energiesparlampen haben eine integrierte Vorwärmung damit sie nach Einschalten sofort hell sind. Es gibt also keinen Grund die 100 Jahre alte Glühlampe über Bord zu werfen.



In Our Darkest Hour. In My Deepest Despair. Will You Still Care? Will You Be There? In My Trials And My Tripulations. Through Our Doubts And Frustrations. In My Violence. In My Turbulence. Through My Fear And My Confessions. In My Anguish And My Pain.Through My Joy And My Sorrow.In The Promise Of Another Tomorrow. I'll Never Let You Part. For You're Always In My Heart.


 
Weilheimer
Moderator
Beiträge: 3.583
Registriert am: 23.03.2008


RE: EU weites Glühlampenverbot ab 2009

#9 von Wega , 27.08.2009 20:07

@ joesachse:

Wir sind einer Meinung!


"Die Lüge kann nie zur Wahrheit werden dadurch, dass sie an Macht gewinnt." (Rabindranath Tagore)

 
Wega
Beiträge: 1.024
Registriert am: 29.08.2008


RE: EU weites Glühlampenverbot ab 2009

#10 von joesachse , 27.08.2009 20:47

Zitat von Weilheimer
... Bei den galoppierenden Preisen für Strom sind diese Leuchtstofflampe doch eine prima Erfindung für den Geldbeutel. Diese Energiesparlampen kann man, wenn sie defekt sind, fach- und umweltgerecht entsorgen. Ich sehe da keine Probleme. Ich denke eher, diese Lobbyarbeit gegen die Energiesparlampen sind der Lobbyarbeit der Energieversorger zuzurechnen. Wenn nun alle Verbraucher umrüsten müssen, wird weniger Strom verkauft. Die Kraftwerkskapazitäten sind aber da und müssen ausgelastet werden.

Und die Hesteller der Lampen, die an Glühlampen nur noch wenige Cent verdienen, verdienen an den Energiesparlampen dank der Vorschriften und der durch die Politik erzeugten Nachfrage wieder ordentlich.

Zitat von Weilheimer
... Mittlerweile gibt es Energiesparlampen für alle Einsatzbereiche, schaltfest für Hausflure, dimmbar für Wohnräume und die meisten (Marken-)Energiesparlampen haben eine integrierte Vorwärmung damit sie nach Einschalten sofort hell sind. Es gibt also keinen Grund die 100 Jahre alte Glühlampe über Bord zu werfen.

Zum letzten Satz stimme ich Dir vollkommen zu

Gruß
JoeSachse


Das Leben ist viel zu kurz, um schlechten Wein zu trinken. (Goethe)

 
joesachse
Admin
Beiträge: 5.597
Registriert am: 16.07.2006


RE: EU weites Glühlampenverbot ab 2009

#11 von Björn , 28.08.2009 06:31

Das wichtigste sehe ich darin, daß die Energiesparlampen nur 20% des Stroms benötigen!!! Das sollte mal jeder für seinen Haushalt durchrechnen!


BJ

 
Björn
Beiträge: 6.721
Registriert am: 30.09.2007


RE: EU weites Glühlampenverbot ab 2009

#12 von Kehrwoche , 28.08.2009 06:39

Einfache Frage: Wenn Energiesparlampen soviel besser sind, warum müssen dann Glühlampen verboten werden?


Die schönsten Träume von Freiheit werden im Kerker geträumt.
Friedrich Schiller

Kehrwoche  
Kehrwoche
Moderator
Beiträge: 3.507
Registriert am: 23.03.2008


RE: EU weites Glühlampenverbot ab 2009

#13 von DeutschLehrer , 28.08.2009 07:49

Das ist der "Aktionismus" der Politik. Für Leute wie mich, mit Vollausstattung von Energiesparlampen im Haushalt, war es unnötig.

Gruß DL

DeutschLehrer  
DeutschLehrer
Beiträge: 1.386
Registriert am: 16.12.2008


RE: EU weites Glühlampenverbot ab 2009

#14 von Pamina , 28.08.2009 13:10

@josachse volle Zustimmung und Kehrwoches Frage ist für mich gleich noch interessanter, denn das frage ich mich ganz intensiv.

Außerdem bin ich langsam aus dem Alter raus, wo mir jede Entscheidung abgenommen wird, manches traue ich mir selbst zu, zu entscheiden. Sollte es zu teuer oder zu falsch sein, dann ist es eben mein Fehler und den Pfennigfuchsern gönne ich ja ihre Euros.


Pamina  
Pamina
Beiträge: 4.042
Registriert am: 21.09.2008

zuletzt bearbeitet 28.08.2009 | Top

RE: EU weites Glühlampenverbot ab 2009

#15 von Weilheimer , 28.08.2009 13:59

Ich habe in allen meinen Leuchten mittlerweile Energiesparlampen. Es ist schon richtig, dazu braucht man kein Verbot, um sich Energiesparlampen anzuschaffen. Die Energieabrechnung am Ende des Monats und die Jahresabschlussrechnung sind Anreiz genug.
Übrigens die Glühlampe ist schon 160 Jahre alt, das erste Patent stammt von 1841.
Was den Verdienst der Hersteller am Produkt Kompaktleuchtstofflampe angeht, soll es mir Recht sein und ein Vermögen kosten die Energiesparlampen nun auch nicht. Ich habe was davon, ich habe weniger Energiekosten bei gleicher Lichtausbeute.
Ein Doppelpack bei IKEA kann man für 7,99 Euro kaufen und eine Philips Lampe mit 8 Jahren Garantie kostet bei Hornbach 6 Euro.
In einer Leuchte über dem Esstisch hatte ich eine 20W Osram Globelampe diese hat in diesem Jahr nach 10! Jahren Nutzungsdauer ihren Dienst quittiert. In dieser langen Zeit hat diese Lampe einiges an elektrischer Energie eingespart.



In Our Darkest Hour. In My Deepest Despair. Will You Still Care? Will You Be There? In My Trials And My Tripulations. Through Our Doubts And Frustrations. In My Violence. In My Turbulence. Through My Fear And My Confessions. In My Anguish And My Pain.Through My Joy And My Sorrow.In The Promise Of Another Tomorrow. I'll Never Let You Part. For You're Always In My Heart.


 
Weilheimer
Moderator
Beiträge: 3.583
Registriert am: 23.03.2008


   

Guten Appetit
Streiks


Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln