Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum


Handgranatenweitwurf

#1 von Weilheimer , 05.10.2009 19:25

Am Wochenende lief eine Sendung mit Günther Jauch, wo prominente "Westdeutsche" Fragen aus der DDR beantworten durften und prominente "Ostdeutsche" über die BRD befragt wurden. Ein Kollege (West) von mir war regelrecht richtig ernsthaft erschüttert, das wir in der DDR Schule im vormilitärischen Unterricht Übungshandgranaten geworfen haben. Das war eine Frage die Günther Jauch gestellt hatte. Ich habe mich selbst dabei ertappt, das es für mich selbstverständlich war und ich nie einen Gedanken dran verschwendet habe und ich dieses Tun nie hinterfragt habe.
Aus heutiger Sicht hätte ich was dagegen, wenn mein Sohn Imitationshandgranaten wirft. Wer sich noch dran erinnern kann, es gab ja nicht nur diese Übungshandgranaten in der vormilitärischen Ausbildung sondern wir haben im normale Schulsport diese Panzerhandgranatenimitate geworfen, was sogar benotet wurde. Aus heutiger Sicht, krank und verrückt.



 
Weilheimer
Moderator
Beiträge: 3.583
Registriert am: 23.03.2008


RE: Handgranatenweitwurf

#2 von Minimal , 05.10.2009 19:56

Wieso? Eine wehrhafte Gesellschaft kann doch den Nachwuchs trainieren. Speerwurf, Fechten und andere Sportarten haben sich doch auch gehalten. Sowas wird seit tausenden von Jahren sportlich gesehen. "Krank" finde ich daran nichts. Armeen sind ein notwendiges übel, zur Zeit des kalten Krieges natürlich weit mehr als heute. Und wir mussten damals ja nicht "Peng! Vier faschistische Bundeswehrsoldaten erledigt!" rufen...


 
Minimal
Beiträge: 643
Registriert am: 08.05.2009

zuletzt bearbeitet 05.10.2009 | Top

RE: Handgranatenweitwurf

#3 von DeutschLehrer , 05.10.2009 19:57

Gegenüber diesem Atrappenweitwurf finde ich aber jeden Sportschützenverein heutzutage wesentlich kranker und verrückter. Viele Sportgeräte sind aus Kriegswaffen entstanden, Speerwurf, Bogenschießen, aber keine so real gefährlich wie die Sportschützen !

Gruß DL


DeutschLehrer  
DeutschLehrer
Beiträge: 1.386
Registriert am: 16.12.2008

zuletzt bearbeitet 05.10.2009 | Top

RE: Handgranatenweitwurf

#4 von Weilheimer , 05.10.2009 20:06

Minimal, so gehen eben die Meinungen auseinander. Ich finde es heute seltsam. Das Hitlerregime, mit der man in der DDR nichts am Hut haben wollte, hat die vormilitärische Ausbildung nicht anders gemacht.


 
Weilheimer
Moderator
Beiträge: 3.583
Registriert am: 23.03.2008

zuletzt bearbeitet 05.10.2009 | Top

RE: Handgranatenweitwurf

#5 von Wega , 05.10.2009 20:24

Zitat von Weilheimer
Minimal, so gehen eben die Meinungen auseinander. Ich finde es heute seltsam. Das Hitlerregime, mit der man in der DDR nichts am Hut haben wollte, hat die vormilitärische Ausbildung nicht anders gemacht.



Kennste das Gesetz der " Negation der Negation"?


"Die Lüge kann nie zur Wahrheit werden dadurch, dass sie an Macht gewinnt." (Rabindranath Tagore)

Zeitgeschichte sollte man nur mit dem Bleistift schreiben... (Golda Meir, 1898-1978)

 
Wega
Beiträge: 1.038
Registriert am: 29.08.2008


RE: Handgranatenweitwurf

#6 von Weilheimer , 05.10.2009 20:38

Zitat von Wega
Kennste das Gesetz der " Negation der Negation"?



Ja kenn ich, aber was willst du mit diesem Hinweis sagen?



 
Weilheimer
Moderator
Beiträge: 3.583
Registriert am: 23.03.2008


RE: Handgranatenweitwurf

#7 von Wega , 05.10.2009 20:44

Zitat von Weilheimer

Zitat von Wega
Kennste das Gesetz der " Negation der Negation"?



Ja kenn ich, aber was willst du mit diesem Hinweis sagen?




Man hat in der DDR auch Dinge aus dem 3.Reich, die man für gut und Richtig empfand, übernommen. Mehr wollte ich damit nicht zum Ausdruck bringen.


"Die Lüge kann nie zur Wahrheit werden dadurch, dass sie an Macht gewinnt." (Rabindranath Tagore)

Zeitgeschichte sollte man nur mit dem Bleistift schreiben... (Golda Meir, 1898-1978)

 
Wega
Beiträge: 1.038
Registriert am: 29.08.2008


RE: Handgranatenweitwurf

#8 von Kehrwoche , 05.10.2009 20:46

Ob Handgranatenweitwurf in der Schule, militärischer Drill bei der GST-Ausbildung und den Kampfgruppen, die Unterdrückung der DDR Friedensbewegung bis hin zum Schießbefehl und den Selbstschußanlagen an der innerdeutschen Grenze - Alles Zeugnisse einer Entmündigungsstrategie, angefangen schon im Kindesalter.
Aus heutiger Sicht widerlich und krank.


Die schönsten Träume von Freiheit werden im Kerker geträumt.
Friedrich Schiller

Kehrwoche  
Kehrwoche
Moderator
Beiträge: 3.507
Registriert am: 23.03.2008


RE: Handgranatenweitwurf

#9 von Minimal , 05.10.2009 21:00

Lass mich richtigstellen: aus deiner Sicht.


 
Minimal
Beiträge: 643
Registriert am: 08.05.2009


RE: Handgranatenweitwurf

#10 von Schlawine , 05.10.2009 21:03

Aus meinerauch


Schlawine
-----------------------------
Viele Menschen sind gut erzogen, um nicht mit vollem Mund zu sprechen, aber sie haben keine Bedenken, es mit leerem Kopf zu tun.
Orson Welles

 
Schlawine
Beiträge: 2.396
Registriert am: 26.03.2008


RE: Handgranatenweitwurf

#11 von Minimal , 05.10.2009 21:16

Die NVA war eine Friedensarme. Sie ist nicht in einen einzigen Krieg gezogen.

Die Welt ist am Rande des Atomkriegs entlanggetaumelt (Kuba Krise) und wir befanden uns genau an der Demarkationslinie. Rußland war den Amerikanern nach dem Weltkrieg immer ein Dorn im Auge. Nur natürlich, daß man seine Bevölkerung drillt.

Welche Macht war denn in unzählige Konflikte rund um den Globus verwickelt? Die DDR? Die Sowjetunion? Es ist doch Augenwischerei, jahrelang über die Toten an der DDR Grenze zu lamentieren und dabei die Millionen Toten der NATO zu vergessen.


 
Minimal
Beiträge: 643
Registriert am: 08.05.2009


RE: Handgranatenweitwurf

#12 von Weilheimer , 05.10.2009 21:17

Diese "Übung" in der Schule hatte ja durchaus ihren Sinn, jeder 14-jähriges Mädchen oder jeder 14-jähriger Junge hatte die Fähigkeit (Benotung mit 3 vorausgesetzt) und die Technik "drauf" eine "echte" Handgranate so zu schleudern, ohne sich selbst zu gefährden, d.h. dieses Gerät weiter als der Splitterradius der Granate zu werfen. Eine Handgranate ist im Prinzip eine Angriffswaffe und das im Friedensstaat DDR.
Es war ja nicht nur das, ich habe bei der GST auch gelernt, wie man Panzerbrandflaschen baut, heute werden die "Molotow-Cocktail" genannt, welche man vielseitig einsetzen kann.



 
Weilheimer
Moderator
Beiträge: 3.583
Registriert am: 23.03.2008


RE: Handgranatenweitwurf

#13 von Weilheimer , 05.10.2009 21:19

Zitat von Minimal
... die Millionen Toten der NATO zu vergessen.



Wo sind die bitte alle beerdigt?



 
Weilheimer
Moderator
Beiträge: 3.583
Registriert am: 23.03.2008


RE: Handgranatenweitwurf

#14 von Minimal , 05.10.2009 21:22

Fangen wir in Vietnam an zu zählen.

Achso, falls hier jemand Afghanistan ruft: http://www.globalresearch.ca/articles/BRZ110A.html


 
Minimal
Beiträge: 643
Registriert am: 08.05.2009

zuletzt bearbeitet 05.10.2009 | Top

RE: Handgranatenweitwurf

#15 von Kehrwoche , 05.10.2009 21:30

Zitat von Minimal
...jahrelang über die Toten an der DDR Grenze zu lamentieren...


Wie viele Westdeutsche wurden eigentlich auf der anderen Seite der Grenze erschossen??


Die schönsten Träume von Freiheit werden im Kerker geträumt.
Friedrich Schiller

Kehrwoche  
Kehrwoche
Moderator
Beiträge: 3.507
Registriert am: 23.03.2008


   

DDR-Levis
wechselkurs 1:12


Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln