Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum


RE: GEZ

#16 von lomy , 02.02.2010 21:05

Kommt mir irgendwie bekannt vor.
Mich haben die seit meinem 16. Lebensjahr auf dem Kicker.
Jedesmal, wenn ich 'ne neue Anschrift hatte, waren die schon da..., aber Bernd, nie.
Na gut als wir zusammengezogen sind, habe ich mich dann angemeldet und damit war Ruhe.
Nur einmal standne sie vor der Türe und wollten zu meinen, damals, noch Freund/Lebensgefährte und versuchen zumindest das Autoradio abzuzocken, da der Herr das mit der Lebensgemeinschaft verstanden hatte. Nur da hatte der gute Mann auch Pech, da wir cleverer weise das Auto auf mich zugelassne hatten , da wir damit gerechnet haben, dass da sonst was kommen könnte.
Der war vielleicht bediehnt, nix zu hohlen und auch keine Nachzahlungen für alte Autos, da ich ihm erklärte er hätte noch kein eigenes gehabt und er das gelaubt hat, warum auch immer


Gruß Romy
__________
...es könnte alles so einfach sein...
...wieso wieso bin immer ich der Idiot?...(beides Fanta 4)

"Wo kommen all die Zweifel her
Die uns ins Herz geschlichen sind
Und uns in letzter Zeit so in Frage stellen
Sollen wir fliehen oder kämpfen
Geht es dir da so wie mir
Das man manchmal einfach nicht mehr weiß wofür..."

Toten Hosen - Ertrinken

lomy  
lomy
Beiträge: 284
Registriert am: 05.09.2007


RE: GEZ

#17 von michaka13 , 13.06.2010 08:08

Ab 2013 soll die GEZ in eine Haushaltsabgabe umgewandelt werden. so ist jedenfalls die Planung.

http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaf...,699678,00.html

Jeder Haushalt muß dann die gleiche Summe zahlen, unabhängig ob er Empfangsgeräte besitzt oder nicht. Im Prinzip ist das ja dann eine nationale Fernsehsteuer. Das jetzige System find ich recht bescheiden. Vom neuen, geplanten, weiß ich nicht so recht was ich halten soll. Für mich persönlich ändert sich ja erst mal nix. Es sei denn die Gebühr wird erhöht. Ich kenne eine Handvoll Leute, die definitiv keinen Fernseher besitzen. Die müßten dann ebenfalls die volle Gebühr zahlen. Sie zahlen also für eine Leistung die sie gar nicht nutzen können. Völlig unsinnig! Dann könnte man auch gleich eine KfZ-Steuer pro Haushalt einführen. Unabhängig davon ob jemand ein Fahrzeug besitzt oder nicht. Spart jede Menge Verwaltungskosten, der Großteil der Haushalte hat ein Fahrzeug, also dürfen eben alle zahlen.

Wie findet ihr die neuen Pläne zur GEZ?


Gruß, micha

michaka13  
michaka13
Moderator
Beiträge: 3.932
Registriert am: 08.08.2009


RE: GEZ

#18 von delta , 13.06.2010 10:48

In Prinzip wäre das richtig, das alle zahlen.
Aber eben nur im Prinzip und eben darum geht
es nicht. Man will gleich meherer fliegen mit
einer klappe schlagen.
Zum beispiel:
ein garantierte Einnahmequelle,

eine zementierte Einrichtung befestigen für
alle ewigkeit um Abgehalferte Poltiker ein zuhause
nach der Politik zu schaffen.
Und eine sich weiter steigende geldbeschaffungsquelle
zu sichern.
Es gibt nur eine möglichkeit, das System zerschlagen und das
mit aller konzequenz. Es kann nicht sein, das wir
für abgehalferte Größen hier ein Zuckerbunker schaffen.


delta  
delta
Beiträge: 7.616
Registriert am: 11.09.2009


RE: GEZ

#19 von michaka13 , 13.06.2010 10:58

Zitat
In Prinzip wäre das richtig, das alle zahlen

Ich möchte diesen Satz ergänzen.

In Prinzip wäre das richtig, das alle zahlen, die die Programme der Öffentlich Rechtlichen nutzen.

Denn eigentlich ist es doch völlig blödsinnig für etwas zu zahlen, was man nicht bestellt hat, was man nicht nutzt, was man nicht will und und und.

Gruß,micha

michaka13  
michaka13
Moderator
Beiträge: 3.932
Registriert am: 08.08.2009


RE: GEZ

#20 von Schlawine , 13.06.2010 10:59

Ich weiß auch noch nicht so richtig ob ich das gut oder schlecht finden soll. Das jetzige System finde ich jedenfalls ganz große undurchdachte Sch........

@delta, deinen Ausführungen kann ich leider trotzdem mal wieder nicht folgen. Was haben "abgehalfterte Politiker" mit der Gebührenänderung zu tun ? Meinst du die gehen alle als Gebühreneintreiber zur GEZ ?


Schlawine
--------------------------

"Es ist eine andere Welt, in der man zwischen »Freiheit« und »Freizeit« nicht unterscheiden kann, »Gesellschaft« sagt und »Zielgruppe« meint, von einem »Konzept« spricht und nicht einmal eine »Idee« besitzt, von einer »Idee« spricht und nicht einmal einen Einfall hat."
Roger Willemsen

 
Schlawine
Beiträge: 2.396
Registriert am: 26.03.2008

zuletzt bearbeitet 13.06.2010 | Top

RE: GEZ

#21 von michaka13 , 13.06.2010 11:05

Zitat
Ich weiß auch noch nicht so richtig ob ich das gut oder schlecht finden soll. Das jetzige System finde ich jedenfalls ganz große undurchdachte Sch........


So drastisch wollt ichs nicht ausdrücken, aber Du hast absolut recht!

Gruß,micha

michaka13  
michaka13
Moderator
Beiträge: 3.932
Registriert am: 08.08.2009


RE: GEZ

#22 von delta , 13.06.2010 14:35

Zitat von Schlawine
Ich weiß auch noch nicht so richtig ob ich das gut oder schlecht finden soll. Das jetzige System finde ich jedenfalls ganz große undurchdachte Sch........

@delta, deinen Ausführungen kann ich leider trotzdem mal wieder nicht folgen. Was haben "abgehalfterte Politiker" mit der Gebührenänderung zu tun ? Meinst du die gehen alle als Gebühreneintreiber zur GEZ ?




Schlawine
schau doch mal, wer dort in den Vorständen und Gremium sitzt und wer was zu sagen hat, vielleicht
hilft dir das denn weiter. Vielleicht erschlisst Dir dann wer was in Zukunft eintreibt.


delta  
delta
Beiträge: 7.616
Registriert am: 11.09.2009


RE: GEZ

#23 von Schlawine , 13.06.2010 16:16

Vielleicht bin ich ja mit dem Klammerbeutel gepudert aber ich verstehe immer noch nur Bahnhof

Versteht es irgendein anderer und kann es mir vielleicht in einfachen Worten erklären ?


Schlawine
--------------------------

"Es ist eine andere Welt, in der man zwischen »Freiheit« und »Freizeit« nicht unterscheiden kann, »Gesellschaft« sagt und »Zielgruppe« meint, von einem »Konzept« spricht und nicht einmal eine »Idee« besitzt, von einer »Idee« spricht und nicht einmal einen Einfall hat."
Roger Willemsen

 
Schlawine
Beiträge: 2.396
Registriert am: 26.03.2008


RE: GEZ

#24 von kalteschnauze , 13.06.2010 16:28

müssen blinde dann auch den vollen satz gez zahlen als "haushaltsabgabe, wenn du allein lebst... frechheit. sollen das ganze doch so machen, wie in spanischen hotels, du kriegst einen sg. "bezahlfernseher", willst du öffentlich rechtliche programme schauen, schmeisst du geld in ne zahlbox die an den fernseher angeschlossen ist, schaust du privat tv zahlst du nix. währe ehrlich und fair, fernsehen je nach verbrauch ... am monatsende kommt der gez mann und leert die box und kassiert das geld dann.... dann hätten die typen ne neue aufgabe.
fand ich damals lustig, wenn du im urlaub mal nen film schauen wolltest und dan sassen wir mit kleingeld vorm tv und wenn du vergessen hast zu bezahlen ,ging der fernseher gnadenlos aus.

kalteschnauze  
kalteschnauze
Beiträge: 688
Registriert am: 14.02.2008


RE: GEZ

#25 von DeutschLehrer , 13.06.2010 16:38

Der GEZ-Verwaltungsrat:

Hans W. Färber, Verwaltungsdirektor WDR, Vorsitzender (seit 23. Januar 2008, Mitglied des Verwaltungsrats seit 1. Januar 2008)
Viktor von Oertzen, Verwaltungsdirektor SWR, Stellvertretender Vorsitzender
Hans Joachim Suchan, Verwaltungsdirektor ZDF, Stellvertretender Vorsitzender
Jürgen Betz, Justiziar HR (seit 1. Januar 2008)
Petra Birkenbeil, Hauptabteilungsleiterin Finanzen ZDF
Hagen Brandstäter, Verwaltungsdirektor RBB
Karin Brieden, Verwaltungs- und Betriebsdirektorin DRadio
Prof. Dr. Carl-Eugen Eberle, Justiziar ZDF
Dr. Albrecht Frenzel, Verwaltungsdirektor NDR
Dr. Norbert Holzer, Verwaltungs- und Betriebsdirektor SR
Gerhard Schneider, Leiter der Betriebsdirektion und Stellvertreter des Betriebsdirektors RB (bis 30. September 2008)
Jan Schrader, Leiter Finanzen/Allgemeine Verwaltung RB (seit 1. Oktober 2008)
Holger Tanhäuser, Verwaltungsdirektor MDR
Lorenz Zehetbauer, Verwaltungsdirektor BR

Gruß DL


Das Leben ist ein Jammertal, aber Jeder muss da durch.

DeutschLehrer  
DeutschLehrer
Beiträge: 1.386
Registriert am: 16.12.2008


RE: GEZ

#26 von michaka13 , 13.06.2010 16:43

Zitat
müssen blinde dann auch den vollen satz gez zahlen

Nööö, die zahlen dann nur den ermäßigten Satz, da sie ja nicht fernsehen sondern nur fernhören können.
Entschuldigung, wollt keine Witze auf Kosten Behinderter machen, aber bei der Kurzsichtigkeit der GEZ würde mich eine solche oder so eine ähnliche Regelung überhaupt nicht wundern.

@kalteschnauze, es gibt heut sicher "modernere" Wege der Bezahlung. Aber im Prinzip hast Du recht.Man könnte die öffentlich Rechtlichen verschlüsseln, wer das Programm gern sehen möchte, bezahlt eben dafür. Wie bei sky oder anderen Bezahlsendern.

@DL, du hast den Fachbeirat vergessen

Der Fachbeirat:

Vorsitzender:
Dr. Albrecht Frenzel, Verwaltungsdirektor (NDR)

Gruß, micha

Mitglieder:
Prof. Dr. Thomas Becker, Leiter IT-Strategie (ZDF)
Michael Gessat, Abteilungsleiter Rundfunkgebühren (NDR)
Prof. Dr. Armin Herb, Rundfunkbeauftragter für Datenschutz (SWR)
Rainer Kampmann, Hauptabteilungsleiter Finanzen (WDR)
Dr. Thomas Schmieden, Hauptabteilungsleiter IKS (SWR)

Dazu als Fachberater:

* für Haushalts- und Finanzfragen:
Thomas Bücker, Abteilungsleiter Haushalt (ZDF)
Jürgen Weber, Abteilungsleiter Zentrales Controlling (HR)
* für das Cash-Marketing:
Sabine Ramseger-Kurz, Hauptabteilung Kommunikation (ZDF)
Dietmar Pretzsch, Abteilung Marketing (DFS)


michaka13  
michaka13
Moderator
Beiträge: 3.932
Registriert am: 08.08.2009

zuletzt bearbeitet 13.06.2010 | Top

RE: GEZ

#27 von Schlawine , 13.06.2010 16:59

Ja danke DL und micha aber jetzt verstehe ich trotzdem nicht wie delta auf abgehalfterte Politiker kommt.
Ich habe auch gegoogelt und es sind fast alles Juristen oder Leute aus der Wirtschaft die nach ihren Studien beim Rundfunk gelandet sind.
Wer von denen sind denn nun die Politiker die in Zukunft (abgehalftert) von den neuen GEZ Gebühren profitieren werden?


Schlawine
--------------------------

"Es ist eine andere Welt, in der man zwischen »Freiheit« und »Freizeit« nicht unterscheiden kann, »Gesellschaft« sagt und »Zielgruppe« meint, von einem »Konzept« spricht und nicht einmal eine »Idee« besitzt, von einer »Idee« spricht und nicht einmal einen Einfall hat."
Roger Willemsen

 
Schlawine
Beiträge: 2.396
Registriert am: 26.03.2008


RE: GEZ

#28 von DeutschLehrer , 13.06.2010 18:18

Zitat
@DL, du hast den Fachbeirat vergessen

Ganz bewusst, wie der Name schon sagt, sollten dort eher Fachleute als Politiker sitzen.

Gruß DL


Das Leben ist ein Jammertal, aber Jeder muss da durch.

DeutschLehrer  
DeutschLehrer
Beiträge: 1.386
Registriert am: 16.12.2008


RE: GEZ

#29 von joesachse , 13.06.2010 18:59

@Schlawine:Ich habe es schon aufgegeben, solche Aussagen verstehen zu wollen.
Zurück zum Thema: Das, was jetzt kommen soll, ist quasi eine Steuer, die öffentlich-rechtliche Medien finanziert und damit einen von Wirtschaft und Politik relativ unabhängigen Rundfunk sicherstellt. Ich schreibe bewusst relativ unabhängig und bin mit der Problematik dabei durchaus bewusst. Mit der Vereinfachung wird die GEZ als Einzugsbehörde überflüssig, für die Erhebung dieser Steuern werden nicht mehr so viele Daten und nicht mehr so viele Angestellte benötigt, es kommt also mehr bei den Fernsehanstalten an. Außerdem werden die bisher durch die GEZ-Recherchen vorgenommenen Eingriffe in die Privatsphäre der Bürger überflüssig.
Ich halte das prinzipiell für eine gute Lösung, ich denke, einen Sektor der Medien, der nicht so einfach käuflich ist, ist wichtig. Noch haben diese Medien einen hohen Anteil an der Bereitstellung von Informationen und am kritischen Umgang mit Politik und Wirtschaft, ich möchte, dass dies so bleibt.

Gruß
JoeSachse


Das Leben ist viel zu kurz, um schlechten Wein zu trinken. (Goethe)

 
joesachse
Admin
Beiträge: 5.999
Registriert am: 16.07.2006


RE: GEZ

#30 von Weilheimer , 13.06.2010 20:07

Zitat von Schlawine
wie delta auf abgehalfterte Politiker kommt



Einfach so, ohne genaue Sachkenntnis irgendwas behaupten, ist ja auch mit Aufwand verbunden, sich vorher kundig zu machen.

 
Weilheimer
Moderator
Beiträge: 3.583
Registriert am: 23.03.2008


   

Continental produziert keine Reifen mehr in Deut
Arbeitsrecht


Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln