Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum


RE: Was sie in der Schule über den Osten lernen...

#46 von kalteschnauze , 08.04.2010 16:18

mal andersrum gedacht, gabs ei "uns" früher im osten nur superenagierte lehrer und schüler, die immer lernen wollten, bzw. super enagierte eltern, die sich jede sekunde für den schulkram interessierten. nein, war auch nicht so. wie auch, die meisten gingen vollzeit arbeiten, da blieb überhaupt keine zeit sich noch als nachhilfelehrer zu enagieren. aber solche defizite wurden von der gesellschaft abgefangen, da jeder dödel auch nach der 10ten klasse ne lehrstelle bekam und so trotzdem noch einigermassen klarkam und sein leben mit eigner hände arbeit fin. sichern konnte. und das ist heute nicht mehr so.
da ist schon imenser druck auf grundschüler, ja den sprung ans gymmi zu schaffen, damit sie es mal "weit" bringen, obwohl manchmal der intellekt hinterherhinkt und viel kohle in nachhilfestunden gesteckt werde muss - gymmi hat meiner meinung nur wer was zu suchen der locker flockig von sich aus den schulstoff packt, ohne das da noch nachhilfeinstitute mit finanziert werden müssen. was willste denn studieren, wenn du das abi gerade mal mit hängen und würgen geschafft hast
vielleicht sollte man mal die "normalen" schulabschlüsse wieder aufwerten?

kalteschnauze  
kalteschnauze
Beiträge: 688
Registriert am: 14.02.2008


RE: Was sie in der Schule über den Osten lernen...

#47 von DeutschLehrer , 08.04.2010 16:33

Statt der Trennung nach der vierten Klasse sollten alle gemeinsam bis zur achten Klasse gehen und dann nach Leistung zu ihren Abschlüssen geführt werden, wobei zehn Jahre der Normalfall sein sollten. Und wem die Schule gar nicht liegt, der kann auch nach der Achten eine (einfache) Lehre machen.

Gruß DL


Das Leben ist ein Jammertal, aber Jeder muss da durch.

DeutschLehrer  
DeutschLehrer
Beiträge: 1.386
Registriert am: 16.12.2008


RE: Was sie in der Schule über den Osten lernen...

#48 von kalteschnauze , 08.04.2010 17:52

hmmmmm bin ich nicht unbedingt deiner meinung dl - wer ein kleiner leistungsmässiger "überflieger" ist, sollte auch gefördert werden mit ner entspr. schullaufbahn und das auch zeitig, damit er sich nicht unterfordert fühlt und sein potential ausschöpfen kann und auch so, dass da auch "arme" eltern nicht den fin. bankrott mitmachen müssen, nur weil ihr kind schlau ist und studieren kann. nur dieser hype ums "ja schaffen müssen egal wie" zum gymmi macht mich wuschig, bzw. das heutzutage für normale lehrberufe nen abi vonnöten sein soll irgendwo sollte man da mal wieder von wechkommen, bzw. die die eben nicht so die theoretiker sind, sondern mehr praktiker, das solche berufslaufbahnen auch mit normal abschluss machbar sind. das etliche die eben auf der hauptschule sind, sozial nicht die entspr. kompetenzen haben, dafür sind die eltern mit zuständig und eigentlich müssten die "hartziv" kinder die besten schulleistungen haben, da ihre eltern alle zeit der welt haben sich zu kümmern

kalteschnauze  
kalteschnauze
Beiträge: 688
Registriert am: 14.02.2008


RE: Was sie in der Schule über den Osten lernen...

#49 von DeutschLehrer , 08.04.2010 18:09

Zitat
wer ein kleiner leistungsmässiger "überflieger" ist, sollte auch gefördert werden mit ner entspr. schullaufbahn und das auch zeitig, damit er sich nicht unterfordert fühlt


Genau damit verliert dieses Kind jede soziale Kompetenz. Das ist das Schlimmste, was man dem Kind antun kann.

Gruß DL


Das Leben ist ein Jammertal, aber Jeder muss da durch.

DeutschLehrer  
DeutschLehrer
Beiträge: 1.386
Registriert am: 16.12.2008


RE: Was sie in der Schule über den Osten lernen...

#50 von kalteschnauze , 08.04.2010 19:19

meinste?? also wenn du die kleinen einsteins trotzdem "geerdet" erziehst, dass sie auf dem boden der tatsachen bleiben, warum solltest du da nicht fördern. die "doofen" werden doch auch mit allen mgl. projekten, sonder förderschulen gefördert.... warum nicht die "superschlauen"? also ich kenne wen, dessen kinder gingen alle nach schulpforta bei bad kösen in die "streberschule", da macht das elternhaus nen absolut "geerdeten" und "normalen" eindruck oder lässt alle zusammen im unterricht und wer supergut ist in manchen fächern, der kriegt ne seperatförderung, quasi zusatzaufgaben damit sein grips ausgelastet wird.... bei den schlechten gibts ja auch entspr. förderstunden, dass sie den stoff packen

kalteschnauze  
kalteschnauze
Beiträge: 688
Registriert am: 14.02.2008


RE: Was sie in der Schule über den Osten lernen...

#51 von Pamina , 08.04.2010 19:25

Jetzt muß ich doch mal einhaken, es ist doch Quatsch, dass die alle gleich einen Klatsch kriegen, wenn sie frühzeitig gefördert werden, bei uns überspringen die sogar ein bis zwei Klassen, finde ich auch richtig und wenn das Elternhaus nicht so abgefahren ist, dann kann das nur der richtige Weg sein.
Ich habe eher angst, dass ich die Hochintelligenten nicht erkenne, das würde ich tragisch finden, Unterforderung finde ich ätzend.


Pamina  
Pamina
Beiträge: 4.042
Registriert am: 21.09.2008


RE: Was sie in der Schule über den Osten lernen...

#52 von DeutschLehrer , 08.04.2010 19:55

Zitat von kalteschnauze
oder lässt alle zusammen im unterricht und wer supergut ist in manchen fächern, der kriegt ne seperatförderung, quasi zusatzaufgaben damit sein grips ausgelastet wird

Natürlich gebe ich als Lehrer dem "Superguten" im laufenden Unterricht auch mal eine Extra-Aufgabe, aber die "Erdung" in der Gruppe halte ich für wichtig.

Gruß DL


Das Leben ist ein Jammertal, aber Jeder muss da durch.

DeutschLehrer  
DeutschLehrer
Beiträge: 1.386
Registriert am: 16.12.2008


RE: Was sie in der Schule über den Osten lernen...

#53 von DeutschLehrer , 08.04.2010 19:59

Zitat von Pamina
... bei uns überspringen die sogar ein bis zwei Klassen ...

Finde ich sogar besser, als die alle nach der Vierten auf getrennte Schulen zu schicken.

Gruß DL


Das Leben ist ein Jammertal, aber Jeder muss da durch.

DeutschLehrer  
DeutschLehrer
Beiträge: 1.386
Registriert am: 16.12.2008


RE: Was sie in der Schule über den Osten lernen...

#54 von Weilheimer , 08.04.2010 20:09

Unseren Pädagogen in diesem Thread kann ich nur beipflichten.

 
Weilheimer
Moderator
Beiträge: 3.583
Registriert am: 23.03.2008


RE: Was sie in der Schule über den Osten lernen...

#55 von Weilheimer , 08.04.2010 20:43

Hier kann die Forengemeinde selbst testen, was vom Wissen der 7. Klasse noch vorhanden ist.

 
Weilheimer
Moderator
Beiträge: 3.583
Registriert am: 23.03.2008


RE: Was sie in der Schule über den Osten lernen...

#56 von DeutschLehrer , 08.04.2010 21:32

Fast Alles, aber ich gebe auch regelmäßig Nachhilfe in Mathe, Physik, Chemie und Informatik.

Gruß DL


Das Leben ist ein Jammertal, aber Jeder muss da durch.

DeutschLehrer  
DeutschLehrer
Beiträge: 1.386
Registriert am: 16.12.2008


RE: Was sie in der Schule über den Osten lernen...

#57 von Schlawine , 08.04.2010 21:40

Zitat von DeutschLehrer
Fast Alles, aber ich gebe auch regelmäßig Nachhilfe in Mathe, Physik, Chemie und Informatik.
Gruß DL


----------
Bis auf den Siedepunkt vom Alkohol wusste ich alles und das auch noch als blöder Wessi der unter einem so furchtbaren Schulsystem zu leiden hatte


Schlawine
--------------------------

"Es ist eine andere Welt, in der man zwischen »Freiheit« und »Freizeit« nicht unterscheiden kann, »Gesellschaft« sagt und »Zielgruppe« meint, von einem »Konzept« spricht und nicht einmal eine »Idee« besitzt, von einer »Idee« spricht und nicht einmal einen Einfall hat."
Roger Willemsen

 
Schlawine
Beiträge: 2.396
Registriert am: 26.03.2008


RE: Was sie in der Schule über den Osten lernen...

#58 von DeutschLehrer , 08.04.2010 21:59

Wer einmal Alkohol, wie ich, selbst gebrannt hat, der weiß das.

Gruß DL


Das Leben ist ein Jammertal, aber Jeder muss da durch.

DeutschLehrer  
DeutschLehrer
Beiträge: 1.386
Registriert am: 16.12.2008


   

Mauer statt Merkel führt zum Ende der Wirtschaftskrise
Die Zeit zurückdrehen?


Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln